Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Corona-Virus

#151 von Andreas , 23.03.2020 11:34

Joe , auf deinen Unsinn kann ich dir antworten , daß dieser Aufruf gestern von " Radio Chemnitz " ausgestrahlt wurde . Es gab noch andere , ähnliche Dinge . Die schreibe ich nicht , denn was du nicht kennst , ist Unsinn und ungenießbar . Was der Bauer nicht kennt , frißt er nicht .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 1.170
Registriert am: 14.10.2018


RE: Corona-Virus

#152 von Andreas , 23.03.2020 11:35

Hansrudi , hält deine Lok auch genügend Abstand zu ihren Wagen ? Der Stadtpark samt Kinderspielplatz war gestern wieder gut besucht .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 1.170
Registriert am: 14.10.2018

zuletzt bearbeitet 23.03.2020 | Top

RE: Corona-Virus

#153 von joesachse , 23.03.2020 12:46

@Andreas Ich würde mir wünschen, dass Du einfach etwas genauer bist mit deinen Äußerungen, denn auch so entstehen Fake News. Ich habe am Wochenende mit meinen Verwandten im Erzgebirge telefoniert, die selbstverständlich bei dieser Aktion mitmachen. Neben Zuversicht geht es auch um den Dank an Alle, die jetzt gegen den Virus kämpfen, da wurden an erster Steller die Pflegekräfte genannt, und in einem Tonbeitrag tatsächlich auch die LKW Fahrer.
Und du verkürzt diese Aktion auf den Satz

Zitat von Andreas im Beitrag #148
Ab heute setzen die Einwohner des Erzgebirges Lichterbögen und Kerzen in die Fenster , um den LKW-Fahrern zu danken


Und dann willst du mir als gebürtigem Erzgebirger erklären, ich hätte keine Ahnung


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.977
Registriert am: 16.07.2006


RE: Corona-Virus

#154 von Hansrudi , 23.03.2020 13:10

Vor allem haben es nun die Diebe leichter ! Da wo kein Licht brennt , stört kein Bewohner beim Einbruch ! ...

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.873
Registriert am: 04.08.2008


RE: Corona-Virus

#155 von queeny , 23.03.2020 16:38

Ich war heute einiges einkaufen trotz Corona.

Die Kunden hielten Sicherheitsabstände ein, die Kassenbereiche erhielten Schutz durch Plexiglasverkleidungen.

Die Hamsterkäufe scheinen weiterzugehen. Es mangelt an vielen Waren. Kam mir so vor, dass die Regalbestücker kaum mit den Einräumen nachkommen.

Es war ein junges Pärchen aus Asien im Supermarkt. Die trugen Atemschutzmasken als einzige im Markt. Wo haben sie nur diese Schutzmasken her? Ich legte schon ab letzten Frühjahr Vorräte an, was sich nun als richtig erwiesen hat. Aber an Atemschutzmasken dachte ich leider nicht. Das bereue ich nun sehr.

Corona wird vorbeigehen, es wird aber noch dauern, und zwar mehr als zwei Wochen.

Sollte es mich erwischen, was ich nicht glauben will, war es das eben.

Klar ist bedanken eine Geste der Wertschätzung. Das sollten wir alle tun in diesen nachdenklichen Zeiten. Dank an Feuerwehren, Polizei, das gesamte Personal in Supermärkten, Altenheimen, Krankenhäusern, Energie- und Wasserversorgung, Abfallwirtschaft, Bauern usw.

Gebete von Pfaffen bringen nichts. Gott schickt keine helfenden Engel auf die Erde, und Gott lässt auch dieses Virus nicht verschwinden. Nur wir Menschen können etwas ändern, können uns ändern, und sonst keiner.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.968
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 23.03.2020 | Top

RE: Corona-Virus

#156 von Andreas , 23.03.2020 18:33

Joe , trotzdem hatte ich Recht , ich habe mit meinem Beitrag keine Lügen verbreitet .
Gestern 18 Uhr waren die Menschen auch aufgerufen , vom Fenster oder vom Balkon die Ode an die Freude zu spielen , wer es konnte .
Darüber habe ich eben in der Sendung " Brisant " des MDR einen sehr emotionalen Bericht gesehen .
Ich mußte das unbedingt hier schreiben , auch wenn ich mir dafür wieder eine blutige Nase hole .
Allen Forianern eine ansteckungsfreie Zeit wünscht Andreas


Andreas  
Andreas
Beiträge: 1.170
Registriert am: 14.10.2018

zuletzt bearbeitet 23.03.2020 | Top

RE: Corona-Virus

#157 von Andreas , 23.03.2020 18:59

Queeny , ich würde dir gern glauben , aber ich fürchte , Corona wird uns noch Monate beschäftigen und nicht nur die nächsten zwei Wochen .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 1.170
Registriert am: 14.10.2018

zuletzt bearbeitet 23.03.2020 | Top

RE: Corona-Virus

#158 von queeny , 23.03.2020 19:08

Na, das schrieb ich doch, Andreas, dass zwei Wochen nicht reichen. Warten wir mal den Mittwoch ab, dann hat das Robert-Koch-Institut neue Zahlen. Abflachung der Erkranungskurve wäre doch schon ein kleiner Lichtblick.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.968
Registriert am: 21.02.2008


RE: Corona-Virus

#159 von Andreas , 23.03.2020 19:39

Dein Wort in Gottes Gehör , liebe Queeny , auch wenn du mit diesem nicht per Du zu sein scheinst . Spaß .
Eben habe ich im Rundfunk vernommen , daß bei uns in Sachsen einige an Corona erkrankte Menschen aus Italien aufgenommen und behandelt werden .
Das finde ich gut , wenn die Staaten zusammenarbeiten .
Lieber Joe , ich kann Letzteres nicht beweisen , aber die Staatskanzlei wird es dir bestätigen .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 1.170
Registriert am: 14.10.2018

zuletzt bearbeitet 23.03.2020 | Top

RE: Corona-Virus

#160 von queeny , 23.03.2020 22:04

Mich beschleicht ein eigenartiges Gefühl. Corona wird irgendwann zum Erliegen kommen.

So wie die Entscheidung nun schnell kam mit dem Versammlungsverbot, was in der aktuellen Situation ja auch i. O. ist, ist doch der Test gelungen, wie schnell die Deutschen diszipliniert werden können, und zwar durch Androhung von Gefängnisstrafen oder mit drastischen Geldbußen, die sogar wirksamer sind als Gefängnis. Was kommt nach Corona noch alles auf uns zu? Schließlich greift der Staat ständig in unsere Portemonnaies. Ich verweise nur mal auf fällige Steuern auf Renten, dabei zahlt der Rentner auch auf alles was er kauft 7 oder 19 %, Steuern auf Autos, Steuern auf Autoversicherungen, Steuern auf Antriebsmittel wie Benzin, Diesel ... usw. Da wird von Politikern mit Rentenanhebungen herumgeprotzt, letztendlich bleiben aber nur wenige Euro davon übrig, wenn überhaupt.

Der Gesundheitsminister will Geld in die Krankenhäuser pumpen. Die meisten sind doch AGs heute. Warum sparten diese Krankenhäuser nichts an? Dividende wurden doch auch an die Aktionäre gezahlt. Wird mal wieder das Pferd von hinten gezäumt?

Was ist, wenn das Volk sich erhebt, weil es die politischen Zustände nicht mehr ertragen will? Versammlungsverbot bis zu Ausgangssperren, Polizisten und Bundespolizei, Soldaten in den Straßen bewaffnet bis an die Zähne? Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern eine Realität, die jetzt im Kleinen geprobt werden kann.

"KANN=Konjunktiv und nicht zwingend MUSS=Imperativ!!"


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.968
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 23.03.2020 | Top

RE: Corona-Virus

#161 von joesachse , 23.03.2020 23:03

Auch ich habe die Beschränkung der Freiheit durchaus kritisch gesehen und haben mir immer weider die Frage gestellt: Muss das sein?? Und wenn ich dann die Meinungen von internationalen Wissenschaftlern gelesen habe, dann war die Antwort ganz klar: ja, es gibt keinen anderen Weg. Ich glaube auch nicht, dass die Geldbußen die öffentliche Meinung so sehr beeinflusst haben, nach meinem Eindruck waren das eher die Zahlen und vor allem die Bilder aus Italien. Ich habe die Diskussionen unter jungen Menschen auf Twitter verfolgt: Die selben Leute, die vor drei Wochen noch als Helden gefeiert wurden, weil sie sich vom Staat nichts vorschreiben lassen wollen wurden in der letzten Woche gefragt, ob sie mit ihrem Heldentum ihre Großeltern auch in Militärtransportern entsorgen wollten. darauf verstummten die Helden sehr schnell.

Und es zeigt sich deutlich und wurde auch deutlich erklärt, das die Maßnahmen zum Kontaktverbot tatsächlich das Ziel haben, die Kontakte einzuschränken und damit die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.
Dies ist auch den Kritikern klar, ich habe bisher noch nichts darüber gelesen, dass es Klagen gegen diese Maßnahmen vor Gerichten gegeben hätte.

Noch ein Wort zu den Krankenhäusern: Nach den letzten Statistiken von 2017, die ich gesehen habe, waren ca. 37% der Krankenhäuser in privater Hand, ca 34 % als gemeinnützige Einrichtungen unter kirchlicher Trägerschaft und ca 29 % in den Händen des Staates. Wenn man aber nach der Zahl der Betten schaut, dann waren 2017 über 80% der Betten in staatlichen und kirchlichen Krankenhäusern. Die privaten Häuser haben sich oft auf gewinnbringende Spezialbehandlungen konzentriert.
Ich habe unter meinen Kunden Einrichtungen aus allen drei Trägerschaften. Die kirchlichen und staatlichen Krankenhäuser sind aus meiner Sicht aktuell gut auf die bevorstehende Steigerung der Patientenzahlen vorbereitet, ob die durchgeführten Maßnahmen ausreichend sind, wird sich zeigen. Die private Spezialklinik (die medizinisch einen ausgezeichneten Job macht, auch für Kassenpatienten) kämpft gerade ums Überleben, da sie wegen der Corona-Krise die Zahl ihrer OPs und Behandlungen auf ein Minimum herunterfahren mussten und deshalb keine Einnahmen mehr haben, um das Personal zu bezahlen. Dort gibt es auch keine Intensivstation für Corona-Patienten. Alle drei Gruppen von Krankenhäusern benötigen Unterstützung, wenn auch jeweils angepasst und auf die Herausforderungen zugeschnitten.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.977
Registriert am: 16.07.2006


RE: Corona-Virus

#162 von queeny , 23.03.2020 23:59

Es ist ja nicht falsch was du schreibst, Joe.

Auch wenn der Staat noch die Hand auf gewisse Krankenhäuser hat, so haben auch diese nicht so vorgesorgt, wie es die Bevölkerung verdient. Will auch nicht weiter auf die Zustände in den Krankenhäusern herumreiten. Ich erlebte bei Vater und Mutter, was da so abgeht. Ist nun schon Jahre her, aber die Verhältnisse haben sich nicht geändert. Das Gegenteil ist der Fall. Ohne Krankenschwestern und Krankenpfleger würde das System zusammenbrechen wie ein Kartenhaus. Da nützten auch Leiharbeitsfirmen nichts. Gegen Spezialisierung auf bestimmte OP-Methoden oder bestimmte Krankheiten habe ich nichts. Ressourcen müssen natürlich sinnvoll genutzt werden.

Dennoch erlaube ich mir solche Gedanken wie, was passiert wohl wenn....? Der Test läuft jedenfalls, und zumindest mir wird Angst und Bange vor dem, was daraus werden könnte. Verschließt nicht Ohren und Augen, sondern passt auf, denn die ewig vielgepriesene Freiheit ist noch lange nicht so frei, wie unsere Politiker von ihren rosaroten Wolken verkünden.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.968
Registriert am: 21.02.2008


RE: Corona-Virus

#163 von Hansrudi , 24.03.2020 05:53

Eines steht jedoch im Kapitalmus auch fest , einmal abgegeben Freiheiten , bekommt man nicht so schnell wieder oder gar ohne Gegenmittel zurück ! Das Feindbild in diesem Krieg ist eben der Virus ! Die Frontlage ist unklar , nur die Verlierer stehen schon fest !

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.873
Registriert am: 04.08.2008


RE: Corona-Virus

#164 von Ilrak , 24.03.2020 08:29

Ausgangssperre, Schulen, Kindergärten, öffentliche Einrichtungen geschlossen.
Aber an der Börse wird munter weiter spekuliert mit Insolvenzen, Lebensmitteln, Medizin...
Folgt der Spur des Geldes, hat mal jemand gesagt.


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.504
Registriert am: 28.10.2009


RE: Corona-Virus

#165 von joesachse , 25.03.2020 20:24

So, ich habe hier mal etwas aufgeräumt. Jetzt zurück zum Thema.
In Bayern beschäftigt sich seit heute das Verfassungsgericht mit den Bayrischen Ausgangssperren, und eine Menge Bürgerrechtler und Verfassungsexperten äußern sich gerade zu diesem Thema.
Die generelle Aussage dazu ist, dass eine generelle Ausgangssperre in Deutschland verfassungsrechtlich nicht möglich wäre und deshalb auch keine Ausgangssperren, sondern Kontaktverbote erlassen worden sind, schauen wir mal, wie es weitergeht.

Hier noch zwei interessante Informationen aus den täglichen Podcasts von Drosten.
Gestern hat er berichtet, dass die durchschnittliche Zeit zwischen Krankheitsbeginn, d.h. dem möglichen Nachweis von Corona-Viren beim Erkrankten und dem Ausbruch von Krankheitssymptomen bei etwas mehr als 5 Tagen liegt. D.h. bevor Menschen, die infiziert sind etwas davon bemerken haben sie schon 5 Tage lang weiter die Viren verteilt. Und die zweite Zahl dazu: Zwischen der Infektion und dem Krankheitsbeginn liegen ebenfalls knapp über 5 Tage. Der Ablauf ist also etwas folgender: Jemand pustet einem Anderen Coronaviren in die Atemluft, diese werden eingeatmet, nach 5 Tagen haben die sich so weit vermehrt, dass die Viren nachweisbar sind und auch andere angesteckt werden können und nach weiteren 5 Tagen bekommt der Betroffene Symptome wie Fieber und Husten. Genau dieses Verhalten unterscheidet den Corona-Virus drastisch von vergleichbaren Grippeviren und mach ihn so gefährlich.

Ein interessanter Punkt heute war das Thema, dass Antikörpertests kurz vor der Fertigstellung stehen und in wenigen Wochen erfügbar sind. Damit kann mann dann Antikörper nach weisen und damit auch sicher nachweisen, wer Corona hatte (und jetzt immun dagegen ist). Für die Diagnose bei den Erkrankungen sind diese Tests allerdings weniger geeignet, da sich die Antikörper in den notwendigen Konzentrationen frühestens etwa 7 Tage nach Krankheitsbeginn gebildet haben. Dafür werden in der nächsten Zeit die PCR-Tests weiter verwendet werden müssen.

Und die letzte Sache: Ich habe mir die verschiedenen Zahlen angesehen und es scheint tatsächlich so, dass der Anstieg der Zahl der nachgewiesenermaßen Infizierten geringer wird. Die Schließung der Schulen und die ersten Kontakteinschränkungen von vor 1,5 Wochen scheinen Wirkung zu zeigen. Die Zahlen kann man sich bei den weiter oben geposteten Links ansehen.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.977
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 25.03.2020 | Top

   

Abzocke


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln