Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Am Devisenmarkt teilnehmen?

#1 von Peanut , 19.07.2016 11:27

Hallo!

Ich habe neulich ein Gespräch mitbekommen, wo sich zwei Leute über ihre Finanzen ausgetauscht haben. Einer von beiden meinte dann, dass er regelmäßig Währungspaare kauft bzw. verkauft und so Gewinne macht. Weiß hier zufällig jemand, wie das funktioniert? Läuft das wie bei Aktien oder gibt es da auch andere Möglichkeiten? Ich wusste gar nicht, dass das für Privatpersonen möglich ist. :O

 
Peanut
Beiträge: 88
Registriert am: 24.06.2016


RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#2 von Butterfliege , 20.07.2016 10:27

Das, was die damit sicher meinten, nennt sich Forex Trading. Forex ist die englische Bezeichnung für den Devisenmarkt (Abkürzung für "Foreign Exchange Market"). Auf dem Devisenmarkt entstehen ja die Wechselkurse, was du sicherlich schon weißt, und die Marktteilnehmer kaufen und verkaufen Fremdwährungen. Das läuft mittlerweile aber praktisch nur noch online. Die Händler beobachten dort rund um die Uhr die Kursentwicklungen und reagieren dann entsprechend.

Wenn du privat über einen Broker beim Forex Trading mitmachst, dann verhältst du dich tatsächlich wie am Aktienmarkt: Du kaufst dir ein Währungspaar, wenn du erwartest, dass eine bestimmte Währung gegenüber einer anderen im Wert steigt und du verkaufst, wenn du glaubst, dass eine bestimmte Währung gegenüber einer anderen im Wert fällt.
Ich hab dir mal eine Seite rausgesucht, falls du noch mehr dazu wissen willst: Dort gibt es mehr Infos.
Das Thema ist nämlich ganz schön umfangreich und ein bisschen schwer zu erklären. Am besten liest du dich da selbst rein

Beste Grüße!


 
Butterfliege
Beiträge: 39
Registriert am: 06.06.2016

zuletzt bearbeitet 20.07.2016 | Top

RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#3 von Larissaj , 23.08.2016 20:01

Hast schon was ?

Larissaj  
Larissaj
Beiträge: 189
Registriert am: 08.08.2015


RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#4 von Peter67 , 11.10.2016 10:54

du musst dabei auch immer aufpassen, denn man kauft meistens mit einem gewissen Hebel und muss sich da schon einigermaßen auskennen.
Würde dir erstmal den Handel mit Aktien empfehlen, da du da weniger kaputt machen kannst.

 
Peter67
Neuling
Beiträge: 13
Registriert am: 05.10.2016


RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#5 von Kajinga , 12.10.2016 10:47

Schon interessant, wie immer mehr Privatanleger durch massive Werbekampagnen dazu gebracht werden an solchen Märkten teilzunehmen.
Kennt ihr die Werbung, wo der der Typ erzählt, dass er in wenigen Wochen 400.000$ gemacht hat?....*G*

 
Kajinga
Beiträge: 84
Registriert am: 09.06.2016


RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#6 von Caspers , 11.11.2016 19:01

Ist im Grunde nichts anderes als Aktienhandel - Mit den gleichen Chancen und Risiken. Anstatt auf die Entwicklung auf eines Unternehmens zu setzen, prognostitiert man eher die Entwicklung eine Wirtschaftsraumes.

 
Caspers
Neuling
Beiträge: 5
Registriert am: 26.10.2016


RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#7 von Larissaj , 01.04.2017 06:48

Am Devisenmarkt teilnehmen kann ein ganz großes Risiko sein, wenn man das mit einem schlechten Broker macht. Den richtigen Broker zu finden ist nicht leicht, weil es sie wie Sand im Meer gibt. Um den Überblick zu behalten, kann ein Vergleich weiter helfen.
Ich kann dir den Forex Broker empfehlen, doch um es leichter zu machen, kannst du auf https://www.google.pt/?gfe_rd=cr&ei=hlnfWNG5A_L-8AeUnZXAAQ#q=broker+vergleich&* nachschauen und damit deine Entscheidung leichter treffen. Außerdem ist es eine gute Infoseite.

Ich hoffe, es hilft.

Grüß


Larissaj  
Larissaj
Beiträge: 189
Registriert am: 08.08.2015

zuletzt bearbeitet 01.04.2017 | Top

RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#8 von joesachse , 01.04.2017 19:49

Alternativ kannst Du auch ins Casino Deiner Wahl gehen ...

Besser wäre sogar, das Geld zu spenden, spiele doch einfach bei der "Aktion Mensch" mit...
Du tust etwas Gutes und kannst auch noch gewinnen.

Das ist meine Meinung zu diesem windigen Finanzgeschäften, die sich nicht wirklich von Fußballwetten unterscheiden.

Es sei angemerkt, dass ich diese Meinung nur zu diesen Wettgeschäften habe, nicht zu Investitionen in Aktien oder Aktienfonds. Da wird man unternehmerisch tätig und investiert sein Geld in reale Unternehmen.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 01.04.2017 | Top

RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#9 von Larissaj , 28.04.2017 11:03

Hallo

Möchte auch noch mal was dazu sagen. Ich meine jeder soll und kann ja am besten alleine entscheiden was er macht. Ich handele zwar mit diversen Anlagen aber Spende auch monatlich einen Betrag..so gleicht sich das aus :d

Das letzte was ich gefunden habe, waren paar Infos zum CFD auf der Website. Kam echt gut aber muss noch gucken ob es sich für mich lohnt zu investieren ^^


Larissaj  
Larissaj
Beiträge: 189
Registriert am: 08.08.2015

zuletzt bearbeitet 28.04.2017 | Top

RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#10 von joesachse , 28.04.2017 20:14

Zitat von Larissaj im Beitrag #9
Ich handele zwar mit diversen Anlagen aber Spende auch monatlich einen Betrag..so gleicht sich das aus :d

Du meinst, einmal verteilst Du Geld für einen guten Zweck und den anderen Teil schmeisst Du Finanzhaien in den Rachen???
Merkwürdiger Ausgleich


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#11 von Messer Freak , 05.05.2017 11:59

Das würde mich auch mal interessieren, hast schon neue Infos bekommen durch andere Quellen?

Messer Freak  
Messer Freak
Beiträge: 44
Registriert am: 21.03.2017


RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#12 von Ilrak , 05.05.2017 14:05

Ist nur eine Methode, mit privaten , fremden Geld zu zocken
und die armen Schweine, die ihr sauer verdientes Geld für einen verdienten Ruhestand anlegen wollen, maximal abzuziehen.
Wenn man die Gehälter der Broker so sieht, muss man sich ernsthaft fragen, wo das herkommt.
An der Börse gibt es keinerlei Wertschöpfung, Geld wird nur umgeschichtet.
Dabei fällt offenbar einiges zu Boden.


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.229
Registriert am: 28.10.2009

zuletzt bearbeitet 05.05.2017 | Top

RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#13 von Weinböhlaer , 07.05.2017 14:53

Ich würde nie andere mit meinem Geld spielen lassen.
2004 war ein Bausparvertrag voll und ich brauchte diesen nicht mehr.
Meine Überlegung war was machen mit dem Geld.
Google ging an die Börse.....kurz entschlossen kaufte ich diese Aktie.
Heute heißt sie Alphabet-Aktie......das war die beste Entscheidung die
ich je getroffen hatte.
Im August geht meine Frau in Rente, wir werden also dieses Jahr verkaufen....es ist fast
ein Lottogewinn was aus den 20.000 € geworden ist.
Damit sich die Erben mal nicht streiten werden wir es verleben!


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.086
Registriert am: 17.11.2009


RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#14 von Buhli , 07.05.2017 18:01

Weinböhlaer, viel Freude beim Verleben. Wenn man aber mal den Reingefallenen genauer zuhört, wird man feststellen, daß die alle eins gemeinsam haben. Die haben ihr Geld "Einmalig" angelegt. Von denen die es monatlich in Fonds einlegen, kommen solche Jammertöne nicht. Wenn es solche Glückspilze wie Weinböhlaer gibt, sei es ihnen gegönnt. Auf einem Wohnmobil in Herrenberg seh ich ab und zu, wenn ich daran vorbei fahre den Spruch: "Wir verprassen gerade das was unsere Kinder erben wollen."


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Am Devisenmarkt teilnehmen?

#15 von Weinböhlaer , 07.05.2017 22:49

Ja Buhli, es war ein Glücksgriff.....obwohl ich schon die Idee hatte das es was werden könnte.
Zu den Erben sei gesagt,wir haben die Startlöcher gegraben.....laufen müssen sie schon allein.
Trotzdem wundert mich immer wie sorglos Leute ihr Geld irgendwelchen Finanzjongleuren anvertrauen,
wenn das so sicher ist wie diese angeben warum nehmen sie da nicht ihr eigenes Geld.


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.086
Registriert am: 17.11.2009


   

Geschenk für den Schwiegervater
Beruf geprüfter Detektiv


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln