Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#31 von altberlin ( gelöscht ) , 09.07.2014 17:13

Zitat von Unikum im Beitrag #30
Um noch zur Sache zu antworten. Wenn meine Kinder schwul würden, dann wäre das halt so.


Und das auch ohne Ironie.
Ich habe lediglich etwas gegen diese Outing-Welle, künstliche Hervorhebung von Homosexuellen, was hier und da zum Kult wird.
Deshalb auch meine Ablehnung Hitzlspergers, weil der übertriebene Hype um ihn noch in guter Erinnerung ist.

Übrigens gibt es im Showbizz genug Homosexuelle, die gut anzusehen und anzuhören sind, von Schauspielern bis zu bekannten Comedians und Satirikern.
(Natürlich auch die weiblichen, damit keine Klagen kommen)
Von Politikern ganz zu schweigen, nicht nur die Herren Wowereit und Westerwelle zählen dazu, es sind weit mehr.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#32 von queeny , 09.07.2014 17:59

Jeder lebt so, wie es seinen/ihren Neigungen entspricht. Habe keine Vorurteile und selbst eine Nichte, die mit einer Frau in eingetragener Partnerschaft lebt. Meine Nichte war übrigens vorher mit einem Mann verheiratet.

Ich glaube, dass 'normal gepolte' sich nicht in die 'anders gepolten' hinein versetzen können. Toleranz ist hier das richtige Wort.

Aber ich empfinde es als sehr unangenehm, wenn Homosexuelle/Lesben ihr "ANDERS SEIN" überbetonen. Die Medien nehmen das Thema allzu gern auf, beschert es doch QUOTE durch die Gaffer.

Gibt auch prominente Homos, die mir sympathisch sind. Aber gibt auch Kotzbrocken wie Rosa von Praunheim oder Hella von Sinnen. Bei letztgenannter Person sind die beiden letzten Namensbestandteile Programm. Das ist natürlich nur meine Meinung. Das kann jeder sehen wie er/sie es will.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 09.07.2014 | Top

RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#33 von Weinböhlaer , 09.07.2014 20:30

Ich sehe auch kein Problem in den Neigungen, ob lesbisch oder schwul...nur das zur Schau stellen nach nach außen wie
z.B. die Paraden sind so was von überflüssig.

P.S.....wobei ich an FFM gute Erinnerungen habe.


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.086
Registriert am: 17.11.2009


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#34 von Smithie23 , 09.07.2014 20:59

Ich finde die Leute, die ihr "Anders sein" übermäßig betonen, reduzieren sich doch selbst auf genau diese eine Eigenschaft.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#35 von Unikum , 09.07.2014 22:10

Das sind immer noch eine Menge Vorurteile. Die Leute, die gegen das Zurschaustellen von Homosexualität sind, müssten Stellung beziehen, wie sich zum Zurschaustellen von Sexualität insgesamt stellen.

Warum sollte es OK sein, wenn der Alltag total übersexualisiert ist, ob Girlieoutfit (bauchfrei, Hotpants, Absätze) oder Werbung mit Nackten. Auf der anderen Seite spricht man es Schwulen ab, ihre Neigung zu zeigen.

Wenn ihr der Meinung seid, daß Sexualität insgesamt überbetont wird, dann kann ich das nachvollziehen. Sind es aber nur die offenen Schwulen, gegen die ihr seid, dann halte ich eure Einstellung für spießbürgerlich.

 
Unikum
Beiträge: 146
Registriert am: 28.10.2013


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#36 von queeny , 09.07.2014 22:40

Ja, in gewisser Art und Weise bin ich spießig. Ich hasse Printmedien, die nackte Weiblichkeit auf ihren Titelblättern anpreisen und so Frauen als Lustobjekte darstellen. Ich hasse es, in der Nacht über Fernsehkanäle zu dürfen, auf denen menschenverachtende Werbung z. B. für Sex-Hotlines angepriesen wird mit den obszönen Videos dazu. Ich hasse Filme mit Sexszenen, die zu viel verraten. Ich hasse es auch, wenn dies in Filmen mit Homosexuellen kommt.

Sexualität ist eine private Angelegenheit. Alles zu seiner Zeit und in der Öffentlichkeit ''geht gar nicht''.

Es ist eine dreckige Gesellschaft, in der ich/wir leben.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#37 von Unikum , 09.07.2014 23:00

Danke für deine Ehrlichkeit. Das finde ich legitim und noch nicht einmal spießig, weil nicht allein gegen die Schwulen gerichtet. Nacktheit und Sexualität werden benutzt, um zu vermarkten. Produkte oder Egos.

Die Loveparade war zum Beispiel das Zurschaustellen von Sexualität im Allgemeinen, wobei die Kameras vor allem auf die Heteros gerichtet waren. Auf dem CSD bspw. stellen die Schwulen ihre Sexualität dar. Wer beides nicht mag ist konsequent, wer nur die Schwulen verdammt, ist vorurteilsbehaftet.

 
Unikum
Beiträge: 146
Registriert am: 28.10.2013


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#38 von queeny , 09.07.2014 23:59

Es gibt eine Ausnahme. Unikum. Es ist der Strassenkarneval in Rio. Ich finde ihn nicht anstößig.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#39 von Smithie23 , 10.07.2014 06:50

queeny, bedenke aber, dass die Frauen das freiwillig machen. Sie wissen ganz genau, dass sie aus ihrem Äußeren Kapital schlagen können. Ich schau gern ne hübsche, nackte Frau an

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#40 von queeny , 10.07.2014 09:57

Das tut mir echt leid für Dich, Smithie.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#41 von altberlin ( gelöscht ) , 10.07.2014 10:32

Zitat von queeny im Beitrag #40
Das tut mir echt leid für Dich, Smithie.



vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#42 von Anne , 10.07.2014 15:46

Also ich denke man sollte damit zurecht kommen.
Es ist ja dennoch das eigene Kind.
Ist für viele bestimmt gewöhnungsbedürftig aber dennoch machbar!

 
Anne
Beiträge: 216
Registriert am: 10.07.2014


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#43 von Cuxuce , 16.07.2014 12:13

Zitat von Anne im Beitrag #42
Also ich denke man sollte damit zurecht kommen.
Es ist ja dennoch das eigene Kind.
Ist für viele bestimmt gewöhnungsbedürftig aber dennoch machbar!




ja da haste recht.
man kann es ja ne abschieben ,nur weil einem de einstellung des kindes ne gefällt..


Es kommt darauf an, sich von anderen zu unterscheiden; ein Engel im Himmel fällt niemandem auf.

 
Cuxuce
Beiträge: 50
Registriert am: 09.11.2013


RE: Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?

#44 von Anne , 16.07.2014 12:16

Zitat von Cuxuce im Beitrag #43
Zitat von Anne im Beitrag #42
Also ich denke man sollte damit zurecht kommen.
Es ist ja dennoch das eigene Kind.
Ist für viele bestimmt gewöhnungsbedürftig aber dennoch machbar!




ja da haste recht.
man kann es ja ne abschieben ,nur weil einem de einstellung des kindes ne gefällt..


Genauso schaut es aus!

Liebe Grüße


Liebe hat viele Facetten - Sehnsucht und Melancholie gehören dazu.

 
Anne
Beiträge: 216
Registriert am: 10.07.2014


   

RE: Die Wegwerfgesellschaft
Diskussion über Religion


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln