Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Bildung im Osten

#1 von Kajinga , 15.11.2018 08:21

Guten MOrgn ihr lieben,

aus aktuellem Anlass die Frage: Was haltet ihr eigentlich von der aktuellen Bildungsgpolitik hier im Osten? Ist der Versuch, Osten und Westen einander anzugleichen gelungen oder ist noch viel zu tun? Was wären eure konkreten Vorschläge?

Ich persönliche finde mich ja nicht ungebildet, aber wenn ich zur Familie meiner aktuellen Herzdame fahre (Göttingen), dann werde ich immer etwas belächelt. Nicht böse gemeint, aber sie gucken schon mit einem zwinkernden Auge und das stört mich. Wehren kann ich mich nicht so dagegen, weil es immer als Überreaktion gesehen würde.

Was sind eure Erfahrungen?

 
Kajinga
Beiträge: 84
Registriert am: 09.06.2016


RE: Bildung im Osten

#2 von Hansrudi , 15.11.2018 13:06

Ein dummes Volk , voller williger Untertanen regiert sich viel leichter !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Bildung im Osten

#3 von Ilrak , 15.11.2018 16:31

Dieses föderative Bildungssystem ist fertig.


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.229
Registriert am: 28.10.2009


RE: Bildung im Osten

#4 von Peanut , 16.11.2018 12:30

Ich finde nicht, dass es im Osten ein sehr viel schlechteres Bildungssystem gibt. Das Abitur ist mitunter viel schwieriger als das im Westen.
Generell wird der Osten aber nicht so viel gefördert wie der Westen oder auch der Süden. Obwohl die im Süden kochen ja immer ihr eigenes
Süppchen.

Ich komme aus dem Osten und habe neben dem Job ein Fernstudium absolviert da kommt es ja überhaupt nicht drauf an
wo man herkommt und ich hatte auch nie das Gefühl einen Nachteil gegenüber anderen zu haben.

Dieser Ost-West-Vergleich findet bei vielen Leuten in den Köpfen aber immer noch statt, was ich manchmal bei Vorstellungsgesprächen merke.
Also könnte man sagen, dass auf einer rein subjektiven Ebene Unterschiede gemacht werden, die aber in der Realität gar nicht vorhanden sind.


 
Peanut
Beiträge: 88
Registriert am: 24.06.2016

zuletzt bearbeitet 18.11.2018 | Top

RE: Bildung im Osten

#5 von Hansrudi , 16.11.2018 13:08

Braucht noch wer paar Blutdrucksenker ???

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 2.736
Registriert am: 04.08.2008


RE: Bildung im Osten

#6 von joesachse , 16.11.2018 19:45

Hansrudi, was regt Dich so auf? Sicherlich wurde das ostdeutsche Bildungssystem nach der Wende mal auf das Westniveau hinabgedrückt, aber ich habe den Eindruck, dass die Länder im Osten dies inzwischen überwunden haben.
Und das Föderalismus im Bildungswesen völlig überholt ist, da stimme ich zu. Die deutsche Bildungskleinstaaterei ist nicht mehr zeitgemäß.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


   

Der Terror von rechts...


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln