Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Plauschiges querbeet

#1426 von joesachse , 20.04.2015 10:00

@nüscht Dafür gibt es keine wirkliche Definition, genau deshalb lässt sich darüber ja unproduktiv und sinnlos streiten ohne Ende.
Interessanterweise ist aber genau dieser Begriff deshalb zu einer rhetorischen Waffe geworden, wenn der von Antikommunisten verwendet wird, dann schreien einige dünnhäutige DDR-Bürger schmerzverzerrt auf. Und das macht diesen Antikommunisten dann natürlich erst recht Spaß...


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.092
Registriert am: 16.07.2006


RE: Plauschiges querbeet

#1427 von nüscht , 20.04.2015 10:41

Tja, ich weiß ja nicht, was an der DDR unrecht war, ausser die Spitzeleien eben,
aber das hatten und haben wir BRD Bürger auch. Nannte und nennt sich BND.


Wenn du tot bist, weißt du nicht, daß du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


RE: Plauschiges querbeet

#1428 von altberlin ( gelöscht ) , 20.04.2015 12:35

Es schreien keine dünnhäutigen DDR-Bürger auf, sondern ehem. DDR-Bürger, die in der DDR kein Unrecht
erfahren haben.
Reisefreiheit ist kein verbrieftes Menschenrecht.
Satt zu essen und Arbeit sind sehr viel wichtiger, und daran haperte es nicht.
Da kann das also nicht alles so "unrecht" gewesen sein.

Ist es heute kein Unrecht, wie mitunter die Jugendämter agieren ?
Ist es kein Unrecht, wenn auf Grund schwammiger Gesetze Winkeladvokaten möglich ist, Verbrecher in Freiheit
zu bekommen ?
Ist es kein Unrecht, wenn Löhne ungestraft unterlaufen werden ?
Ist das bundesdeutsche Scheidungsrecht etwa eine anständige Rechtsprechung oder hier und da auch Unrecht ?

Der Unrechtstaat DDR wird doch lediglich an des Stasi festgemacht und an den geschlossenen Grenzen.
Wenn das alles ist, war das gar nicht so problematisch, wenngleich auch nicht in Ordnung.
Aber es war Recht in diesem Staat DDR. Seine Gesetze schafft sich jeder Staat selbst.
Da müssen keine Oberschlauen immer auf die böse DDR mt dem Finger zeigen


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#1429 von Ilrak , 20.04.2015 12:57

altberlin erhält von mir die volle Punktzahl.
Absolute Zustimmung !


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.727
Registriert am: 28.10.2009


RE: Plauschiges querbeet

#1430 von nüscht , 20.04.2015 13:07

Von mir auch.

Allerdingens, wenns um die Reisefreiheit geht, so ist es wie bei Kindern.
Das was man nicht hat oder darf ist am interessantesten.

Naja...Reisefreiheit hatte ich auch nicht, ich hatte keine Angehörigen
in der DDR, deshalb keinen Grund dahin zu fahren.

Und dahin fahren mit einem Zwangsumtausch? Find ich ziemlich unfrei.


Wenn du tot bist, weißt du nicht, daß du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


RE: Plauschiges querbeet

#1431 von neokonservativer , 20.04.2015 13:10

Zitat von altberlin im Beitrag #1428

................
Der Unrechtstaat DDR wird doch lediglich an des Stasi festgemacht und an den geschlossenen Grenzen.
..............




Das war eben nicht alles. Während in den Westzonen die politische Entwicklung von der Mehrheit der Bevölkerung mitgetragen wurde konnte in der sowjetischen Besatzungszone und später in der DDR das stalinistische Gesellschaftsmodell nur gegen den Willen der Bevölkerung durchgesetzt werden.
Die 99 protentigen Wahlergebnisse spiegelten nie die tatsächliche Meinung der Bevölkerung wieder sondern waren das Ergebniss von Heuchelei , welche sich durch die gesamte Gesellschaft zog.

 
neokonservativer
Beiträge: 59
Registriert am: 09.09.2014


RE: Plauschiges querbeet

#1432 von neokonservativer , 20.04.2015 13:10

Zitat von neokonservativer im Beitrag #1431
Zitat von altberlin im Beitrag #1428

................
Der Unrechtstaat DDR wird doch lediglich an des Stasi festgemacht und an den geschlossenen Grenzen.
..............




Das war eben nicht alles. Während in den Westzonen die politische Entwicklung von der Mehrheit der Bevölkerung mitgetragen wurde konnte in der sowjetischen Besatzungszone und später in der DDR das stalinistische Gesellschaftsmodell nur gegen den Willen der Bevölkerung und mit Mord und Totschlag durchgesetzt werden.
Die 99 protentigen Wahlergebnisse spiegelten nie die tatsächliche Meinung der Bevölkerung wieder sondern waren das Ergebniss von Heuchelei , welche sich durch die gesamte Gesellschaft zog.

 
neokonservativer
Beiträge: 59
Registriert am: 09.09.2014


RE: Plauschiges querbeet

#1433 von joesachse , 20.04.2015 13:23

Altberlin, Du verwechselst meiner Meinung nach Unrecht und Ungerechtigkeit.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.092
Registriert am: 16.07.2006


RE: Plauschiges querbeet

#1434 von nüscht , 20.04.2015 13:31

Ihr macht mich völlig fertig.

Was ist ein Unrechtsstaat?
Ein Staat mit Schießbefehl wenn einer abhauen will?


Wenn du tot bist, weißt du nicht, daß du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


RE: Plauschiges querbeet

#1435 von altberlin ( gelöscht ) , 20.04.2015 13:43

Zitat von neokonservativer im Beitrag #1432
später in der DDR das stalinistische Gesellschaftsmodell nur gegen den Willen der Bevölkerung und mit Mord und Totschlag durchgesetzt werden.

Was kompletter Blödsinn ist.

Zitat
Die 99 protentigen Wahlergebnisse spiegelten nie die tatsächliche Meinung der Bevölkerung wieder sondern waren das Ergebniss von Heuchelei , welche sich durch die gesamte Gesellschaft zog.


Du sprichst jetzt nicht etwa von Bundesdeutschland ?
Wahlversprechen und deren Einhaltung bzw. der Bruch dieser Versprechen ist doch heute völlig normal,
wie nennst du das ?


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#1436 von altberlin ( gelöscht ) , 20.04.2015 13:49

Zitat von joesachse im Beitrag #1433
Altberlin, Du verwechselst meiner Meinung nach Unrecht und Ungerechtigkeit.

Nein, das tue ich nicht.
Es geht nicht um gerecht oder ungerecht, sondern um Rechtsprechung, die Unrecht ist, selbst heute noch.
Beispiele findest du beliebig tagtäglich.
Natürlich kann auch Ungerechtigkeit gefühltes Unrecht sein oder Recht wird als ungerecht empfunden.
Wenn letzteres jedoch Unrecht zur Folge hat, nachweislich, ist es Unrecht.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#1437 von nüscht , 20.04.2015 13:55

Naja, man könnte sagen, dass ein niedergeschriebenes Gesetz eines Staates,
dass nachweislich gegen die Menschenrechte ist, Unrecht ist.

Aber solche Gesetze hat jeder Staat. irgendwo im Müll, wird nicht angewendet, ist aber Gesetz.
Todesstrafe gibts in BaWü, aber Bundesgesetz geht über Landesgesetz, kein Grund das mal abzuschaffen.


Wenn du tot bist, weißt du nicht, daß du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


RE: Plauschiges querbeet

#1438 von neokonservativer , 20.04.2015 14:02

Zitat von altberlin im Beitrag #1435
Zitat von neokonservativer im Beitrag #1432
später in der DDR das stalinistische Gesellschaftsmodell nur gegen den Willen der Bevölkerung und mit Mord und Totschlag durchgesetzt werden.

Was kompletter Blödsinn ist.

Zitat
Die 99 protentigen Wahlergebnisse spiegelten nie die tatsächliche Meinung der Bevölkerung wieder sondern waren das Ergebniss von Heuchelei , welche sich durch die gesamte Gesellschaft zog.

Du sprichst jetzt nicht etwa von Bundesdeutschland ?
Wahlversprechen und deren Einhaltung bzw. der Bruch dieser Versprechen ist doch heute völlig normal,
wie nennst du das ?






Da kann ich nur mit einem Zitat begegnen :
"Wir sind nicht davor gefeit, dass wir einmal einen Schuft unter uns haben. Wenn ich das schon jetzt wüßte, würde er ab morgen nicht mehr leben. Kurzer Prozeß. Weil ich ein Humanist bin. Deshalb habe ich solche Auffassung. […] Das ganze Geschwafel von wegen nicht Hinrichtung und nicht Todesurteil - alles Käse, Genossen. Hinrichten, wenn notwendig auch ohne Gerichtsurteil." - auf der erweiterten Kollegiumssitzung am 19. Februar 1982 laut Abschrift der Tonbandaufzeichnung

Dieser Wind wehte durch die DDR , und das bis in die 80er.

 
neokonservativer
Beiträge: 59
Registriert am: 09.09.2014


RE: Plauschiges querbeet

#1439 von altberlin ( gelöscht ) , 20.04.2015 14:27

Welcher Wind wehte und welcher dagegen spürbar war sind zwei verschiedene Schuhe.
Hohle Phrasen, Z.Bsp. diese

Zitat
Das ganze Geschwafel von wegen nicht Hinrichtung und nicht Todesurteil - alles Käse, Genossen. Hinrichten, wenn notwendig auch ohne Gerichtsurteil." - auf der erweiterten Kollegiumssitzung am 19. Februar 1982 laut Abschrift der Tonbandaufzeichnung


waren schon immer beliebt, auf beiden Seiten.
Ist mir aber egal. Wurde nie Praxis. Oder hast du andere Erkenntnisse ?

Übrigens, wie äußerte sich denn der Staat zur Bananenmisere ?



(Das ist der Plausch-Trööt hier...)


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 20.04.2015 14:30 | Top

RE: Plauschiges querbeet

#1440 von nüscht , 20.04.2015 14:34

Bananen-Misere,
da is es wieder: was das Kind nicht haben kann/darf, ist unheimlich interessant.


Wenn du tot bist, weißt du nicht, daß du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


   

Ich ärgere mich darüber.....
Definition


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln