Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#106 von Buhli , 16.05.2014 18:09

Gibt's davon nicht schon genug? Auch hier im Forum.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#107 von altberlin ( gelöscht ) , 16.05.2014 18:14

Zitat von Buhli im Beitrag #106
Gibt's davon nicht schon genug? Auch hier im Forum.


Wir kommen davon einfach nicht los. Gelernt ist gelernt.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#108 von Buhli , 19.05.2014 18:30

Je länger die Suche nach dem Flugzeug dauert, desto mehr platz bekommen Verschwörungstheorien. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....schossen-haben/


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#109 von michaka13 , 20.05.2014 06:47

Dann ist das ja ein gutes Thema für Dich.


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.789
Registriert am: 08.08.2009


RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#110 von Buhli , 20.05.2014 17:08

Mit dem ich sicher nur ein müdes Gähnen erwarten darf. Ich scheine nicht der einzige Verschwöhrer zu sein. http://de.ria.ru/business/20140519/268532226.html


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#111 von altberlin ( gelöscht ) , 20.05.2014 17:16

Warte mal ab, bald werden wieder Ofensetzer ausgebildet und Brikettfabriken gebaut.
Die gute alte Zeit läßt grüßen.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#112 von Buhli , 20.05.2014 22:13

Das passt ja. Ich fahre in Ohmenhausen bei Reutlingen, immer an einem Ofenbauer vorbei. Soll ein Ossi sein.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#113 von Buhli , 21.05.2014 10:45

Gestern habe ich in einer Österreichischen oder Schweizer Zeitung, ein Interview mit dem Malaysischen Staatschef gelesen. Der beteiligt sich doch tatsächlich an Verschwörungstheorien zum Verschwinden des Flugzeuges. Zumindest stellt er die bisherigen bzw nicht gegebenen Infos in frage, weil die vorhandenen technischen Möglichkeiten erstaunlich schlecht genutzt werden. Leider ist die Seite beim Zurück blättern komplett verschwunden. Ich wollte Euch schließlich den Bericht nicht vorenthalten. Vielleicht findet jemand besagtes Interview.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#114 von altberlin ( gelöscht ) , 21.05.2014 11:02


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#115 von Buhli , 31.05.2014 15:41

Ja Altberlin.
Es gibt da so manche Erscheinung, die am Beginn ihrer Entstehung, nur Leute mit entsprechendem strategischen Denkvermögen ausgestattet sind, und von den die es nicht haben, als Verschwörer betrachtet werden, weil das Kind noch nicht im Brunnen liegt. Die würden es ja nicht mal erkennen, wenn sich die Brunnenfahrt nicht mehr vermeiden lässt.
Die Entwicklungen der "Tafel" und des "Internets" meine ich, mit meiner Beobachtung. Die Tafeln sind ein richtiger Industriezweig geworden, der abhängig von Spenden läuft. Somit doch recht kontrollierbar für die Elite. In der Filiale Echterdingen hängen zwei Schecks von Volksbank und Sparkasse zu je 1000,-€. Beschämend. Allein diese beiden Geldinstitute sind inage die Tafelmitarbeiter als festgestellte Vollkräfte einzustellen. Nicht nur da, sondern bundesweit. Diese Läden werden von ehrenamtlichen Leuten betreut. Das das eine günstige Alternative zur Biomüllentsorgung ist, erkennen ja immer noch nicht alle, die von den Tafeln wissen. Wer dann auch noch da einkaufen geht, soll sich auch noch über die Spenden freuen. Pervers. Diese Leute werden durch die sog. Leistungsträger so knapp gehalten, das deren Einkommen, der Begriff ist hier nicht angebracht, nicht mal für Discounter ausreicht. Was mit einer Filiale in Hamburg anfing, hat sich relativ schnell aufs Ganze Land verteilt. Allein der notwendige Fuhrpark ließe sich locker von der Autoindustrie sponsoren. Nein, es kümmern sich Privatpersonen darum. Mir fällt da die Cindy aus Marzahn ein. Ihr Heimatort hat von ihr ein Neufahrzeug bekommen. Daran mach ich die Gier der Eliten fest. Bietet sich ja auch an. Ausgereizt ist das noch lange nicht. Ausbeutungspotenzial ist noch reichlich vorhanden. Jede private Spende liefert Hinweise darauf.
Die Internetentwicklung bewegt sich auf einer anderen Ebene. Das es durch Intranetze entstand, ist ja nun bekannt. Weiß zufällig jemand, wie lange diese Netze existiert haben, bevor jemand entschieden hat, die Öffentlichkeit damit zu beglücken? Es ist schließlich bekannt, dass es seinen Ursprung im Militär hat.Da sind Forschungen im kleinen gelaufen, die nun durch die weltweite Nutzung andere Dimensionen angenommen hat, als in den bestimmt vielen kleinen kontrollierbaren Intranetze. Diese Ergebnisse werden uns sicher noch ein paar Jahre vorenthalten. Sind ja militärische Forschungen. An der einen oder anderen Geheimdiensthandlung lässt sich vielleicht erkennen was ermittelt wurde. In irgendeiner Talkshow erklärte ein Computerexperte mal die Strategie, die Geheimdienste fahren um einen Schritt vor den Bösen zu sein. Sie wollen nicht wissen was du tust. Nein die wollen wissen was du gedenkst zu tun. Die Strategie ist uns ja schon von der Stasi bekannt. Nur sind die Möglichkeiten der Überwachung dank Digitalisierung, etwas einfacher geworden. Die
Psychologie experten, die die Intranetze beobachtet und gelesen haben, haben da gewaltige Grundlagenforschung betrieben. Die Ausnutzung der
Bequemlichkeit des Menschen ist da nur ein Bestandteil der Beobachtungen. Facebook gibt Anlaß das zu denken. Meine Beobachtungen in
Handelseinrichtungen bestätigt es noch. Analoges Briefeschreiben ist etwas schlechter kontrollierbar, als ne E-Mail. Auch wenn die Sicherheitskräfte am Briefautomat stehen. Die Digitalisierung hat für mich die Absicht, besser kontrollieren zu können. Die anderen positiv besetzten Begriffe sind nur Köder um es schmackhaft zu machen, damit die Konsumenten ordentlich vom eigentlichen Sinn, abzulenken.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 31.05.2014 | Top

RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#116 von altberlin ( gelöscht ) , 31.05.2014 15:59

Ist hier eine Verschwörung im Gange ?

S.P.O.N. neuerdings ganz offen gegen die EU ?

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...z-a-972524.html

Soviel Kritik mit einem Mal hab ich lange nicht gelesen.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#117 von Buhli , 20.06.2014 13:47

Vor etwa fünf Jahren ist im www.vorsicht-buergerkrieg.de bereits darüber informiert worden. Leider stand damals noch nichts davon in den Medien, die von der Allgemeinheit wahrgenommen werden. Nur Fracking war noch nicht das Thema. http://www.nachdenkseiten.de/?p=22087 Unsere User, die nur Klartext lesen und verstehen können, haben die Gabe solche Infos gern als Verschwörung oder ähnliches, abzustempeln.Deshalb ist der Link auch hier.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#118 von Gogelmosch , 20.06.2014 14:54


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 862
Registriert am: 08.10.2012


RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#119 von Buhli , 10.07.2014 00:30

Mal sehen was noch so für Kontrolleure unseres NSA Ausschusses auftauchen. Das werden nicht die letzten beiden sein. Spione sollte man doch die Mitarbeiter der Freunde nun wirklich nicht nennen. Das grenzt schon an Verschwöhrung.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Verschwörungstheoretiker vs. -leugner

#120 von Paule , 10.07.2014 06:10

Und Du hast die ganze Zeit nichts davon gewusst? Skandal! Was kommt noch alles auf uns zu? Was steht zwischen den Zeilen?

Paule  
Paule
Beiträge: 1.093
Registriert am: 30.08.2009


   

Aus meiner Filterblase


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln