Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 155 Antworten
und wurde 36.849 mal aufgerufen
 Gesellschaft heute und in Zukunft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.565

03.02.2014 23:05
#76 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Buhli, mit hier meinte ich hier in unserem Forum, Du, ich, wir alle hier. Nimm doch nur das Beispiel Wulff und schau die Diskussionen hier dazu an. Aber eigentlich gehört das ins Medienthema und nicht in das Verschwörungstheorie-Thema. Ich wechsle mal dahin.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

07.02.2014 11:24
#77 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Ich finde jetzt deltas Spruch, zur künstlichen Erzeugung von Wetter nichtt. Irgendjemand hat da widersprochen. Scheinbar zu Unrecht. Laut "verheimlicht, vertuscht, vergessen Was 2010 nicht in der Zeitung stand" von G.Wisnewski, gibt es seit dem 10.1.85 ein US-Patent. 4686605 soll die Nr.der Erfindung sein. Eine Kopie der Patenturkunde ist abgebildet. Der Name des Entwicklers ist Eastlund. Also ist auch schon viel Zeit für Forschung und Tests ins Land gegangen. Auf dem Gebiet ist sie ja auch schnelllebig.
Die Klimakatastrophe" von 2010,in Russland, China und Pakistan, führt ein russischer Wissenschaftler namens Andrej Areschew darauf zurück.
In der US TV-Doku von 2009, "Mission Zukunft:Geheimwaffe Wetter" wurde nähers beleuchtet. Unter anderem, wie das Ganze auch militärisch genutzt werden kann. Damit ist man in der Lage, Länder auch ohne Atomraketen in die Knie zu zwingen. Der wirtschaftliche Schaden lässt sich mit dieser Waffe in sehr kurzer Zeit in Höhen treiben, die kein Raketenkrieg hinbekommt. Verschwörungstheorien?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.565

07.02.2014 14:35
#78 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Hallo Buhli, hier der Link zum Patent:
http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parse...5&RS=PN/4686605

Und hier der Link zum einem einigermaßen seriösen Beitrag über das Haarp-Projekt: http://www.pimath.de/magnetfeld_der_erde/haarp.html
Es gibt dazu auch Einträge in der Wikipedia.
Und hier noch ein Beitrag dazu auf den Scienceblogs: http://scienceblogs.de/astrodicticum-sim...e-wissenschaft/
Übrigens: Mein Jüngster studiert Geophysik und war da auch schon mit solchen Rammautos wie im Artikel abgebildet unterwegs, um damit Erdstrukturen und mögliche Rohstofflagerstätten im Mitteldeutschland zu erkunden. Funktioniert wie ein Sonar, nur eben nicht im Wasser....


@Buhli Schön, dass Du wieder einmal eine der großen Verschwörungstheorien aufgreifst!! Volle Thementreue


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

07.02.2014 16:35
#79 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Nachdem ich mich durch den Freistetter gelesen habe, kann ich seine Aufklärung auch nicht mehr ernst nehmen. Was unterstellst Du doch gleich der JW auf politischer Ebene? Den Eindruck macht er mir ganz speziell zu HAARP. Er macht den Eindruck, von dem Thema Verschwörung, eher ablenken zu wollen. Damit bleibe ich ganz gern beim Thema.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

altberlin
Beiträge:

07.02.2014 17:25
#80 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Zitat von joesachse im Beitrag #78

Übrigens: Mein Jüngster studiert Geophysik und war da auch schon mit solchen Rammautos wie im Artikel abgebildet unterwegs, um damit Erdstrukturen und mögliche Rohstofflagerstätten im Mitteldeutschland zu erkunden. Funktioniert wie ein Sonar, nur eben nicht im Wasser....



Wie verhält es sich mit der Umweltverträglichkeit auf die Tierwelt mit diesem "Rammauto", gibt es auch so drastische negative Einflüsse wie auf die Fischwelt in der Adria, wo so gesucht wird nach Öl und Gas :

http://www.oceancare.org/de/news/?43/oel...bedrohtdieadria

.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.565

07.02.2014 18:35
#81 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Die machen das ja nicht über mehrere Wochen an einer Stelle. Und im Erdboden leben vergleichsweise wenig Tiere.
Hier gibt es mehr dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Vibroseis

@Buhli: Weil Freistetter ein Wissenschaftler ist???? Der Beweis für eine Verschwörung ist ja immer, dass es keine Fakten gibt (oder der Verschwörungstheoretiker keine kennt, was weitaus häufiger der Fall ist). Fakten sind der Tod jeder Verschwörung, deshalb geben Verschwörungstheoretiker gerne Vermutungen als Fakten aus und versuchen so, die Wirkung echter Fakten zu begrenzen.
Unter Fakten verstehe ich Zählen, Messen, Wiegen, Fotografieren und Filmen und reproduzierbare Kausalitäten.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

08.02.2014 00:49
#82 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Schön, daß du Dich wenigstens auf Fakten verlässt.In Sachen Jetstraemverschwöhrung, kam von dem Wissenschaftler aber recht wenig bis garnix. Ich hatte den Eindruck, daß er mit seinem intensiven Festhalten an der künstlichen Erdbebensache eher vom Jetsraem ablenken wollte. Auch dazu lagen ja bereits Infos vor. Fakten, auf die du Dich verlässt, stehen irgendwo geschrieben. Beeinflusst wird aber bekanntlich durch verschweigen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

11.02.2014 11:58
#83 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Joe, was von den Wissenschaftlern zu halten ist, die Du so heftig anhimmelst,zeigt am besten die Medizinbranche. Da greifen auch die Schulmediziner schnell mal zum Verschwörungsargument. Aber nicht weil sie Argumente in Petto haben. Eher weil sie nicht in der Lage sind, in größeren Zusammenhängen denken zu können. Das betrifft aber dann auch alle anderen Wissenschaftsbereiche. So manche Zeile von Dir, unterstreicht das. Das bezieht sich aber jetzt nicht auf Dein Unverständnis zu meinen Zeilen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Daneel Offline




Beiträge: 1.436

11.02.2014 13:14
#84 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Buhli, ich kann dir nicht folgen, von wem du nun Fakten zu Jetstreamverschwörung erwartest, aber ich habe durch schnell mal googeln erfahren, das die BRD garnicht existent ist: Auf http://verschwoerung.weebly.com/ wird folgende Publikation verbreitet: http://verschwoerung.weebly.com/uploads/...deutschland.pdf


Buhli Offline



Beiträge: 7.558

11.02.2014 17:13
#85 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Daneel, von den Wissenschaftlern, die Joe anhimmelt. Die sollten doch mit Fakten den Verschwörern alles widerlegen können. Wenn dazu Fakten auftauchen, ist es ja okay. Zu dem Thema sind mir aber noch keine begegnet.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Daneel Offline




Beiträge: 1.436

11.02.2014 19:19
#86 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Buhli, wir hatten das Thema schon oft, erstmal muss jemand, der etwas behauptet, seine Behauptung mit Fakten unterlegen. Einfach Behauptungen aufzustellen, und dann zu sagen, solange jemand nicht das Gegenteil beweist, ist es wahr, ist Schwachsinn oder Religion, suchs dir aus.


joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.565

11.02.2014 20:00
#87 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Zitat von Buhli im Beitrag #85
Die sollten doch mit Fakten den Verschwörern alles widerlegen können

Die Grundlage jeder Verschwörungstheorie ist, dass es dazu keine Fakten gibt. Und ein Verschwörungstheoretiker nimmt die Nichtexistenz von Fakten ja immer als Beweis für die Richtigkeit einer Verschwörungstheorie. Auch die Beweislastumkehr ist typisch für Verschwörungstheorien.
Und was deine Sätze zu Medizinern angeht, dazu nur folgender Hinweis: Ein Doktor der Medizin muss mit seinen Fähigkeiten als Wissenschaftler nicht einmal das Niveau eines diplomierten Naturwissenschaftlers erreichen. Das hat nichts damit zu tun, dass dieser Mediziner ein exzellenter Arzt sein kann, sondern eher damit, dass wissenschaftliche Arbeit und das Handwerkszeug dazu nur einen sehr geringen Teil der medizinischen Ausbildung ausmachen. Ein sehr guter Arzt zu sein bedeutet nicht gleichzeitig ein sehr guter Wissenschaftler zu sein. Ich empfehle Dir zu diesem Thema das Buch von Dr. med. Günter Frank "Schlechte Medizin".


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

12.02.2014 12:19
#88 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Haben nicht Wissenschaftler die Gabe, sich auf ihre Fakten zu versteifen, selbst wenn sie in Frage gestellt werden? Meist werden Zweifel mit Fakten unterlegt, Beispiele lass ich jetzt mal, und trotzdem als Verschwörung abgetan. Es gibt genug Zweifler an wissenschaftlichen Ergebnissen. Die Bio- und Pflanzenbranche gibt da letzte Zeit genügend Stoff für vermeintliche Verschwörer. Da werden selbst Fakten negiert. Heb die Wissenschaft, wie Du sie gern siehst, nicht zu hoch.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Paule Offline



Beiträge: 1.093

12.02.2014 12:25
#89 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten

Zitat von Buhli im Beitrag #88
Meist werden Zweifel mit Fakten unterlegt, Beispiele lass ich jetzt mal, und trotzdem als Verschwörung abgetan.
Genau das führt doch zu einem wissenschaftlichen Disput. Wenn aber die Pyramiden von einer vorägyptischen Zivilisation gebaut sein sollen, nur weil sich niemand so recht erklären kann, wie die Kollegen die Klötze übereinander gestapelt haben, ist das "Verschwörungstheorie" und wird nicht als solche abgetan (dies nur als Beispiel jetzt mal).

Und diese Wissenschaft hat zum Staubsauger geführt. Die Menschheit nur mit Verschwörungstheoretikern, dann würde jetzt Besenverkauf anstehen.


Buhli Offline



Beiträge: 7.558

12.02.2014 13:08
#90 RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner Zitat · antworten


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln