Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 2.266 mal aufgerufen
 Alltägliches (Kochen, Essen, Trinken, Fernsehen...)
Seiten 1 | 2
Becky Offline

Neuling


Beiträge: 12

13.01.2016 17:44
Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Hallo zusammen,

ich besitze eine Canon EOS 400 D, wie ich bereits im Foto-Thread erzählt habe und würde für meinen Vater gerne die besten Bilder von unserem Ausflug in den Spreewald ausdrucken lassen.
Nun habe ich mir schon drei Fotodrucker angeschaut, kann mich aber für keinen entscheiden

Habt ihr vielleicht einen Tipp oder besitzt jemand von euch einen?
Die hier hab ich jetz mal online rausgesucht, obwohl die mir mit rund 300-500 Euronen eigentlich zu teuer sind. Werde ja nicht jede Woche Fotos ausdrucken...

Hier erstmal die Drucker:

Canon Pixma Pro 100
Canon Pixma iP8750
Epson Expression Photo XP-950

Vielen Dank schonmal für euren Rat!
LG Becky


Es gibts nichts Gutes, ausser man tut es.

Björn Offline




Beiträge: 6.704

13.01.2016 19:57
#2 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

.


Silly - "Vaterland"
http://vimeo.com/73283689

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.553

13.01.2016 22:27
#3 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Für Wenigdrucker lohnen sich Fotodrucker aus meiner Sicht nicht. Der Preis für ein Foto auf A4 liegt da auch ganz schnell im Bereich von 1 € und mehr, da kannst Du auch die Fotos bei einem Online-Anbieter auf Fotopapier drucken lassen, die Qualität ist meist besser und der Preis nur wenig höher.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

Gogelmosch Offline



Beiträge: 849

14.01.2016 06:55
#4 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Hallo Becky.
Joe hat Recht. Es muß nicht gleich ein A3-Drucker sein, ein A4-Drucker tuts auch.
Ich hatte mir vor einiger Zeit einen (tm)Samsung CLP315 Laserdrucker zugelegt, mit
dem ich Text und Bilder drucken kann. Eine Software wie (c)PosteRazor oder Posteriza,
lassen aus Fotos Poster entstehen. Dabei ist die Bedienung ganz einfach.
Wenn Dir das trotzdem zu umständlich erscheint, frage in Geschäften nach, die sich
mit digitaler Fotografie befassen und lasse diese in der entsprechenden Größe
drucken.
P.S. Tintenkleckser sind für Fotoausdrucke nicht gerade zu empfehlen.


Wir sind nur zu Gast auf diesem Planeten!

Becky Offline

Neuling


Beiträge: 12

14.01.2016 17:17
#5 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Danke für eure Tipps, das ging ja schnell!

Kannst du denn einen Online-Anbieter empfehlen, Joe?
Im Fotoladen hier vor Ort wäre das Drucken definitiv zu teuer...


Es gibts nichts Gutes, ausser man tut es.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.553

14.01.2016 17:44
#6 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Für einfache Dinge und wenn es auf Preis-Leistung ankommt, dann nutze ich Aldifotos, bei komplexeren Dingen wie Büchern oder Leinwänden meist CEWE.
Bin mit beiden zufrieden. Selbst meine große Fotoleinwand, vor 5 Jahren bei Aldi gedruckt, ist immer noch in Ordnung.
Ein A4-Foto bekommst Du dort für 48 Cent, da kann kein Tintenspritzer mithalten.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

Anne Offline




Beiträge: 216

15.01.2016 12:41
#7 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Ich würde eine der Canon Drucker nehmen aber kommt auch drauf an wie oft du dann auch wirklich druckst. Und nicht immer ist ein Ausdruck gleich perfekt, sei es nur mal ein weißer Rand etc... Kann ja alles mal vorkommen. Und das kostet wieder Tinte, Papier usw. Der Vorschlag von Joe ist ist was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft dem Drucker weitaus überlegen.


Liebe hat viele Facetten - Sehnsucht und Melancholie gehören dazu.

Becky Offline

Neuling


Beiträge: 12

15.01.2016 16:43
#8 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Die Überlegung hatte ich auch schon, Anne! Denke, ich werde es vielleicht mal mit einem gebrauchten versuchen.
Den Canon Pixma iP8750 habe ich jetzt für 150 gesehen, das geht ja dann noch.

Da die Bilder für meinen Vater ein Geschenk sind, A3 Format haben sollen und mir die Qualität sehr wichtig ist, werde ich die wohl online drucken lassen.

Danke für deinen Tipp, Joe! Habe mich jetzt mal auf der Seite umgeschaut und nochmal verglichen. Für normale A4 Drucke klingt das ganz gut.
Werde das schönste Bild wohl in 120x80cm auf dieser Seite drucken lassen: https://de.whitewall.com/
Den Anbieter hat mir heute noch eine Freundin aus Magdeburg empfohlen. Da kann ich das dann auch direkt in einem Aluminiumrahmen bestellen. Soll ja möglichst schick aussehen

Achja, Gogelmolsch: Wolltest du eigentlich auf Laserdrucker hinaus? Die sind für mich leider unbezahlbar, da gehts ja bei 2000 erst los...
Aber vielleicht hab ich dich auch falsch verstanden?


Es gibts nichts Gutes, ausser man tut es.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.553

16.01.2016 00:29
#9 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Bei mit hat ein paar Jahre ein Canon Pixma 5250 seinen Dienst versehen. Die Druckqualität war gut, aber Das Druckkopfreiningungsprogramm (=Tintenleerungsprogramm) hat ganze Arbeit geleistet und der Verbrauch an Druckerpatronen war extrem in Relation zu den wenigen Drucken. Nach 4 Jahren war dann der Druckkopf hin.

Die Rahmen kannst Du übrigens bei vielen Anbietern bestellen.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

Björn Offline




Beiträge: 6.704

17.01.2016 16:10
#10 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Ich bin bisher mit der Arbeit des Anbieters myprinting.de sehr zufrieden ( > http://order3.myprinting.de/myprintingde...Active_20160117 <), sowohl Qualitäts- als auch preismäßig.
Selbst Fotozaubertassen mit Panoramamotiv werden erstklassig (kommen übrigens auch von ORWO Net Wolfen ) , ganz im Gegenteil zu denen von Photobox! Mehrere andere Anbieter bieten überhaupt keine Panoraversion an, so das die halbe Tasse nach dem Einfüllen von heißen Getränken weiß wird


Silly - "Vaterland"
http://vimeo.com/73283689

Becky Offline

Neuling


Beiträge: 12

18.01.2016 13:40
#11 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Die Bedenken mit den Preisen für die Patronen habe ich auch, Joe. Ist ja bei normalen A4 Tintendruckern schon recht kostenintensiv, da bin ich froh inzwischen einen Laserdrucker zu haben. Die Toner sind zwar im Vergleich teurer, halten aber wesentlicher länger.

Von ORWO Net Wolfen kannte ich nur PixelNet und FotoQuelle (waren mir ehrlichgesagt zu teuer). Tja, man lernt nie aus ;)


Es gibts nichts Gutes, ausser man tut es.

Gogelmosch Offline



Beiträge: 849

18.01.2016 16:25
#12 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Dann gratuliere ich Dir und wünsche Dir viel Spaß an dem Teil!
Ja, der Toner ist etwas teurer, aber es gibt ja Nachfüllstationen und wenn Du es Dir
zutraust auch Nachfülltoner für den entstsprechenden Typ. Das Nachfüllen hört sich zwar
kompliziert an, ist es aber nicht. Zum Nachfüllset gibt es auch gleich die entsprechenden
Cips, damit das Gerät die alten Kartuschen als Neue erkennt. Ich hab meinem Drucker schon
zweimal nachgefüllt und er druckt und druckt und... . 2500 Seiten bis zum Nachfüllen ist
doch ne Hausnummer, oder?


Wir sind nur zu Gast auf diesem Planeten!

Becky Offline

Neuling


Beiträge: 12

18.01.2016 18:04
#13 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Danke, aber da hast du mich wohl falsch verstanden, Gogelmosch!
Das Bild für meinen Vater wollte ich ja bei Whitewall drucken lassen und nicht mit meinem Laserdrucker, den nehme ich nur für normale Dokumente.
Wenn, würde ich mir dann noch einen A3 Fotodrucker anschaffen und die sind mir als Laserdrucker wie gesagt zu teuer.

Wieviel hat denn dein Drucker gekostet? Bei 2500 Seiten bis zum Auffüllen kann man ja wirklich nich meckern!


Es gibts nichts Gutes, ausser man tut es.

Gogelmosch Offline



Beiträge: 849

20.01.2016 07:00
#14 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Ja, das ist wohl klar, daß Du ein solches Foto lieber bei einem Profi machen läßt.
Äähm, nun ja. Ich war vor etlichen Monaten durch Zufall auf einem "Hausfrauenflohmarkt"
und kam an einem Stand vorbei, da hatte eine ältere Dame einen Haufen Computerteile
und Geräte zu verscherbeln, auch diesen Laserdrucker. Auf Anfrage teilte sie mir mit,
daß ich mit 50€ dabei wäre. Ohne Zögern zugegriffen. Einen ordentlichen Scanner und einen
Laptop gabs gratis dazu. Diese Dame hatte kein Interesse an dem Zeugs. Sie wollte nur
die Sachen von ihrem verstorbenen Mann loswerden.
Ein Flohmarktbesuch kann also lohnen.


Wir sind nur zu Gast auf diesem Planeten!

Becky Offline

Neuling


Beiträge: 12

20.01.2016 08:59
#15 RE: Tipps für Fotodrucker A3? Zitat · antworten

Nun, da hattest du aber wirklich Glück mit der netten Dame! Solche Schnäppchen kann man in Berlin leider nicht machen. Hier sind auf den Flomärkten fast nur noch kommerzielle Anbieter, die die Sachen noch teurer als im Laden verkaufen, um die Standgebühren wieder reinzubekommen (und Touris abzuzocken). Muss ich mich mal eher in Magdeburg umgucken, wenn ich das nächste Mal dort bin. Tuts der Laptop denn noch?


Es gibts nichts Gutes, ausser man tut es.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln