Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Narrenfreiheit für Extremisten in Deutschland?

#76 von Buhli , 22.11.2014 12:06

Hansrudi, das " fehlen" von Betriebskampfgruppen müsste der Beitritt beantworten können. Wir haben "dem Feind" unsere Industrie freiwillig überlassen. Da erübrigt sich doch jede Art von Abwehr. Das diesbezüglich keine Gefahr aus dem Osten droht, ist nur nicht bei den Medienmachern angekommen, oder darf nicht öffentlich kundgetan werden. Viele Möglichkeiten gibt es dafür nicht. Auch wenn hier Leute meinen, dass es keine Zensur gibt.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Narrenfreiheit für Extremisten in Deutschland?

#77 von joesachse , 22.11.2014 15:37

Zitat von Buhli im Beitrag #76
Wir haben "dem Feind" unsere Industrie freiwillig überlassen. Da erübrigt sich doch jede Art von Abwehr.



Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Narrenfreiheit für Extremisten in Deutschland?

#78 von queeny , 22.11.2014 18:21

Zitat von joesachse im Beitrag #77
[quote="Buhli"|p9889560]Wir haben "dem Feind" unsere Industrie freiwillig überlassen. Da erübrigt sich doch jede Art von Abwehr.


Ja, hättste mal gekämpft, Buhli, statt mit Tausenden an westdeutschen Banken anzustehen, um "kostenlos" Begrüßungsgeld abzufassen.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 22.11.2014 | Top

RE: Narrenfreiheit für Extremisten in Deutschland?

#79 von delta , 22.11.2014 19:43

Queeny
sei nicht so boshaft, die meisten wollten doch kein Geld


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 22.11.2014 | Top

RE: Narrenfreiheit für Extremisten in Deutschland?

#80 von queeny , 22.11.2014 20:04

Ich bin nur ein wenig boshaft, Delta.

Habe mich vorhin zum Thema Begrüßungsgeld belesen. Es war rechtens, egal was ich denke. Buhli jedoch hätte zumindest vor den VEBs in Kampfgruppenuniform Wache schieben können, statt dessen....; er hat den Sozialismus nicht verteidigt...., jetzt weint er der DDR nach, niest und putzt sich die Nase.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 22.11.2014 | Top

RE: Narrenfreiheit für Extremisten in Deutschland?

#81 von Buhli , 22.11.2014 20:23

Queeny, hast Du nicht das Quäntchen Ironie in "fehlen" raus gelesen? Aber das der Feind heute aus dem Osten kommen soll, kann hier bestimmt auch niemand erkennen. Oder doch?
Während meines Grundwehrdienstes, sind wir im Sachsenwerk gewesen, um die dortigen KT zu besuchen. So richtig konnte ich die nicht einordnen. Die BEPO war schon hinterweltlerich ausgestattet, aber die Truppe machte" richtig Eindruck".


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 22.11.2014 | Top

RE: Narrenfreiheit für Extremisten in Deutschland?

#82 von Wega , 22.11.2014 20:43

Zitat von Buhli im Beitrag #81
Die BEPO war schon hinterweltlerich ausgestattet, aber die Truppe machte" richtig Eindruck".

Du hast ja richtig Ahnung!
Ich würde es aber anders formulieren!
Du hast keine Ahnung und davon ganz viel!

Die von dir erwähnte BEPO hatte die personelle und materielle Ausstattung eines selbstständigen mot. Schützenbatallions der NVA.
Zusätzlich Ausrüstungen für den Ordnungseinsatz.


__________________________________________________
"Demokratie ist die Diktatur der Dummen"
Friedrich von Schiller (1759 – 1805)

 
Wega
Beiträge: 999
Registriert am: 29.08.2008

zuletzt bearbeitet 22.11.2014 | Top

RE: Narrenfreiheit für Extremisten in Deutschland?

#83 von Buhli , 22.11.2014 20:56

Wega, die Dresdner BEPO war wirklich "vom feinsten" ausgestattet. Ich hab da gedient. Daher mein fehlendes Wissen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Narrenfreiheit für Extremisten in Deutschland?

#84 von Wega , 23.11.2014 09:31

Zitat von Buhli im Beitrag #83
Wega, die Dresdner BEPO war wirklich "vom feinsten" ausgestattet. Ich hab da gedient. Daher mein fehlendes Wissen.

Ich beziehe mein Wissen dazu auch nicht über Wikipedia.
Und ich war etwas länger als 18 Monate mit der Materie vertraut.

Hast du die Bobbahn in Altenberg mitbauen dürfen?


__________________________________________________
"Demokratie ist die Diktatur der Dummen"
Friedrich von Schiller (1759 – 1805)

 
Wega
Beiträge: 999
Registriert am: 29.08.2008


   

Rente mit 70?
6.300 Salafisten in Deutschland


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln