Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: DDR-Thema

#91 von Buhli , 08.11.2013 08:06

Hansrudi, mir ist damals keiner über den Weg gelaufen, der nach Feierabend wegen unbezahlbarer Lebensumstände, arbeiten war. Da ging es nur darum, aus dem was man so schon hatte, etwas mehr Luxus zu machen. Auto, Eigenheim, sowas gab es in der DDR ja auch. Nur weil sich Arbeit nicht lohnte. Mag ja auf Michaka zugetroffen haben. Wer weiß warum.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 08.11.2013 | Top

RE: DDR-Thema

#92 von altberlin ( gelöscht ) , 08.11.2013 08:24

Jede Generation hat so ihre Erfahrungen und Ansichten,


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 08.11.2013 08:25 | Top

RE: DDR-Thema

#93 von kreutzer_ , 10.12.2013 12:10

Mal zurück zu Unserer Republik.

Es ist gut, daß manche Orte der Drangsalierung im SED-Staat nicht einfach untergehen. So etwa der Stasi-Knast in Berlin, der nun unter seinem Leiter Dr. Hubertus Knabe als Stasi-Knast-Museum einen agilen Betreiber gefunden hat, wo Knabe regelmäßig die Stasi- und SED-Genossen im Umfeld des Knasts 'erzürnt'.

Nun hat ein ehemaliger Insasse des Devisenbeschaffungsknasts Cottbus, der Atomphysiker Gabriel Berger, das Zuchthaus mit Gleichgesinnten erworben, um dort eine Gedenkstätte zu betreiben. 40 Prozent der Insassen des Knasts waren Akademiker, die dann zum Stückpreis von 100000 DM verhökert wurden. Berger saß im Knast-Staat ein, weil er auf Einhaltung der Menschenrechte gepocht hatte.

Das dort nun eröffnende "Menschenrechtszentrum Cottbus" macht mit einer Dauerausstellung auf mit 28 Biografien aus Schicksalen von zwei Diktaturen, denn auch die Nazis haben dort Menschen weggesperrt, die sich ihre Meinung nicht verbieten ließen.

Mit Gesang und Fidelio möchte man im Sommer daran erinnern, daß das Singen in Knasts des SED-Staats strikt verboten war. „Als ich das Gelände zum ersten Mal besucht habe, wusste ich sofort, dass wir hier kein Bühnenbild brauchen“, erzählt Intendant Martin Schüler. „Die Gebäude sind selber schon eine bedrückende, beeindruckende Kulisse.“

freiheit-schoener-goetterfunken-in-cottbus-wird-ein-knast-zur-gedenkstaette


kreutzer_  
kreutzer_
Beiträge: 541
Registriert am: 24.08.2013

zuletzt bearbeitet 10.12.2013 | Top

RE: DDR-Thema

#94 von altberlin ( gelöscht ) , 10.12.2013 13:50

Ich wußte es schon immer, erst wird die Ex-DDR entvölkert und dann zum Museum umfunktioniert.
Man hätte alles so lassen sollen wie es 1989 war und an der ehem. Grenze dann Eintritt verlangen können.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: DDR-Thema

#95 von kreutzer_ , 10.12.2013 15:31

Zitat von altberlin im Beitrag #94
Ich wußte es schon immer, erst wird die Ex-DDR entvölkert und dann zum Museum umfunktioniert.
Man hätte alles so lassen sollen wie es 1989 war und an der ehem. Grenze dann Eintritt verlangen können.




Vielleicht gehts doch auch in deinen Kopf nochmal rein. Es gibt kein Recht die Leute im SED-Staat einzusperren. Die Regierungskriminellen hätten stattdessen halt eher sagen müssen, "wir haben fertig", statt sich ellenlange Schwindeleien mit Scheinwahlen und anderem Lug und Trug auszudenken.

Wenn es so gelassen worden wäre, wie es 1989 war, könntest du heute mit der geschenkten Westrente im ehemaligen Ostblock nicht den Wessi machen. Auch darüber mal nachgedacht? Wenn nicht, erkundige dich mal bei Gleichaltrigen dort, welche Rentenleistungen ihnen heute für den damaligen Aufbau des Tito-Kommunismus zur Verfügung stehen.


kreutzer_  
kreutzer_
Beiträge: 541
Registriert am: 24.08.2013

zuletzt bearbeitet 10.12.2013 | Top

RE: DDR-Thema

#96 von altberlin ( gelöscht ) , 10.12.2013 15:39

Zitat von kreutzer_ im Beitrag #95


Vielleicht gehts doch auch in deinen Kopf nochmal rein. Es gibt kein Recht die Leute im SED-Staat einzusperren.



Gemach, du mußt nicht aggressiv werden, und frech schon gar nicht. Habe ich das

Zitat
Es gibt kein Recht die Leute im SED-Staat einzusperren


in meinem Beitrag bestritten ?


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: DDR-Thema

#97 von Buhli , 10.12.2013 17:52

Smithie, verdummen können Kinder auch im Kiga. Ich erlebe gerade in BW die Einstellung der Kiga Chefin unserer Enkel. Beschäftigung mit den Kindern, scheint für die nicht mal ein Fremdwort zu sein. Sie untersagt es sogar ihren Mitarbeitern. "Die Kinder sollen sich selbst beschäftigen." So ihre Auffassung. Am "Plan" kann das sogar gelesen werden. Unsere Tochter erzählte immer wieder von "neuen Mitarbeitern" in den letzten drei Jahren. Die Mitarbeiter werden wahrscheinlich von ihr ausgebremst. Für Bild und kreutzer wäre es sicher ein gefundenes Fressen, wenn das ein DDR Kindergarten gewesen wäre. Vielleicht findet sich auch ein link "Eine Kindergärtnerin schämt sich."


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....?

#98 von Buhli , 25.11.2013 12:44

B.W., wenn die Nettorendite der Inflationsrate entspricht, ist die Kaufkraft noch nicht gesichert. Wenn die angesparten Gelder zur Auszahlung kommen, kommt auch noch der Fiskus und will davon noch was haben. Je nach dem welche Auszahlungsform gewünscht wird. Die Gesetzeslage bei Beginn Deiner "Sparmaßnahmen" ist da entscheident. Frag mich jetzt nicht wie hoch der Unterschied zwischen monatlicher und Gesamtauszahlung ist. Die staatlich organisierte privat zu erwerbende Altersvorsorge, gibt es ja nicht mehr. Also müssen sich auch die, die den Kapitalismus in der derzeitigen Form nicht so mögen, nach Alternativen Ausschau halten. Nur sollte man die Medienwerbung dabei vernachlässigen können. Es soll ja auch reiche Kommunisten geben. Die haben vielleicht auch nur etwas genauer hingehört, wenn diverse Banken von einer Rendite jenseits der 15% reden. Da wird eben mal hinterfragt wie die das machen. Mit Einmaleinlagen allein geht das auch bei den nicht.

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....?

#99 von altberlin ( gelöscht ) , 10.12.2013 21:12

Haha, da hat aber wieder einer ausgemistet...


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: DDR-Thema

#100 von kreutzer_ , 10.12.2013 23:02

Zitat von altberlin im Beitrag #96

Gemach, du mußt nicht aggressiv werden, und frech schon gar nicht.



Die Frechheit darf ich gern zurückgeben.

Dein Satz "Ich wußte es schon immer, erst wird die Ex-DDR entvölkert und dann zum Museum umfunktioniert" ist doch an Dreistigkeit kaum zu überbieten.

Weshalb drohte denn dem SED-Staat die 'Entvölkerung' und wer hat das zu verantworten?

Doch nicht die Opfer, die im Gedenken an ihre Pein nun das Zuchthaus als Museum weiter betreiben. Das Cottbuser Zuchthaus war zwar weniger bekannt, aber doch eines der größeren Gefängnisse im Knast-Staat.

Zitat
Bis 1990 saßen etwa 25000 Gefangene ein – meist,wegen Fluchtversuchen oder weil sie Ausreiseanträge gestellt hatten. Es waren Menschen, die dem Regime ein Dorn im Auge waren: Dissidenten, Unangepasste, Künstler.



Gerade im Fernsehen im RBB auch ein Bericht über das Projekt, wo Siegmar Faust, heute Mitglied des Vereinsvorstands zu Worte kam.

Zitat
Wegen staatsfeindlicher Hetze saß er von 1974 bis 1976 in Cottbus in Haft. Als er dort seine handgeschriebene, systemkritische Zeitung „Armes Deutschland“ in Umlauf brachte, wurde er 401 Tage in eine doppelt vergitterte, feuchte Einzelzelle im Keller gesperrt – den sogenannten Tigerkäfig.


kreutzer_  
kreutzer_
Beiträge: 541
Registriert am: 24.08.2013

zuletzt bearbeitet 10.12.2013 | Top

RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....?

#101 von BesserWessi0815 , 11.12.2013 01:02

Zitat von altberlin im Beitrag #99
Haha, da hat aber wieder einer ausgemistet...
...da haste wohl wahr, altberlin :-)

... 'habe auch nicht gewußt, dass das Thema: "Zocken und andere Börsenspielchen ...." ein "DDR-Thema" war, dachte vielmehr, dass die wanderlustigen DDR-Insassen, die in Tirol, den Alpen oder im Westerwald auch nur wandern wollten, die Grenzpolizei denen mit Schußbefehl - offiziell natürlich bestritten - entgegen zu treten hätte. Da die DDR-Könige ja stets bestritten, diesen Befehl offiziell erteilt zu haben, gab es ja auch kein einziges offizielles sog. "Maueropfer" - ist alles eine Legende der imperialistischen, faschistischen, Kapitalisten-Propaganda des Westens! - die Toten leben noch! - ...in unseren Herzen und dem Gedächtnis.

... um eine Verbindung zwischen den beiden Themen "Zocken und andere Börsenspielchen ...." und "DDR-Thema" herzustellen, fällt mir der Begriff "Schwarzmarkt" ein... .
Der war in den Fünfzigern nach dem Krieg in ganz Europa, Deutschland und auch Österreich "en vogue" - wer kennt nicht den "Dritten Mann", den SW-Klassiker aus der Wiener Kloake


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 11.12.2013 | Top

RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....?

#102 von michaka13 , 11.12.2013 05:44

Zitat
Haha, da hat aber wieder einer ausgemistet...




Nein mein Lieber, hat er nicht.

Ich wollte meine eigene Diskussion mit Buhli bezüglich der FZR in ein passenderes Thema verschieben. Da ich nebenher telefoniert habe, etwas für die Arbeit vorbereitet habe und plötzlich Probleme mit dem Rechner hatte ( ging einfach aus und fuhr runter) , ist mir dummerweise etwas durcheinander geraten. Als Frauchen das Rechnerproblem gelöst hatte, ist mir aufgefallen das da was durcheinander geraten war und ich habe dies wieder korrigiert. Nur diesen einen kopierten,fehlgeleiteten Beitrag übers Zocken, der sich im ursprünglichen Thema natürlich auch noch befindet, habe ich übersehen. Nicht ein einziger Beitrag ist gelöscht oder verschoben. Ihr könnt also wieder aufhören dezent auf die bösen Mods hinzuweisen.



Wünsche noch einen schönen Tag,

micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 11.12.2013 | Top

RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....?

#103 von Kehrwoche , 11.12.2013 06:45

Ach michaka, laß ihn doch. Er mag uns. Was hat er sich schon über kreutzer aufgeregt, wollte schon das Forum verlassen und doch der einzige, der auf fast jeden seiner Beiträge antwortet. Das ist Haßliebe.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Zocken und andere Börsenspielchen - Totalverlust bis ....?

#104 von altberlin ( gelöscht ) , 11.12.2013 09:48

Zitat von michaka13 im Beitrag #102
Ihr könnt also wieder aufhören dezent auf die bösen Mods hinzuweisen.

Wünsche noch einen schönen Tag,

micha


Das liegt mir völlig fern, im Gegenteil, ich hätte es begrüßt...

Schade, habe mich getäuscht.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: DDR-Thema

#105 von altberlin ( gelöscht ) , 11.12.2013 09:53

Zitat von kreutzer_ im Beitrag #100


Dein Satz "Ich wußte es schon immer, erst wird die Ex-DDR entvölkert und dann zum Museum umfunktioniert" ist doch an Dreistigkeit kaum zu überbieten.



Vergiß nicht, den Schaum vom Mund zu wischen.



@Kehrwoche

Ich kann einfach nicht anders.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

   

Diskussionsthread zur 'deutschen Geschichte'...
RE:Juden in der DDR


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln