Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Sind YouTube Converter legal?

#1 von matthias33 , 05.10.2017 11:13

Hallo Leute,

man kann ja mit YouTube Convertern ganz leicht Videos von YouTube herunterladen,
sind diese Converter eigentlich legal?

matthias33  
matthias33
Beiträge: 32
Registriert am: 07.09.2017


RE: Sind YouTube Converter legal?

#2 von Maren79 , 05.10.2017 12:41

Hallo Matthias,

nein, das ist nicht wirklich illegal, es ist eine Grauzone, man darf die Videos herunterladen, die auch
offiziell von Künstlern hochgeladen worden sind, bzw. mit einer Lizenz die Videos hochladen, alles andere nicht, steht hier auch noch einmal: https://www.netz.de/netzkultur/news/nach...youtube-mp3-org

Maren79  
Maren79
Neuling
Beiträge: 16
Registriert am: 07.09.2017


RE: Sind YouTube Converter legal?

#3 von joesachse , 08.10.2017 21:37

Bei Youtube ist das aus meiner Sicht in den Nutzungsbedingungen deutlich beschrieben:

Zitat
Sie erklären sich damit einverstanden, Zugriff auf Nutzervideos nur in der Form des Streamings und zu keinen anderen Zwecken als der rein persönlichen, nicht-kommerziellen Nutzung, und nur in dem Rahmen zu nehmen, der durch die normale Funktionalität der Dienste vorgegeben und erlaubt ist. „Streaming“ bezeichnet eine gleichzeitige digitale Übertragung des Materials über das Internet durch YouTube auf ein nutzerbetriebenes internetfähiges Endgerät in einer Weise, bei der die Daten für eine Echtzeitansicht bestimmt sind, nicht aber für einen (permanenten oder vorübergehenden) Download, ein Kopieren, ein Speichern oder einen Weitervertrieb durch den Nutzer



Quelle: https://www.youtube.com/t/terms

Jemand, der sich Videos von Youtube herunterlädt verstößt damit gegen diese Nutzungsbedingungen, denen er mit der Nutzung von Youtube zugestimmt hat.
Ob und welche rechtlichen Folgen das hat steht auf einem anderen Blatt. Zumindest Google hat sich damit abgesichert.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Sind YouTube Converter legal?

#4 von Jarzoirzur , 19.01.2018 06:42

Aber ist das nicht so, das man da quasi angemeldet sein muss, um diesen Richtlinien zu unterliegen? Ich meine, es ist ja so, wenn ich kein Account habe, habe ich nicht zwangsläufig zugestimmt. Der bloße Besuch der Webseite reicht da in meinen Augen auch nicht aus. Heißt also ich wäre nicht an diese AGB gebunden. YouTube müsste dann Videos anschaubar machen, unter der Prämisse das man ein Account hat. Aber so sehe ich da einige "Grauzonen"-Lücken.

Jarzoirzur  
Jarzoirzur
Neuling
Beiträge: 14
Registriert am: 15.01.2018


RE: Sind YouTube Converter legal?

#5 von Toniolli , 19.01.2018 12:14

Doch, der Besuch der Seite reicht schon aus. Damit beginnt die Nutzung. Fraglich ist nur: Was ist, wenn du die Seite nicht erst aufrufst (sondern zB die URL nur aus einer Suchmaschine entnimmst), sondern das Video direkt runterlädst?

 
Toniolli
Beiträge: 93
Registriert am: 09.06.2016


RE: Sind YouTube Converter legal?

#6 von joesachse , 19.01.2018 21:26

Ich habe noch mal zur rechtlichen Bewertung des Downloads von Youtube Google bemüht. Die meisten Rechtsexperten vergleichen den Download von Youtube-Videos mit dem Mitschnitt von Fernseh- oder Radiosendungen und sehen dies durch das Recht auf Privatkopie gedeckt. Hier beispielhaft zwei Beiträge dazu:

https://www.fachanwalt.de/ratgeber/darf-...egal-downloaden
http://www.it-recht-kanzlei.de/musikvide...unterladen.html


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: Sind YouTube Converter legal?

#7 von Zurredure , 08.02.2018 12:26

Ich bin jetzt davon ausgegangen, das man nicht die Videos runterläd, sonder die Musik, die es dort gibt?

Zurredure  
Zurredure
Neuling
Beiträge: 18
Registriert am: 15.01.2018


RE: Sind YouTube Converter legal?

#8 von Larissaj , 24.05.2018 12:07

Es gibt schon einige die seriös sind aber es gibt genauso viele denen man lieber aus dem Weg gehen sollte.
Ich habe zum Beispiel nach einem Stream gesucht über welchen ich Fußball Spiele und allgemein Serien schauen kann.
Bei der Suche habe ich so viele unseriöse Seiten gesehen, da sieht man einfach auf den ersten Blick das man lieber die Finger davon lassen sollte.

Am Ende habe ich dann das passende gefunden.
Natürlich ist es eine Sache die man selber entscheiden muss.

Wenn man direkt den Converter von Youtube nimmt dann kann man nichts falsch machen.

Welcher war es denn ?


Larissaj  
Larissaj
Beiträge: 189
Registriert am: 08.08.2015

zuletzt bearbeitet 24.05.2018 | Top

RE: Sind YouTube Converter legal?

#9 von Dosti2 , 24.08.2018 18:07

Eigentlich nicht!

Dosti2  
Dosti2
Neuling
Beiträge: 7
Registriert am: 20.03.2018


RE: Sind YouTube Converter legal?

#10 von Remory , 25.08.2018 09:48

Früher haben wir mit dem Recorder Sachen mitgeschnitten - da hat sich kein Mensch drüber aufgeregt. Wenn man das heute tut, wird man gleich kriminalisiert. Ich denke, für Kopien im Privatbereich sollte es keine Einschränkungen geben. Vieles was auf Youtube angeboten wird, wird man auch gar nicht kaufen können. Ich denke da an die unzähligen Remixe oder seltene Maxi-Versionen aus den 80ern. Habe da oft schon bei Anbietern geschaut, ob es das als Download auch zu kaufen gibt und wurde dann enttäuscht. Also, natürlich nutze ich einen Youtube-Converter, für meinen privaten Bereich. Oft konvertiere ich auch interessante Dokumentationen, die ich mir dann, wie ein Hörbuch anhören kann.

Remory  
Remory
Beiträge: 31
Registriert am: 14.06.2018


   

Wer ist verheiratet oder wärs gern?
Faschingszeit in der DDR


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln