Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Beginn 2. Weltkrieg

#1 von Andreas , 01.09.2019 10:14

Wieder jährt sich der Beginn des 2. Weltkrieges .
Haltet inne , auch wenn heute Wahlen sind und alles aufgeregt ist .
Egal , wer die Wahl gewinnt : Nie wieder darf sich ein solches Verbrechen widerholen !
Nur das ist heute für mich die Losung .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 444
Registriert am: 14.10.2018


RE: Beginn 2. Weltkrieg

#2 von Ilrak , 01.09.2019 16:14

Da hast du wohl Recht.
Aber Krieg ist eben ein Mittel imperialistischer Politik. Und einen radikalen Systemwechsel will ja niemand. Also müssen wir nach wie vor damit rechnen. Man sieht ja, wie gegen Russland gestänkert wird.


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.348
Registriert am: 28.10.2009


RE: Beginn 2. Weltkrieg

#3 von Hansrudi , 01.09.2019 17:17

Auch wenn es hart klingen mag , aber ein Krieg ist immer nur die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln . Leider wird unsere Kugel nicht größer , jedoch immer mehr Menschen drauf ! Glaubt ihr wirklich , das es da ein Zukunft ohne Kriege geben wird ? Warum wußte wohl schon der Igel , das auch der Frieden bewaffnet sein muß ?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.045
Registriert am: 04.08.2008


RE: Beginn 2. Weltkrieg

#4 von Andreas , 01.09.2019 19:00

Lieber Hansrudi , da hast du Feldwebel Steiner , erster Teil , gut zitiert .
Leider weiß ich nicht mehr , welcher Politiker diesen Spruch gemacht hat .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 444
Registriert am: 14.10.2018


RE: Beginn 2. Weltkrieg

#5 von joesachse , 01.09.2019 19:13

Diese Zitat stammt von Generalmajor von Clausewitz irgendwann erste Hälfte des 19 Jahrhunderts.
Und auch zum "bewaffneten Frieden" hat der Militärtheoretiker Clausewitz bereits die Theorie der Abschreckung durch eine starke Verteidigungsarmee erarbeitet, die auch eine der Grundlagen des kalten Krieges bildete.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.692
Registriert am: 16.07.2006


RE: Beginn 2. Weltkrieg

#6 von Andreas , 01.09.2019 19:25

Ich bedanke mich für diese Information !


Andreas  
Andreas
Beiträge: 444
Registriert am: 14.10.2018


Zweiter Weltkrieg

#7 von Andreas , 01.09.2019 22:39

Meine Hochachtung für Steinmaier für sein Auftreten in Polen !


Andreas  
Andreas
Beiträge: 444
Registriert am: 14.10.2018


RE: Zweiter Weltkrieg

#8 von queeny , 03.09.2019 12:54

Ich kann Steinmaiers Entschuldigung nicht verstehen. Keine einzige Entschuldigung kann die Toten wieder zum Leben erwecken.

Es ist so lange her. Steinmaier und auch meine Generation und die nachfolgenden Generationen haben keinerlei Schuld auf sich geladen. Es war die Generation meiner Eltern und deren Eltern, die dem schwarzbraunen Moloch die Steigbügel hielten.

Was geschehen ist, kann nicht mit Worten gut gemacht werden. Sie prallen doch eh bei vielen ab, so als hätte Steinmaier geschwiegen.

Das Thema ist gut, keine Frage, aber antwortet einer der jungen User, hat gar eigene Gedanken zu diesem hochbrisanten Thema? Mitnichten.

Für mich bedeuten Steinmaiers Worte nur wenig. Wichtig ist für mich nur, dass der Faschismus nicht noch einmal in Deutschland Fuß fassen darf.

Faschismus hat viele Gesichter und schreitet voran. Dies weltweit.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.577
Registriert am: 21.02.2008


RE: Zweiter Weltkrieg

#9 von Hansrudi , 03.09.2019 14:09

Queeny , die Kriegstoten auf allen Seiten , waren Schlimm !
Aber heute sind wir schon über 8 Milliarden Menschen auf der Kugel ( soviel wie noch nie zuvor ) !
1933 waren es knapp 2 Milliarden Menschen ,1950 waren es 2,5 Milliarden . Die Kriegstoten sind also in der Satistik kaum spürbar ! Und die viele Toten der späteren Kriege , über die redet heute auch keiner mehr !
Der nächste Krieg wird statistisch noch viel schlimmer enden , aber die Menschheit wird überleben und nicht untergehen . Wer also sollte an einer höheren Lebenserwartung der Spezis Mensch überhaupt ein Interesse haben , wenn es eines Tages mal kein Wasser mehr gibt und nichts zu futtern ?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.045
Registriert am: 04.08.2008


RE: Zweiter Weltkrieg

#10 von Andreas , 03.09.2019 16:40

Ihr habt beide auf eure Art Recht . Keine Frage . Wenn es bei Hansrudi auch nach einem Zahlenspiel aussieht . Letzten Herbst war ich in Wisla an der Weichsel ( Wisla bedeutet Weichsel ).
Die Menschen waren sehr freundlich zu uns . Nun lese ich , daß dort die ersten Bomben gefallen sind , ohne Warnung , 1400 Tote .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 444
Registriert am: 14.10.2018


RE: Zweiter Weltkrieg

#11 von queeny , 03.09.2019 17:25

Hat ja wohl auch keiner abgestritten, dass der 2. Weltkrieg mit seinen vielen Toten schlimm war.

Vielleicht schaust du die falschen Programme, Hansrudi. Gerade in der letzten Zeit kam sehr viel über Kriege.

Aber nicht nur der 2. Weltkrieg war schlimm. Kaum war der eingedeutschte Österreicher an der Macht, begann der Bau von KZs in Deutschland. Nachdem Deutschland im Krieg war, wurden auch KZs in anderen Ländern errichtet. Das Warschauer Ghetto war das bekannteste Ghetto. Aber es wurden viel mehr Ghettos errichtet von den deutschen Truppen. Alleine in Polen 600.

Wie viele Menschen heute leben, hat überhaupt nichts mit dem Horrorsystem zu tun, dass Deutschland ab 1933 errichtete.

Menschen vieler Nationen kamen in diesem Krieg ums Leben. Was interessieren da noch Statistiken über die Überbevölkerung heute?


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.577
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 03.09.2019 | Top

RE: Zweiter Weltkrieg

#12 von joesachse , 03.09.2019 18:00

@queeny Volle Zustimmung. Es gibt keinen Grund, die mehr als 50 Millionen Toten als Folge des Naziregimes zu relativieren und damit zu verharmlosen.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.692
Registriert am: 16.07.2006


RE: Beginn 2. Weltkrieg

#13 von Andreas , 15.09.2019 21:20

Ich arbeite im Verein " Deutsche Kriegsgräberfürsorge ".
Komm zu uns .
Da machst du etwas Vernünftiges in deiner freien Zeit .
Wir brauchen jeden !


Andreas  
Andreas
Beiträge: 444
Registriert am: 14.10.2018

zuletzt bearbeitet 16.09.2019 | Top

RE: Beginn 2. Weltkrieg

#14 von queeny , 15.09.2019 21:33

Geht nicht. Bin zu krank für irgendwelche Vereine. Nicht weit entfernt (ca. 1 km) befindet sich hier so ein Gräberfeld.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.577
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 16.09.2019 | Top

RE: Beginn 2. Weltkrieg

#15 von Andreas , 15.09.2019 21:41

Bitte schreibe mir Genaueres !


Andreas  
Andreas
Beiträge: 444
Registriert am: 14.10.2018

zuletzt bearbeitet 16.09.2019 | Top

   

Umwelt, Klimaziele, Medien und das Halali auf die Autos usw....
Quo vadis Europa


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln