Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 4.503 mal aufgerufen
 Außenpolitik und Welt
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

26.03.2017 17:02
#31 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Zitat von Ilrak im Beitrag #30
Allerdings muss ich ihm bei diesem Statement mal Recht geben.
Leider wird aber von offizieller Seite schon der Wunsch nach " geordneten Bahnen " als rechtsextrem ausgelegt.


Ja, das stimmt. Vor allem von denen, die sich quasi für die "neue linke" halten. Die echten linken Werktätigen gibts ja kaum noch. Jetzt ist es durchmischt von militanten Vegnern, Hipstern, Alternativen, Studenten, die sich als links bezeichnen, aber im Grund nix Anderes sind, als gehobene Mittelschicht, die denken, sie seien links - dabei ist ihnen der hart arbeitende Mensch vollkommen egal - er wird sogar noch herbgewürdigt. Deshalb kann ich mit den Grünen derzeit nix anfangen, weil sie eine emporstrebene Mittelschicht verkörpern, die immer politisch korrekt sein will, dir aber ihren veganen Bio-Gender-Schwachsinn aufdoktroieren wollen und damit kann ich nix anfangen. Wer bei Massentierhaltung sofort Hühner-KZ schreit, mit dem kann man nicht vernünftig diskutieren. Ich sehe mich durchaus als Menschen, der sich nicht in Schubladen stecken lässt, der Vieles nicht schwarz und weiss sieht.

Ilrak Offline



Beiträge: 2.168

26.03.2017 19:10
#32 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Smihie, wir kommen uns sehr nahe.

Deswegen bezeichne ich mich selbst als " linkskonservativ ".


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

26.03.2017 19:31
#33 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Die "neuen Linken" gehen für Tiere, Frauenrechte usw. auf die Straße - bin ich mit einverstanden ! Aber warum gehen die Feministen nicht für ihre Leidensgenossinnen in anderen Ländern auf die Straße, sondern nur für ihr eigenes berufliches Emporklettern ? Warum wird politisch korrekt Bio und Regional gekauft, aber diese Einkäufe werden mit nem SUV erledigt, der Sprit jenseits von Gut und Böse frisst ?!
Warum setzt man sich für Flüchtlinge ein (was ich richtig finde!!), aber rümpft seine Nase über die sog. "Unterschicht" ? Warum will man ein Weltverbesserer sein, aber haut bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf die Kacke, wenns mal im Supermarkt nicht so läuft, wie man es sich wünscht ? Diese "neuen Linken" sollten nicht so tun, als seien sie links. Für mich sinds im Grunde selbstgerechte, political correctness heuchelnde kleine Diktatoren ... die ihre Brut genau so aufziehen. Bei focus stand ein Artikel, dass ein Vater klagt, dass Kinder als Belastung und Nervobjekt in Dt. wahrgenommen wird ... vielleicht liegts an der verkorksten Erziehung ...


Ilrak Offline



Beiträge: 2.168

28.03.2017 01:40
#34 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Wird jetzt zwar absolut O.T.:
Mein jetziger SUV ist mir das sparsamste Auto, was wir je hatten. Nicht nur in puncto Verbrauch. Durch das entspannte cruisen mit dem dicken Diesel sind Bußgelder wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen Schnee von gestern.
Aber auch in diesem Punkt lebt das Volk von seinen Vorurteilen.


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.491

28.03.2017 22:39
#35 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Wenn Dein SUV ab und zu nach rechts ruckelt, dann bist Du wieder beim Thema


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

28.03.2017 23:30
#36 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Ilrak, mir kommt der Umgang mit den andersdenkenen recht bekannt vor. Schon vergessen wie die hilflose Politelite mit den Leuten umgegangen ist, die "Schwerter zu Pflugscharen" propagiert haben? Und das im Sozialismus. Heute sind es Populisten, Pakt oder gar Rechte.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Daneel Offline




Beiträge: 1.426

05.04.2017 15:45
#37 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Wer Flüchtlingsheime anzündet oder das Anzünden beklatscht ist kein Andersdenkender, sondern ein Verbrecher. Wer Menschen beschimpft und hasst, weil sie anderer Nationalität oder Religion sind ist ein Rassist und kein Andersdenkender. Wer Dinge behauptet die jeglicher faktischer Grundlage entbehren, ist ein Lügner und kein Andersdenkender. usw. usf....


Keine Beweise = kein Gott

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

06.04.2017 22:41
#38 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Und was sind die, die sich nicht an den von Dir benannten Aktionen beteiligen? Gehören die in den selben Topf, nur weil sie friedlich anders denken? Oder dürfen die gar nicht erst erwähnt werden, weil sie nichts anzünden? Die Montagsspaziergänger, die nur Spazieren gehen, sind wohl auch Pack? Von den hab ich noch nicht das gehört, was Du gerade aufgeführt hast. Die "Schwerter zu Pflugscharen" prophagiert haben, waren auch nur friedlich. Trotzdem konnte die Mehrheit des Volkes mit den nicht so richtig was anfangen. Gibt es nur die "Anzünder" oder "Beschimpfer" für Dich? Andersdenkende denken nun mal anders als Du. Gewalt will ich auch nicht wissen. Politunterricht in schwarz weiss Kattegorien, kenn ich schon. Hat sich bis heute erhalten. Nur in einem anderen System.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Gogelmosch Offline



Beiträge: 837

07.04.2017 07:25
#39 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Die ganze Diskussionen über die sogenannte "Herrenrasse" und das sogenannte "Pack"
kotzt mich langsam an.Nicht nur hier, sondern auch in anderen Foren! Was ist eigentlich
die Herrenrasse und wer ist das Pack? Wie wird denn die Herrenrasse in fremfen Ländern
bezeichnet? Das Pack sind auch nur Menschen wie wir, nur mit einer anderen Hautfarbe
und einer anderen Mentalität. Sind wir nur deshalb eine Herrenrasse, weil wir einen
höheren Lebensstandard haben? Oder weil wir bessere Waffen haben? Haben wir nicht die
verdammte Pflicht, auch andere Länder auf unseren Standard zu bringen? Das zeugt von
wahrer Herrenrasse. Viele Länder sind einfach zu arm dafür, einen solchen "Umbau" und
Aufbau eines Staates zu stemmen.
Da ist es doch viel einfacher, diese Menschen zu beschimpfen und sie anzugreifen, als
zu helfen und die Ursache der Flucht zu bekämpfen. Eine wahre Herrenrasse!


Wir sind nur zu Gast auf diesem Planeten!

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

07.04.2017 09:34
#40 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

@Gogelmosch, es ist doch so: Die Leute sind unzufrieden ... also was macht man ... man lässt seinen Frust an den Schwächeren aus, die 2015/16 herkamen. Die Unzufriedenheit resultiert aber aus dem, was seit mehreren Jahren in diesem Land vor sich geht. Und ich behaupte, dass es einen nicht unerheblichen Anteil an Leuten gibt, die an ihrer Lage selbst Schuld sind und es ihnen nicht passt, dass Andere auch was vom Kuchen abhaben wollen.

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.655

07.04.2017 10:41
#41 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Was wird wohl passieren , wenn viele Schwache , ihren Frust an wenig Starken auslassen ???

Damit das nicht passiert , wird tolleriert , das Schwache eben Schwächere ... nennt sich allgemien , Teile und Herrsche !
Lass also die Kleinen sich um die Küchenkrümel zanken , solange sie nicht den ganzen Bäckerladen haben wollen !

Gogelmosch Offline



Beiträge: 837

07.04.2017 15:15
#42 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Zitat von Smithie23 im Beitrag #40
Und ich behaupte, dass es einen nicht unerheblichen Anteil an Leuten gibt, die an ihrer Lage selbst Schuld sind und es ihnen nicht passt, dass Andere auch was vom Kuchen abhaben wollen.



@Smithie23
Von diesem unerheblichen Anteil haben viele ganz einfach resigniert, weil einfach keine
Arbeit mehr für sie gibt. Andere haben resigniert, weil ihre "Buden" von der treuen Hand
plattgewalzt wurden und wiederum andere wollen nicht zig Km pendeln, sind zu alt oder
behindert. Diese Leute will einfach niemand mehr beschäftigen. Natürlich gibt es einen
nicht unerheblichen Teil, die wirklich zu faul sind und sich lieber besaufen, sich mit
Drogen die Rübe zudröhnen oder sich dem Kriminellen hingeben. Ich "durfte" auch 2x den
Betrieb endgültig abschließen, einmal "zu treuen Händen" und einmal, weil der "Wessi"
erkannt hatte, daß diese Bude ein Konkurent werden könnte. Aber deswegen den Kopf mit
knapp über 40 in den Sand stecken, war keine Option. Also in die Hände gespuckt und
durch das entstandene Chaos durch, wo bereits andere bereits Vogel Strauss imitierten.
Daß Ausländer etwas vom Kuchen abhaben wollen, liegt doch daran, daß rumgetönt wird,
daß wir ein reiches und ein sehr demokratisches Land seien. "Bei uns gibt es ja keine
Armut", so jedenfall die Obrigkeit und Ausländer nehmen es wörtlich. Die Realität sieht
allerdings etwas anders aus, aber dies wird verschwiegen. Wir dürfen nicht nur den "bösen"
Ausländern (gut, es gibt viele schwarze Schafe darunter) die Schuld geben, sondern wir
müssen uns auch mal an die eigene Nase fassen. Aber dafür sind wir zu feige!


Wir sind nur zu Gast auf diesem Planeten!

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

08.04.2017 12:48
#43 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

gemessen an dem Großteil der Menschen im Rest der Welt, leben selbst Sozialhilfeempfänger in Deutschland noch einigermaßen gut. Diese Leute vergessen, dass es das System in Deutschland fast nur SO in Deutschland gibt. In anderen Ländern gibts vielleicht 6 - 12 Monate Unterstützung und danach sieh zu wie du klarkommst. Ein wenig Demut und Respekt wäre da manchmal nicht verkehrt. Natürlich muss sich kein Mensch von oben herab behandeln lassen, aber wir hören ja immernur die eine Seite ... es wurden in Job-Centern und Sozialämtern mit Sicherheit schon mehr Mitarbeiter verletzt und erstochen, als Kunden und dieses "er/sie hat keinen Ausweg mehr gesehen und war gefrustet und hat deswegen zugstochen" lasse ich nicht gelten. Diese Menschen sind einfach nicht integrierbar. Punkt. Und da mögen Manche noch so gerne über Merkel und Co. schimpfen - und ich bin beileibe kein Merkel Fan - aber für solche Handlungen ist immernoch JEDER SELBST verantwortlich !!!!

Daneel Offline




Beiträge: 1.426

08.04.2017 20:18
#44 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

@Buhli: Wir sind alles Andersdenkende, keiner denkt wie der andere, der eine denkt mehr anders als ich, der andere weniger. Das ist eben Pluralismus, den wir zu einem demokratischen Konsens entwickeln. Und je nach vorherrschendem Denken, werden diese auch Eingang in die Politik finden, ob lokal, regional, landesweit oder bundesweit. Aber es kommt auf die Anzahl an, nicht auf die Lautstärke, und natürlich sind nicht faktenbasierte Behauptungen nicht immer durch das Recht auf Meinungsäußerung gedeckt, wenn ich damit andere Menschen Verunglimpfe oder beleidige.


Keine Beweise = kein Gott

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

14.04.2017 15:21
#45 RE: Rechtsruck in Europa Zitat · antworten

Daneel,"natürlich sind nicht faktenbasierte Behauptungen nicht immer durch das Recht auf Meinungsäußerung gedeckt, wenn ich damit andere Menschen Verunglimpfe oder beleidige." Das betraf auch den Umgang mit den zwei Vorgängern des BP Gauck. Wie bezeichnet man denn die? Es stellte sich ja alles als "Heiße Luft" raus. Trotzdem sind sie Verunglimpft worden. Nicht nur durch, sondern mit Hilfe der Presse. Ich hab über Whattsapp eine Szene von "Paul Becker" bekommen, die auch bei mir die Frage aufwirft, ob das nicht schon Ausländerfeindlich ist. Ich würde sie ja gern einfügen. Wie kann ich das bewerkstelligen? Hab es lange nicht mehr gemacht. Einfach hochladen geht nicht, weil als mp4, mehr als 2MB.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln