Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 2.855 mal aufgerufen
 Sachsen-Anhalt
Jörg Offline



Beiträge: 798

10.03.2006 15:30
Dessau, DE Zitat · antworten
Ich erzähl mal was über meine Heimatstadt Dessau. Sie liegt an der Mündung der Mulde in die Elbe mitten in Sachsen-Anhalt. Sie hat heute etwas über 80.000 Einwohner und ist bekannt durch das Bauhaus von Walter Gropius. In den letzten Jahren wurde viel für Sport getan und seit daß Bundesumweltamt dort seinen Sitz hat, auch viel für die Umwelt :-). Neben dem Bauhaus kennen viele Leute Dessau als Stadt am Wörlitzer Park. Der Park gehört zum UNESCO Kulturerbe und zeigt Pflanzen, Sträucher und Bäume aus aller Welt. Einen Ausflug ist die Stadt jederzeit wert. Rund um Dessau befinden sich einige sehenswerte Schlösser (in Oranienbaum, in Dessau-Mosigkau). Die Flughäfen Berlin und Leipzig sind ca. 100 km entfernt. Vielleicht guckt ihr mal nach Billigfliegern. Oder halt mit dem Auto. Dessauer werden auch manchmal Sonnenköppe genannt. Warum, weiß ich nicht genau. Ich hab dort mit meinen Freunden tolle Zeiten erlebt und jetzt wo ich so darüber schreibe, merke ich, daß dieser Reiseführer einen kleinen Nachteil hat. Er weckt Heimweh.

http://www.dessau.de
http://www.bauhaus-dessau.de
http://www.woerlitz-information.de
http://www.map24.de


lapschi Offline

Neuling

Beiträge: 14

10.03.2006 22:24
#2 RE: Dessau, DE Zitat · antworten

Warum wir Dessauer "Sonnenköppe" heßen, weß ich.
"Sonne" Tasche will ich och ham.
"Sonne" Macke wie Du hat sonst keener.
"Sonnen" Beitrag wie Du kann ich och schreim.
Alles klar .. na sonnenklar!
So etwa ist die Dessauer Mundart. Hochdeutsch ist weiter weg, aber auch nicht im "Ländle".


Jörg Offline



Beiträge: 798

03.01.2008 14:40
#3 RE: Dessau-Roßlau Zitat · antworten
Ich war über die Weihnachtstage in meiner alten Heimat und da es dort wieder ein paar Neuerungen gibt, schreib ich hier einfach ein bisschen dazu.

Das wichtigste ist, das es Dessau nicht mehr gibt. Auch die Nachbarstadt Roßlau gibt es rechtlich gesehen seit dem 30.06.2007 nicht mehr. Beide Städte wurden am 01.07.2007 verschmolzen und aus der Fusion ist die neue Doppelstadt an der Elbe Dessau-Roßlau geworden.

Ich denke die Fusion tut beiden Städten gut und wird auch vom Großteil der Bevölkerung unterstützt. Dessau hatte in den letzte Jahren durch mehrere Eingemeindungen versucht seine alte Großstadtstellung (über 100.00 Einwohner) wiederzuerlangen. Diesem Ziel sind sie nun etwas näher gekommen, auch wenn noch ein paar Leutchen fehlen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Dessau-Ro%C3%9Flau


Auch ansonsten hab ich das Gefühl, daß sich dort etwas zum Guten wendet. Die Stadt selbst besinnt sich auf ihre Vorzüge. So wurde Dessau früher oft als Grüne Lunge bezeichnet und hatte einen großen Anteil an Fahrradfahrern. Mit dem Fürst-Franz-Radweg durch das Biosphärenreservat und die Flußlandklandschaft um Dessau und Wörlitz wurde ein sehr attraktiver Anziehungspunkt geschaffen. Das Weltkulturerbe Wörlitzer Park wirkt dabei für Touristen wie ein Magnet.
http://www.gartenreich.net/contenido44x/...nt.php?idcat=46

Soweit erstmal als Ergänzung.
BvK
Beiträge:

05.01.2008 16:26
#4 RE: Dessau, DE Zitat · antworten

Hallo zusammen.
Ich, wir kommen ebenfalls aus Dessau, oder wie es jetz richtiger heißt Dessau - Roßlau.
Wir sind aber beide keine gebohrenen Dessauaer sondern kommen (meine Frau) aus Merseburg und ich aus Stadtroda. Das liegt im schönen Ostthüringen.
Ich habe in der Zeit von 1969 bis 1991 in verschiedenen Wohngegenden Dessaua gelebt, so in Kleinkühnau, im Norden, der Mitte und zueltzt in Alten.
Seit 91 bin ich nun aus beruflichen Gründen hier im oberbergischen Nümbrecht gelandet.

Wir fahren aber in regelmäßigen Abständen nach Dessau, weil dort noch Verwandtschaft besteht.
Ich kann nur bestätigen was hier so in den einzelnen Beiträgen zu lesen ist.

Dessau hat sich sehr gut entwickelt und ist dabei sich noch besser zu gestalten.

Allerdings stimmten mich Nachrichten aus der Weihnachtszeit etwas traurig. Denn warum müssen irgendwelche Individuen bekannte Dessauer Objekte einfach zerstören wollen. Vielleicht habt ihr auch vom Brand im ehemaligen ZAB - Clubhaus gehört.

Ok, wir sind inzwischen hier gut integriert und haben aus verschiedenen Gründen kein Verlangen dauerhaft nach DE zurück zu ziehen, obwohl unser Sohn gemeinsam mit meiner Frau dort ein Haus unser Eigentum nennen können.

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

30.11.2010 08:40
#5 RE: Dessau, DE Zitat · antworten

Der Brand im ehem. Clubhaus (später ehm. Tiffany) ist ein wenig mysteriös. Ich denke, dass da Versicherungstechnische Dinge ne Rolle spielen.

kalteschnauze Offline



Beiträge: 686

04.07.2011 12:02
#6 RE: Dessau, DE Zitat · antworten

Zitat
Warum wir Dessauer "Sonnenköppe" heßen, weß ich.
"Sonne" Tasche will ich och ham.
"Sonne" Macke wie Du hat sonst keener.
"Sonnen" Beitrag wie Du kann ich och schreim.
Alles klar .. na sonnenklar!
So etwa ist die Dessauer Mundart. Hochdeutsch ist weiter weg, aber auch nicht im "Ländle".



na das liegt weiter zurück mit den dessauer "sonnenköppen"... soll ursprünglich aus der zeit des wochenmarktverkaufes kommen von den gemüsefrauen, speziel denen, die blumenkohlköpfe verkauften. die haben ihre kundschaft gefragt "wollnse son kopp, oder son kopp. daraus wurden dan die sonnenköppe

noch nen ehem. sonnenkopp

ich finde dessau sieht äusserlich ganz nett und schnuckelig aus, vermissen tue ich in meiner neuen heimat die sg. "kurzen wege" in dessau brauchste nicht unbedingt ein auto, um deinen alltag zu händeln, alles liegt greifbar und nahe im stadtzentrum. gut finde ich den mut zu ausgefallener architektur, sh. museumskreuzung das neue kaufhaus mit dem "ufo" auf dem dach .... aaaaber es ist und bleibt momentan ne tote ecke, da retten auch die fahrradtouris aus niedersachsen und weiss ich woher nix, solange keine nennenswerte zahlungskräftige industrie dort ist, bleibt die stadt "rentnerhausen" für mich. statt nach der wende sich um die umbenennung der strassennamen zu kümmern, wochenlange disskussionen um das "rote" bahnhofsgemlde" zu führen, hätten solche energien lieber mal in die wirtschaft geführt werden sollen, vielleicht währe dann mehr gerettet worden.

Kurt Offline

Neuling

Beiträge: 1

04.10.2016 21:34
#7 RE: Dessau, DE Zitat · antworten

Ja, ganz nett, aus der Ferne betrachtet, was die Altvorderen so zwischen Wörlitz und Dessau geschaffen haben. Das Gartenreich ist wirklich eine Reise wert, für den Architekturfreak auch das Bauhaus - das war es dann aber auch schon!
Dessau ist heute eine Rentner- und Hartz-IV-Stadt, hat ein ähnliches Flair wie die maroden Kleinstädte im Ruhrpott. Wer kann, geht. Anhalt warb bisher an jeder Autobahn mit "Wir stehen früher auf" meinte, die Menschen in diesem Bundesland stehen sehr zeitig auf, rollen auf die Autobahn und verdienen das Geld, von dem Anhalt lebt in anderen Bundesländern. das trifft auf Dessau ganz besonders zu. Jetzt soll aber alles besser werden, der Dessauer OB verpricht eine neue Perspektive für die Jugend - Zitat: "Und übrigens: Um auch den Jungen unter uns Perspektiven zu bieten, hat das Standesamt auch für 2017 wieder Trauungstermine an besonderen Orten, wie Luisium, Ölmühle und Rathaus Roßlau im Angebot. Mit dieser Anregung verbleibe..." Also komm zurück liebe Jugend, die Hochzeit lockt und auch perspektivisch ist Hartz-IV in Dessau für jeden drin! Eines muss man der Stadt aber lassen: Das städtische Amtsblatt (erscheint monatlich kostenlos!) ist die mit Abstand beste Satirezeitschrift der Republik! Vorausgesetzt, man wohnt nicht dort, denn die Einwohner dürften die aufgeführten Provinzpossen als puren Sadismus betrachten.
Also, die alten Meisterwerke geniessen und dann nichts wie weg aus dieser Gegend!

 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln