Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Plauschiges querbeet

#811 von BesserWessi0815 , 23.02.2014 13:29

...och - wenn altberlin sich über Bankengeschichten so sehr erfreuen kann, ...hab' da noch mehr in petto - ist ja schließlich heute Sonntag und da möchte ich altberlin eine ganz besondere Freude bereiten

Also:

Es war einmal.... "damals", bevor es diese allgegenwärtigen Geldautomaten gab, eine Zeit, als selbst die Deutsche Bank noch nicht vernetzt war und zu dieser Zeit ereignete sich die folgende Geschichte: Girokonto im Bundesland der Niedrigen Sachsen, Ferienjob in NRW (Rheinland), Lohn ging ins andere Bundesland, während der Mittagspause war ich mit einem Kollegen in der Stadt unterwegs,der ging zu seiner Hausbank (DB) wobei ich ihn begleitete. Am Schalter fragte ich, ob ich auch Geld von meinem Konto abheben könne und die freundliche Dame sagte: "Ja natürlich, immmerhin sind WIR die DB! - Kein Problem, ich kann das telegrafisch aus Niedersachsen anfordern." Ich fand das nett und fragte, ob und wenn wieviel das denn kosten würde worauf sie entgegnete: "Es fallen keine Kosten für die telegrafische Übermittlung an" - das wunderte mich zwar, fragte dann aber nach 100DM ... .
Nachdem sie das Geld geordert hatte sollte ich an der Kasse den Empfangsbeleg über die "erhaltenen" 100,-DM unterschreiben - die wollte aber gleichzeitig nur 70DM auszahlen
Wieso sollte ich bitte einen Beleg über 100 unterschreiben wenn sie doch nur 70 angefordert hatte - die Differenz seien die Gebühren für die telegrafische Übermittlung wurde ich belehrt - hähhhh? ich hatte sie doch vorher ausdrücklich gefragt, ob Kosten anfallen.
"Das ist vollkommen richtig. Sie fragten nach Kosten - und Kosten fallen ja auch nicht an. Nach Gebühren haben sie nicht gefragt! Es fallen aber 30,- Gebühren an, egal ob sie 1DM oder 1Mio DM anfordern"
Wollte die mich veräppeln? Wenn ich nach Kosten frage und keine Kosten anfallen, erwarte ich von den Leuten, dass sie mich informieren, das in deren Hause keine Kosten, dafür aber jedoch Gebühren berechnet werden und das habe ich der blöden Tussi auch gesagt, hab mich umgedreht und bin gegangen. Da sie keinen unterschriebenen Auszahlungsbeleg hatten mussten sie die 100DM wieder aufs Giro nach Niedersachsen transferieren. Die kann andere verarschen.
Zurück zu Hause habe ich dann ähnliche Zoten in der Filiale erlebt, so dass ich das beknackte Girokonto bei der DB wieder gekündigt habe. Bei Auflösung war noch ein einstelliger DM-Betrag und ein paar Pfennige auf dem Konto, dafür erhielt ich einen Auszahlungsbeleg den ich an der Kasse einlösen sollte. Dem Kassierer hinter seinem Panzerglaskäfig war es aber unter seiner Würde, derartige Kleinstbeträge an Kunden auszuzahlen und er schmiß die Münzen wütend in den Schacht unterhalb seines Sicherheitskäfigs durch, dass das Geld in hohem Bogen in den Kundenraum flog - eine unbeteiligte Kundin in der Warteschlange hinter mir wurde von einer umher fliegenden Münze sogar am Auge getroffen!

Mit Geld spielt man nicht! - und eine Bank, die mit Geld anderer Leute derartig um sich wirft, bloß weil der eingebildete Kassierer es nur gewohnt zu sein scheint, Miliarden- und Trillionenbeträge aus seinem Glaspalast gönnerhaft auszuzahlen, ist alles andere als vertrauenerweckend.
Diese arrogante Bankfiliale der DB wurde stets Opfer bei jeder Demo, wenn der autonome "schwarze Block" denen die Scheiben einwarf. Das war schon sehr lustig - ständig war das Schaufenster provisorisch abgesichert durch einen billigen Holzverschlag und/oder transparenter Plaste-Folie - gleich vom zentralen Marktplatz aus zu bewundern.
Auch wenn ich mit den Tätern nicht sympathisierte, ich fands interessant dass die Deutsche Bank offenbar Feinde hat und sogar etwas verständlich.
Dass durch die späteren Skandale, wo kleine Handwerksbetriebe durch die Schneider- und andere Pleiten, an denen die DB direkt und indirekt beteiligt war, die betroffenen Handwerksbetriebe als "Peanuts" verhöhnt wurden, dieses in aller Öffentlichkeit gezeigte "Viktory-Zeichen" beim Skandal der Mannesmann-Übernahme durch Vodaphone, durch dumpfes Geplapper -ebenfalls in der Öffentlichkeit- mit verursachte Pleite des Leo Kirch und weitere fragwürdigen Geschäfte in der jüngsten Vergangenheit, Rolle in der Immobilien- & Finanzkrise etc. runden das Bild der DB ab.
... und wenn sie nicht gestorben sind verarschen sie noch heute!
@Smithie23 prima, wenn Du Dich bei der DiBa bewerben solltest, drücke ich Dir alle Daumen! - und wenn es Dich in die dortige WP-Abteilung verschlagen sollte, dann darfst Du von Anfang an "Du" zu mir sagen - toll, oder
Dass Du noch kein Kunde dort bist/sein kannst bzw. darfst, ist in sofern verständlich da Du ja Deinem gegenwärtigen Dienstherren zur Loyalität verpflichtet bist und Deine Konten folglich auch dort führen musst. Die Mitarbeiterkonditionen stellen Dich hoffentlich nicht schlechter, als die allg. Konditionen der DiBa für alle Kunden?! Wenn Du Dich vor Eröffnung von jemandem werben läßt, bekommen sowohl der neue Kunde als auch der Werber eine Prämie, derzeit für die Eröffnung eines kostenlosen Gehaltskontos z.B. 50,- ... das geht bei Dir momentan jedoch nicht Wenn es aber so weit sein sollte, laß Dich durch Freunde/Angehörige werben - notfalls durch BesserWessi0815

...ach so, das winzige Deka-Depot mit diesen beknackten zwei Dekafonds (LU0098472516 "Wachstum" & LU0098472607 "Chance") wurde zusätzlich zu dem bereits bestehenden kleinen Spaßkassen-Depot eröffnet und hatte von der Eröffnung bis zum Übertrag/Löschung keine weiteren Umsätze, also jederzeit Bestand. Der war aber von Beginn an so klein, dass selbst die Jahresmindest-Depotgebühr nicht erwirtschaftet wurde. Solche Banken/Sparkassen verkaufen ihren Kunden auch gleichzeitig mehrere identische Versicherungen, wobei im Schadensfalle allerhöchstens eine einzige den Schaden reguliert. - Klarer Fall von Fehlberatung einer ahnungslosen älteren Kundin zum Zwecke der eigenen Provisionsmaximierung. Die Kundin hatte gar nichts davon. Das alte Geraffel habe ich letztes Jahr alles verkauft, der Kurs war mal ausnahmsweise relativ günstig so dass der Gesamtverlust über all die Jahre überschaubar bleibt. Durch DM/€-Umstellung ist hier ein konkretes Ergebnis schwierig und durch fehlende Unterlagen aus der Zeit vor der Jahrtausendwende quasi unmöglich: Gezahlt hat sie irgendwann mal 2.500DM in jeden der beiden Fonds, also -5.000DM /1,95583= -2.556,46€ , während des Bestandes im Deka-Depot gab es keine Ausschüttungen bzw. wurden diese für die "Depotgebühr" verrechnet, zuzüglich stetiger Fonds-Bruchstücke für deren Deckung. In 01/2006 dann der Depotübertrag, für die ungeraden Bruchstücke bekam sie gleichzeitig durch deren Verkauf +64,78€ überwiesen -(Kein Ertrag/Ausschüttung sondern durch Verkauf!)
Ab April 2006 dann (erstmals!) jährliche Erträge zwischen +5,40€ und +20,01€ - da das neue Depot kostenlos war/ist.
In 2013 dann das ganze Geraffel an Dekafonds zurück gegeben: Gesamterlös +1.903,23€ - das Depot ist endlich um diese Deka-Schrottpositionen bereinigt und jeglicher Kontakt zur örtlichen Spaßkasse seit 2006 Geschichte.


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 23.02.2014 | Top

RE: Plauschiges querbeet

#812 von altberlin ( gelöscht ) , 23.02.2014 14:57

Zitat von michaka13 im Beitrag #810
Was stört Dich daran, altberlin?

Entspann Dich mal bissel. Etwas lockerer, mein Lieber. Erzähl wie es bei deiner Bank in Kroatien ist.


Wenn du nicht ausgeschlafen haben solltest, steh sonntags nicht so früh auf und schreibe Unsinn.

Zitat
Interessant finde ich, das hier unterschwellig nach nem Mod gerufen wird. Hey, schau dir das mal an, gaaaanz dezent wird aufs Thema hingewiesen. Wenn aber der böse Mod es wagt, auch nur einen Beitrag in ein anderes Thema zu verschieben oder wenn Verletzungen der Forenregeln vorliegen einen Beitrag gänzlich zu entfernen, dann wird Zensur geschrienen! Seltsam! Sehr seltsam das!



Kehrwoches Besen ist sonst immer so fix bei der Arbeit, und im Löschen, Verschieben und sonstwie Verunstalten der Themen seid ihr doch Meister.
Nur mal so dahingeplauscht...


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#813 von michaka13 , 23.02.2014 15:21

Siehste altberlin. So wie wir Meister im Löschen, Verschieben und Verunstalten von Themen sind, so bist Du Meister im Motzen, Meckern und Trübsinn verbreiten. So hat eben jeder seine Aufgabe.

Übrigens, ich sitz hier bei geöffneten Fenstern im Wintergarten. Es ist warm und die Sonne brennt mir auf den Pelz. Muß nicht immer die Adria sein, wenn man Sonnenschein im Februar will.


Schöne Grüße,

micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.093
Registriert am: 08.08.2009


RE: Plauschiges querbeet

#814 von altberlin ( gelöscht ) , 23.02.2014 15:38

Wir sitzen nicht nur rum, sondern waren heute im Senjsko Polje an der Cetina, bei herrlichem Frühlingswetter.

DSCF2449.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 23.02.2014 15:42 | Top

RE: Plauschiges querbeet

#815 von michaka13 , 23.02.2014 15:55

Sehr schön, altberlin. Bewegung hält fit.

Mir reicht es die Füße hochzulegen und Frauchen beim Basteln ihres Karnevalskostüms zuzuschauen.


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.093
Registriert am: 08.08.2009


RE: Plauschiges querbeet

#816 von altberlin ( gelöscht ) , 23.02.2014 17:05

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #811
...och - wenn altberlin sich über Bankengeschichten so sehr erfreuen kann, ...hab' da noch mehr in petto - ist ja schließlich heute Sonntag und da möchte ich altberlin eine ganz besondere Freude bereiten
Also:



Du glaubst aber nicht, daß ich das alles lese .


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#817 von BesserWessi0815 , 23.02.2014 17:23

...und wenn Du schön brav und artig bist, lieber altberlin, dann gibts die nächsten Wochen noch die spannenden Fortsetzungen - also: dass mir keine Klagen kommen!

BesserWessi0815 war auch mal Kunde bei Dresdner, KKB (später dann citibank), Commerz, WestLB, Postbank (Giro & Spar) etc. - also dies nur als Vorschau - und nun sei brav und laß das Quengeln sein - Du mußt Dich schon gedulden!


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 23.02.2014 | Top

RE: Plauschiges querbeet

#818 von altberlin ( gelöscht ) , 23.02.2014 17:27

Du bist ja ein richtiges Wechseltierchen.

Sozusagen eine Bank-Amöbe...

http://www.amoebe.info/glossar.html


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#819 von michaka13 , 23.02.2014 17:53

@ altberlin,

ich sehe schon. Es fällt Dir schwer, deine unbändige Freude in Worte zu fassen.


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.093
Registriert am: 08.08.2009


RE: Plauschiges querbeet

#820 von altberlin ( gelöscht ) , 23.02.2014 17:55

Momentaufnahme von soeben


------------------------->


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#821 von Ines 64 , 23.02.2014 20:33

Die Puhdys gehen in Rockerrente!
http://www.puhdys.com/


Es liegt in der Natur des Menschen, vernünftig zu Denken, aber unvernünftig zu Handeln.

 
Ines 64
Beiträge: 671
Registriert am: 11.06.2006


RE: Plauschiges querbeet

#822 von Smithie23 , 23.02.2014 22:06

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #811

... und wenn sie nicht gestorben sind verarschen sie noch heute!
@Smithie23 prima, wenn Du Dich bei der DiBa bewerben solltest, drücke ich Dir alle Daumen! - und wenn es Dich in die dortige WP-Abteilung verschlagen sollte, dann darfst Du von Anfang an "Du" zu mir sagen - toll, oder
Dass Du noch kein Kunde dort bist/sein kannst bzw. darfst, ist in sofern verständlich da Du ja Deinem gegenwärtigen Dienstherren zur Loyalität verpflichtet bist und Deine Konten folglich auch dort führen musst. Die Mitarbeiterkonditionen stellen Dich hoffentlich nicht schlechter, als die allg. Konditionen der DiBa für alle Kunden?! Wenn Du Dich vor Eröffnung von jemandem werben läßt, bekommen sowohl der neue Kunde als auch der Werber eine Prämie, derzeit für die Eröffnung eines kostenlosen Gehaltskontos z.B. 50,- ... das geht bei Dir momentan jedoch nicht Wenn es aber so weit sein sollte, laß Dich durch Freunde/Angehörige werben - notfalls durch BesserWessi0815





Wir können es uns schon aussuchen, da wir Dienstleister sind und nicht einer bestimmten Sparkasse verpflichtet sind. Da interessiert es Niemanden, wo du das Konto hast - und glaub mir, selbst mit Mitarbeiterkonditionen kann man in mancher Hinsicht trotzdem nicht besser wegkommen, als ein "Normalkunde" bei einer Bank, wie der DiBa.
Egal bei welcher Bank man ist - wenn man DAS was man locker SELBST machen kann auch SELBST macht, hat man die wenigsten Probleme - sowohl Zeitlich, als auch kostentechnisch.
Und ich bin zumindest so ehrlich und sage den Leuten auch, dass sie selbst sparen, wenn sie Vieles SELBST machen und ich gebe dabei auch ohne mit der Wimper zu zucken zu, dass die Bank dadurch auch spart. Ich finde, es gehört dazu, dem Kunden zu sagen, dass es für Beiderseite Vorteile bringt. Es gibt Leute, die glauben nicht an Online Banking und argumentieren eher so, dass man die Arbeit auf den Kunden abwälst. Kontoführung ist ja auch die Aufgabe des Kunden, aber das typische Beispiel: ländliche Gegend, 10 Km zur nächsten Filiale: Sprit, Verschleiß und Kosten für die Überweisung, wenn man drauf abfährt das persönlich zu machen - am besten noch ausfüllen lassen und ohne Kontrolle unterschreiben - was meinste, wie schnell Der wieder dort am Tresen steht, wenn was falsch gelaufen ist.


Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 23.02.2014 | Top

RE: Plauschiges querbeet

#823 von Björn , 23.02.2014 22:49

Zitat von Ines 64 im Beitrag #821
Die Puhdys gehen in Rockerrente!
http://www.puhdys.com/

Warten wir erstmal diese nächsten 1,5 Jahre ab Aber andererseits (und realistisch betrachtet) ist Peter Meyer vor kurzem schon 74 Jahre alt geworden und "Maschine" sowie "Quaster" werden demnächst 70, da war es schon lange zu erwarten Viele wären froh, wenn sie in dem Alter noch so fit wie diese Herren wären
Im April holen Steffen und Ingo sie auch nochmal nach BaWü und zwar nach Esslingen.

Ich werde Ende des Jahres mal zur Rock-Legenden-Tour mit City und Karat gehen


Silly - "Vaterland"
http://vimeo.com/73283689

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 23.02.2014 | Top

RE: Ich ärgere mich darüber.....

#824 von Weinböhlaer , 24.02.2014 09:18

Vor allem die Moderatorinnen von ARD & ZDF glänzten mit dämlichen Kommentaren über Putin,
nicht bezahlte Bauarbeiter irgendwelche Naturschutzgebiete,
immer krampfhaft bemüht etwas negatives zu finden.
Mir fiel vor allem Ina Ruck mit ihren unsachlichen Kommentaren zur Abschlußveranstaltung auf.
Ich kann mir vorstellen wie sich unsere "freie Presse" überschlagen hätte wenn die Dopingsünderin
Sachenbacharowa geheißen hätte.


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.440
Registriert am: 17.11.2009

zuletzt bearbeitet 24.02.2014 | Top

RE: Ich ärgere mich darüber.....

#825 von Smithie23 , 24.02.2014 10:50

... und sich dann wundern, wenn gedopt wird. Aber total überhöhte Ziele fordern. Ist übrigens zur Normalität in unserer Gesellschaft geworden - ratet mal, warum Drogenkonsum auch bei den gut Situierten vorkommt: entweder um runterzukommen, sich vom Stress abzulenken, oder aus nem 24h Tag einen 35h tag zu machen.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


   

Ich ärgere mich darüber.....
Definition


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln