Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 910 Antworten
und wurde 25.520 mal aufgerufen
 Innenpolitik und Deutschland
Seiten 1 | ... 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61
joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.495

27.09.2016 19:33
#901 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Zitat von Hansrudi im Beitrag #900
Und mit dem derzeitigen Volk ist Deutschland nicht mehr zu retten , das ist die traurige Realität !


Dann heul doch

Meine persönliche Erfahrung:
Im realen Leben sind die Menschen freundlich, aufgeschlossen und zuversichtlich, ihnen geht es gut (nach eigener Aussage), die Sorgen um die Zukunft sind da, aber überschaubar.

Hier im Forum sind die Pessimisten und Jammerer auch nicht in der Überzahl, machen sich aber trotzdem überdurchschnittlich bemerkbar.
Aber sie sind nicht das Volk, sondern nur ein kleiner Teil davon.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.659

27.09.2016 19:44
#902 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Joe , vielleicht solltest du mal lernen , hinter die ewig lächelnden Gesichter zu schauen ! Vielzuoft schaut man nur in ein Fassade und dahinter sieht es ganz anders aus !
Schwächen werden hier nicht zugegeben , man ist ja kein Verlierer , Jammerer oder Schwächling !

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

27.09.2016 21:45
#903 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Besonders die Leute, die nun wirklich nix auszustehen haben, sind die größten Meckerer und Jammerköppe ... immer dieses Betroffenheitsgejammere ... überall wird eine Verbindung zu den Flüchtlingen hergestellt, was einem nicht passt ... bestes Beispiel: Kosten für Theorie -u. Praxisprüfung zur Erlangung des Führerscheins werden leicht erhöht (nach 8 Jahren !!) sofort kommen die Alukappenträger und besorgten Bürger aus ihren Löchern und vermuten dahinter, dass das wieder mit Flüchtlingen zu tun hat. Sofort kommen die Mahner und Besserwisser, die den Führerschein am liebsten kostenlos haben wollen, weil sie denken, sie hätten ein Anrecht darauf. Auto und Führerschein sind in meinen Augen immernoch Luxusgüter und nicht wie Strom, Wasser, Gas und Lebensmittel etwas, dass jedem von Haus aus zusteht. Genau so wie Haustiere ... wer sich mit Hartz4 Haustiere leisten kann, dem kann es nicht so schlecht gehen - auch Haustiere sind in meinen Augen ein Luxusgut der 1. Welt !

Hansrudi, hört endlich auf von einer Diktatur zu sprechen, wenn eine Minderheit etwas nach AfD-Manier fordert, dem die Mehrheit aber nicht zustimmt ... auch wenn ihr denkt, ihr seid die Mehrheit. Es gibt wirklich Menschen da draußen, die sind genau so überzeugt, dass eure Ansichten bullshit sind, so wie ihr davon überzeugt seid, die letzte Rettung des Abendlandes zu sein und "das Volk" repräsentiert.

P.S. Bombenanschlag in Dresden ... und scheinbar war es kein islamistischer Hintergrund ... die ganzen Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte zähl ich mal jetzt nicht mit ... selbe Geisteshaltung, wie der IS. Ich hoffe darauf, dass genau diese Gestalten ... besorgte Bürger und üüüüberhaupt nicht Rechts endlich mal als Terroristen gebrandmarkt werden !

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.659

28.09.2016 08:25
#904 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Smithie , wir leben in einer Diktatur ( des Finanz- und anderer Ämter ) !

Und wenn du schon haustiere als Luxus bezeichnest , dann bist du wirklich ein armer Wicht ! Du solltest mal ins Tierheim arbeiten gehen oder auch ärzte fragen , die Therapietier einsetzen oder auch die Besitzer von Blindenhunden .

Vielleicht solltet ihr auch mal eure kranken , geldgeilen Seelen therapieren lassen ?!

Versuch mal mal zum Mittag paar Geldscheine oder Münzen zu verspeisen ! Geld ist völlig nutzlos und überbewertet und schafft nur Zwietracht !
Und das letzte Hemd hat keine Taschen !


Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

28.09.2016 09:27
#905 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Dann sag uns doch, wie du es ohne Geld besser lösen kannst ... Kommunismus -> Diktatur ... !! Blindenhunde sind was Anderes, als irgendwelche überzüchteten Schicki-Micki Rassen, die nicht selbst laufen, sondern getragen werden. Das ist für mich Luxus und da soll sich keiner beschweren, das Geld würde nicht reichen und schon gar nicht auf Andere schimpfen. Früher schimpften die Leute auf Hartzer, heute gemeinsam mit den Hartzern auf Flüchtlinge ... und wenn die Aliens landen, dann schimpfen alle inkl. Flüchtlinge auf die Aliens oder wie ?

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

02.10.2016 18:43
#906 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Hansrudi, ich hab im Zusammenhang mit Geld mal von Opium geschrieben. Da wollte mich jemand belehren. Der Begriff ist ja auch in einem anderen Zusammenhang geboren worden. Nur lässt er sich aufs Geld bezogen, auch anwenden.
Es gab da mal eine ganz gute Fernsehdoku zum PVC Werk im Chemiedreieck. Ob Böhlen oder Wittenberg, weiss ich nicht mehr so genau. Da hat doch eine Westfirma, im Wert von 1,5 Milliarden DM eine Fabrik in die DDR gestellt, ohne das die DDR eine DM dafür hingelegt hat. Mit der Aufteilung der Produktionsmenge wurde die Rechnung beglichen. Die wurde wirklich noch vor der Wende beglichen. 80% für Bayer und 20% für den DDR Bedarf. Auch so kann man Kredite vergeben. Die Fabrik gibt es heute noch. Wer hat nun wirklich davon profitiert?
Übrigens sind die Produktivitäts- und Einkommensunterschiede von heute, mit denen von vor 1990 fast identisch. Gibt mir schon länger zu denken, weil diese Zahl schon länger als zehn Jahre bestand hat. Wer hat doch gleich das wirtschaftliche Sagen, oder besser gesagt die Macht im Osten? Ich denke mal diese Zahl wird uns noch einige Jahre erhalten bleiben. Meinst Du nicht, daß unabhängig der Zuwanderer die Besorgnis der Bürger berechtigt ist? Die gestrige "Deutschland feiert" Sendung gehörte für meine Begriffe ins erste Programm. Jeden Karnevalsumzug setzen die da hin. Als ob ich mir Mainz oder Köln reinziehen muss. Die gehören auch in die jeweils dritten Programme. Durfte etwa die Republik nicht mitfeiern? Es ging vom Thema her ja ums ganze Land. Das Programm was da auf dem Theaterplatz Lief, war klasse. Mich haben vorallem die beiden ARD und ZDF Sendungen zu diesem Anlass "Nationalfeiertag" gestört. Spenden sind bestimmt was gutes. Nur für die Sendeplazierung wäre etwas mehr Fingerspitzengefühl ganz gut gewesen. So durften nur MDR Zuschauer "Einheit" feiern feiern.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

28.08.2017 19:46
#907 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_7524785.html

Die neueste Entgleisung des senilen, alten Möchtegern-Nazis. Was interessant ist: überall, wo es um die AfD geht, bekommen AfD-freundliche/verharmlosende Kommentare bei focus.de sehr viele "likes". Sagt man etwas gegen die AfD, bekommen sehr viele Daumen runter, aber nur wenige Daumen hoch.
Ich hätte ihn gefragt, wie er es denn anstellen wolle - diese "Entsorgung" ? In der deutschen Geschichte finden sich ja eine Menge Beispiele auf welche Art das funktioniert.
Diese Partei wird leider in den Bundestag einziehen - wir werden viel zu lachen haben, wir werden uns aber Sorgen machen, was für Leute diese Partei bei solchen Äußerungen noch wählen.

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.659

29.08.2017 08:03
#908 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Wieviele Alte in Alten - und Pflegehiemen werden sich wohl entsorgt vorkommen ?? Und erst die ganzen Menschen , im berufstätigen Alter, die keine Arbeit mehr bekommen ( von deren Lohn man auch richtig lenen kann ! ) , sind die nicht auch schon von der restlichen Gesellschaft entsorgt ?

Selbst mein Firmenarzt kann mich ganz schnell , beruflich entsorgen und dann gehts im freien Fall durch alle Maschen nach ganz unten durch , nach über 35 Jahren im Schichtdienst . Wir haben nicht die Chance auf Vorrente mit 55 wie noch unsere Elterngeneration , deren Pflegeheimplätze wir heute finanzieren sollen und auch noch unsere eigenen Kinder groß bekommen und für uns selber auch vorsorgen sollen ! Wie soll das bitteschön gehen ???


Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

29.08.2017 17:40
#909 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Und was hat das bitte mit den Äußerungen eines Herrn Gauleiter ... ähh .. Gaulands zu tun ? Du kannst ja wohl kaum sein "Entsorgen" mit deinen unpassenden Vergleichen gegenüberstellen. Es geht hier um Nazimethoden.

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.659

29.08.2017 18:51
#910 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Smithie , überlege doch mal !

Was macht es denn für einen Unterscheid , wenn du heute als Mensch gegen deinen Willen , aufgrund von Vorschriften zum Schutz deiner Gesundheit , deiner beruflichen Existenz beraubt wirst und zur Armu auf Raten abgestuft wirst ? Ohne Geld kannst am gesellschaftlichen Leben auch nicht mehr teilnehmen und bist aussortiert , überflüssig , entsorgt und liegst vielleicht noch deine Kindern / Enkeln auf der Tasche !
Außerden , wer hat denn beide deutsche Staaten nach dem Kriege neu aufgebaut ??? Die alten , weichgespülten und reingewaschenen , entnazifizierten , die schon Berufsaerfahrung in Verwaltungsarbeit etc. hatten ! Da haben die alten Methoden hüben wie drüben nur neue Namen bekommen ! Dier Prizipien waren die gleich wie davor !

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

29.08.2017 21:14
#911 RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ? Zitat · antworten

Hansrudi "Wie soll das bitteschön gehen ???" das darfst Du die Leute (Leistungsträger-Eliten) fragen, die heute über das gesamtdeutsche Bildungsniveau bestimmen. Damit wird ja auch über das Einkommen derer entschieden, die für das Einkommen der "Eliten" sorgen. Was meinst Du welche Botschaft mit "Einfache Tätigkeit" gesendet wird? Egal welche Berufsbranche es betrifft.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Seiten 1 | ... 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln