Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 162 mal aufgerufen
 Neue Themen im Bereich Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft
henry77 Offline




Beiträge: 125

22.12.2017 12:41
HERAKLES IM ABENDLAND Zitat · antworten

Pressemitteilung

Unter dem Titel „HERAKLES IM ABENDLAND“ veröffentlichte der Diplom-Journalist, Blogger und Oberstleutnant a.D. der NVA im Eigenverlag epubli, Erscheinungsdatum ab 07. Dezember 2017, sein neuntes Buch der biografischen Erinnerungen mit 304 Seiten. Es trägt als Sachbuch Symbolcharakter für Meinungen und Kommentare zum Alltag und zu politischen und persönlichen Problemen des gesellschaftlichen Lebens.

Der Autor Harry Popow schrieb als einstiger Mitarbeiter der Wochenzeitung „Volksarmee“ in der DDR unzählige Artikeln im Interesse der Verteidigungskraft der DDR. Wie stets geht es ihm um die Liebe zu einem glücklichen Leben im Frieden,  um den Humanismus, den er allerdings als einen kämpferischen betrachtet, weshalb er auch Wenig-Denker und Feiglinge als Mitstreiter mit seinen bisher über 80 Buchrezensionen zu gesellschaftskritischen Sachbüchern gewinnen möchte.

„HERAKLES IM ABENDLAND“ ist ein Kaleidoskop vielfältiger zitierter Meinungen zum Menschsein im Kapitalismus, verbunden mit persönlichen literarischen Erinnerungen. Es sind Texte aus rezensierten Werken, aus Zeitschriften und online-Plattformen gefischte kritische und somit vom Mainstream gemiedene oder gar verteufelte Aussagen sowie persönliche Impressionen, die zum weiteren Nachdenken und Tun Anstoß geben können.

1945. Schöneberg in Berlin. Man hockt im Keller. Wenn irgendwo ganz in der Nachbarschaft die Bomben einschlagen, wenn es dröhnt und wummert, wenn die Wände zittern, der Kalk riesel und die Angstschreie die Kellerräume erfüllen, dann bleibt einem das Herz vor Angst stehen. Das Buch beginnt mit diesem persönlichen Erlebnis – es setzt sich fort mit Erwartungen an die Zukunft, mit der Hingabe im Beruf als Militärjournalist und mit den letzten Monaten vor dem Abgesang 1989. Wie kann es anders sein -  die Fragen nach Krieg und Frieden stehen im Mittelpunkt. Den Titel einer seiner Buchrezensionen Die „Fackel“ des HERAKLES benutzt der Autor als Grundgedanke für dieses Sachbuch: Der immer noch weltweit agierenden neunköpfigen Hydra gilt es, Einhalt zu gebieten.

Der Autor: Geboren 1936 in Berlin-Tegel, erlebte noch die letzten Kriegsjahre. Ab 1953 war er Berglehrling im Zwickauer Steinkohlenrevier und ab Herbst 1954 Angehöriger der KVP, später NVA. In den bewaffneten Kräften diente er bis 1986 als Zugführer, Politstellvertreter und Militärjournalist. Den Titel Diplomjournalist erwarb er sich im fünfjährigen Fernstudium an der Karl-Marx-Universität Leipzig. Nach Beendigung der fast 32-jährigen Dienstzeit arbeitete Harry Popow bis Ende 1991 als Journalist und Berater im Fernsehen der DDR. 81-jährig betätigt er sich als Blogger, Rezensent, Autor und Hobbymaler. Er ist seit 1961 sehr glücklich verheiratet. Sie haben drei Kinder und vier Enkel/Enkelin.

Harry Popow: „HERAKLES IM ABENDLAND. EIN SACK PFEFFER“. Texte: © Copyright by Harry Popow, Umschlaggestaltung: © Copyright by Harry Popow, Verlag: epubli, Druck: epubli – ein Service der neopubli GmbH, Berlin, ISBN: 978-3-7450-6521-3, Seiten: 304, Preis: 17,99 Euro
https://www.epubli.de/shop/buch/HERAKLES...745065213/70169

HERAKLES 001-1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


cleo-schreiber.blogspot.com

 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln