Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


400 Euro mehr.......

#1 von peppe , 13.11.2019 13:13

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/i...drente-100.html

gerade gesehn ;)

Wie habt ihr vorgesorgt für eure Rente?



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.132
Registriert am: 05.03.2009


RE: 400 Euro mehr.......

#2 von Weinböhlaer , 14.11.2019 14:44

In dem wir uns nicht auf die Politik, somit den Staat verlassen haben.
Wir sind klug mit dem verdienten Geld umgegangen, haben darauf geachtet das
zum Renteneintritt nichts mehr zu bezahlen ist.
Zum richtigen Zeitpunkt etwas richtig angelegt, d.h. die richtigen Aktien gekauft.
Nun müssen wir nur noch aufpassen das der Fiskus uns nicht zu viel aus der Tasche zieht.


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.185
Registriert am: 17.11.2009


RE: 400 Euro mehr.......

#3 von queeny , 14.11.2019 17:24

Ich sorgte nur vor, indem ich für ein Supergehalt arbeitete. Deshalb bekomme ich auch eine gute Rente.

Deshalb habe ich wenig Verständnis für diese angedachte Grundrente. Wer nichts einzahlte, dem soll Geld geschenkt werden? Ich zahlte Massen an Geld an die Rentenversicherung. Arbeitete oft ganze Monate, meine Kollegen auch, denn durch Krebskranke waren wir mehrere Jahre unterbesetzt.

Wer jedoch kaum bis nicht arbeitete, dem steht allerhöchstens ein Sozialsatz zu. Nicht anders als den Refugees.

Wozu wählten wir eigentlich? Wir wählten Luschen, die es bis heute nicht schafften, einen vernüftigen Stundenlohn für den Otto-Normalverbraucher einzuführen. Der sollte meiner Meinung nach nicht unter der Minimalgrenze von 15 € liegen. Damit können auch Berufe, in denen wenig verdient wird, attraktiver werden.

Wer heute steinalt ist, kann an seiner Situation kaum etwas ändern. Dafür gibt es das Sozialamt. Die heute Mitte dreißig sind, sollten jedoch mitdenken. Unbedingt arbeiten. Urlaub in fernen Ländern muss nicht jedes Jahr sein und auch nicht Reisen auf Kreuzfahrtschiffen. Dieses Geld als Rücklage für's Alter ist eine bessere Alternative.

Wer allerdings in der Schule stinkend faul war, sich später in der sozialen Hängematte ausruhte bis zum geht nicht mehr, der bekommt dann noch Geld hinterhergeworfen? Nein, irgend etwas läuft hier mächtig schief.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.695
Registriert am: 21.02.2008


RE: 400 Euro mehr.......

#4 von peppe , 14.11.2019 18:49

" Wer allerdings in der Schule stinkend faul war, sich später in der sozialen Hängematte ausruhte bis zum geht nicht mehr, der bekommt dann noch Geld hinterhergeworfen? Nein, irgend etwas läuft hier mächtig schief. " Stimmt :(!
Jürgen das mit den Aktien ist auch nicht jedem sein Ding...schon mal erwähnt :(ich bin auch kein Zocker :(
Hier ist auch der Spruch " Einfach Leben........mit ü 80 ig machst du eh keien grossen Sprünge mehr ;) muss einfach langen bis 80 ig lol :) sonst gibt es ja das soziale Netz in der Wohngemeinde :)
Mein Nachbar hier wurde gestern 99 :) Frau lebt seit 7 Jahren nicht mehr ......er wäscht er kocht inkl geht noch Wandern........nicht schlecht was? Aber Geld braucht der sicher nur noch das minimum



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.132
Registriert am: 05.03.2009


RE: 400 Euro mehr.......

#5 von joesachse , 14.11.2019 20:18

@queeny Die Grundrente ist ja nun wirklich nichts, womit man große Sprünge machen kann. Letztendlich wird der Auszahlungstop der Steuereinnahmen weg von der Sozialhilfe hin zur Grundrente verlagert. Dass Du anderen dieses bescheidene
Einkommen neidest enttäuscht mich.

Und das mit der Geldrücklage für das Alter ist auch sehr zweischneidig. Das Geld verliert dabei rasant an Wert. Sicher ist eine Immobilie schon mal eine gute Grundlage für die Altersvorsorge, aber auch die muss man sich erst mal leisten können.

Oder man betätigt sich als Unternehmer und investiert in Aktion oder besser Aktienfonds. Dann trägt man aber auch das unternehmerische Risiko mit.

Ich halte den Ansatz für gut und sozial, ich würde es sogar begrüßen, wenn man beginnen würde, ernsthaft über ein bedingungsloses Grundeinkommen nachzudenken.

Ansonsten geht es mir wie Weinböhlaer: Abbezahltes Wohneigentum und breit gestreute Geldanlagen lassen mich beruhigt in die Zukunft blicken.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.753
Registriert am: 16.07.2006


RE: 400 Euro mehr.......

#6 von peppe , 14.11.2019 20:45

Joe ......abbezahltes Wohneigentum mag ok sein wenn du Kinder hast als Erben....sonst erbt dies der Staat :(............Wir hatten 22 Jahre ein Haus, es war sowas von befreient für uns sich um nichts mehr zu kümmern das glaubt keiner der es nicht erlebt hat ........Wir hatten immer Glück mit den Nachbarn......aber wehe du hast keine gute Nachbarschaft in einer Eigentumswohnung ohwehhhhhhhhh



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.132
Registriert am: 05.03.2009


RE: 400 Euro mehr.......

#7 von joesachse , 14.11.2019 21:51

Peppe, du musst das doch nicht vererben. Du kannst das ja auch verkaufen und vom Erlös deinen Lebensabend bestreiten, und sei es das Pflegeheim. Wenn man auf Weltreise geht ist so eine Immobilie zu Hause auch nur hinderlich.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.753
Registriert am: 16.07.2006


RE: 400 Euro mehr.......

#8 von Andreas , 14.11.2019 22:03

Ich erlaube mir die Frage , wie ein junger Mensch , der den Mindestlohn verdient , auch noch für die private Rente vorsorgen soll .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 621
Registriert am: 14.10.2018


RE: 400 Euro mehr.......

#9 von peppe , 14.11.2019 22:11

Joe ;) nicht richtig gelesen :))) wir sind jetzt auch Haus frei und geniessen das Leben ;) inkl geben wir auch guten Restaurant was ab davon, weil wir gern Essen ( wink für Jürgen der Geizhals ;)



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.132
Registriert am: 05.03.2009


RE: 400 Euro mehr.......

#10 von peppe , 14.11.2019 22:15

@Andrea........ Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt :( sogar noch brutaler.........von was lebt ein zB Türke mit ein Kebabstand wo die ganze Familie "mitarbeitet" oder ein fliegender Pizzaverteiler........... wo haben die ihre Kohle her für den Lebensunterhalt?

Weiss jemand von euch wieviel einer Rente bekommt der nach 89 auf Sozialhilfe war?

Das geht nicht mehr lang gut so, ganz Sicher :(



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.132
Registriert am: 05.03.2009


RE: 400 Euro mehr.......

#11 von joesachse , 14.11.2019 22:33

Zitat von peppe im Beitrag #6
Joe ......abbezahltes Wohneigentum mag ok sein wenn du Kinder hast als Erben....sonst erbt dies der Staat :(


Dem wollte ich widersprechen. Abbezahltes Wohneigentum ist immer ok, auch wenn Du keine Kinder hast. Im Gegensatz zum Sparen gibt es hier nur ganz selten Wertverlust, meist steigt der Wert...

Dass Ihr Euer Woheigentum verkauft habt unterstreicht dies ja nur.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.753
Registriert am: 16.07.2006


RE: 400 Euro mehr.......

#12 von Andreas , 14.11.2019 22:49

Einspruch , hier gibt es Besitzer von Eigentumswohnungen , die keiner will ,
der Wohnungsleerstand ist zu hoch .
Angebot und Nachfrage


Andreas  
Andreas
Beiträge: 621
Registriert am: 14.10.2018


RE: 400 Euro mehr.......

#13 von peppe , 14.11.2019 22:53

Joe.....hast du ein Glässchen Roten gehabt :) oder verstehe ich was falsch mhhhhh - Wir leben gut im Alter davon..........was nützt mir Eigentum wenn keine Erben da sind???



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.132
Registriert am: 05.03.2009


RE: 400 Euro mehr.......

#14 von peppe , 14.11.2019 22:55

Andreas in Chemnitz glaube ich dies sofort! .......Frage; Wo ist eigentlich in deiner Ecke noch beliebt für Eigentum (Kasberg?) oder was?



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.132
Registriert am: 05.03.2009


RE: 400 Euro mehr.......

#15 von joesachse , 14.11.2019 23:16

Zitat von peppe im Beitrag #13
Wir leben gut im Alter davon..........was nützt mir Eigentum wenn keine Erben da sind???

Da steckt doch die Antwort drin: Im Alter kannst Du von deinem Eigenheim leben... Genau das ist der Nutzen.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.753
Registriert am: 16.07.2006


   

Gedanken zum 30igsten Geburstag morgen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln