Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ?

#1171 von mutterheimat , 18.03.2020 21:16

Es hat seinen Sinn, aber du hast die alte DDR Zeit vergessen, oder nie erlebt, wie ich es persönlich erlebt habe. Als und diese Herrschaften, uns Ausbildern, gezeigt haben (kennst du den Unterschied zwischen zeigen und besitzen), wie der US Dollar aussieht, und wer wir sind mit der DDR Mark. Heute zeigen uns die gleichen Herrschaften, nur die Enkelgeneration, wie ein Zahnarzt ohne Geld arbeitet. Aber da du das nicht verstehen willst, werter Andreas, ist es doch zwecklos, das zu übersetzen.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.378
Registriert am: 03.02.2008


RE: AfD- eine Alternative für Deutschland ?

#1172 von queeny , 20.03.2020 02:44

Im Moment ist die deutsche Politik im Hinterteffen, denn Corona ist der Dauerbrenner, zu recht wie ich meine. Davor war es täglich die AfD.

Ich bin nicht für die AfD aber auch nicht gegen die AfD. Stehe sozusagen wie oft zwischen den Stühlen.

Es wurde ständig über Hetze der AfD bzw. einiger ihrer führenden Köpfe berichtet. Das stimmt zwar, aber sind nicht diese ständigen Anti-AfD-Kommentare ebenso Hetze?

Ich höre und lese beide Seiten und ziehe Parallelen zum Staat DDR und den dortigen Dogmen.

Das Volk dort wurde zu Hurraschreiern erzogen, alle dachten im Sinne der SED, dies offiziell; zu Hause und im Freundesfeld sah es ganz anders aus.

Und heute? Wenn es möglich wäre, würde unsere Regierung uns das Denken verbieten. Worte ändern sich unter dem Deckmantel des angeblichen Rassismus. Ok, es gibt Rassismus, und zwar auf der ganzen Welt. Auch Schwarze sind Rassisten und nicht nur Weiße.

Ludwig Renn würde sich im Grab umdrehen, dass man sein Kinderbuch "NEGER NOBI" einfach in "Nobi" umbenannte.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.846
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 20.03.2020 | Top

   

Wie soll die Zukunft Deutschland aussehen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln