Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Zum Thema Kur

#1 von delta , 02.06.2013 10:41

Hierzu möchte ich doch noch mal Stellung nehmen.

ich gehe also davon aus, das du noch nie richtig Krank warst, sonst wüstest du wie angenehm es ist alleine ein Zimmer zu haben,
wo man sich zurückziehen kann, wenn nicht nur fremde, sondern auch noch womöglich Personen die weder einen sympathisch sind, noch
ein gepflegtes äußere haben, noch benehmen haben, noch ein halbwegs säuberliches verhalten an den Tag legen. Als gesunder Mensch
sind solche Leute schon schwer erträglich, geschweige wenn man Krank ist.
Übrigens: Schon sehr lange ist auch für einen Kassenpatienten die Kur nicht mehr umsonst zu haben, sie ist oft teuerer als ein Urlaub
in der Zwischenzeit.

Zitat: Björn
@"delta" das hier ist zwar kein Kur-Diskussionsthema, aber nur mal kurz als Antwort dazu: warum muß es bei bezahlten Klinik- oder Kuraufenthalten (also keine privat bezahlten) immer ein Einzelzimmer sein???
Ich kenne 5 Leute, die zu DDR-Zeiten zur Kur waren und mir sind keine negativen Erlebnisse in Erinnerung. Ich kann aber bei 3 von ihnen nochmal nachfragen.
Ich war nur als Kind (zuletzt mit 11 Jahren) wegen Bronchialasthma 3 mal auf Inlandskur und dann 1 mal in der Kureinrichtung Veli Losinj/Kroatien, bis auf das erste Mal jeweils 6 Wochen. Dazu habe ich schon in 2 Themen hier geschrieben, u.a. hier > Kroatien . Das andere Thema, wo es um DDR-Kuren ging, finde ich nicht mehr


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 02.06.2013 | Top

RE: Zum Thema Kur

#2 von altberlin ( gelöscht ) , 03.06.2013 18:33

@ delta, ich stimme dir fast vollkommen zu. Ein Einzelzimmer ist sehr von Vorteil, jederzeit kann man sich zurückziehen und,
wenn das Programm, z.B. bei einer Reha, es zuläßt, etwas Ruhe finden.
Es gibt keine Konflikte wegen schnarchen (soll störend sein), fremden Gerüchen (manch Einer stinkt immer, trotz duschen),
und anderer Dinge mehr, wenn es dann auch nur das Fernsehprogramm ist.
Doppelzimmer sind Relikte aus anderer Zeit.
Einziger Widerspruch:
Die Zuzahlung macht niemanden ärmer, zu Hause kostest du auch Geld, und wenn du alles zusammenrechnest, ist die Zuzahlung,
die sich nach Einkommen staffelt oder auch ganz wegfällt, nicht zuviel.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Zum Thema Kur

#3 von Ilrak , 04.06.2013 09:24

Ich hatte nach zwanzig Jahren im Wechseldienst mal versucht, eine Kur zu beantragen.
Meine - verbeamteten - Kollegen sind ziemlich regelmäßig da.
Mir wurde gesagt, ich bin gesund, ich brauch das nicht.
Also nahm ich vor etwa zwei Jahren das Angebot der Gewerkschaft zu einer sogenannten Fitnesswoche an,
mit 100€ Selbstbeteiligung auch nicht sooo teuer.
Das tat mir doch ganz gut, und ich werde es mal wieder ins Auge fassen, wenn es in den Familienzeitplan passt.
Ich habe aber auch gemerkt, daß ich bei einer richtigen Kur, also drei oder vier Wochen, wahrscheinlich ´ne Macke
bekommen würde.
So lange ohne meinen Hund - nee .


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.232
Registriert am: 28.10.2009


RE: Zum Thema Kur

#4 von delta , 04.06.2013 18:18

Zitat von altberlin im Beitrag #2
@ delta, ich stimme dir fast vollkommen zu. Ein Einzelzimmer ist sehr von Vorteil, jederzeit kann man sich zurückziehen und,
wenn das Programm, z.B. bei einer Reha, es zuläßt, etwas Ruhe finden.
Es gibt keine Konflikte wegen schnarchen (soll störend sein), fremden Gerüchen (manch Einer stinkt immer, trotz duschen),
und anderer Dinge mehr, wenn es dann auch nur das Fernsehprogramm ist.
Doppelzimmer sind Relikte aus anderer Zeit.
Einziger Widerspruch:
Die Zuzahlung macht niemanden ärmer, zu Hause kostest du auch Geld, und wenn du alles zusammenrechnest, ist die Zuzahlung,
die sich nach Einkommen staffelt oder auch ganz wegfällt, nicht zuviel.





Natürlich ist alles relativ, aber für manche ist das auch noch zu viel. Immerhin sind bei 28 tage 280 Euronen fällig, das ist aber nicht die einzige Ausgabe,
schlisslich gehört im gewissen Umfang auch das sogenannte Vergnügen dazu, den man hockt ja nicht den ganzen Tag oder besser gesagt Abends in der Stube.
man mischt sich unter die Kurteilnehmer um auch etwas Geselligkeit zu pflegen das gehört zur Genesung dazu, das kostet Geld.Und was bekommst du noch für einen Euro....
Nicht teilnehmen können daran bedeutet Ausschluss und fördert die Genesung nicht unbedingt. Sind Erfahrungswerte meinerseits. Übrigens: die kosten für den Kurschatten
sind noch nicht dabei....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Zum Thema Kur

#5 von altberlin ( gelöscht ) , 04.06.2013 18:32

@ delta, ich hatte in den 3 Wochen private Nebenkosten in Höhe von ca. 60 Euro. Abends kann man wunderbar spazieren gehen,
auch ohne den ominösen Kurschatten und ohne Kneipenbesuche. Andere haben sicher weit mehr ausgegeben, jeder wie er es braucht.
Wer den nötig hat, zahlt natürlich mehr.
Und Zuzahlung : Max 42 Tage/Jahr, unter netto 1051 € nichts und dann gehts gestaffelt rauf, 8,50€ - 9,00€ - 9,50€ - bis 10,00€
ab 1200 € netto. Also kein großes Ding.
Wobei noch verschiedene Faktoren das anrechenbare Nettoeinkommen kürzen können.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Zum Thema Kur

#6 von delta , 04.06.2013 18:54

Ich werd meinen Schwager fragen, der ist zur zeit auf Kur......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 04.06.2013 | Top

RE: Zum Thema Kur

#7 von abtwalter , 09.06.2013 20:27

ich bin zur zeit auch zurReha im schwarzwald,und ganz froh das ich ein einzelzimmer habe.möcht mir nicht vorstellen mit einigen von hier auf einem zimmer zu liegen.es gibt doch schon so einige die ich nicht öfter wie nötig sehen möchte.ist schon gut so.und die leute,die man gerne sieht,die trifft man am tag oft genug.
euch allen,die zur reha gehen,viel erfolg.

abtwalter  
abtwalter
Beiträge: 673
Registriert am: 12.07.2009


   

Lange Haare - Frisurideen?
Rund um die Politik, politischer Smalltalk


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln