Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


6.300 Salafisten in Deutschland

#1 von BesserWessi0815 , 25.10.2014 18:24

6.300 Salafisten in Deutschland


...na herzlichen Glückwunsch - 'dachte es wären sogar noch mehr.... vielleicht bis zum Jahreswechsel??

...bei mittlerweile über 2.000 Moscheen hierzulande wären das ja nur 3,15 pro Moschee, bei einer 3-Schichten á 8 Stunden pro Tag gar nur knapp 1,05.... die sind quasi in Vollbeschäftigung ausgelastet


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#2 von delta , 26.10.2014 09:54

So, so....man weiß, das man 6300 Salafisten im Lande hat und warum laufen die hier noch frei rummmmmm, als Brauner wirst sofort vereinnahmt.....
Ausweise einzeihen und Abschieben......und wie wieder deutschen Boden passieren lassen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#3 von Ilrak , 26.10.2014 10:07

Ich darf heute zuschauen, wenn sich Salfisten und Hooligans auf dem Breslauer Platz auf die Rübe hauen.
Die Bundespolizei hat ja zugesichert, daß wir ungehindert unserer Arbeit nachgehen können...
Also Logenplatz schon mal sichern !!


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.229
Registriert am: 28.10.2009


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#4 von altberlin ( gelöscht ) , 26.10.2014 13:18

Zitat
daß wir ungehindert unserer Arbeit nachgehen können...


Hat die Bundespolizei das den Hooligans wenigstens auch zugesagt ?
Ich drücke dann mal die Daumen...
Ist doch sinnvoller, als andere Fußballfans zu verhauen.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 26.10.2014 13:19 | Top

RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#5 von Hansrudi , 26.10.2014 16:16

Zitat von Ilrak im Beitrag #3
Ich darf heute zuschauen, wenn sich Salfisten und Hooligans auf dem Breslauer Platz auf die Rübe hauen.
Die Bundespolizei hat ja zugesichert, daß wir ungehindert unserer Arbeit nachgehen können...
Also Logenplatz schon mal sichern !!


Bist du etwa Fanartikelverkäufer ?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#6 von Ilrak , 27.10.2014 08:40

Ja, ich biete leere Flaschen zum Werfen an.
Da muss man die nicht selbst vorher austrinken, da ist ja irgendwann ´ne Grenze...


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.229
Registriert am: 28.10.2009


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#7 von Buhli , 03.11.2014 12:50

Delta, dieses Wissen, hat nur die Stasi in die Praxis umgesetzt. Vielleicht mit freundlicher Unterstützung der Brudergeheimdienste. Es gab auch Zeiten, da wurden Menschen, die durch den Thüringer Wald, oder das Eichsfeld gewandert sind, festgenommen. Die Begründung begann da mit: "Sie stehen im Verdacht. .." Die gleiche Begründung gibt es nun fast täglich im Radio, wenn man auf das Thema Terror kommt. Ist Terror etwas anderes als illegale Grenzübertritte? "Schädigung des Staates" haben die jeden Falls gemeinsam. In beiden Fällen, steht nur der Verdacht, solange es keine Beweise gibt, im Raum. Selbst wenn die Typen zur "Ausbildung" ausreisen, und als Tötungsmaschienen zurück kommen, kann es nicht sein, dass der Verdacht ausreicht, um den die Pässe zu entziehen. So was machen doch nur "unappetitliche Drecksstaaten".Um mal Worte zu wählen, die im Radio zu hören sind, wenn es um die DDR geht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#8 von Gogelmosch , 03.11.2014 16:16

Was meinst, wie dann erst die Marie abgeht, wenn Nahost und zum Teil Afrika leer ist
und sich alles in Europa tummelt? Wenn es dann zu Kriegen zwischen den ethnischen
Gruppen kommt, bleibt kein Auge trocken. Die bunte Wehr kann uns nicht beschützen,
weil die irgendwo im Ausland rumschwirrt und die Polizei gleich gar nicht, die haben
kaum Personal und teils Uralttechnik, aber neue Uniformen und Spielzeugsirenen. Was
wurde von einem Hirnakrobaten jüngst empfohlen? Kommt es zu Gewaltkonflikten, dann
sollen erstmal die Schützenvereine die erste Angriffswelle abfangen, bis die uns
umzingelten Armeen eingreifen können. Nur, die werden genug in ihren Ländern zu tun
haben.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 860
Registriert am: 08.10.2012


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#9 von Buhli , 03.11.2014 16:48

In unseren Gefilden können wir wahrscheinlich noch länger atmen, als unsere Nachbarn. Die müssen ja mehr abfangen als wir. Im
www.vorsicht-buergerkrieg.de wurde vor etwa fünf Jahren schon mit Namen und Ortschaften beschrieben, wo sich die Welle befindet, die sich auf Europa zu bewegt. Neu ist es für die Politiker nicht. Nur scheint es so, als ob die Presse erst seit kurzem intensiver berichten darf. Bisher haben uns unsere Nachbarn ja die Welle von uns fern gehalten. In F und I muss es ganz schön abgehen. Das diese Kosten das BSP belasten, wollen so manche Wirtschaftswaisen und gutgläubige Foristen, nicht wahr haben. Gleich gar nicht, dass das im Zusammenhang steht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#10 von altberlin ( gelöscht ) , 03.11.2014 17:26

Ist erstaunlich, wie sich solche "Weissagungen" angeblich zweifelhafter Personen doch allmählich bewarheiten.
Aber der Kopp-Verlag ist ja bekanntlich ein Verlag der Verschwörung.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#11 von delta , 03.11.2014 17:51

Ja....manche glauben es erst, wenn sie sich eine Kugel eingefangen haben....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#12 von Buhli , 03.11.2014 18:33

Es genügt eben nicht, sich nur über die lokale Presse und das Internet zu informieren. Von den Zeichen, die zwischen den Zeilen zu lesen sind,soll gleich gar keine Rede sein. Da sind einige überfordert. Als Toll Collect die Mautbrücken stellte, waren auch unsere Gutgläubigen der Meinung, dass es keine PKW betreffen wird. Alles nur Verschwörung. Solche Träumer braucht das Land. Malochen ist okay, aber dann ist gut.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#13 von Gogelmosch , 04.11.2014 06:56

Was wollen eigentlich die Salatkisten hier? Die stehen doch garnicht auf der Liste
der bedrohten Arten. Also würdevolle Abschiebung.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 860
Registriert am: 08.10.2012


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#14 von Buhli , 04.11.2014 11:40

Die Salatkisten haben auch noch laute Prophangaskisten. Beide Kisten weg?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: 6.300 Salafisten in Deutschland

#15 von Gogelmosch , 05.11.2014 13:49

Nee, bei den lauten Propangasflaschen ist das Ventil kaputt und müssen entsorgt werden.
Die Salatkisten kannste verfeuern und Dir nen Heeßen aufwecheln.
Es hat eben alles seinen tiefen Sinn.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 860
Registriert am: 08.10.2012


   

Narrenfreiheit für Extremisten in Deutschland?
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gysi


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln