Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Todesstrafe in DE

#16 von joesachse , 22.04.2015 18:13

Zitat von Gogelmosch im Beitrag #14
Wieviele Eltern verloren denn ihr(e)Kind(er) durch solchem Abschaum der Gesellschaft?

Viel, viel weniger als durch Autos totgefahren wurden. Willst Du die Autofahrer auch hinrichten?


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Todesstrafe in DE

#17 von altberlin ( gelöscht ) , 22.04.2015 18:37

Zitat von joesachse im Beitrag #16
Zitat von Gogelmosch im Beitrag #14
Wieviele Eltern verloren denn ihr(e)Kind(er) durch solchem Abschaum der Gesellschaft?

Viel, viel weniger als durch Autos totgefahren wurden. Willst Du die Autofahrer auch hinrichten?


Willst du Mörder und Kinderschänder mit Autofahrern gleichstellen ?
Morden Autofahrer mit Vorsatz ?
Oft ist es menschliches Versagen, was man bei Straftaten wie Mord wohl nicht behaupten kann.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Todesstrafe in DE

#18 von Buhli , 22.04.2015 20:40

Altberlin, es ist bekannt, dass der "Autounfall " die billigste Mordvariante ist. Die Leute mit verqueren Sexgedanken, werden nun nicht aussterben. Die gehören nun mal zu den Unregelmäßigkeiten der Natur. Nicht gerade toll, aber nicht zu verhindern.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Todesstrafe in DE

#19 von joesachse , 22.04.2015 20:52

Wer vorsätzlich rast, unter Alkohol fährt....
Und die Zahl der von Kinderschändern getöteten Kinder ist so extrem gering, dagegen sterben deutlich mehr Kinder durch Verletzung der Fürsorgepflicht der Eltern.
Und bei Sexualstraftaten gegen Kindern sind die Täter zu mehr als 75% Verwandte, oft sogar die Eltern.
Ein Blick in die Kriminalstatistiken ist da ganz nützlich, die mediale Aufmachung und die realen Zahlen unterscheiden sich schon deutlich.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Todesstrafe in DE

#20 von Hansrudi , 22.04.2015 21:08

Was ist denn vorsätzliches rasen ? Und die paar unter Alkohol , der große Rest der Mist gebaut hat, war nüchtern !
Außerdem spricht keiner von Sekundenschlaf , Jetlag am Steuer , Medikamenteneinwirkung , Zeitdruck , Pflichterfüllung , die Aufträge schaffen um den Job nicht zu verlieren .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Todesstrafe in DE

#21 von queeny , 22.04.2015 22:47

Es wie der Gordische Knoten bei diesem Thema. Ich sollte mich tunlichst raushalten, sonst muss ich Fragen stellen, die besonders Männer nicht hören/lesen wollen, und zwar bezogen auf "männliche" Sexualität und die Raserei auf Straßen und Autobahnen. Bin dann mal weg.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: Todesstrafe in DE

#22 von Gogelmosch , 23.04.2015 07:22

Autofahrer und Kinderschänder sind zwei paar Latschen. Während die einen ihre Sexlust
brutal ausleben, sind die Autofahrer oft nur Unachtsam, gestresst, sehen sich dem
heutigen Straßenverkehr kaum noch gewachsen. Dazu kommt, wie schon von Hansrudi
geschrieben, all die anderen Dinge noch dazu. Außerdem kommt Übermüdung und Langeweile
oft bei langen Fahrten auf Autobahnen bei Nacht noch hinzu, speziell bei Brummifahrern.
So kann es passieren, daß ein Fahrer in eine Baustelle donnert, auf ein Stauende rauf
kracht oder den Standstreifen als Bahn sieht und dort havarierte Fahrzeuge wegschiebt.
Es gibt aber auch Fahrer die während der Fahrt Zeitung lesen oder sich die Fußnägel
schneiden oder sich auf all die moderne Technik in den Fahrzeugen blind verlassen.
Natürlich gibt es auch die, die unter Drogen und Alk unterwegs sind und die gehören
sehr hart bestraft, ohne Wenn und Aber.
Aber für all diese Fahrer gibts eine Heilung: für einige Zeit oder für immer Fußgänger
oder MPU. Zwar ist eine solche "Strafe" kein Garant, das so etwas nicht mehr passiert,
aber zumindest ein Warnschuß. Viele aber ändern meist ihr Verhalten nachhaltig.
Bei Kinderschändern ist es aber nicht so. Diesen Abschaum kann man nicht ändern. Eine
"Resozialisierung" ist unmöglich. Die machen jede Therapie mit und wenn sie auf freien
Fuß sind: Peng... und wieder ein Kind.
@queeny. Raserei ist nur Angabe und purer Leichtsinn im Straßenverkehr. Sie gefährden
sich und andere auf idiotische Weise. Wer rasen möchte, sollte mal auf eine Rennstrecke
gehen und seine Grenzen austesten. Aber solch "braves Fahren" ist doch nichts. Man(n)
braucht den Kick, man(n) braucht die normale Straße, man(n) braucht Bewunderer, man(n)
braucht den Baum oder die Planke um daran runtergekrazt zu werden.
Für mich sind das nur arme Irre, die nur sich etwas beweisen wollen und dabei noch
andere gefährden.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 860
Registriert am: 08.10.2012


RE: Todesstrafe in DE

#23 von altberlin ( gelöscht ) , 23.04.2015 08:39

Zitat von queeny im Beitrag #21
Es wie der Gordische Knoten bei diesem Thema. Ich sollte mich tunlichst raushalten, sonst muss ich Fragen stellen, die besonders Männer nicht hören/lesen wollen, und zwar bezogen auf "männliche" Sexualität und die Raserei auf Straßen und Autobahnen. Bin dann mal weg.


Och Queeny, hast du schon mal auf Frauen hinterm Lenkrad geachtet ?
Besonders bei jüngeren könnte man oft denken, daß sie völlig gefühllos im Auto rumhantieren.

Deine "männliche Sexualität" würde ich fokussieren auf den zwanghaften Trieb Vieler zu PS, Sportwagen oder SUV,
weniger aufs Tempo.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 23.04.2015 08:39 | Top

RE: Todesstrafe in DE

#24 von queeny , 23.04.2015 11:10

Prügelt nur weiter verbal auf mich ein. Ich nenne die "männliche Sexualität" jetzt mal beim Namen. Sind es wirklich nur einige fehlgeleitete Männer, die sich an Kindern und anderen vergehen? Was ist mit denen in der Grauzone? Der Kollege, der Nachbar ......, all jene Männlichkeiten, die sich empören über die fehlgeleiteten Sexualstraftäter? Ist diese Grauzonengruppe - potenzielle Vergewaltiger - klein oder mittelgroß? Warum muss es Pornos geben, warum existieren iim Internet Seiten mit Pornografie bis hin zu Sex mit Kindern? Sind diese Seiten nicht speziell für Männer gemacht? Wie weit geht ein normales "Mann sein", wo beginnt das Viech?

Sollte sich jemand angesprochen fühlen....., kann ich nichts dafür.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 23.04.2015 | Top

RE: Todesstrafe in DE

#25 von Hansrudi , 23.04.2015 11:38

Ich behaupte mal , wenn ein 14 jähriger Knabe von seiner 30 jährigen Lehrerin vernascht wird , dann wird er damit nicht hausieren gehen oder in eine Therapiegruppe , sondern genießen und schweigen , mit dem Wissen das er einmal später als 70 jähriger nicht mal mehr von einer 40 jährigen vernascht wird .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Todesstrafe in DE

#26 von queeny , 23.04.2015 11:55

Das ist was völlig anderes. Wenn sich zwei "vernaschen" in beiderseitigem Einverständnis kann von Vergewaltigung keine Rede sein. Willst wohl verharmlosen, Hansrudi.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 23.04.2015 | Top

RE: Todesstrafe in DE

#27 von Smithie23 , 23.04.2015 12:15

queeny, Pornos gibt es quasi schon seitdem Menschen Bilder malen oder Figuren in Stein meißeln. Was heute normale Pornos sind, sind quasi nur die gleichen Dinge von damals, auf die heutige moderne Welt angewendet. Frauen gucken auch Pornos und bis vor 30/40 Jahren war man der Überzeugung, dass Frauen in Pornos gezwungen werden mitzumachen, bis irgendwann all so erstaunt taten, als sie erfuhren, dass die Masse der Frauen freiwillig teilnimmt und es ihnen Spass macht.

Ob ein 14 jähriger wirklich so begeistert ist, wenn sein 1. Mal von seiner Lehrerin quasi erzwungen wird, wage ich zu bezweifeln, aber bekanntlich kann man ja einen Mann nicht vergewaltigen, weil sein Sexualtrieb ihn quasi immer dazu ermutigt, sex zu haben - so zumindest kennt man es aus der weiblich/Kampfemanzen-Szene. Ein Mann kann genau so vergewaltigt werden - sowohl von einer Frau, als auch von einem Mann - ich rede jetzt nicht von irgendwelchen Knastgeschichten, aber welcher Mann würde sie die Blöße geben in die Öffentlichkeit zu gehen und zu sagen, dass eine Frau ihn gegen seinen Willen zum sex gezwungen hat.


Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 23.04.2015 | Top

RE: Todesstrafe in DE

#28 von Hansrudi , 23.04.2015 12:18

Am besten man setzt in der heutigen Zeit vor dem Akt ein notariell beglaubigtes Schriftstück auf , in dem jeder Partner die freiwilligkeit bestätigt .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Todesstrafe in DE

#29 von altberlin ( gelöscht ) , 23.04.2015 12:26

Wer braucht den Pornos ? Schmuddelfinken beiderlei Geschlechts, die anscheinend vernünftiger
Beziehung nicht fähig sind oder geistig/seelisch so verkümmert, das es ohne nicht weitergeht.

Ich denke mal, jeder Ostgeborene hat solch Filmchen einst probekonsumiert, als die Grenzen aufgingen,
was zum Zwecke der Allgemeinbildung auch nicht verwerflich war.
Wer das dann aber regelmäßig, sozusagen im Abo braucht...

Smithies "Pornos" aus alter Zeit sind sicher nicht als Pornos im bekannten Sinne zu sehen,
sondern als ganz natürliche Darstellungen sauberer Art von Sexualpraktiken.
Ebenso das Kamasutra und andere.

Das hat nichts mit dem perversen Schweinskram zu tun, der die Menschen regelrecht überflutet hat.

Mit Todesstrafe hat das aber auch nichts mehr zu tun.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 23.04.2015 12:27 | Top

RE: Todesstrafe in DE

#30 von queeny , 23.04.2015 13:06

Jo, ich bekenne mich der Themenuntreue schuldig.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


   

Bundestagswahl 2017
Deutsche Gerichtsurteile und Gerechtigkeit


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln