Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Die Wegwerfgesellschaft

#1 von queeny , 23.10.2014 14:48

Ist jetzt zwar OT, aber für mich ein ständiges Ärgernis. Viele Äpfel werden sind Importe und trotzdem preisgünstig. Sie sehen toll aus, aber ihr Geschmack ist nicht der Knaller. Äpfel vom Bodensee in 2 kg Beuteln, denen der herzhafte Apfelgeschmack schon lange abhanden kam, für mich fast ungenießbar, liegen hier in meinem engeren und weiteren Umfeld tonnenweise in den Supermärkten. Es ist lange her, dass ich hier die wunderbaren Äpfel des Alten Landes oder auch Schleswig Hosteins sah. Für schmackhafte Äpfel aus deutschen nördlichen Regionen würde ich gerne mehr zahlen, aber geht ja nicht, denn der Handel scheint ein Brett vorm Kopf zu haben.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 23.10.2014 | Top

RE: Die Wegwerfgesellschaft

#2 von Smithie23 , 23.10.2014 16:52

queeny, ich denke mal das liegt daran, dass du zu einer Minderheit gehörst, die noch weiss, wie richtig gute Äpfel schmecken - wobei auch Geschmack subjektiv ist, weil kann ja sein, dass die Äpfel, die du kritisierst mir z.B. schmecken würden, da aber der Geschmack vieler Menschen quasi durch Billigfutter ein wenig eingefärbt ist, wird DAS in die Regale gelegt, was gut verkauft wird. Ist betriebswirtschaftlich auch normal, weil kein Discounter für 1 oder 2 Kunden bestimmte Waren ins Regal stellt, wenn sie nicht auch Großabnehmer sind.


Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 23.10.2014 | Top

RE: Die Wegwerfgesellschaft

#3 von Gogelmosch , 23.10.2014 17:15

Uns geht es wirklich noch zu gut! Wenn ich mir die Container am Supermarkt so ansehe,
kommt einem das Grausen. -Nein ich bin kein Container-Taucher-. Drinnen liegen Kiloweise
Obst, Gemüse und anderes, was sich nach Aussortieren im Supermarkt bestimmt noch als
Billigware verkaufen ließe. Nein, da sieht irgendjemand einen dunklen Fleck oder ein
welkes Blatt, schon fliegt die ganze Charge weg. Ich frag euch, muß denn sowas sein?
Kann man solche mängelbehafteten Waren nicht lieber den Tafeln zukommen lassen? Genauso
unverständlich ist das auch mit Gebrauchsgütern. Da kommt einmal im Monat ein Container
mit Töpfen, Pfannen o.ä. zum Müll, weil irgedwo ein Kratzer oder ne Beule dran ist oder
mal ein Deckel fehlt. Ist dies noch normal? Ganz brutal war es, als Praktiker pleite
gegangen ist und Bahr mit runtergezogen hat. Da lagen Werkzeuge und auch Maschinen,
sowie Kleinteile beim Schrotter. Wieso wurde das Zeug nicht von anderen Baumärkten
genommen bzw. denen angeboten? Warum wurde das Zeug nicht einfach verschenkt?
Na ja, wir leben jetzt in einer Wegwerfgesellschaft und da zählen solche Sachen nichts
mehr. Manchmal wünsch ich mir schon die DDR zurück. Da wurde nicht so eine Verschwendung
betrieben, da musste alles lange halten und war zum Teil recht teuer.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 860
Registriert am: 08.10.2012

zuletzt bearbeitet 23.10.2014 | Top

RE: Die Wegwerfgesellschaft

#4 von queeny , 23.10.2014 17:46

Das Thema "Wegwerfgesellschaft und ähnliches" wäre einen eigenen Thread wert. Willste nicht einen aufmachen, Gogelmosch? Entsprechende Beiträge könnte ein Mod od. Admin dorthin verschieben.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 23.10.2014 | Top

RE: Die Wegwerfgesellschaft

#5 von michaka13 , 23.10.2014 19:08

queeny schrieb:

Zitat
Das Thema "Wegwerfgesellschaft und ähnliches" wäre einen eigenen Thread wert. Willste nicht einen aufmachen, Gogelmosch? Entsprechende Beiträge könnte ein Mod od. Admin dorthin verschieben.




Ich finde das ist eine gue Idee von Dir. Werde das gleich mal machen.


Gruß,

micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 23.10.2014 | Top

Die Wegwerfgesellschaft

#6 von michaka13 , 23.10.2014 19:09

Auf Vorschlag von queeny hier ein Thread zu dem Thema.



Gruß,

micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Die Wegwerfgesellschaft

#7 von michaka13 , 23.10.2014 19:42

Bei all dem sollte man eines nicht vergessen. Verschenke ich die Ware oder verkaufe ich sie zu einem niedrigeren Preis, kauft dieser Kunde keine Ware mehr zum regulären Preis, bzw er kauft gar nichts mehr. Er hat sich ja bereits eingedeckt. Der Händler, bzw. Hersteller bleibt auf dem Produkt sitzen.

Uns ist dies auch schon passiert. Eine Lieferung in die USA per Seefracht war nicht hundertprozentig seefest verpackt und hat auf dem Transportweg Flugrost angesetzt. Die Produkte waren zwar immer noch voll einsatzfähig, wurden aber vom Kunden zurückgeschickt. Es handelte sich um 20.000 Teile. Wir haben einen Kunden in Frankreich gefunden, der uns diese 20.000 Stück zum halben Preis als sogenannte B-Ware abgenommen hat. So wurde erstmal der Verlust etwas ausgeglichen. Dachten wir zumindest. Das Zeug landete in französischen Baumärkten und ging weg wie warme Semmeln, da der Verkaufspreis deutlich unter dem der Konkurrenzprodukte lag. Also orderte der Kunde eine große Stückzahl nach, aber nur B-Ware. Natürlich konnten wir nicht liefern. Wir stellen schließlich nicht bewußt mangelhafte Produkte her. Also verlangte der Kunde reguläre Ware, aber ebenfalls zum Preis der B-Ware, was wir ablehnten. Der Kunde war sauer, beendete das Geschäftsverhältnis und kauft heute bei der Konkurrenz. Fazit: Seitdem fliegen solche Produkte bei uns weg, denn wir haben durch diese Aktion einen langjährigen Kunden verloren.


Schönen Gruß,

micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Die Wegwerfgesellschaft

#8 von Hansrudi , 23.10.2014 19:58

Und wem wird wohl die A-ware verkauft ? Wer kauft die denn am Ende ?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Die Wegwerfgesellschaft

#9 von michaka13 , 23.10.2014 20:07

Was für eine seltsame Frage. Der Verbraucher, Kunde, Konsument. Würde er nicht kaufen, wäre er ja kein Kunde.


Gruß,

micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Die Wegwerfgesellschaft

#10 von Smithie23 , 23.10.2014 20:10

michaka13: habt ihr nicht gesagt, dass es B-Ware ist und normalerweise nicht zu dem Preis verkauft wird ?

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Die Wegwerfgesellschaft

#11 von Hansrudi , 23.10.2014 20:23

Und in den Regalen wird die A-ware auf Dauer auch nicht besser , genauso wie alles was irgendwie auf Halde produziert wird .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


   

Wir haben Krieg
Dein Kind ist lesbisch/schwul - wie reagierst Du?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln