Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 449 mal aufgerufen
 Ich suche... - ich biete... - ich brauch ma Hilfe
Renate Offline



Beiträge: 1.566

01.11.2006 20:09
Weihnachten Zitat · antworten

Hallo Ihr Lieben,

das Thema Vorweihnachtszeit hatten wir ja nun schon. Aber wie sieht es Weihnachten bei Euch aus? Plant ihr da jetzt schon was, oder lasst ihr es an Euch rankommen. Wann fangt Ihr an mit den Geschenken kaufen? Gibt es da ein finanzielles Limit für Geschenke bei Euch? Wann geht die Plätzchenbäckerei los (da könnten wir ja auch eigentlich mal Rezepte austauschen, oder).

Dann will ich doch auch gleich mal anfangen.

Geschenke habe ich schon einige gekauft. Ich weiß so ungefähr, was vorallem unsere Enkel sich wünschen und da schau ich eigentlich schon ab Sommerende danach. Natürlich nach Rücksprache mit den Mamis. Den Reiterhof aus Holz für unseren Zwerg habe ich schon seit Sept. dastehen. Jedes Enkel bekommt die Geschenke im gleichen Wert. Na so etwa. Der Große möchte ein neues Fahrrad, da bekommt er Geld dazu. Die Mädels und die Schwiergersöhne bekommen Kleinigkeiten. Unser Sohn, der ja noch zu Hause wohnt, nein, da verrate ich hier nichts. Mit meinem Mann schenken wir uns meist nichts, da wir normalerweise am 2. Feiertag bis ins neue Jahr in Urlaub fahren. Dieses Jahr klappt es leider nicht, da werden wir sicher uns was Kleines schenken. Oder wir kaufen uns Musicalkarten für "Die Drei Musketiere". Mal sehen.

Heiligabend verbringen wir bei unserer Tochter mit Familie. Am 1. Feiertag kommen dann alle (auch die Mannheimer) zu uns. Da ist so richtig Familienessen unter oder neben dem Weihnachtsbaum angesagt.
Mit Plätzchen backen fange ich meist den Samstag vor dem 1. Advent an. Ich suche noch paar leckere Rezepte, da ich gern mal was neues ausprobiere. Es muss vor allem leicht und schnell gehen.

Nun haut mal in die Tasten, ich bin ja neugierig.

Liebe Grüße

Renate


Karuscha Offline



Beiträge: 1.272

01.11.2006 21:30
#2 RE: Weihnachten Zitat · antworten

Hallo Renate,

ich freue mich immer sehr auf Weihnachten

Mit dem Geschenke kaufen, ist das aber meist so eine Sache ... Ich nehme mir jedes Jahr vor, rechtzeitig alles zu besorgen - aber irgendwie geh ich jedes Jahr erst auf den letzten Drücker ... Aber meistens stört mich das auch nicht - die Stimmung ist meistens toll (bis auf das Gedränge und die Menschenmassen).

Da ich als Berufsanfänger noch nicht so viel verdiene, gibt es bei mir schon eine Art finanzielles Limit - wobei ich das jetzt nicht auf den Cent genau festlege. Mir macht es Spaß, Leuten die mir nahe stehen bzw. die ich sehr mag, eine Kleinigkeit zu schenken - nur gehen mir manchmal echt die Ideen aus ... Ich bin gespannt, wie es dieses Jahr wird ... Dieses Jahr mache ich mir auch selbst ein Geschenk - ein neues Auto Meinem Freund schenke ich auch immer etwas - aber es muss nichts teures sein, lieber vom Herzen kommen.

Plätzchen backe ich auch sehr gern - meine Nichte ist mittlerweile 3 Jahre und dieses Jahr werd ich das mit ihr zusammen machen - sonst habe ich es immer mit meinem Freund (wobei er sich da vornehm zurückhält) und meiner Schwester gemacht. Meistens fangen wir am 1. Advent-Wochenende an. Rezepte gibt es ja eine Menge - hat schonmal jemand selbst einen Stollen gemacht? Das werde ich vielleicht dieses Jahr mal versuchen ...

Heiligabend haben wir, bis wir hier hergekommen sind, mit unserer Familie verbracht - also ich meine wirklich die gesamte Familie (so ca. 20 Leute) - das habe ich wirklich gemocht und vermisse es auch jetzt noch. 2004 waren wir das erste Mal ganz allein zu Weihnachten - meine Eltern und Schwiegereltern konnten nicht kommen und meine Schwester ist nach Hause gefahren - ich fand es einfach nur schrecklich. Deshalb fahren wir dieses Jahr (zum ersten Mal seit wir hier in BW sind) nach Hause - aus diesem Grund freue ich mich dieses Jahr besonders auf Weihnachten.

Liebe Grüße, Katrin
---------------------------------
NICHTS ist schwerer und
NICHTS erfordert mehr Charakter
als sich im offenen Gegensatz zu
seiner Zeit zu befinden und
laut zu sagen NEIN !


Nettl Offline



Beiträge: 88

01.11.2006 22:35
#3 RE: Weihnachten Zitat · antworten

Hallo!

Ich werde mit einer guten Freundin, die ich erst hier kennengelernt habe(übrigens kommt sie auch aus Dresden), Ende November Plätzchen backen.Die werden aber wahrscheinlich wie jedes Jahr nicht bis Weihnachten halten.

Einen Stollen habe ich mir auch schon gekauft. Den gibt es übrigens im Kaufland. Auf den freue ich mich schon richtig.

Ansonsten trifft sich unsere Familie zu Weihnachten bei meinen Eltern. Da sehe ich endlich auch meine Schwester aus München wieder.

Lieben Gruß


Schmusekatze Offline




Beiträge: 287

02.11.2006 07:12
#4 RE: Weihnachten Zitat · antworten

Weihnachten dieses Jahr wird das traurigste seit aller Zeit.
Ich kann dieses Jahr nicht mit meiner Familie feiern, denn ich bekomme 1. keinen Urlaub und 2. haben wir nicht das Geld um nach Grüntal/Eberswalde zu fahren. Meine Tochter kann auch aus diesen Gründen nicht kommen und so werde ich wohl mit meinem Mann das erste Mal ohne die Familie feiern müssen, und dazu habe ich keinen Bock!

Weihnachten fällt dieses Jahr also aus.

Geschenke werde ich nur wenige kaufen, die ich dann per Post verschicke, so daß die Kinder wenigstens eine Kleinigkeit bekommen. So traurig wie in diesem Jahr hat es noch nie ausgesehen bei uns! Aber da muß man eben durch, es kann eben nur besser werden.

Traurige Grüße

Ramona


Iris Offline



Beiträge: 580

02.11.2006 08:39
#5 RE: Weihnachten Zitat · antworten

Weihnachten,

für mich das schönste Fest im Jahr!

Ich hab auch am liebsten meine Familie um mich herum. In diesem Jahr kommen meine Eltern und Wessi-Schatz's Mama.

Bei uns gibt es so richtige Familientraditionen. An Heilig Abend gibt es bereits das sogenannte Festessen.
Wessi-Schatz und meine Eltern gehen nachmittags in die Kirche (oder wie letztes Jahr spazieren, wir haben sie einfach "rausgeschmissen" ).
Dann bereiten Sohnemann und ich die Tafel und legen die Geschenke untern Baum, empfangen werden die Spaziergänger im Hof (geschmückt mit vielen Kerzen) mit Glühwein, dann gibt es Essen und die Geschenke werden "erwürfelt". Jeder nimmt eine Zahl und wenn er diese würfelt, darf er eines seiner Geschenke aufmachen. Das war vor Jahren mal eine Idee vom Sohnemann und es macht Riesenspass.
Die ersten Geschenke hab ich auch bereits gekauft, in ebay, darf jetzt aber nicht groß darüber schreiben, Wessi-Schatz könnte es ja lesen!
Meine Schwester bekommt meist etwas, dass wir mit den Eltern zusammen kaufen, für die Wohnung, in diesem Jahr wird es die lang gewünschte Kaffee-Tab-Maschine sein (ein wunderschönes Stück!!!! - ebay), meine Eltern - nee, nach Weihnachten, auch die schauen ab und an ins Forum ...
Im vorletzten Jahr habe ich vom Wessi-Schatzel eine Pyramide mit einer Kurrendegruppe bekommen, weil die für mich einfach zu Weihnachten dazu gehört, er hat im letzten Jahr eine Krippe von mir bekommen, die gehört für ihn einfach dazu.
Plätzchen backe ich auch immer noch, Stollen nicht mehr, da reicht die Zeit einfach nicht und ehrlich gesagt, früher habe ich auf Bestellung bis zu 40 Stollen gemacht, da braucht es auch ein paar Jährchen, bis man wieder Lust dazu hat.

@ Ramona
Ich war lange Jahre mit meinem Sohn allein, die Eltern + Schwesterchen in Berlin, der Vater in Halle, trotzdem hab ich an den Traditionen festgehalten und bin heute froh darüber. Wir haben es uns zu zweit schön gemacht und sind dann aber meist noch zu Freunden gegangen. Auf jeden Fall kann man es sich auch zu zweit richtig schön machen. Das Vermissen wird nicht ausbleiben, aber es fällt leichter, wenn man die Umstände so akzeptiert, wie sie sind. Glaub mir, ich habe die Erfahrung machen müssen/dürfen.

So, nun geht's aber ans Schaffen, Liebe Grüße


Iris


Angel40 Offline



Beiträge: 716

02.11.2006 12:32
#6 RE: Weihnachten Zitat · antworten

Ich verbringe Weihnachten bei meinen Eltern und meinem Sohn. Wir wechseln uns jedes Jahr ab. Mal sind wir in Guben bei meinen Schwiegereltern, mal kommen alle zu uns und dieses Jahr sind meine Eltern dran.

Geschenke kaufe ich immer erst sehr spät. Sozusagen auf den letzten Drücker. Ich weiß auch garnicht warum, aber so habe ich es bisher immer gemacht und trotzdem rechtzeitig alles bekommen. Wenn ich etwas ganz besonderes habe, fällt es mir meistens sehr schwer, nichts zu sagen, so kaufe ich es erst sehr spät und umgehe das einfach.
Ich finde die Zeit immer so schön, da man überall in der Wohnung schön viel Kerzen und Lichter aufstellen kann und das liebe ich.

LG Kerstin


Grischu Offline



Beiträge: 260

02.11.2006 14:30
#7 RE: Weihnachten Zitat · antworten

Wir feiern dieses Jahr Weihnachten zu Hause. Wir halten das auch wie Kerstin. Letztes Jahr waren wir bei Schwiegereltern in der Nähe von Frankfurt (Oder) und dieses Jahr feiern wir zu Hause mit meiner Mutter, meiner Schwestern und meinem Neffen.

Wir wohnen genau in der Mitte vom Dorf und haben den ganz großen Weihnachtsbaum vor der Tür. Das ist schon immer sehr schön, wenn der Baum am 1. Advent von den Kindern des Dorfes geschmückt wird. Da kommen dann auch nur selbstgebastelte Sachen an den Baum. Heiligabend um 17 Uhr stellt sich dann die Blaskapelle vom Dorf neben dem Baum auf und spielen eine Stunde lang Weihnachtslieder. Wir stehen dann mit einem Glas Glühwein vor der Tür und genießen den Abend. Das ist immer sehr romantisch, fast wie früher bei meinen Großeltern am Rande vom Erzgebirge.

Die Weihnachtsgeschenke habe ich schon fast alle zusammen, da brauche ich mir Gott sei Dank keine Gedanken mehr machen.

Weihnachten ist einfach etwas schönes.

Liebe Grüße Grit


Karli
Beiträge:

02.11.2006 14:39
#8 RE: Weihnachten Zitat · antworten

Ich freue mich gar nicht auf Weihnachten.
Da sowohl meine Frau als auch ich immer irgendeinen Tag davon
arbeiten müssen , können wir nicht zu Muttern fahren und mal
die Füße einfach unter den Tisch stecken .
Dafür kommt die ganze Meute her und will tagelang versorgt werden.
Und wehe , der Service stimmt nicht .
Wenn man dann noch zeitig zu Bett gehen will , weil der Wecker wieder früh klingelt,
ist der werte Besuch auch beleidigt.
Von mir aus könnte das ruhig ausfallen .

Karli


Iris Offline



Beiträge: 580

02.11.2006 15:18
#9 RE: Weihnachten Zitat · antworten

Hallo Karli,

das haben wir mit der Zeit ganz gut geregelt, meine Eltern sind auch solche Frühaufsteher.

Es hat zwar gedauert, aber irgendwann konnte ich Ihnen begreiflich machen, dass wir Sonn- und Feiertags lieber erst gegen 12:00 frühstücken ...

Jetzt stehen sie auf, machen ihr Frühstück und beschäftigen sich sonst, im Sommer im Garten - ist ideal - im Winter find ich auch immer 'ne Anregung.
So können wir trotzdem wenigstens bis 9 schlafen und alle sind zufrieden.

Seitdem das bei uns so läuft, gibt es keinen Stress mehr mit evtl. fehlendem Service ...

Liebe Grüße
Iris


Zicke Offline



Beiträge: 115

02.11.2006 20:16
#10 RE: Weihnachten Zitat · antworten

Weihnachten verbringe ich nach 4 Jahren zusammen mit meinen Eltern hier in Münster. Die letzten 4 Jahre haben wir immer allein verbracht, weil ich immer arbeiten musste an Heiligabend.Da meine Mutter auch im Handel tätig ist konnten wir uns so Weihnachten nicht sehn.Das Weihnachten dieses Jahr geniessen wir in vollen zügen.
Gruss Ines


Renate Offline



Beiträge: 1.566

02.11.2006 20:33
#11 RE: Weihnachten Zitat · antworten

Als meine Eltern und Schwiegereltern sowie unsere Omas noch lebten kamen Heiligabend immer alle zu uns. Es gab Kartoffelsalat und Wiener Würstchen. Meist kamen meine Geschwister auch noch, solange meine Schwester in DD wohnte. Immer große Runde.
Aber auch damals war es bei uns schon so, dass jeder was mitbrachte und ich nicht stundenlang in der Küche stehen musste.

Am 1. Feiertag hatte meine Mutti Geburtstag und am 2. haben uns die Schwiegereltern und die Brüder meines Mannes erwartet.
Ich kann Euch sagen, dass ist in Stress ausgeartet. Die Kinder haben dann mal gestreikt, weil sie ja Weihnachten auch mal mit den Geschenken spielen wollten. Deshalb sind wir dann nur noch an einem Feiertag entweder zu den Eltern oder Schwiegereltern gefahren. Geburtstag wurde nachgefeiert.
Der nächste Hammer war ja, dass mein Neffe am 23. Dez. Geburtstag hat. Also einen Tag vor Heiligabend noch zum Geburtstag.
Aber das ist noch nicht alles. Mein Bruder hat am 1.1. Geburstag. Meist haben wir dann Silvester zusammen gefeiert und nach 12 dann Geburtstag bis zum umfallen vor Müdigkeit. Wir sind echt aus der Feierei nicht rausgekommen und ich wollte manchmal auch nicht mehr. Aber es war eine tolle Zeit, die leider nicht wieder kommt.

Aber ich genieße Weihnachten jetzt auch so richtig mit den Kindern und Enkeln. Die Zeit bis Neujahr gehört dann meinem Mann und mir, da ist fast immer Urlaub angesagt. Außer dieses Jahr , durch meine neue Arbeit kann ich noch keinen Urlaub nehmen, aber man kann ja nicht alles haben. Aber ich werde nun doch Musicalkarten versorgen. Das ist dann unser Weihnachtsgeschenk.

Liebe Grüße
Renate


 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln