Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Deutschland im Tiefschlaf - Stephan Hebel

#1381 von Hansrudi , 14.04.2015 10:24

Ist denken nicht schon ein Straftatbestand ?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.873
Registriert am: 04.08.2008


RE: Deutschland im Tiefschlaf - Stephan Hebel

#1382 von delta , 14.04.2015 10:51

Noch nicht, aber die Luft die wir atmen könnte bald der Steuer anheim fallen.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Deutschland im Tiefschlaf - Stephan Hebel

#1383 von Gogelmosch , 14.04.2015 11:54

@delta, red nicht so'n Schmarrn! Wenn Schäuble hier mitliest, bringst den noch
auf die Idee, außer der Luftholsteuer auch noch die Gehweg(GaSt)- und die
Straßenabnutzungssteuer(SaSt) einzuführen. Vielleicht kommt auch noch die Klosteuer
(Kst), denn wer viel frisst, macht viel Mist. (Die Kloschüssel mit Waage).
Übrigens, wenn alles so weitergeht, liegt DE nicht im Tiefschlaf, sondern im Koma und
wird als Hirntot erklärt.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 906
Registriert am: 08.10.2012


RE: Deutschland im Tiefschlaf - Stephan Hebel

#1384 von delta , 14.04.2015 18:33

Nichts ist Unmöglich geworden in diesen Profitgierigen System.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Deutschland im Tiefschlaf - Stephan Hebel

#1385 von queeny , 14.04.2015 19:40


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.966
Registriert am: 21.02.2008


RE: Plauschiges querbeet

#1386 von RZ1004 , 14.04.2015 21:57

War das zu starker Tobak ? Die Dinge sind so. Leider.

RZ1004  
RZ1004
Beiträge: 146
Registriert am: 26.09.2014


RE: Plauschiges querbeet

#1387 von delta , 15.04.2015 08:48

Ich kann vom Staat verlangen das er die eingenommen Steuern auch dort verwendet wo er sie dafür auch einnimmt.
Zitat:
Naja - dann verlange das doch einfach. Man wird dich erhören



Der Satz mag Witzig klingen, wäre aber im Sinne " Alle Gewalt geht vom Volke aus " zutreffend und dies meinte ich damit.
Der Deutsche Bürger muss sich dies nur wieder gewahr werden.
Und Deutscher Bürger im Klassischen Sinne sind gefragt und nicht die Papierdeutschen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 15.04.2015 | Top

RE: Deutschland im Tiefschlaf - Stephan Hebel

#1388 von delta , 15.04.2015 09:14

Zitat von queeny im Beitrag #9





wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Plauschiges querbeet

#1389 von nüscht , 15.04.2015 16:37

Was ein dummes Gewäsch.
Nein, keine Steuer wird für das verwendet wofür sie eingenommen wird und niemand kann das "verlangen".
Gewalt vom Volke aus...Ihr habt ja nichtmal die blasseste Ahnung was damit gemeint ist.

Gewalt ist nicht damit gemeint, wenn ich delta verdresche,
sondern die Gewalt des Geistes, die vielen abgeht.


Wenn du tot bist, weißt du nicht, daß du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


RE: Plauschiges querbeet

#1390 von joesachse , 15.04.2015 16:50

@nüscht Ich habe den Eindruck, dass die Ahnungslosigkeit einiger zu den Fragen, wie Politik, Staat und Wirtschaft eigentlich funktionieren, bei Dir Schmerezen verursacht, Deine Beiträge erscheinen mit häufig als solche Schmerzenschreie...


Zum Thema Steuern mal aus der Wikipedia:

Zitat
Das Hauptunterscheidungsmerkmal zu anderen öffentlichen Abgaben liegt darin, dass die Zahlung von Steuern grundsätzlich keinen Anspruch auf Gegenleistung begründet. Während also der Beitrag für die bloße Möglichkeit, eine Leistung in Anspruch zu nehmen, und eine Gebühr oder Maut für die tatsächliche Leistungsinanspruchnahme erhoben wird, gilt bei der Steuer das Nonaffektationsprinzip. Demnach „erkauft“ man sich mit Steuern keinen Anspruch auf eine konkrete staatliche Gegenleistung. Die Mineralölsteuer beispielsweise ist keine Gebühr für die Straßenbenutzung und die Hundesteuer ist keine Gebühr für die Beseitigung des Hundekots.

Die Staatsausgaben werden grundsätzlich durch die Summe aller Steuereinnahmen finanziert. Es ist also nicht so, dass eine bestimmte Steuer nur für die Finanzierung einer bestimmten Staatsaufgabe verwendet werden darf. Die Verwendung der Mineralölsteuereinnahmen darf z. B. nicht auf Verkehrs- oder Energieprojekte oder auf den Verkehrshaushalt beschränkt werden.

Aus der Definition der Steuer als Abgabe, die dem Steuerpflichtigen „auferlegt“ wird, lassen sich zwei weitere Merkmale ableiten:

Die steuerliche Abgabe wird dem Zahlungspflichtigen ohne Rücksicht auf seinen möglicherweise entgegenstehenden Willen auferlegt. Spenden und fiskalische Betriebseinnahmen scheiden damit aus. Zudem ist eine Steuerverweigerung auch dann nicht zulässig, wenn ein Steuerzahler aus Gewissensgründen die Verwendung seiner Steuern für Kriegszwecke ablehnt.
Da Steuern nicht immer freiwillig bezahlt werden, sind als Ungehorsamsfolgen vorgesehen: Säumniszuschlag, Zwangsgeld, Geldstrafe, Freiheitsstrafe. Diese können von der Staatsgewalt zur zwangsweisen Durchführung der Besteuerung auch kumulativ angewendet werden.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.975
Registriert am: 16.07.2006


RE: Plauschiges querbeet

#1391 von queeny , 15.04.2015 17:16

Kurz gesagt also: Alle Steuern in einen Pott, daraus wird verteilt, ob Steuerzahler will oder nicht.

Steuern sind schmerzlich, einige sogar alte Hüte, dennoch partizipieren alle davon.

Bitte jetzt keine Diskussion zu Asylanten u. a. Randgruppen.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.966
Registriert am: 21.02.2008


RE: Plauschiges querbeet

#1392 von joesachse , 15.04.2015 17:28

Gut zusammengefasst, queeny


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.975
Registriert am: 16.07.2006


RE: Plauschiges querbeet

#1393 von altberlin ( gelöscht ) , 15.04.2015 18:19

Richtig, Steuern "verfolgen" uns das ganze Leben, und wer Steuern zahlt, lebt nicht in bitterer Armut.
Wenn dann auch noch ca. 1/3 der Rente aus Steuermitteln besteht, sollte der Ball ganz flach gehalten werden
und ganz genau nachgedacht werden, warum eigentlich wirklich zu wenig auf "normalem" Wege in die Rentenkasse fließt.

Die Steuerlast (Einkommens-/Lohnsteuer) ist von jedem individuell beeinflußbar, und als Rentner gut überschaubar.
Niemand wird durch diese Steuer ruiniert.
Das Familien allgemein günstiger besteuert werden ist nur gerecht, wenn auch oft ungenügend.
Eingeschworenen Singles gönne ich hingegen etwas mehr an Abgaben, das wäre dann eine Denkaufgabe für die Betroffenen.
Mit genügend Gehirnschmalz kommt man zu einem vernünftigen Ergebnis.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#1394 von joesachse , 15.04.2015 18:55

Genau, Steuern haben zwei wesentliche Aufgaben:
Sie dienen dazu, die notwendigen Mittel für die Ausgaben des Staates einzunehmen und sie dienen zur Steuerung von wirtschaftlichen und damit auch gesellschaftlichen Prozessen:
Energieeinsparung fordern, Rauchen verringern, Kinder zeugen (wenn auch da die Steuerung völlig ungenügend ist)...
In meinem Urlaub hat mir ein Italiener beeindruckend erklärt, dass er quasi genetisch bedingt "Steuern sparen" muss. Gleichzeitig hat er sich aber darüber aufgeregt, dass der Staat nicht mehr ein halbes Jahr lang für die bei ihm beschäftigten Saisonkräfte zahlen will. Das Referat dieses Menschen war schon krass.

Allerdings gibt es so etwas ja nicht nur in Italien, auch in unserem Forum konnte man da schon so Manches dazu lesen....


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.975
Registriert am: 16.07.2006


RE: Plauschiges querbeet

#1395 von delta , 15.04.2015 19:12

Zitat von nüscht im Beitrag #1389
Was ein dummes Gewäsch.
Nein, keine Steuer wird für das verwendet wofür sie eingenommen wird und niemand kann das "verlangen".
Gewalt vom Volke aus...Ihr habt ja nichtmal die blasseste Ahnung was damit gemeint ist.

Gewalt ist nicht damit gemeint, wenn ich delta verdresche,
sondern die Gewalt des Geistes, die vielen abgeht.


Danke...wär ich nie drauf gekommen.....


ja...mit dieser Einstellung zur Steuerpolitik braucht sich Schäuble wohl keine weiteren Gedanken
machen ob er berechtigt oder nicht berechtigt Steuern weiter verpulvert......die Bürger haben ja
ein großes Verständnis dafür...Was wird wohl der Bund der Steuerzahler dazu sagen....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 15.04.2015 | Top

   

Sanktionen
V3 und V4


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln