Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Tierpark Nürnberg

#1 von Andreas , 08.07.2020 18:51

Ich habe erstmals den Tierpark in Nürnberg besucht und kann diesen Park wärmstens weiterempfehlen .
Dazu kommt eine Parkbahn , ähnlich unserer Pioniereisenbahn .
Für zwei Erwachsene mit Kind haben wir 51 Euro bezahlt .
Parkplätze sind reichlich vorhanden , wenn auch sehr flächendeckend verteilt , Parkhäuser wie in Leipzig sind angenehmer , kosten aber Geld , Nbg. bietet kostenloses Parken .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 1.060
Registriert am: 14.10.2018


RE: Tierpark Nürnberg

#2 von Weinböhlaer , 09.07.2020 08:23

Naja, Andreas, 51 € das ist aber schon eine Hausnummer.
Sicher kosten die Tierparks der Kommune Geld, aber anstelle dort und in den maroden Schwimmbädern
zu investieren bewirten sie ja lieber Merkels Gäste.


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.310
Registriert am: 17.11.2009


RE: Tierpark Nürnberg

#3 von Andreas , 09.07.2020 09:18

Ich weiß nicht , ob man das Eine mit dem Anderen abwägen kann .
In Leipzig wäre es noch viel teurer , auch dieser Zoo hat sich gut gemacht .
Kürzlich hatte ich ein Gespräch mit einem Mann der Bewegung " pro Chemnitz " am Biertisch .
Dieser bemängelte , daß jetzt 25 Millionen Euro für ein neues kombiniertes Frei - und Hallenbad ausgegeben werden .
Da er schulpflichtige Kinder hat , würde er das Geld lieber in die Schulen stecken , die aber auch von diesem Bad profitieren .
Ich sagte ihm , daß ich das Geld gern in die Kultur , in Opernhaus , Schauspielhaus usw. investieren würde , aber auch Verständnis für das Bad habe , davon haben wir viel zu wenig .
Das nutze Kindern genauso wie Alten .
Auf einen gemeinsamen Nenner kamen wir nicht , aber Streit gab es auch nicht .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 1.060
Registriert am: 14.10.2018

zuletzt bearbeitet 09.07.2020 | Top

RE: Tierpark Nürnberg

#4 von Hansrudi , 09.07.2020 11:30

Und warum ertrinken dann gerade so viele Menschen , auch Kinder , in Deutschland , weil sie nicht schwimmen können ?

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.775
Registriert am: 04.08.2008


RE: Tierpark Nürnberg

#5 von Weinböhlaer , 09.07.2020 14:26

Zitat von Andreas im Beitrag #3
Ich weiß nicht , ob man das Eine mit dem Anderen abwägen kann .



Kann man schon, Schulen, Schwimmbäder, Straßen, Brücken und vieles mehr sind/ist marode,
aber dafür ist kein Geld da.
Das sind unsere Steuergelder, aber Merkel entscheidet sich dafür.........

Ich zitiere mal aus dem Handelsblatt:

Demnach hat der Bund 2018 die Kommunen mit 7,5 Milliarden Euro für die Kosten der Flüchtlings- und Integrationsarbeit unterstützt. Darüber hinaus kamen Ausgaben in Höhe von 15,5 Milliarden Euro hinzu, an denen sich die Länder nicht beteiligten. Dazu zählen Ausgaben für Grenzkontrollen und Justiz. Davon entfielen laut dem Bericht 7,9 Milliarden Euro auf die Bekämpfung der Fluchtursachen. Insgesamt ergibt das eine Summe von 23 Milliarden Euro für das Jahr 2018.

Ein Jahr zuvor lag die Summe noch bei 20,8 Milliarden Euro
. Da hatte der Bund Länder und Kommunen mit 6,6 Milliarden Euro unterstützt. Darüber hinaus hat der Bund im Jahr 2017 weitere Ausgaben in Höhe von 14,2 Milliarden Euro finanziert. Davon waren 6,8 Milliarden Euro für die Bekämpfung der Fluchtursachen.


Zoo ist auch eine Bildungsaufgabe, da wäre ein Beitrag von 5-6 € angemessen, das andere sollten die Kommunen tragen, so wie früher.
Aber diese haben kein Geld mehr weil einige meinen sie könnten die Welt retten.


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.310
Registriert am: 17.11.2009


RE: Tierpark Nürnberg

#6 von Andreas , 09.07.2020 19:43

Das sind natürlich harte Worte , Weinböhlaer . Ich weiß nicht , ob ich den Mut hätte , das offen zu schreiben .
Hansrudi , wir lernten in der Schulzeit das Schwimmen , ob wir wollten oder nicht .
Heute müssen das die Eltern selbst finanzieren . Nun hat der eine keine Zeit , der andere kein Geld usw. Oftmals können auch die Erwachsenen nicht schwimmen , für mich lächerlich . Meine Schwiegertochter in Nürnberg ist so ein Problemfall .
Hansrudi , wie können im Jahr 2020 zwei Züge frontal zusammenstoßen wie jetzt bei uns im Erzgebirge .
Schon Ende der 30er Jahre gab es eine automatische Zugbeeinflussung , Dampfloks wurden gestoppt , wenn sie bei Rot fuhren .
Ich bitte dich um klärende Worte .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 1.060
Registriert am: 14.10.2018


RE: Tierpark Nürnberg

#7 von Weinböhlaer , 09.07.2020 23:59

Andreas, du sagst das wären harte Worte......ja sind diese denn falsch?

https://www.welt.de/politik/deutschland/...gendlichen.html

Schau mal, ein Rentner in Deutschland bekommt nach 45 Beitragsjahren etwa 1400 € Rente, einen unbegleiteten Jugendlichen
lässt sich unsere Regierung im Monat ca. 4150 € kosten, also so viel was 3 Rentner ihr nach jeweils 45 Jahren Arbeit Wert sind.
Es gibt aber viele Rentner die diese Rente nicht bekommen, die noch Minijobs machen müssen oder Flaschen sammeln gehen.
Das schlimme ist, wenn du diese Dinge ansprichst dann wirst du von der Meinungspolizei sofort in die rechte Ecke gestellt.


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.310
Registriert am: 17.11.2009

zuletzt bearbeitet 10.07.2020 | Top

RE: Tierpark Nürnberg

#8 von Hansrudi , 10.07.2020 13:04

Andreas , harte Worte sind hier noch nirgends getippt worden ! Sonst könnten wir hier nicht mehr tippen , sondern hockten in einer tastaturlosen Zelle mit regelmäßigen Essenszeiten und fester Nachruhe , ohne zu arbeiten ... nach über 30 Jahren im unregelmäßigen Schichtdienst ist das eher eine gesundheitsfördernde Maßnahme !

Und zur böhmischen Eisenbahn sage ich mal nix , sondern warte deren Untersuchungsergebnisse ab ! Die werden dann zu gegebener Zeit irgendwo im Internet zu finden sein , sogar in deutscher Übersetzung .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.775
Registriert am: 04.08.2008


RE: Tierpark Nürnberg

#9 von joesachse , 10.07.2020 21:36

Das Verteilungsproblem besteht doch nicht zwischen "Flüchtlingen" und " armen Rentnern"!
Wenn das Verteilungsproblem wirklich angegangen würde wäre für beide genug da. Dafür wären aber ein paar grundlegende Änderungen nötig.
Da kommt den Reichen die Diskussion um "Rentner oder Flüchtlinge" gerade recht, weil sie von den eigentlichen Ungerechtigkeiten ablenkt.


Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
(Samuel Butler)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.970
Registriert am: 16.07.2006


RE: Tierpark Nürnberg

#10 von mutterheimat , 11.07.2020 00:39

Stimmt bedingt, werter Joesachse, - und ich kann es höchstpersönich nachweisen (DIREKT GESEHEN). Würde bei uns mit harter Hand durchgegriffen (wie beim Tschechen), gäbe es deutlich weniger Probleme. Wer sich Leistungen erschleicht, mit etlichen Identitäten (oder durch Betrug) fliegt OHNE RECHTSMITTELBENUTZUNG SOFORT RAUS (48h später - und diese Leute waren in Hanoi). Amen! Persönlich erlebt 1994 in Usti nad Labem (Marschrichtung Rumänien) und 2019 in Strasny (Marschrichtung Hanoi). Und das ist eine Generaldurchsetzung beim Tschechen. Bei uns auch?????? Und dort wird der Weinböhli dir deutlich mit seiner Argumentation überlegen sein. Ich, für meine Person, wäre noch wesentlich härter. Man kann massiv Geld einsparen, wenn es keinerlei Unterstützung gibt, für Leute ohne gültige Papiere, wie in Australien. Und die Abschiebung muß massiv, ohne Diskussion und mit harter Hand, durchgeführt werden. Passt alles wunderbar zur Überschrift, ich gratuliere!!!!! Und werter Andreas, willst du wirklich dieses Witz-Schulsystem (BRD) heutzutage, mit unserem DDR/UdSSR Schulsystem, vergleichen (meine Frau und die Kinder sind aus Jalta). Heute wissen die Kinder, EVENTUELL, noch, das es einstmals 2 deutsche Staaten gab. Ich, für meinen Teil, wäre um ein vielfaches härter und man würde meine harte Hand spüren, zum Thema Asyl und Flüchtlinge, das kann ich ruhigen Gewissens sagen. Und dann wäre das Thema Rente auch ganz anders (und finanzstärker) anzugehen, gilt auch für das Thema Schule/Zoo.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.412
Registriert am: 03.02.2008


RE: Tierpark Nürnberg

#11 von queeny , 11.07.2020 02:05

Da denke ich doch an die finanziellen Hilfen wegen Corona, die oft berechtigt sind, aber was ist denn mit den Deutschen, die ohne schlechtes Gewissen zugreifen? Sofort fällt mir da jemand ein. Die Frau gehörte mal mit zur Familie. Griff die 9000 Euro ab. Was macht die mit dem Geld? Miete, Lebensmittel oder ähnliches? Nein, das Geld des Steuerzahlers wird bei Urlauben zum Fenster rausgeschmissen. Schon 3 x machte die Trusche Urlaub im Ausland in diesem Jahr. Wer kann sich das leisten? Wer weiß wieviele Deutsche so den Staat bescheißen.

Wir alle werden beobachtet, ob auch alle Mundschutz in Bus und Bahn tragen und auch auf den Bahnsteigen. Und genau so sorgfältig sollten auch die "Geldnehmer" geprüft und überwacht werden.

Es gibt eben auch genug Deutsche, die kriminell sind. Abschieben in andere Staaten kann man sie leider nicht. Sind eben keine Vietnamesen oder Angehörige anderer Völker.

Ich würde diesen kriminellen Deutschen in die Staatenlosigkeit schicken und des Landes verweisen. Und sie müssten jeden Cent zurückzahlen.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.941
Registriert am: 21.02.2008


RE: Tierpark Nürnberg

#12 von Weinböhlaer , 11.07.2020 11:23

Zitat von joesachse im Beitrag #9
Das Verteilungsproblem besteht doch nicht zwischen "Flüchtlingen" und " armen Rentnern"!
Wenn das Verteilungsproblem wirklich angegangen würde wäre für beide genug da. Dafür wären aber ein paar grundlegende Änderungen nötig.
Da kommt den Reichen die Diskussion um "Rentner oder Flüchtlinge" gerade recht, weil sie von den eigentlichen Ungerechtigkeiten ablenkt.


Mir ging es in meinem Beitrag nicht um die Verteilung, die ist in unserem Lande sowieso im Argen.

Ich wollte nur Aufzeigen was dem Staat und Frau Merkel die Leute wert sind die diesen Staat zum Wohlstand gebracht haben.
Es ist doch nicht normal das die Jugendlichen, die von ihren Eltern nach Deutschland in Marsch gesetzt wurden, unseren Politikern
mehr wert sind als 3 Rentner, die ihr ganzes Leben hart für das Land gearbeitet, Steuern bezahlt und ihre Rentenbeiträge abgeführt haben.


Sparen heißt hungern für die Erben....

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.310
Registriert am: 17.11.2009


RE: Tierpark Nürnberg

#13 von Hansrudi , 11.07.2020 12:42

Es kann eben nicht jeder für zwei bis drei Leben arbeiten ! Und auf die Höhe der Rentenbeiträge kommt es eben auch an , nicht nur auf die eingezahlten Jahre .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.775
Registriert am: 04.08.2008


RE: Tierpark Nürnberg

#14 von Andreas , 12.07.2020 20:03

Queeny , die nächsten Finanzspritzen sollen über die Steuerberater gehen , um Betrug zu verhindern .


Andreas  
Andreas
Beiträge: 1.060
Registriert am: 14.10.2018


RE: Tierpark Nürnberg

#15 von queeny , 13.07.2020 09:34

Sind Steuerberater denn andersdenkend? Ich kenne etliche, und arm sind die nicht. Ich glaube jedenfalls nicht, dass es dort keine schwarzen Schafe gibt.


Die Sehnsucht reist weit durch's Universum bis in die Unendlichkeit.

 
queeny
Beiträge: 3.941
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 13.07.2020 | Top

   

Hansrudis Hitparade
Gute Seiten von Corona ?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln