Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 1.722 mal aufgerufen
 Alle anderen Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik...
Seiten 1 | 2 | 3
Matthias108 Offline

Neuling

Beiträge: 5

04.02.2015 19:09
Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Hello leute,

es ist interessant:

Zitat


124 Wege wie raffinierter Zucker die Gesundheit ruinieren kann

1. Zucker kann das Immunsystem unterdrücken.
2. Zucker bringt den Mineralstoffhaushalt durcheinander.
3. Zucker kann Hyperaktivität, Beklemmungen, Konzentrationsprobleme und Launenhaftigkeit bei Kindern auslösen
4. Zucker kann dazu beitragen, dass der Triglyceridspiegel steigt.
5. Zucker kann dazu beitragen, dass die körpereigene Abwehr gegen Bakterien sich verschlechtert.
6. Zucker verursacht den Verlust von Elastizität im Körpergewebe - je mehr Zucker man isst desto weniger elastisch sind -Haut und Gewebe.
7. Zucker sorgt für die Reduzierung von High Density Lipoproteinen..


Quelle: @




Alex Jones und aspartam…:
Das entlarvte Geheimnis unserer Nahrungsmittel
http://www.youtube.com/watch?v=gHjm0s5X6CQ

Zitat


Gesundheit und GVO

»Wir werden bei jedem Korn, das wir aussäen, und bei jedem Feld, das wir bebauen, von Monsanto abhängig sein. Der Konzern weiß, wenn er das Saatgut kontrolliert, kontrolliert er die Ernährung; das ist seine Strategie. Diese Strategie ist wirksamer als Bomben, wirksamer als Waffen - sie ist das beste Mittel, um die Völker der Welt zu kontrollieren.«
Vandana Shiva, indische Bürgerrechtlerin

“Mit Gift und Genen” die mehrfach ausgezeichnete Journalistin und Dokumentarfilmerin Marie-Monique Robin beschreibt in ihrem packenden Sachbuch wie der Biotech-Konzern Monsanto unsere Welt verändert. Die Enthüllungen über die fragwürdigen Aktivitäten des US-Biotech-Konzerns jagen “Einem Schauer über den Rücken”
“Le Point”, Paris

Quelle: @


Buhli Offline



Beiträge: 7.558

04.02.2015 19:36
#2 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Das funktionirt aber nur, weil Monsanto auch die entsprechenden Ländereien besitzt. Was hält die Staaten, in den Monsanto die Ländereinen besitzt, davon ab, eigene Wege zu gehen? Z.B. enteignen oder zurückkaufen. Das sieht mir recht nach TTIP aus. In den letzten Jahren wird ja durch die USA und die EU, mit "Hilfe" von Landgrabbing, das ganze noch forciert. Die Chinesen haben für das Landgrabbing ein anderes Motiv. Das ist ja das Problem was die USA und EU haben. Die bekommen das Land, was die Besitzer, dank der chinesischen Variante von Grabbing, weiterhin bebauen dürfen, nicht unter Kontrolle. Da wo die EU und die USA bereits Grabbing betreiben,dürfen die Eigentümer nicht mal mehr anbauen. Dafür dürfen sie, wovon weiß keiner so recht, Getreide oder andere Anbauproduckte, in der EU oder den USA/Monsanto kaufen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

altberlin
Beiträge:

05.02.2015 10:39
#3 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Man darf es nicht übertreiben. Wenn Zucker pauschal so ungesund wäre, müßte ich totkrank sein.
Das Gegenteil ist der Fall, obwohl ich noch heute täglich Honig, Marmelade, Schokoriegel o.ä. sowie Kuchen/Kekse esse und auch mal Pepsi trinke.
Nach 65 Lebensjahren hervorragende Laborwerte, keine Diabetes, Blutdruck ok, keine Gelenkbeschwerden, nichts.
Nicht mal nen Schnupfen !

Ich kenne Leute, die haben immer auf gesunde Ernährung geachtet, und heute sitzen sie mehr beim Doc als vorm TV.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

05.02.2015 10:46
#4 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Deshalb ist VEGAN eigentlich auch ungesund. Auch die Leute, die sich total anständig ernähren und täglich Sport treiben, bekommen plötzlich Krebs - weil sie einfach genetisch veranlagt sind. Habe in einem Artikel mal gelesen, dass über die Hälfte aller Krebserscheinungen quasi "reines Pech" sind.

Weinböhlaer Offline




Beiträge: 1.993

05.02.2015 12:54
#5 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Zitat von Smithie23 im Beitrag #4
Deshalb ist VEGAN eigentlich auch ungesund. Auch die Leute, die sich total anständig ernähren und täglich Sport treiben, bekommen plötzlich Krebs - weil sie einfach genetisch veranlagt sind. Habe in einem Artikel mal gelesen, dass über die Hälfte aller Krebserscheinungen quasi "reines Pech" sind.


Du willst doch sicher nicht sagen das Veganer sich gesund ernähren


Sparen heißt hungern für die Erben....

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

05.02.2015 12:58
#6 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Nein, ich meinte schon die Leute, die sich gesund ernähren. Vegan zähle ich nicht dazu.

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.659

05.02.2015 13:06
#7 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Vegan , was ist das denn für ein Tier ?

Weinböhlaer Offline




Beiträge: 1.993

05.02.2015 15:31
#8 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Grünes fressend und wiederkäuend glaube ich


Sparen heißt hungern für die Erben....

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.576

05.02.2015 15:34
#9 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Ein Bekannte brachte mich mal darauf, dass Veganer/Vegetarier ja soooo gesund und nachhaltig leben wollen, aber wegen diesen Leuten auch zig Km² Regenwald geholzt werden, um Soja anzubauen. Ist das so, oder ist da ein Denkfehler drinne

delta Offline



Beiträge: 7.613

05.02.2015 17:00
#10 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Smithie...keine Vorteile ohne Nachteile...wogegen " Vorteile " mit einen Fragezeichen zu versehen sind....

ich für mich habe festgestellt das Zucker durchaus ein übel ist...habe lange gebraucht um festzustellen
das meine Gichtanfälle hauptsächlich vom Gummibärchen und co. das Hauptproblem waren...nachdem ich das
alles wesentlich reduziert habe, geht es mir besser.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Ilrak Offline



Beiträge: 2.174

05.02.2015 21:03
#11 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Ich persönlich mag ja nichts trinken ohne Geschmack,
Mineralwasser ist nicht mein Ding.
Leider sind Sprite, Ginger-Ale und Co echte Zuckerbomben,
da muss ich zukünftig stark umdenken.
Zumal unser natürlicher Zuckerbedarf durch den versteckten Zucker
in den industriellen Nahrungsmitteln schon mehr als gedeckt ist.
Übrigens : Auch ein Tumor ist nichts weiter als ein Lebewesen,
was sich von irgendwas ernährt. Genauer gesagt, von Kohlehyraten.
Von Zucker also.
Zuckerverzicht funktioniert auch als Krebstherapie, oder zumindest -prophylaxe.


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.495

05.02.2015 22:59
#12 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Zitat von Ilrak im Beitrag #11
Übrigens : Auch ein Tumor ist nichts weiter als ein Lebewesen,
was sich von irgendwas ernährt. Genauer gesagt, von Kohlehyraten.
Von Zucker also.
Zuckerverzicht funktioniert auch als Krebstherapie, oder zumindest -prophylaxe.

Widerspruch!!!
Krebszellen sind körpereigene Zellen, die verlernt haben, zu sterben. Der "Selbstmord", den normale Körperzellen begehen, den haben diese Zellen verlernt, bedingt durch genetische Veränderungen.
Sie ernähren sich aber in den meisten Fällen von den gleichen Stoffen wie die restlichen normalen Körperzellen auch. Die Krebszellen mittels "Nahrungsentzug" zu bekämpfen ist deshalb nur erfolgreich, weil nach dem Verhungern alle Zellen sterben...

Dein Problem mit dem Trinken kenne ich, geht mir auch so. Ich trinke zu Hause deshalb meist selbst gemischt Obstschorle, so etwa 1/3 Saft und 2/3 Sprudel. Unterwegs kaufe ich mir eben Schorle ohne Zuckerzusatz. Da der gesunde Obstsaft genau so viel Zucker wie Cola, Fanta und Co. enthält, sind Obstschorlen als Getränke ganz gut zur Reduzierung des Zuckerverbrauch und damit der Kalorienaufnahme geeignet.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

Gogelmosch Offline



Beiträge: 837

17.03.2015 16:50
#13 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Was darf man heute noch alles essen?
Schwein-- Schweinegrippe
Rind-- BSE
Geflügel-- Geflügelgrippe
Fisch-- Salmonellengefahr
Obst und Gemüse-- Pestizide und Schwermetalle
Pilze-- Radioaktiv
Bio-- aus industrieller Haltung und Zucht
Diätartikel-- für Deutsche ungenießbar weil fettmachend
Gras-- Konflikt mit Tierschutz wegen Futterwegnahme
Wild-- kontaminiert
Wildfrüchte-- Fuchsbandwurm und solch Müll
Luft-- zu sehr belastet
Tabak-- jede Menge Giftstoffe
Da werden extra Witzenschaftler gekauft, damit die diesen Dreck von sich geben. Ein
Teil kann stimmen, aber nicht alles. Fett z.B. ein Geschmacksträger im Fleisch wollen
plötzlich die Deutschen nicht mehr, weil man es ihnen so suggeriert hat. Das Fett
braucht nur die Ölwirtschaft, um daraus den sog. Kadaversprit zu produzieren. Aber Wild
spickt man mit Speck, weil das Fleisch zu trocken wird.
Die Diätprodukte nahm man vom Markt, weil es den Betroffenen besser ging und weil sie
gesünder lebten. Das Zeug man auch im Ausland.
Ich geh nach Vietnam und schlage mir den Wanst mit Reis voll ---nö geht ja auch nicht,
man weiß ja nie ob noch Agent Orange im Boden ist.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Said Offline

Neuling

Beiträge: 10

18.05.2015 14:20
#14 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Deine Aufzählung zeigt es eindrucksvoll. Wer auf Lebensmittel und Ernährung achten möchte, hat es verdammt schwer. Da ist Zucker nur ein kleines Übel.

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.659

18.05.2015 15:00
#15 RE: Gesellschaft und Gesundheit Zitat · antworten

Die radioakiven Pilze haben aber eine großen Vorteil , die leuchten Nachts , da findet man sie schneller im Wald .

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln