Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE:Spenden

#1 von Gogelmosch , 03.12.2014 15:22

Jetzt ist wieder die Zeit des Tränendrücken. Jetzt wird an Geld gesammelt was das
Zeug hält. Und so mancher verschafft seinem Geldbeutel Luft und spendet bis zur
privaten Insolvenz. Manch Geldsack spendet noch mehr, holt es sich von der Steuer
aber sehr schnell wieder zurück. Doch wieviel von den Spenden gelangt eigentlich
dorthin, wo es gebraucht wird? Es gab einmal eine I-net Seite, die von 100DM oder
Teuro(?)ausging. Demzufolge erreichen von den 100.-, nur 10.- den oder die, die die
Hilfe benötigen. Der Rest verschwindet in dunklen Kanälen oder frisst die Bürokratie
auf. Oder es gibt fragwürdige Gestalten, wie z.B. einen Komiker, der mit nem Esel
sich vor der Eingangspforte eines Fresstempels die Leute dusslig quatscht, ihm eine
kleine Spende für die ach so armen Tiere zu geben. Kommt man aber mit nem Sack
alter Brote und Semmeln an, dann zetert er gleich los: "Nix Brott, ich Geld!" Will
der den Tieren helfen oder sich nen BMW kaufen?
Fazit war: Je größer die Organisation war, desto mehr verschwand von den Spenden
und Kleinsammler verbrauchten über die Hälfte von den Spenden für sich, um ihre
Kosten abzudecken. Natürlich gab es aber seriöse Sammler, die das gesammelte Geld
dorthin brachten, wo es dringend gebraucht wird.
Ich wünsch euch weiter ein fröhliches spenden.
Wenn ich spende, dann bekommen es die Betroffenen persönlich.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 862
Registriert am: 08.10.2012

zuletzt bearbeitet 03.12.2014 | Top

RE: RE:Spenden

#2 von Buhli , 04.12.2014 10:26

Du liegst da völlig richtig. Bis zu 90% der Spendeneinnahmen dürfen in Verwaltung und Vertrieb gesteckt werden. Das äußert sich zu weil, in Form von Luxusartikeln, wie Nobelkarossen. Ist doch Klasse, nicht war? Meine Spende ist die Einladung einer HIV Familie, zum Rundgang auf einen Weihnachtsmarkt. Die Eltern sind da sogar noch viel glücklicher als die Kinder. Damit kommt wenigstens alles zu 100% an.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: RE:Spenden

#3 von Gogelmosch , 04.12.2014 11:38

@Buhli, warum wird vor allem um die Weihnachtszeit so viel gespendet? Dabei kann man
ganzjährig spenden. Will jetzt jeder sein Gewissen, denn er es hat, beruhigen?
Im Sommer war ich mit einer total verhartzten Familie(+2 Kinder) im Freibad mit
anschließenden Eisessen und wenig später im Minizoo Aue. Die Leute waren sowas von
Happy, ihnen kamen wirklich Tränen vor Freude. Auch fahre ich, wenns passt, sie
wöchentlich einmal zur Tafel, die sie bis dato nicht kannten. So bessern sie ihren
mauen Essensplan etwas auf und können ihre arg gebeutelte Haushaltkasse etwas
entlasten.
Ich will keinen Gegenwert, mir genügt die Freude über die Spenden.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 862
Registriert am: 08.10.2012


RE: RE:Spenden

#4 von Smithie23 , 04.12.2014 11:55

Zitat von Gogelmosch im Beitrag #3
@Buhli, warum wird vor allem um die Weihnachtszeit so viel gespendet? Dabei kann man
ganzjährig spenden. Will jetzt jeder sein Gewissen, denn er es hat, beruhigen?



Ich denke, dass liegt daran, dass zur Weihnachtszeit die Leute dafür empfänglicher sind und mehr PR fürs Spenden gemacht wird. Sowieso mutieren die Menschen zur Weihnachtszeit für kurze Zeit und ab nächstem Jahr geht man wieder zum gewohnten Alltag über.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: RE:Spenden

#5 von Weinböhlaer , 04.12.2014 16:42

Mein jährliche Spende ist schon weg, die greift das Finanzamt noch mal von der langjährig bereits versteuerten Rente ab.


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.102
Registriert am: 17.11.2009

zuletzt bearbeitet 04.12.2014 | Top

RE: RE:Spenden

#6 von Buhli , 05.12.2014 00:28

Gerade bei Lanz hat Mayer, der Finanzkabarettist, einen wunderbaren "Fall" von Geldvermehrung gebracht. Dabei wurde nicht ein Cent ausgegeben.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: RE:Spenden

#7 von Buhli , 05.03.2016 19:50

Ist schon ein eigenartiges Thema. Bei 5 Billionen privatem Bargeldvermögen, kann es doch nicht so schwierig sein, von den Besitzenden nur 1%, einmal im Jahr abzuführen. Klar machen die das nicht freiwillig. Das würde jedoch einen jährlichen Geldregen in die Staatskasse spülen, der jegliche Armut unterbindet. Wenn dann noch die Geldverwalter sorgsam mit dem Geld umgehen, wäre es doch Okay. Nur hat der V. Kauder ein "Problem" mit gesetzlichen Besteuerungen. Der setzt auf freiwillig. Wo ist doch gleich seine Heimat?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: RE:Spenden

#8 von Smithie23 , 14.03.2016 21:57

http://www.focus.de/finanzen/banken/heli...id_5354624.html

Das wäre doch mal was. Ich weiss, unkonventionell, aber manchmal verlangt es vielleicht auch nach unkonventionellen Dingen ... vielleicht sollte man wirklich mal genau DAS Abseits jeder Norm tun.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: RE:Spenden

#9 von delta , 15.03.2016 08:07

Das böse erwachen kommt dann hinterher.....um wie viel soll es dann werden für jeden einzelnen Bürger...100. 1000, 10000 oder kann es noch etwas mehr sein...
so ein Blödsinn.....ich will meine DM wieder haben......das reicht vollkommen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: RE:Spenden

#10 von lulatsch , 15.03.2016 10:11

wenn Geld verschenkt wird, ist eh alles zu spät...


Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden.

 
lulatsch
Beiträge: 31
Registriert am: 10.02.2016


RE: RE:Spenden

#11 von Smithie23 , 15.03.2016 10:31

Zumal über 30% der Leute das geschenkte Geld nicht ausgeben oder zur Schuldentilgung nutzen, sondern es aufs Tagesgeldkonto mit 0,2 % Zinsen packen. Der Deutsche spart IMMER - egal, wie die ökonomische Situation ist. Ich habe z.B. die amerikanische Lebensweise immer abgelehnt, wo das Geld mit vollen Händen rausgefeuert wird ... aber heute denke ich da etwas differenzierter.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: RE:Spenden

#12 von joesachse , 17.03.2016 21:52

Ist alles nur eine Frage der Organisation. Wenn die Leute das Geld ausgeben müssen, dann kann das schon funktionieren. Hat ja mit der Abwrackprämie auch funktioniert, die Leute bekamen den Zuschuss nur zum gleich wieder ausgeben. Und Abschätzungen hinterher haben ergeben, dass der Staat mit Steuern und gesparten Sozialausgaben sogar mehr eingenommen hat, als die Abwrackprämie gekostet hat.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.589
Registriert am: 16.07.2006


RE: RE:Spenden

#13 von Smithie23 , 17.03.2016 22:06

Das Geld müsste zweckgebunden - also für nachweisbare Ausgaben - verwendet werden. Das aber im Einzelfall zu prüfen bzw. nachzuweisen, ist wieder eine logistische Investition.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: RE:Spenden

#14 von joesachse , 18.03.2016 00:04

Sehe ich nicht so schwierig. Einigermaßen fälschungssichere Gutscheine mit Ablaufdatum ausgeben, damit kann man überall einkaufen, Rückgeld gibt es keines, und dann wird das Geld an den Handel ausgezahlt.
Da hält sich der logistische Aufwand sehr in Grenzen.
Oder für jeden 100 Euro Konjunkturgeld als Guthaben auf die Geldkarte, darf ebenfalls nicht ausgezahlt werden...


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.589
Registriert am: 16.07.2006


RE: RE:Spenden

#15 von Smithie23 , 18.03.2016 11:20

nicht übertragbare Gutscheine - sonst kommen die Leute auf die Idee, die Dinger zu 90% des Wertes zu verkaufen und schon verpufft die gewollte Wirkung.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


   

Aktuelle News
Der Wolf- Raubtier oder Schoßhund


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln