Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.919 mal aufgerufen
 Ich suche...-Ich Biete..-Ich benötige Hilfe
Seiten 1 | 2
DerBonner Offline

Neuling

Beiträge: 3

05.08.2014 11:37
Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Hi !

Derweil lebe ich noch in Bonn / NRW .....bin hier geboren und es ist es meine Heimat. Bonn ist an sich vom Umland her (Eifel in der Nähe; romantisches Rheintal) nicht zu verachten.
Leider verändern sich jedoch mit rasender Geschwindigkeit zum einen gesellschaftliche und vor allem auch kulturelle Strukturen (Stichwort Kulturbereicherung politisch gewollter "Umbau" zu einer "bunten" toleranten weltoffenen Gesellschaft). Zum zweiten löst bedingungsloser Neokapitalismus, Egoismus und Neid sowie die o.g. kulturelle Bereicherung die noch verbliebenen Reststrukturen nebst alter Attribute wie Nachbarschaft, Zusammenhalt und ein gemeinsames Wertesystem leider zunehmend auf.

Das alles sind gute Gründe, mich möglichst schnell anderweitig zu orientieren - und ich habe dabei an den Osten Deutschlands gedacht; vielleicht könnt Ihr mir bei folgenden Punkten Hilfestellung geben:

Wo im Osten ist es landschaftlich schön, nicht und so dicht besiedelt?
Wie ist das Wohnungsangebot (im unteren Preissegment) im Osten generell?
Kennt Ihr andere Webseiten, die der Vorbereitung meines Projektes zuträglich sein könnten?
Gerne würde ich vollständig auf ein Leben in der Stadt verzichten. Wie sind die Möglichkeiten in ländlichen Gegenden?

Ihr seht, Fragen über Fragen.......

Ich freue mich auf Eure Antworten und bedanke mich vorab für die Mühe :-)

Beste Grüße,

DerBonner

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

05.08.2014 17:20
#2 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Schau Dich mal in der Lausitz um.Da gibt es Städte in vergleichbarer Größe zu Bonn, wenn Du das nicht aus den Augen verlieren willst. Ländliche Schönheiten gibt's auch im östlichen Land Brandenburg.Das sind dann auch die Preisgünstigen Regionen. Das mal als Tipp von mir. Viel Glück beim Finden.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Ilrak Offline



Beiträge: 2.174

05.08.2014 17:58
#3 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Sicherlich gibt es bessere Gründe, in den Osten zu ziehen, als Deine,
obwohl ich Dir im Grundsatz zustimme. Allerdings ist Bonn ja noch eine
Insel der Glückseeligen, wenn ich da an Köln denke...
Es kommt ja auch darauf an , wovon Du Deinen Lebensunterhalt bestreiten willst,
Rentner scheinst Du ja noch nicht zu sein.
Jobs binden Dich meist an eine Großstadt. Und da sieht es in den allermeisten
ähnlich Multi aus wie in Bonn.
Leipzig und Dresden haben was zu bieten, auch Berlin. Dort kannst Du auch überall
recht preiswert im Umland wohnen, der Nahverkehr ist recht gut .
Auch der Norden hat seine Reize, ist aber echt dünn besiedelt und manchmal von lausiger
Infrastruktur, die dort des hohen Wegzugs wegen auch kaum ausgebaut wird.
Geheimtipp wäre vielleicht Jena, ein Hochtechnologiestandort in wirklich schöner Umgebung.
Und: Zum günstig wohnen hab keine Angst vor der Platte, gerade die Genossenschaftswohnungen
( klar, musst Anteile kaufen, werden aber gut verzinst ) sind in einem guten Zustand und nicht
so assimäßig wie städtische Wohnungen. Sie sind klein, aber für den Preis kannst Du auch einen Raum mehr nehmen und
sehr funktional.
In Köln habe ich schlimmeres angeboten bekommen, derzeit lebe ich auf eigener Scholle in Troisdorf,
will aber auch zeitnah zurück.
Oder weiter weg, kommt auf die materiell-technische Basis an.
Viele Grüße


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.659

06.08.2014 09:56
#4 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Hast du im Lotto gewonnen ? Von was willst du im Osten leben ? Ohne Moos , ist auch da nix los ! Aber natürlich kannst du wie so viele andere auch , jedes We quer durch Deutschland pendeln und der Arbeit hinterherreisen .

Oder hast du Waldhüttenüberlebenstraining bei Öff-Öff gebucht ?

Gogelmosch Offline



Beiträge: 837

06.08.2014 15:30
#5 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Hallo Bonner.
Ich könnte Dir das Erzgebirge empfehlen. Landschaftlich ist es sehr schön da. Die Mieten im ländlichen Raum sind teilweise mehr als günstig, aber mit der Arbeit sieht es sehr mau aus.
Entweder Du pendelst oder gibst Dich einer Zeitarbeitsbude gefangen. Arbeit vor Ort oder in
der näheren Umgebung ist nicht mehr, da ja überall gespart wird.
Die Infrastruktur in der näheren Umgebung von Städten ist befiedigend, aber je weiter man
ins Umland kommt, desto weniger funktioniert etwas. Einkaufen geht meist nur noch in Städten,
da muss man aber lange Anfahrtsstrecken in Kauf nehmen, wenn man am Ar*** der Welt wohnt.
Dort gibt es den Regionalverkehr, deren Busse meist dreimal am Tage in eine Stadt fahren,
oft sogar nur zweimal. Ärzte sind meist Mangelware.
Gewiß gibt es andere Regionen, die besser aufgestellt sind, aber da haperts evtl. an was
anderem. So ein Schritt sollte daher sehr gut überlegt sein.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Schlawine Offline




Beiträge: 2.395

06.08.2014 16:53
#6 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

@Bonner du tust gerade so als würdest du auswandern wollen. Der "Osten" liegt ja nicht in einer anderen Welt. Nimm dir doch einfach die Zeit mal hinzufahren, dich umzugucken, mit den Menschen zu sprechen und vor Ort zu gucken wie es mit Arbeit und Wohnung aussieht.Welche Gegend ungefähr in Frage käme wirst du ja wohl wissen. Der Kapitalismus ist dort inzwischen allerdings auch angekommen


Schlawine
--------------------------

„Nichts spornt mich mehr an als die drei Worte: Das geht nicht. Wenn ich das höre, tue ich alles, um das Unmögliche möglich zu machen.“
Harald Zindler, dt. Umweltaktivist, 1981 Mitbegründer Greenpeace Deutschland

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

06.08.2014 19:48
#7 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

...also wenn nur gegen die Marktwirtschaft (Kapitalismus ist ja ganz böse!) gehen sollte, dann empfiehlt sich doch eine Region wo maximale Armut herrscht, Osteuropa profitiert ja mittlerweile selber von marktwirtschaftlichen Systemen, selbst China bedient sich dieser um den allgemeinen Lebensstandard zu steigern.
Wer auf der Suche nach Elend ist, wird sicher in etlichen Regionen dieser Welt auch fündig.
Slums gibt es viele. Dort, wo Stammeskrieger ihre Vormachtstellungen aus streiten. Afrika oder islamische/islamistische Länder sind da erste Wahl und alles andere als "westlich".... .
... unter dem Schutz einer voll verschleierten Burka kann man auch keine garantierte Überlebenschance erwarten - aber hoffen!
...für echte Abenteurer wäre vielleicht auch die Ukraine spannend, überrennen die Russen diese oder doch nicht

Diese Alternativen zu Ostduschland erforderten aber jede Menge Mut und Opferbereitschaft, persönlich fände ich diese Optionen jedoch sinnlos, beknackt und bescheuert.

Egal wohin: fahr doch vorher mal hin oder rum und schau Dich um, wo es Dir gefällt und was Du suchst.
Zur Not bleibt ja noch "Bielefeld" falls es das denn gäbe.....


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

DerBonner Offline

Neuling

Beiträge: 3

06.08.2014 20:37
#8 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Hi,

lasst es gut sein und bemüht Euch nicht weiter.

BesserWessi (der Name scheint Programm) hat mit seinem lächerlichen Worthülsensondermüll klar gemacht, dass dieses Forum ungeeignet für mein Anliegen zu sein scheint. Mein Weltbild, weehrter Besserwisser, bedarf keiner weiteren Belehrungen bezüglich globaler Armut oder dergleichen. Dein Satz "Kapitalismus ist ja ganz böse" lässt allerdings sehr detaillierte Rückschlüsse zu, wessen Geistes Kind hinter Deinem unangemessenen Trollgeschreibsel zu stehen scheint.

Danken möchte ich jedoch ausdrücklich: Gogelmosch,Ilrak und Buhli. Ihr habt Euch Mühe gemacht und mir sachbezogen geantwortet.

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

06.08.2014 20:52
#9 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

...niemand kann ahnen, aus den paar Zeilen, was Du wirklich suchst....
...wenn zumindest drei hilfreiche & akzeptierte Vorschläge vorliegen, freut sich gewiß das ganze Forum mit Dir

Meine Gedanken wurden durch "Der Kapitalismus ist dort inzwischen allerdings auch angekommen" von 16;53 inspiriert und daher das anschließende "Trollgeschreibsel", sorry - was Du wirklich suchst, wirst nur Du wissen - wenn überhaupt!

Wessen Geistes Kind ich sei, weiss ich selbst noch nicht, aber interessant, wenn andere dies zu Wissen scheinen....TOLL!


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

andersdenker Offline



Beiträge: 841

06.08.2014 23:39
#10 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #9
.......

Wessen Geistes Kind ich sei, weiss ich selbst noch nicht, aber interessant, wenn andere dies zu Wissen scheinen....TOLL!


Suche einfach den ALDI-Yacht-Hafen

suzifahrerin Offline

Neuling

Beiträge: 10

08.08.2014 12:30
#11 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Hallo,
ich komme aus dem Landkreis Leipziger Land,ursprünglich.
Dort gibt es die ehemaligen Tagebaue,welche nun alle geflutet sind und ein schönes Naherholungsgebiet entsteht.Da kann man schöne Radtouren machen,zb.
Es kommt auch darauf an,was du beruflich machst.Weil Arbeit muß du ja auch haben,nicht nur billigen Wohnraum.

Ilrak Offline



Beiträge: 2.174

08.08.2014 12:52
#12 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Oh ja, das Leipziger Neuseenland ist klasse.


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Unikum Offline




Beiträge: 146

08.08.2014 12:56
#13 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Nicht jeder muss zwingend arbeiten, jeder 100ste Deutsche ist Millionär. Das ist eine Zahl, die man nicht unterschätzen sollte. Über 40.000 alleine in Hamburg.


Anne Offline




Beiträge: 216

26.01.2016 16:10
#14 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Na dann bin ich in der Zählung wohl ne 99 gewesen... :(


Liebe hat viele Facetten - Sehnsucht und Melancholie gehören dazu.

Baggman Offline

Neuling

Beiträge: 14

28.01.2016 10:40
#15 RE: Abwandern nach Ostdeutschland Zitat · antworten

Scheint ein Trend zu werden, in Thüringen kamen gerade die neuen Zahlen wonach das Land sogar wieder wächst, vor allem weil die Städte wachsen ...

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln