Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Plauschiges querbeet

#1441 von altberlin ( gelöscht ) , 20.04.2015 15:30

Wegen der fehlenden Bananen, die Hauptmerkmal der sozialistischen (Miß)Marktwirtschaft waren,
hatte der gemeine DDR-ler weniger Allergien. Oder so...
Ach, ging es uns schlecht.
Die Unterdrückung ließ uns gar keine Sonne sehen.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#1442 von neokonservativer , 20.04.2015 15:39

Zitat von altberlin im Beitrag #1439
Welcher Wind wehte und welcher dagegen spürbar war sind zwei verschiedene Schuhe.
Hohle Phrasen, Z.Bsp. diese

Zitat
Das ganze Geschwafel von wegen nicht Hinrichtung und nicht Todesurteil - alles Käse, Genossen. Hinrichten, wenn notwendig auch ohne Gerichtsurteil." - auf der erweiterten Kollegiumssitzung am 19. Februar 1982 laut Abschrift der Tonbandaufzeichnung


waren schon immer beliebt, auf beiden Seiten.
Ist mir aber egal. Wurde nie Praxis. Oder hast du andere Erkenntnisse ?

Übrigens, wie äußerte sich denn der Staat zur Bananenmisere ?



(Das ist der Plausch-Trööt hier...)




Den stalinistischen Wind hat Werner Teske sehr deutlich zu spüren bekommen. Das hat der Genosse Minister Mielke schon ernst gemeint.


 
neokonservativer
Beiträge: 59
Registriert am: 09.09.2014

zuletzt bearbeitet 20.04.2015 | Top

RE: Plauschiges querbeet

#1443 von altberlin ( gelöscht ) , 20.04.2015 15:47

Das war der erweiterten Kollegiumssitzung am 19. Februar 1982 und m.w. die letzte.
Was gibt es da heute dran zu kritisieren ?
Kritisierst du die USA, dort gibt es noch heute Todesstrafen und Haftstrafen von mehrmals lebenslang, ohne Mielke !
Sehr sinnvoll und human. Aber die USA dürfen das, sind zutiefst demokratisch.

Neueste Meldungen mitbekommen ? Der FBI hat (absichtlich) fehlerhafte Haaranalysen geliefert, mit verheerenden
Folgen. Wo bleibt dein Aufschrei ???

Mehrere Todesurteile sollen zu Unrecht vollstreckt worden sein.
http://www.handelsblatt.com/politik/inte...n/11659938.html


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 20.04.2015 16:04 | Top

RE: Plauschiges querbeet

#1444 von Gogelmosch , 20.04.2015 17:06

In der DDR wurden 220 Todesurteile ausgesprochen, davon ~160 vollstreckt.
Bis 1956 in Dresden durch die Guillotine, danach durch Genickschuß in Leipzig.
Für Armeeangehörige fuhr ein W50 mit Kastenaufbau und integrierter Schußanlage,
die 5Angehörige der NVA mittels Drucktaster bedient wurde. Nur einer von ihnen
löste den Genickschuß aus. Der LKW fuhr von Leipzig nach Brandenburg.
Am 17.7.1987 war dann die letzte Hinrichtung. Solche "Prozesse" wurden anfangs
in den Kulturhäuser der Bezirksstädte sbgewickelt, danach in aller Heimlichkeit.
Oft erfuhren Angehörige erst Jahre später vom plötzlichen Tod. Das Krematorium
war geheim und deren Mitarbeiter zu strengstem Stillschweigen verdonnert. Die
Todesursachen auf den Papieren waren gefälscht. Wie viele davon gerechtfertigt
waren, wird niemand sagen können.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 906
Registriert am: 08.10.2012


RE: Plauschiges querbeet

#1445 von neokonservativer , 20.04.2015 17:08

Zitat von altberlin im Beitrag #1443
Das war der erweiterten Kollegiumssitzung am 19. Februar 1982 und m.w. die letzte.
Was gibt es da heute dran zu kritisieren ?
Kritisierst du die USA, dort gibt es noch heute Todesstrafen und Haftstrafen von mehrmals lebenslang, ohne Mielke !
Sehr sinnvoll und human. Aber die USA dürfen das, sind zutiefst demokratisch.

Neueste Meldungen mitbekommen ? Der FBI hat (absichtlich) fehlerhafte Haaranalysen geliefert, mit verheerenden
Folgen. Wo bleibt dein Aufschrei ???

Mehrere Todesurteile sollen zu Unrecht vollstreckt worden sein.
http://www.handelsblatt.com/politik/inte...n/11659938.html



Ich bin prinzipiell gegen die Todesstrafe. Es geht auch nicht um die Todesstrafe an sich , sondern darum ,daß sie von den Genossen von Moskaus Gnaden als politische Waffe eingesetzt wurde.
Das den Genossen wohl bewußt war , was sie taten belegt die Tatsache , das sie zeitweise das Kommando über Krematorien übernahmen um ihre Bluttaten zu vertuschen und wie der Vorschreiber bereits anmerkte Totenscheine gefälscht wurden.


 
neokonservativer
Beiträge: 59
Registriert am: 09.09.2014

zuletzt bearbeitet 20.04.2015 | Top

RE: Plauschiges querbeet

#1446 von queeny , 20.04.2015 17:39

Da ist "ER" doch noch da.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 4.278
Registriert am: 21.02.2008


RE: Plauschiges querbeet

#1447 von altberlin ( gelöscht ) , 20.04.2015 18:57

Jaja, die etwas gemäßigte Variante, ein Zwillingsbruder vielleicht ?

Oder leistet das Innenministerium hier "ganze Arbeit" ?


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#1448 von Buhli , 21.04.2015 21:49

Auch die Todesstrafe in der ehemaligen BRD, wurde aus politischen Gründen aufgehoben. Ohne diesen "Humanen Akt" hätten die ganzen Exnazis auch da verfolgt werden müssen. Der Feind steht stand auch damals schon so weit links, um ihn mit diesen Mitteln zu bekämpfen. Das ist aber nicht meiner Phantasie entsprungen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Plauschiges querbeet

#1449 von nüscht , 22.04.2015 09:06

Das ist dummes Zeug Buhli.
Die Todesstrafe wurde "ausgesetzt" um nicht für Fehlurteile haftbar gemacht werden zu können.
Genau das, was jetzt in den USA passiert. hat mit links und rechts nix zu tun.
Red nicht über Dinge wovon du keine Ahnung haben kannst.


Wenn du tot bist, weißt du nicht, daß du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.

nüscht  
nüscht
Beiträge: 1.378
Registriert am: 05.11.2012


RE: Plauschiges querbeet

#1450 von Gogelmosch , 22.04.2015 11:17

@altberlin, ich möchte nicht wissen, wer in den Foren so alles mitliest. BND, MAD,
Staatsschutz, Stasi und andere Vereine. Denen ist doch nichts mehr heilig. Die
Sammelwut des Staates kennt keine Grenzen mehr. Wir sind nun mal ein Land der Jäger
und Sammler seit Urzeiten.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 906
Registriert am: 08.10.2012


RE: Plauschiges querbeet

#1451 von altberlin ( gelöscht ) , 22.04.2015 12:57

Deshalb ja mein Verdacht, daß hier ab und zu dieser eventuelle Auftrags-Troll auftaucht, oder mehrere ?
Irgendwie muß doch versucht werden, die Richtung zu bestimmen.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Plauschiges querbeet

#1452 von neokonservativer , 22.04.2015 13:22

Auftrags-Trolle, Hier ? Ha ha ha!!


<iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/zlfKdbWwru...detailpage"; frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

 
neokonservativer
Beiträge: 59
Registriert am: 09.09.2014


RE: Plauschiges querbeet

#1453 von Gogelmosch , 22.04.2015 16:00

imagesCA5E3DV5.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 906
Registriert am: 08.10.2012

zuletzt bearbeitet 22.04.2015 | Top

RE: Plauschiges querbeet

#1454 von Hansrudi , 22.04.2015 17:20

Ihr müßt euren PC nur richtig im Wind stellen , wie die Fähnchen !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 4.775
Registriert am: 04.08.2008


RE: Plauschiges querbeet

#1455 von Buhli , 22.04.2015 20:17

Nüscht, Du träumst ja immer noch von der "Guten " oder humanen BRD.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 22.04.2015 | Top

   

Ich ärgere mich darüber.....
Definition


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln