Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 9.107 mal aufgerufen
 Der Ossi heute
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Sjöberg Offline




Beiträge: 76

14.10.2016 17:35
#16 RE: Typische Ostbegriffe, die heute noch verwendet werden Zitat · antworten

kleechen für arbeiten

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

15.10.2016 10:43
#17 RE: Typische Ostbegriffe, die heute noch verwendet werden Zitat · antworten

Kajinga

aber nicht mit Doppel G. Ob es mit Doppel K geschrieben wird, kann ich auch nicht mit Bestimmtheit sagen. Es wird auch mit K gesprochen. Meister Steimle hat letztens im Fernsehen aufs Nicki bestanden. Das "T-Shirt" kommt in seinem Wortschatz sogut wie garnicht vor. Grins


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.673

15.10.2016 11:23
#18 RE: Typische Ostbegriffe, die heute noch verwendet werden Zitat · antworten

Mir san Mir ! Leider fehlt mir die kyrillische Tastatur ....

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.777

15.10.2016 18:37
#19 RE: Typische Ostbegriffe, die heute noch verwendet werden Zitat · antworten

Пожалуйста. Русская клавиатура.




Gib Deinen Text hier ein: http://russtast.de/

Kopiere ihn.

Setze ihn im Forum ein.



Schöne Grüße,

Micha

Caspers Offline

Neuling


Beiträge: 5

26.10.2016 22:51
#20 RE: Typische Ostbegriffe, die heute noch verwendet werden Zitat · antworten

^^

Puff-Mais für Popcorn fällt mir da noch ein.

Pamina Offline



Beiträge: 4.042

12.11.2016 10:56
#21 RE: Typische Ostbegriffe, die heute noch verwendet werden Zitat · antworten

Knifte für eine Scheibe Brot ;) Witzig, das habe ich noch niiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeee gehört.
Vielleicht sagt euch das Wort "marachen" was, das haben wir für schnell verwendet, war mir über die Jahre entfallen.
Jetzt sagte es meine Schwester und das war voll spaßig.

Emily Offline

Neuling

Beiträge: 6

12.11.2016 12:03
#22 RE: Typische Ostbegriffe Zitat · antworten

Einiges von dem was hier genannt wird, ist eher Dialekt.
Wie z.B. Motschekiebchen, vor vielen Jahren aus einem süßen Sachsenmund das erste Mal in Vorpommern gehört - so niedlich.

Kollektiv ist echt DDR, wie auch SUBBOTNIK, was erst jetzt langsam bei interessierten Wessies verstanden wird.

Das ist doch ’ne schöne Sache so’n Subbotnik, nicht wahr?
Und inzwischen auch in den Duden aufgenommen.

Gruß Emily

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.673

12.11.2016 12:07
#23 RE: Typische Ostbegriffe Zitat · antworten

Fehlt es dir an Auslastung ??? Wer die Woche bis zu 60 Stunden arbeitet , der braucht solch kollektiven Unsinn um dem Kampf um die silberne Hausnummer nicht mehr !
Für umsonst arbeiten , ist schon klar , das man sowas im Westen auch gerne sieht und läßt ! Und der doofe deutsche Michel , macht das auch noch ! Hurra ! Hurra ! Hurra !

Emily Offline

Neuling

Beiträge: 6

12.11.2016 12:20
#24 RE: Typische Ostbegriffe Zitat · antworten

Na, das ist ja reizend!
Die erste Antwort auf meinen ersten Beitrag erstaunt mich doch sehr und bewirkt dass ich hier sofort wieder abhaue.

Ich habe (als Engländerin) Subbotniks in MV kennengelernt mit denen ein altes Domänenhaus wieder hergerichtet wurde und heute den Kindern des Dorfes zur Verfügung steht. Das hat mich sehr beeindruckt, von silbernen Hausnummern weiß ich nichts.

Also das war’s - und tschüß

Emily

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.673

12.11.2016 12:38
#25 RE: Typische Ostbegriffe Zitat · antworten

Die goldenen Hausnummer bekommt nicht jeder ...

So sind sie , die Engländer ! Kein Ostdeutsch verstehn , aber ins Ossiforum schreiben ...

Ich schreibe ja auch nicht im Schottenforum ...

Emily Offline

Neuling

Beiträge: 6

12.11.2016 17:43
#26 RE: Typische Ostbegriffe Zitat · antworten

Könntest Du wahrscheinlich auch gar nicht - oder?

Ich hingegen spreche sowohl West- als auch Ostdeutsch. Bei den alljährlichen Besuchen an der Ostsee dort alles gelernt. MTS und LPG, Poliklinik, Rennpappe, blaue Kachel, Feierabendheim, Konsum und HO, Fit und Spee, fetzen, Gelber Köstlicher (Grüner Grässlicher), Blauer Würger, Turf und F6 usw. usw. Einschulungen, Pioniertreffen, Jugendweihe an allem teilgenommen und eine Weltbürgerin geworden, die die DDR liebte und manchem nachtrauert, deshalb trotzdem immer wieder über die Wiedervereinigung des Landes ihrer Vorväter große Freude empfindet.

Da Du ja hier nicht der einzige Teilnehmer bist und nach Studium einiger Deiner Beiträge mache ich gern gewisse Abstriche.

Es ging nur um Begriffe aus der DDR, nicht darum ob deren Bedeutung erstrebenswert ist oder nicht.


(Try this:
Scottish Community Forum is a nice one, as is Forum Scottish Hills - come and join us, if you dare.)

Emily

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.673

12.11.2016 17:53
#27 RE: Typische Ostbegriffe Zitat · antworten

Du hast eben nix verstanden ... aber das macht nix , damit bist du hier nicht alleine !


joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.534

13.11.2016 00:44
#28 RE: Typische Ostbegriffe Zitat · antworten

Emily, wie Du schon erkannt hast, hast Du gerade mit einem Vertreter der ewig meckernden besserwissenden Jammerossis diskutiert.
Hier im Forum kannst Du auch mit solchen Spezies diskutieren oder sie ganz einfach ignorieren.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

Emily Offline

Neuling

Beiträge: 6

13.11.2016 01:46
#29 RE: Typische Ostbegriffe Zitat · antworten

Mache ich in Zukunft auch, denn immer hat man ja nicht die Zeit und Lust durch wohlgesetzte Worte und Argumente zu versuchen solchen Typen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Nett dass Du Dich noch gemeldet has, joesachse.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.534

13.11.2016 02:29
#30 RE: Typische Ostbegriffe Zitat · antworten

Mit wohlgesetzten Worten und Argumenten hast Du da sowieso keine Chance
Willkommen im Forum


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln