Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: RE:Juden in der DDR

#16 von Ilrak , 15.11.2017 15:03

Ich habe gerade eine Gysi- Biographie gelesen, die auch dieses Thema anspricht.
Eine eigentlich absurde Kombination:
Überzeugter Kommunist und Jude.
Gab aber wohl viele davon, nicht nur die Gysis und die Herzbergs.


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.277
Registriert am: 28.10.2009


RE: RE:Juden in der DDR

#17 von Buhli , 18.11.2017 17:11

Ilrak, warum ist das für Dich absurd? Gesellschaftliches denken und Glaubensrichtung sind durchaus getraennt anzusehen. Es gibt auch noch Porsche fahrende Komunisten. Der Porsche nun wirklich nicht als ein für gemeinwohl stehendes Symbol zu betrachten.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: RE:Juden in der DDR

#18 von dimitrios28 , 17.04.2019 13:10

Verstehe diesen Thread nicht ganz...

dimitrios28  
dimitrios28
Neuling
Beiträge: 17
Registriert am: 26.02.2018


RE: RE:Juden in der DDR

#19 von Ilrak , 17.04.2019 13:32

Ist ja auch schon zwei Jahre her...


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.277
Registriert am: 28.10.2009


   

Vergleich DDR-BRD aus heutiger Sicht!


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln