Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#1 von PfadFinder64 , 01.08.2017 12:09

Hallo,

heute sind ja Siri, Cortana und Alexa schon in vielen Tagesabläufen fest verankert.
Ist sowas die Zukunft? Welche Nachteile können da entstehen? Werden wir vielleicht
am Ende sogar dümmer?


Der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm,
aber die zweite Maus kriegt den Käse!

 
PfadFinder64
Beiträge: 36
Registriert am: 16.06.2016


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#2 von Kajinga , 02.08.2017 09:44

Ich kann es in meinem Umfeld noch gar nicht beobachten, kenne niemanden der diese Teile hat, aber viele sind schon interessiert daran. Klar ist es die Zukunft, in ein paar Jahren wird man ohne genau so komisch angeschaut wie heute ohne Smartphone ;) Ist ja auch Wahnsinn, was man heute schon alles damit verbinden kann: https://www.homeandsmart.de/amazon-echo-...rodukte-systeme

Dümmer werden wir sicher nicht, uns wird nur etwas Arbeit abgenommen. Statt einen Knopf zu drücken nutzt man eben die Sprachsteuerung. Über den Befehl muss man aber schon noch selbst nachdenken :D

Grundsätzlich ist das ja auch eine tolle Sache, wenn der Datenschutz eingehalten wird. Da sind wir aber alle in der Verantwortung entsprechende Gesetze zu fordern (wenn es sie nicht schon gibt). Leider vertreten viel zu viele Menschen dieses "ich hab doch nichts zu verbergen?" ohne sich überhaupt darüber bewusst zu sein, was mit persönlichen Daten alles so angestellt werden kann. Wenn die Daten sicher sind, finde ich Sprachsteuerung super.

 
Kajinga
Beiträge: 84
Registriert am: 09.06.2016


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#3 von Hansrudi , 02.08.2017 10:16

Was machen die dummen ohne Arbeit ?? Der Deutsche ist doch nun einmal der geborene Arbeitssklave , der sonst nichts anderes kennt !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.749
Registriert am: 04.08.2008


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#4 von ChristinaTina , 03.08.2017 18:58

Dümmer wahrscheinlich auf Dauer, aber auf jeden Fall viel fauler!

ChristinaTina  
ChristinaTina
Beiträge: 21
Registriert am: 01.08.2017


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#5 von Hansrudi , 04.08.2017 08:17

Was heißt denn , faul ?? Menschen ohne abhängige Arbeit sind nicht gleich faul !
Die leben einfach nur und machen die Sachen die notwendig sind , zum überleben und Spaß machen , wie z.B. Gartenarbeit . Die müssen nicht am Sonntag den Rasen mähen , wie der Schichtarbeiter , der sonst keine Zeit hat dafür , weil es die Woche über schon 60 Stunden auf Arbeit ist .

Und die Srachsteuerung , bei wievielen Ehepartnern und Kindern funktioniert die heute schon nicht ?? Da wird doch lieber gleich eine SMS ins Kinderzimmer geschrieben ...

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.749
Registriert am: 04.08.2008


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#6 von joesachse , 09.08.2017 23:38

Zitat von Hansrudi im Beitrag #3
Der Deutsche ist doch nun einmal der geborene Arbeitssklave , der sonst nichts anderes kennt !

Du darfst Deine Einstellung und die daraus resultierende Situation nicht verallgemeinern

Zurück zum Thema:
Sprache ist doch die natürliche Kommunikationsform des Menschen, selbstverständlich gehört der Sprachsteuerung die Zukunft. Sprachsteuerung über Kommandos funktioniert heute doch schon recht gut.

Die Spracherkennung im Sinne von Erkennen gesprochener Worte und Übertragung /Speicherung dieser Worte funktioniert heute schon recht gut, ich diktiere häufig längere Texte (gelegentlich auch Forenbeiträge hier).
Für die inhaltliche Spracherkennung gibt es aber schon noch ein paar Hürden zu meistern....


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#7 von PfadFinder64 , 10.08.2017 14:59

Ja, das stimmt.

Jedoch fragt man sich doch ob es wirklich nötig ist diese Möglichkeit immer weiter voran zu treiben?
Also manchmal denke ich, es ist immer wichtig zu wissen was die Möglichkeiten der Technik sind, dennoch muss man sie nicht immer auf die Spitze treiben.

Letztendlich werden die Geräte doch viel zu früh auf den Markt gebracht und die meisten Menschen können eben einfach nicht damit umgehen.
Ich erinnere mich auch an dieses Datensicherheitsproblem was vor ein paar Wochen in den Medien war. Die Geräte sind nun mal anfällig.

Außerdem frage ich mich ernsthaft ob dieses Ding wirklich meine Alltag vereinfacht?
Ich meine, ich stelle das zu Hause auf und dann? Sag ich , mach mir mal das Radio an. Wechsle den Sender per Stimmsignal. Ok, soweit so gut, doch wofür sollte ich das Ding noch nehmen?


Der frühe Vogel fängt vielleicht den Wurm,
aber die zweite Maus kriegt den Käse!

 
PfadFinder64
Beiträge: 36
Registriert am: 16.06.2016


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#8 von joesachse , 10.08.2017 21:24

Nach Pfadfindern Beitrag kam mir sofort der legendäre "Per Anhalter durch die Galaxis" in den Sinn. Ich zitiere:

Viele kamen allmählich zu der Überzeugung, einen großen Fehler gemacht zu haben, als sie von den Bäumen heruntergekommen waren. Und einige sagten, schon die Bäume seien ein Holzweg gewesen, die Ozeane hätte man niemals verlassen dürfen.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 10.08.2017 | Top

RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#9 von kalteschnauze , 11.08.2017 16:42

nö, wir haben so ein teil nicht.... wozu? wenn die teile ähnlich wie zaubersprüche funktionieren, das du sagt kartoffeln schälen und kochen, schnitzel braten, sosse rühren und anschliessend rufst tisch decken und essen servieren, oder du nur noch rufen brauchst wäsche bügeln und ordentlich sortiert in den schrank legen...und das ganze dann funktioniert ohne das du da einen einzigen handschlag dazu tun musst, dann, erst dann sehe ich da für mich einen sinn drin, so als ne art "sprachgesteuerte unsichtbare heinzelmännchen-kommandozentrale" das ganze steht noch am anfang und ich denke gerade für leute die nicht mobil sind, kann das ganze mal was bringen, wenn da mehr mit passiert als spielerei.

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#10 von Hansrudi , 13.08.2017 08:29

Gabs da nicht mal die Fernbedienung für die Frau ??? Denn wer will schon immer `Muddi ` schreien ???

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.749
Registriert am: 04.08.2008


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#11 von Larissaj , 02.10.2017 21:26

Hallo !

Also muss ja schon sagen, dass ich mir Alexa nie ins Haus stellen würde..irgendwie fühlt man sich ja schon beobachtet. Ich persönlich lege großen Wert auf Sicherheit zuhause. Habe mir auch eine Alarmanlage gekauft und auch verschiedene Infos zur Automation gefunden.
Das habe ich aber gelassen, genauso wie die Steuerung und Sprechsteuerung oder sowas..brauche ich nicht.

Aber soll jeder für sich entscheiden :)

Larissaj  
Larissaj
Beiträge: 189
Registriert am: 08.08.2015


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#12 von Smithie23 , 09.10.2017 10:08

Diese technischen Spielereien führen zwangsläufig dazu, dass der Mensch immer abhängiger und unselbstständiger wird. Schau dir die heutige Jugend an: ohne google, smartphone, apps geht gar nix mehr. Straßenkarte lesen ? Fehlanzeige. Fahrplan lesen ? Fehlanzeige ! Alles was nicht irgendwie digital aufbereitet und leicht verständlich ist, ist die totale Überforderung für die einfachen Gemüter.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#13 von Hansrudi , 09.10.2017 12:13

Nun Fahrpläne , das sind so Sachen , die früher wirklich einfacher waren . Heute muß man ja bedenken , das manche Strecken , egal ob Bus oder Bahn ,von verschiedenen Anbietern genutzt bzw. betrieben werden . Und andere Firmen haben ihr eines Preissystem ( ähnlich den ganzen bunten Postanbitern ). Ist eben alles schön bunt und durcheinander gewürfelt worden , so wie es die Menschen haben wollten ...

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.749
Registriert am: 04.08.2008


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#14 von Gogelmosch , 09.10.2017 17:00

Ach Smithie, gib der Jugend net solch schwierigen Dinge auf. Machs mal
ganz einfach: gib denen ne Landkarte und ein Auto ohne Navi und nimm denen
auch noch die "Gehhilfe Schmierfon" ab und schicke die von z.B. Dresden
zum Nürburgring oder nach Spa. Ich möchte bald wetten, daß die nie dort
ankommen. Oder drück ihnen eine Karte und Kompass in die Hand und laß sie
von A nach B(10km) ohne Händi mal latschen. Nur wenige werden auch ankommen.
Es gibt natürlich auch Vollpfosten, die nicht mal mit Navi 8km weit kommen,
nicht weil Umleitungen angesagt sind, sondern einfach zu blöd sind, mit den
Dingsbums umzugehen.
Deutschland Deine Jugend und Zukunft!


Wir sind nur zu Gast auf diesem Planeten!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 860
Registriert am: 08.10.2012


RE: Gehört die Zukunft der Sprachsteuerung ?

#15 von joesachse , 09.10.2017 22:31

Zitat von Smithie23 im Beitrag #12
Diese technischen Spielereien führen zwangsläufig dazu, dass der Mensch immer abhängiger und unselbstständiger wird.

Ja und Nein.
Ja, der Mensch wird immer abhängiger von den Hilfsmittel, die er sich für sein Leben schafft, um zu leben und zu überleben. Diese Abhängigkeit begann bereits vor tausenden von Jahren mit der Abhängigkeit vom Feuer.
Gleichzeitig wird der Mensch aber immer unabhängiger von der Natur, vom Wetter, vom Klima. Er kann so gut und schnell wie noch nie auf Umwelteinflüsse reagieren. Er kann gigantische Datenmengen analysieren und daraus Erkenntnisse gewinnen.

Leute, die keine Karten oder Fahrpläne lesen konnten, die gab es auch in meiner Jugend schon. Und es gab auch da schon Leute, die ihre Gegend nie verlassen wollten und diese Fähigkeiten deshalb für überflüssig hielten.

Zitat
Alles was nicht irgendwie digital aufbereitet und leicht verständlich ist, ist die totale Überforderung für die einfachen Gemüter.



Mit der von mir gemachten Korrektur ist dieser Satz von Dir schon seit Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden richtig.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


   

Tischwäsche
Suche Anleitung zum Bau eines Pizzaofens


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln