Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Wir haben Krieg

#1 von Daneel , 09.09.2013 11:39

der Feind: NSA und andere Geheimdienste

Die aktuelle Gefahrenlage der Welt kristalliert sich dahingehend, das momentan die größte Gefahr von ausser Kontrolle geratenen Geheimdiensten vor allem der westlichen Welt ausgeht. Und wie es ausschieht, sträuben sich die westlichen Regierungen gegen diese Gefahr vorzugehen, der die gesamte westliche Zivilisation bedroht und keine Grenze der Intimssphäre, Privatheit, Bankdaten, Bewegungsdaten und ähnlichem kennt. Nach Zusammenbruch des Ostblock stehen wir erneut und viel stärkerem Masze der Bespitzelung von Diensten ausgesetzt, die sich jeglicher Kontrolle entziehen, die sich über jeder Gesetzgebung stehend wähnen und die Bürger in ihren Ländern oder "befreundeten" Ländern als natürliche Feinde betrachten. Welche Möglichkeiten haben die Bürger, sich gegen diesen FEIND zu wehren?

 
Daneel
Beiträge: 1.436
Registriert am: 02.10.2007


RE: Wir haben Krieg

#2 von joesachse , 09.09.2013 23:12

Ich habwe eben Frank Riegers Beitrag in der FAZ gelesen unter dem Titel Halten sich die Geheimdienste für Gott?

Ich zitiere den letzten Satz, denn dem ist nichts hinzuzufügen:
Es ist an der Zeit, die Tür, die Snowden geöffnet hat, weit aufzureißen. Wenn die Dienste sich nicht effektiv kontrollieren lassen wollen, gehören ihre Führungsriegen vor Untersuchungsausschüsse und gegebenenfalls Gerichte gestellt und die Behörden aufgelöst.

Wählen wir die Politiker, die diesen Forderungen am nächsten kommen....

PS:Auch die Kommentare sind lesenswert.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 09.09.2013 | Top

RE: Wir haben Krieg

#3 von Buhli , 10.09.2013 12:33

Daneel, für mich ist nach dem Zusammenbruch des Ostblocks der Eindruck entstanden, dass die westlichen Geheimdienste den Blick zu ihren eigenen Grenzen verloren haben. "Der Feind" hat ja auch die Arbeitsmethoden ausspioniert. Die 78er Äußerung spricht doch Bände. Die rückt auch die Stasi für mich in ein etwas anderes Licht. Nicht umsonst sollen die Akten über die alte BRD, die in der BStU liegen, unter Verschluss bleiben. Da wird einiges dabei sein, was durch Snowdan nur noch bestätigt werden kann. Wie weit die Tür aufgerissen wird, werden mit Sicherheit auch die Geheimdienste mit bestimmen. Irgendwo her muss ja der Satz: "Politik ist ein schmutziges Geschäft" seine Berechtigung bekommen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wir haben Krieg

#4 von Ilrak , 10.09.2013 13:30

Tja, was will man machen, wenn plötzlich das Feindbild abhanden kommt?


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.229
Registriert am: 28.10.2009


RE: Wir haben Krieg

#5 von Hansrudi , 10.09.2013 16:05

Die hatten schnell ein neues Feindbild : Ein gebildetes Volk mit wachen und gesunden Menschenverstand , egal welche Sprache es spricht !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Wir haben Krieg

#6 von Buhli , 10.09.2013 18:48

Ja Hansrudi, die gebildete Elite will, wie vor 500 Jahren, unter sich bleiben. Um das durchzusetzen, sind alle Mittel recht. Beginnend in der heutigen Zeit, meistens konservativ. Das hat bereits Adenauer offen bekannt, als er gefragt wurde, mit welchen Mitteln er die DDR bekämpfen wollte.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Wir haben Krieg

#7 von joesachse , 10.09.2013 22:50

Hier aktuelle Frontberichte.

Die Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder haben ihren Job Ernst genommen und den Verantwortlichen Fragen gestellt. Daraufhin wurden sie vom Innenministerium als nicht zuständig betrachtet: https://netzpolitik.org/2013/die-bundesr...cht-zustaendig/

Und Sascha Lobo rastet auf Spiegel Online völlig zu recht aus:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...l-a-921343.html


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 10.09.2013 | Top

RE: Wir haben Krieg

#8 von Buhli , 11.09.2013 10:31

Nun sitzen Leute im Bundestag, die unbequeme Fragen stellen. Wie die nun von den "Führungskräften" behandelt werden, wirft für mich die Frage nach deren Daseinsberechtigung auf. Allerdings auch zu den Führungskräften. Wer von den muss weg? Schaden tun beide.
Wozu ist ein Parlament da, wenn es von den Eliten ignoriert wird?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 11.09.2013 | Top

RE: Wir haben Krieg

#9 von Daneel , 13.09.2013 23:27

Bundesregierung bestätigt ihre Unfähigkeit im Umgang mit der Prism-Spionage: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...s-a-922187.html

 
Daneel
Beiträge: 1.436
Registriert am: 02.10.2007


RE: Wir haben Krieg

#10 von Paule , 14.09.2013 14:32

Ja, erschreckend. Vielleicht kann unser Stasiexperte kreutzer vermitteln, wie wir uns in der aktuellen Situation zu verhalten haben. Zumindest schlagen wir zurück und schicken einen Hubschrauber über die Botschaft.

Paule  
Paule
Beiträge: 1.093
Registriert am: 30.08.2009


RE: Wir haben Krieg

#11 von joesachse , 15.09.2013 21:41

Neues von der Front! Die NSA zapft weltweit Daten von Finanztransaktionen ab. Und diesmal geht es nicht um "freiwillig" übermittelte Daten, sondern um echte Spionage.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...s-a-922283.html

Und auch Cecilia Malmström haut endlich mal auf den Putz: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...s-a-922131.html

Dieser unsichtbare Krieg kann sich zu einem echten Wirtschaftskrieg zwischen der EU und den USA entwickeln. Ich suche mal nach Details zur Swift-Ausspähung, wenn ich was finde, poste ich es. dass die NSA den Swift-Druckerverkehr zahlreicher Banken anzapft, hört sich spannend und abenteuerlich an.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wir haben Krieg

#12 von Kehrwoche , 15.09.2013 21:51

Mach doch mal einen Thread auf und erkläre, wie man z.B. "Tor" einrichtet, nutzt, die Vor- und Nachteile. Vielleicht interessiert sich der eine oder andere dafür, der von der Materie ansonsten keine Ahnung hat.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Wir haben Krieg

#13 von joesachse , 15.09.2013 22:52

Hier für den Einstieg auf die Schnelle mal ein paar Links zu Tor:

Die Übersicht auf Wikipedia liefert einen guten Einstieg: http://de.wikipedia.org/wiki/Tor_%28Netzwerk%29

Wer sich näher damit befassen will, geht am Besten direkt zum Tor-Projekt: https://www.torproject.org/index.html.en
Dort kann man auch einen Browser herunterladen (auch in deutsch), der bereits vorkonfiguriert ist und damit den anonymisierten Zugriff über Tor nutzt. Aber wer dann wirklich sicher sein will, muss die Grundregeln auf der Projektseite beachten:
1. Den Tor-Browser benutzen
2. NIEMALS im Tor-Browser Plugins installierten, diese könnte die IP-Infos direkt weitergeben!!!
3. HTTPS-Versionen von Webseiten benutzen, also statt HTTP://... immer HTTPS:// verwenden, wenn dies möglich ist. Der Tor-Browser macht dies automatisch. (Nebenbei die Anmerkung, dass ich bei XOBOR angefragt habe wegen der Möglichkeit, dass Ossiforum über HTTPS zu konnektieren) Damit werden die Daten zwischen dem Browser und dem Webserver verschlüsselt.
4. NIEMALS Dokumente mit dem Tor-Browser direkt öffnen, diese IMMER downloaden und dann ansehen.

Und zum Schluss noch eine Meldung, die ein Grundproblem von Tor veranschaulicht. Dieser Dienst ist natürlich nicht nur für Whistleblower, Dissidenten und andere Widerstandskämpfer interessant, sondern auch für Kriminelle und Pädophile: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...s-a-921643.html

Ich persönlich habe gelegentlich JAP benutzt, einen etwas anderen Anonymisierungsdienst, der über kaskadierte Proxies funktioniert. Die Entwickler dafür sitzen an der TU Dresden und an der Uni Regensburg. Hier der Link zur Projektseite: http://anon.inf.tu-dresden.de/
Aus diesem Projekt ist auch eine Webseite entstanden, die die Ergebnisse vermarktet: http://www.anonym-surfen.de/index.html
Diese Sache war meines Wissens nach eine Folge davon, dass Bundes- und/oder Landesregierung Gelder für die Forschungen auf diesem gebiet streichen wollte, da das den Regierungen alles nicht wirklich gefiel...


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Wir haben Krieg

#14 von Kehrwoche , 15.09.2013 23:22

Das hört sich alles sehr vernünftig an. Was die Amerikaner machen, unsere Freunde, ist eine ausgesprochene Sauerei. Auf meinem Linuxrechner nutze ich auch "Tor", habe mich aber mit der Thematik nie weiter befasst. Eigentlich ist es mir sogar egal, ob die NSA über mich Daten sammelt. In der DDR war mir die Sammelwut auch bekannt, ...und egal. Was kann mir passieren, wenn ich kein Onlinebanking mache und übers Internet nur mit meiner VISA Prepaid Kreditkarte einkaufe?


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Wir haben Krieg

#15 von joesachse , 16.09.2013 00:29

Vor zwei Jahren gab es auf SWR die 6teilige Fernsehserie alpha 0.7 (https://www.youtube.com/results?filters=...a+0.7&lclk=long), die im Stuttgart des Jahres 2017 spielt und aktuelles Geschehen schon damals treffend darstellt. Da werden Leute verfolgt über die Verknüpfung von RFID-Chips in der Kleidung zur Kreditkarte. Sollte man sich aus aktuellem Anlass wieder mal reinziehen...

Wenn Du aktuelle Ereignisse verfolgst, dann reicht es heute aus, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein, um richtig Probleme zu bekommen. Wenn Du einmal in den Terror- oder Fahndungsdateien landest (ohne irgendwas davon mitzubekommen), dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis Du das auch zu spüren bekommst.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


   

Europrobleme?
RE: Die Wegwerfgesellschaft


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln