Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Alte Heilmittel

#16 von michaka13 , 23.12.2016 18:46

Salz in die Wunde streuen, das man früher tatsächlich oft gemacht. Ebenso hab ich von der Variante Salz und Zucker im Wechsel gehört. Richtig ist, Salz bindet die Flüssigkeit, die Wunde verschorft schneller. Sie zieht sich tatsächlich zusammen. Normal, das passiert so ziemlich mit allen Dingen, wenn man Wasser entzieht. Ob das nun gut oder schlecht ist, weiß ich nicht. Bin kein Mediziner. Ich habe zumindest bei mir festgestellt, das kleinere Schürf - Schnitt, oder Kratzwunden im Urlaub schneller heilen, wenn wir viel im Meer baden. Allerdings brennt das ziemlich am Anfang und legt sich dann.

Die Aussage von Eva "...brennt kaum, kribbelt eher...", kann ich nicht nachvollziehen. Ich hab das vor Jahren mal ausprobiert. Meine Oma gab auch immer diesen Tipp. Ich habe direkt Meersalz auf die Wunde gegeben. Es brannte höllisch. Muß ich nicht nochmal haben. Einmal und nie wieder.


Schöne Grüße,

micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Alte Heilmittel

#17 von Larissaj , 30.12.2016 22:19

Das sind immer noch die besten

Larissaj  
Larissaj
Beiträge: 189
Registriert am: 08.08.2015


RE: Alte Heilmittel

#18 von qualle23 , 08.02.2017 23:39

Zitat von Pamina im Beitrag #5
Eine russische Kollegin sagte mir heute, dass ich sie mit Salzwasser baden soll, dann heilt sie schneller. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden.

Sofern ich merke, dass es nur eine Andeutung von Schnupfen und Co gibt, trinke ich morgens gleich Zitrone, frisch gepresst,pur. Hilft bei mir super, darf aber nur der Anfang der Erkältung sein. Auf Zink schwöre ich auch.


Vitamine und Zink helfen dem Immunsystem auf Trab, oder halten es in Schuß. Salz bei Wunden ist gut den es sterilisiert und hat, sollte es sich nicht um reines Kochsalz handeln, auch über 80 Mineralien und Spurenelemente. Daher Leute eßt Salz. Es ist auch richtig das Salz die Wunde trocknen hilft. Es ist leider so das Die DGE doch sehr geringe Mengen an Vitaminen und Mineralien als lebensnotwendig ansieht ohne zu berücksichtigen das unsere Umwelt heutzutage stressiger für unsere Alabaster Körper ist. Ich kaufe mir meine Mineralien dazu. Bisher habe ich sie bei Vitaminexpress gekauft aber im falle das ihr etwas günstigeres habt nur zu.

Knoblauch ist natürlich immer noch besser nur 3 Knollen Knoblauch möchte ich pro Tag nicht dazuzufuttern.


 
qualle23
Neuling
Beiträge: 12
Registriert am: 13.09.2016

zuletzt bearbeitet 15.07.2018 | Top

RE: Alte Heilmittel

#19 von joesachse , 09.02.2017 18:18

Zitat von qualle23 im Beitrag #18
Es ist leider so das Die DGE doch sehr geringe Mengen an Vitaminen und Mineralien als lebensnotwendig ansieht ohne zu berücksichtigen das unsere Umwelt heutzutage stressiger für unsere Alabaster Körper ist.

Die DGE berücksichtigt aber, dass der Stoffwechsel des menschlichen Körpers in den Jahrtausenden der Evolution sich nur langsam verändert und dass überschüssige Vitamine im günstigsten Fall einfach wieder ausgeschieden werden und im schlechtesten Fall Schaden anrichten, so wie auch zu viel Salz.
Die Ersatzstoffe und Vitaminpillen helfen schon, aber nur den Herstellern

Zitat von qualle23 im Beitrag #18
Daher Leute eßt Salz.

Nicht zu wenig und nicht zu viel....
https://www.wissenschaft-im-dialog.de/pr...er-den-koerper/


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Alte Heilmittel

#20 von qualle23 , 13.02.2017 00:53

Was der DGE allerdings nicht berücksichtigt ist das unsere Nahrungsmittel heute andere
Mengen an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen beinhalten als vor 25 Jahren.
Schnellerer Wachstum und Bewässerung verwässern unser Gemüse.

Was die DGE nicht sieht: Der erhöhte Verbrauch an besagten Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen
durch eine stressigere Umwelt, Sport und anderer Einflüsse.
Wasserlösliche Vitamine verursachen keine Schäden bei Überdosierungen, Fettlösliche töten unsere Darmfauna und wir könnten verhungern.
Nur es gibt einen großen Unterschied zwischen den Richtlinien der DGE und dem aktuellen Verbrauch durch die bereits genannten Umstände.

Zuwenig Magnesium und dein Herz kann flattern und du kannst daran sterben.
Das Argument das in unseren Fertiggerichten schon soviel Salz enthalten ist gilt zumindest bei mir nicht ich esse keine Fertiggerichte.
Ich esse pro Monat ca 150 gr Wurst. ca 300 gr Käse Fleisch verputze ich ca 800gr im Monat.

Obwohl wir mit Knoblauch kochen nehme ich trotzdem noch Zinkkapseln ein um meine Wundheilung auf Trab
zu halten. Eine Kapsel enthält so viel Zink wie 3 Knollen Knoblauch. Als gute Profilaxe gegen Krankheiten sehe ich ein gesundes Immunsystem.
Um mein System in Schwung zu halten, halte ich es für angeraten Vitamin und Mineralkuren zu machen. Trotz des Obstes das wir essen.
Die Qualität der Nahrungsmittel macht es notwendig Nahrungsergänzungsmittel zu schlucken.


 
qualle23
Neuling
Beiträge: 12
Registriert am: 13.09.2016

zuletzt bearbeitet 15.07.2018 | Top

RE: Alte Heilmittel

#21 von Hansrudi , 13.02.2017 01:06

Da frisst ja meine Katze mehr im Monat !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Alte Heilmittel

#22 von joesachse , 14.02.2017 00:19

Umfassende Infos zum Thema gibt es hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin
Zusammenfassung: Der gesunde Mensch benötigt keine Vitaminpillen und Zusatzstoffe!!

Zitat von qualle23 im Beitrag #20
Was der DGE allerdings nicht berücksichtigt ist das unsere Nahrungsmittel heute andere
Mengen an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen beinhalten als vor 25 Jahren.


Quatsch!! Die Angaben in Milligramm sind doch völlig unabhängig vom Gehalt der Nahrung. Außerdem ist die Aussage so pauschal auch deshalb Unsinn, weil manche Mineralstoffe heute mehr in der Nahrung sind als vor 25 Jahren.

Zitat von qualle23 im Beitrag #20
Was die DGE nicht sieht: Der erhöhte Verbrauch an besagten Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen
durch eine stressigere Umwelt, Sport und anderer Einflüsse.


Hast Du dafür irgendwelche Belege?? Immerhin liegen ja die Empfehlungen der DGE teilweise noch über den Empfehlungen der WHO. Und alle mit bekannten Aussagen von unabhängigen Experten bestätigen meine oben gemachte Aussage. Wenn Dein Hausarzt nach Laboranalysen bei Dir Mangelerscheinungen feststellt, dann ist das etwas anderes, als wenn Hersteller und Verkäufer der Wundermittel übertrieben Angst schüren oder die nicht vorhandene Notwendigkeit für solche Mittel bewerben.

Zitat
Die Qualität der Nahrungsmittel macht es notwendig Nahrungsergänzungsmittel zu schlucken.


Das kann für Dich vielleicht zutreffen, wenn Du Dich sehr einseitig ernährst, allerdings ist diese Aussage pauschal ebenfalls völlig falsch.

Und deine beworbenen Zinkpillen sind ebenfalls nicht empfehlenswert: https://de.wikipedia.org/wiki/Zink#Biologische_Bedeutung


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 14.02.2017 | Top

RE: Alte Heilmittel

#23 von Pamina , 23.02.2017 17:53

Hansrudi, du kannst dir doch gar keine Katze leisten, du arbeitest doch viel zu viel, das arme Ding würde elendig zu Grunde gehen, alter Aufschneider.

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Alte Heilmittel

#24 von Hansrudi , 23.02.2017 18:58

Mein Kater ist schon über 10 Jahre alt . Der bleibt auch mal längere Zeit ( über 12 Stunden ) alleine , sollte jedoch nicht täglich sein .
Jetzt wo so langsam die Sonne übern Mittag raus kommt , da legt er sich auch gerne wieder auf dem Balkon .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Alte Heilmittel

#25 von Pamina , 28.02.2017 21:43

Jetzt hast du aber Pluspunkte ohne Ende gesammelt, ich hätte im Leben nie geglaubt, dass du dir um irgendjemand Sorgen machst, wow!!!!!!

Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Alte Heilmittel

#26 von Larissaj , 12.03.2017 21:03

Das sind die besten

Larissaj  
Larissaj
Beiträge: 189
Registriert am: 08.08.2015


RE: Alte Heilmittel

#27 von Buhli , 19.03.2017 18:09

Im MDR läuft jeden Donnerstag "Hauptsache Gesund". Da wird auch auf ältere Methoden hingewiesen. Stellt sich nur die Frage, warum in der Sendung so oft die positiven Seiten des DDR Gesundheitssystems erwähnt werden. Oder gar Medizin genannt und gezeigt wird, welche noch aus der DDR bekannt ist. Es muss eben doch etwas Zeit vergehen um mit den drei Buschtaben DDR gelassener umgehen zu können. In der Zwischenzeit haben wir ja Dank der Altbundis, das Fahrrad nochmal erfinden müssen. Und das mit deren Geld.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Alte Heilmittel

#28 von Larissaj , 07.07.2018 20:34

Ich finde es auch besser, wenn man einfach Hausmittel nimmt. Ich schaue mich ja auch immer um, wenn ich irgendwie ein Problem habe oder so. Dann schaue ich online und muss sagen, dass es sehr gute Mittel gibt.

Ich habe das Problem, dass mich die Potenz etwas ärgert.
Da habe ich mir auch schon verschiedene Mittel angeschaut.
Da musste ich aber auf Kamagra zurückgreifen. Bei Kamagra-Apotheke.com habe ich auch richtig gute Tabletten und sogar Brausetabletten gefunden; die wirken sehr gut.

Ansonsten muss man da auch schauen, dass man vielleicht auch sich die Hilfe eines Arztes sucht.


Larissaj  
Larissaj
Beiträge: 189
Registriert am: 08.08.2015


RE: Alte Heilmittel

#29 von joesachse , 07.07.2018 21:35

@Larissaj Laut deinem Profil hier und deinem Pseudonym nach zu urteilen bist Du weiblich. Was also soll der Scheiß mit deinen Potenzproblemen? Warum machst du hier Werbung für Medikamente, die in Deutschland illegal sind und durchaus mit gewissen Risiken verbunden sind?
Ich empfehle Dir, schon mal ein anderes Forum zu zu suchen.

Nachdem freundliche Ermahnungen nicht geholfen haben ermahne dich zum letzten Mal: Keine Werbung und keine illegalen Angebote hier im Forum, beim nächsten Mal bit du draußen!!!


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


   

Welche Hausauflösungsfirma könnt ihr empfehlen?
Hartschalenkoffer kaufen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln