Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 165 Antworten
und wurde 21.054 mal aufgerufen
 Gesellschaft heute und in Zukunft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
Gogelmosch Offline



Beiträge: 849

02.06.2014 13:48
#16 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Ich hab da auch was nettes gefunden:
http://www.nachrichtenspiegel.de/2013/07...in-deutschland/
http://www.karl-weiss-journalismus.de/?p=1863
Ist zwar nicht die Seite, die ich suche, aber immerhin.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

altberlin
Beiträge:

02.06.2014 14:21
#17 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Genau so sieht es aus, aber es wird immer als Verschwörung dargestellt, wenn man die offiziellen 3 Mill. Arbeitlosen anzweifelt.
Für mich sind auch Personen im Berwerbungstraining und anderen statistikschönenden Pflicht-Beschäftigungen der Bundesagentur für Arbeit
Arbeitslose, denn sie haben keinen Arbeitsplatz.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

02.06.2014 16:31
#18 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Hansrudi, genau darum geht es, wenn Du Dich auf altberlins Beitrag beziehst. Die Arbeitssuchenden wünschen eine Verbesserung gegenüber ihres vorherigen Jobs. Das sehen die, die sich als Leistungsträger bezeichnen aber anders. Deshalb ist ja der Trend in Richtung Teilzeit so gewaltig. Der Gesellschaft dient das nicht. Nur den wenigen, die sich über den Angestellten wähnen. Was meinst Du warum die Wirtschaftsbosse, die diktatorischen Wege, die sie selbst leben, in der Politik ablehnen? Putin versucht durch seine lange Regierungszeit, das ständig wechselnde Politikerchaos ein kleinwenig in geordnete Wirtschaftsbahnen zu lenken. Die Bosse dort, natürlich nicht alle, ziehen zwar Zähneknirschend mit, aber sie tun es. Schließlich wollen die da und nicht irgendwo in der Welt, ihr Geld verdienen. Da müssen die Renditeziele etwas zurückstehen. Schon mal mitbekommen wir weit die deutschen Banken von ihren Renditezielen, die sie vor 2008 hatten, abgewichen sind? Keinen Cent. Der nächste Rettungsschirm steht schon bereit, denn vom nächsten Crash wird ja nun etwas offener geschrieben und gesprochen. Nur wird der Begriff als solches nicht verwendet. Nur als Hinweis für die, die den Begriff vergeblich suchen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

02.06.2014 16:54
#19 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

In unserem alten Laden hat man keinen Stieglitz benötigt, um zu wissen, dass Kredite für Konsumartikel, nicht zurück zahlbar sind. Nicht mal der Vater Staat hat für Bananen oder Jeans usw.Kredite aufgenommen. Investitionsgüter wie die drei Airbus Maschinen, wurden auf diesem Wege finanziert und nichts anderes. Das wissen jedoch nur die wenigsten, weil es nicht ins Bild passt, welches von der DDR in mühevoller Medienarbeit, "gezeichnet" wurde.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

02.06.2014 18:37
#20 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Hier ist mal so ein erhobener Zeigefinger. http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/a-972807.html


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

03.06.2014 08:20
#21 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Buhli, bei dem Thema Schattenbank und grauer Kapitalmarkt ist aber insbesondere der Verbraucher in die Pflicht zu nehmen. Es ist erschreckend, wieviele Menschen sich irgendwelche Dinge aufschwatzen lassen, die sie a) nicht verstehen und b) die nicht reguliert sind. Man könnte meinen, manchen Menschen ist ihr Geld nicht so wichtig, wie es eigentlich sein sollte.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

03.06.2014 11:27
#22 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Das liegt nicht nur an der Gier der sog. Verbraucher. Die Absicht die Verbraucher hinters Licht zu führen, liegt auf der Seite der "Dienstleister". Die Schulungen laufen ja entsprechend ab. Das was Du beim kleinen Verbraucher erwähnt hast, läuft auch auf der etwas größeren wirtschaftlichen Ebene, in Europa ab. Was meinst Du warum die "Partnerländer" solche Finanzprobleme haben? Deren liberale Politiker, haben wahrscheinlich auch Geld ausgegeben, für Dinge die sie nicht verstanden haben, oder haben sie bewusst in private Kanäle fließen lassen. So viele Möglichkeiten gibt es da nicht. Die Gier immer mehr haben zu wollen, wächst scheinbar mit zunehmendem Reichtum. Wenn die Reichen dann noch eine Möglichkeit finden, ihren Reichtum auf Kosten der Gesellschaft zu erhöhen, denn sie suchen ja nach diesen Möglichkeiten,dann wird sie auch genutzt. Was ja die einzige Aufgabe eines Kapitalisten ist. Das ist kein Vorwurf. Es liegt nur in der Natur der Sache. Die kann aber durch Regierungen, die ihr Volk am Wohlstand der Reichen teilhaben lassen will, durch entsprechende Gesetze geregelt werden. Klar wird es den einen oder anderen geben, der laut mit "Auswandern" droht. Am Ende wollen aber auch die, ihren Wohlstand zu Hause erwirtschaften und leben. Leider knicken die Politiker bei der kleinen Menge Schreihälse ein. Bei mehr Selbstbewusstsein hätten wir in ganz Europa sicher weniger Arbeitslosigkeit. Da aber nun selbst die verantwortlichen Politiker ihre Schulbank bei Goldman Sachs gedrückt haben, oder von den "beraten" werden, ist in naher Zukunft nur eine Richtung angesagt. NSMW lässt grüßen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

delta Offline



Beiträge: 7.616

03.06.2014 15:24
#23 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Auch BMW will jede menge Geld einsparen...dreimal darf man raten wo sie am liebsten anfangen würden, aber noch sprechen sie nicht vom Humankapital....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

03.06.2014 16:00
#24 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Vermutlich war den Investoren und Aktionären der Umsatz bzw. Gewinn noch immer nicht groß genug ... Das ist genau so weltfremd und krank, wie wenn Apple mit Rekordgewinnen von mehreren Milliarden IM QUARTAL glänzt und es heisst "die Analysten und Investoren zeigten sich enttäucht". Wer überprüft diese Aussage ? Wer sind diese Leute ?

altberlin
Beiträge:

03.06.2014 16:24
#25 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Neueste Meldung : Jede zehnte Firma will wegen des Mindestlohns Jobs streichen :

http://www.focus.de/finanzen/news/arbeit...id_3892712.html

Frage von mir dazu, übernehmen die Chefs jetzt selbst deren bisher aufgeführte Tätigkeiten ? Da sollen sie aber kräftig in die Hände spucken.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

delta Offline



Beiträge: 7.616

03.06.2014 17:43
#26 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Sie werden nicht selber Arbeiten wollen....das ist ein reiner Erpressungsversuch und die Politik wird mitspielen.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

03.06.2014 18:03
#27 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Delta, das ist ja das was ich heute vormittag schon schrieb.
Wenn es wirklich nur jeder 10. ist, bin ich positiv überrascht. Mit bis zu 20 % hab ich schon gerechnet. Bestätigt sich da meine Analyse? Die meisten wollen ihr Geld hier in der Heimat verdienen, machen deshalb Zähneknirschend mit. Sind es doch mehr als gedacht? Schön wäre es ja. Allerdings sehe ich den Grund "Mindestlohn" auch nur als Erpressungsversuch. Vielleicht sind es auch nur die, die von den Subventionen gelebt haben. Also schon mal nicht Wettbewerbsfähig sind. Dann ist es auch okay, wenn sie schließen. Wie es endet wenn Subventionen falsch eingesetzt werden, wissen wir ja. Sind das nicht die berühmten versteckten Arbeitslosen, die es nur im Sozialismus geben kann?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

03.06.2014 18:59
#28 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Ist nur Panikmache ... aber die Leute werden jetzt natürlich in Massen nach Polen und Tschechien fahren, um sich die Haare zu schneiden, ins Restaurant zu gehen oder ihr Auto zu waschen ...

Die Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen wird sich nicht verringern - eher wird sie steigen oder stagnieren, wenn auch der Familienvater, der in seiner Zeitarbeitsbude vorher 7 € nun 8,50 € verdient. mit seiner Familie nun ein oder 2x mehr im Monat ein Eis essen geht ... So denkt irgendwie KEINER. Haben die ganzen Panikmacher nichtmal in Betracht gezogen, dass nun auch mehr bei ihnen konsumiert und ausgegeben wird ?

altberlin
Beiträge:

03.06.2014 19:11
#29 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Zitat von Smithie23 im Beitrag #28

Die Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen wird sich nicht verringern - eher wird sie steigen oder stagnieren, wenn auch der Familienvater, der in seiner Zeitarbeitsbude vorher 7 € nun 8,50 € verdient. mit seiner Familie nun ein oder 2x mehr im Monat ein Eis essen geht ... So denkt irgendwie KEINER. Haben die ganzen Panikmacher nichtmal in Betracht gezogen, dass nun auch mehr bei ihnen konsumiert und ausgegeben wird ?


Sie wird stagnieren oder gar abnehmen, und die Wirtschaft wird schrumpfen, alles gewollt, um Druck auszuüben auf die Beschäftigten.
Paßt doch prima zusammen.
http://www.focus.de/finanzen/news/inflat...id_3892111.html


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Wega Offline




Beiträge: 998

03.06.2014 19:15
#30 RE: Arbeitsplätze Zitat · antworten

Zitat von Smithie23 im Beitrag #28
Ist nur Panikmache ... aber die Leute werden jetzt natürlich in Massen nach Polen und Tschechien fahren, um sich die Haare zu schneiden, ins Restaurant zu gehen oder ihr Auto zu waschen ...

Familienvater, der in seiner Zeitarbeitsbude vorher 7 € nun 8,50 € verdient. mit seiner Familie nun ein oder 2x mehr im Monat ein Eis essen geht ... So denkt irgendwie KEINER.


Man sollte mal überlegen, wie viel dem einfachen AN von dem Mindestlohn bleibt.
Die versprochene Abschaffung der "kalten Progression", die ja diese geringfügige Lohnerhöhung in den meissten Fällen sofort zunichte macht, ist immer noch nicht auf den Weg gebracht durch unsere Politiker-Elite!
Warum wohl??

Die letzten Tariflohnerhöhungen in meiner Branche sehe ich zwar im Brutto, jedoch hat es Netto kaum Auswirkung.


__________________________________________________
Man sollte sich das Gemüt eines Stuhles zu legen, der muss auch mit jedem Arsch klarkommen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 12
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln