Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Männer und Küche

#31 von Buhli , 08.12.2006 20:32

Hier wird ja mit Fremdworten nur so um sich geschmissen. Puz..., wie heist das Zeug Was ist das doch gleich für ein Ding Spühlmaschine. Hm Was es nicht alles gibt......
Ich helfe meiner Frau immer wenn sie in der Küche zu tun hat. Beim Schürze umbinden :-)
Buhli


Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 08.12.2006 | Top

RE: Männer und Küche

#32 von joesachse , 08.12.2006 21:27

Wir Männer haben eine seltsame Begabung: Dinge, die stören, nehmen wir einfach nicht wahr. Wenn ich die Küche meiner Meinung nach tiptop verlassen habe, hat meine Frau bestimmt noch 10 min zusammenzuräumen. Wenn sie mir dann zeigt, was alles noch nicht an seinem Platz steht und wo überall noch meine Kochspuren zu sehen sind, dann muss ich ihr recht geben, aber gleichzeitig ehrlich feststellen, dass ich das vorher nicht gesehen haben (was meine Frau nicht immer glaubt).
Wir Männer können so was ausblenden und leben dadurch ruhiger, weil uns diese Dinge nicht wirklich stören (zumindest nicht, solange wir sie nicht bewusst wahrnehmen).
Vielleicht findet sich in der Entwicklung der Menschheit eine Erklärung dafür...

JoeSachse


 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.573
Registriert am: 16.07.2006


RE: Männer und Küche

#33 von Grischu , 08.12.2006 22:09

Da muß ich dem joesachse leider recht geben. Mein Schatzi fragt mich auch immer was ich habe, wenn ich noch ewig nachputze. Er meint immer, es wäre doch alles in Ordnung und ich solle mich doch zu ihm setzen. Dazu habe ich dann aber nicht die Ruhe.

LG Grit


Grischu  
Grischu
Beiträge: 260
Registriert am: 29.05.2006


RE: Männer und Küche

#34 von Zicke , 09.12.2006 08:38

genau das gleiche sagt auch mein Freund zu mir.Ich habe doch alles in Ordnung und sauber, aber das feine sieht er nicht.Mir geht es genau so ich muss alles fertig haben und dann kann ich mich in Ruhe hin setzen und entspannen.
Ich bin froh das ich da nicht allein bin. Mein Freund sagt schon immer, ich hätte einen Putztick und wäre zu pinklich.
Bei uns auf der Arbeit hinter der Theke muss ja auch alles rein sein und das glaub ich hab ich schon zu Hause im Blut.
Gruss Ines


Zicke  
Zicke
Beiträge: 115
Registriert am: 10.03.2006


RE: Männer und Küche

#35 von Schmusekatze , 09.12.2006 09:46

Männer gehören einfach nicht in die Küche, höchstens zum Aufräumen. Kochen ist Frauensache, was sonst können wir denn noch besser als Männer?? Das sie nicht jede Kleinigkeit sehen, können wir doch verzeihen, denn dafür sind es eben Männer!!


 
Schmusekatze
Beiträge: 287
Registriert am: 04.03.2006

zuletzt bearbeitet 09.12.2006 | Top

RE: Männer und Küche

#36 von Buhli , 09.12.2006 19:28

Ja, die Frage ist gut. Was können wir Frauen sonst noch besser Könnte von mir sein Wieso gehören wir nicht in die Küche? Wer soll denn sonst abschmecken
Buhli


Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 09.12.2006 | Top

RE: Männer und Küche

#37 von jutta , 09.12.2006 19:30

Buhli......achso heisst das...
...nur bei mir sind dann die Töpfe leer



jutta  
jutta
Beiträge: 400
Registriert am: 01.06.2006


RE: Männer und Küche

#38 von joesachse , 10.12.2006 19:12

In Antwort auf:
Kochen ist Frauensache, was sonst können wir denn noch besser als Männer??


Nein, Nein, Nein, Nein, Frauen können definitiv nicht besser kochen als Männer. So der Mainstream, sprich das, was Mutti schon so gekocht hat, das mag ja noch gehen. Aber neue kreative Ideen, die von Frauen kommen, in der Küche
Frauen könner sicherlich vieles Besser als Männer, aber sicherlich nicht kochen.

JoeSachse, dessen Frau auch ganz gut kocht und dessen Mutter und Schwiegermutter ganz leckeres Essen machen

PS: Natürlich gilt das nicht für alle Frauen und schon gar nichtv für alle Männer.
Ich will mal so sagen: Wenn ein Mann überhaupt richtig kochen kann, dann kocht er besser als viele Frauen.
Wobei man auch noch hinterfragen kann, wass besser eigentlich heisst: Handwerklich ok oder mit neuen kreativen Ideen


 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.573
Registriert am: 16.07.2006


RE: Männer und Küche

#39 von jutta , 10.12.2006 19:45

....isses nicht Wurscht wer kocht?
....hauptsache es schmeckt...



jutta  
jutta
Beiträge: 400
Registriert am: 01.06.2006


RE: Männer und Küche

#40 von Renate , 10.12.2006 19:48

Jutta, Du sprichst mir aus dem Herzen.
Renate


Renate  
Renate
Beiträge: 1.566
Registriert am: 04.03.2006


RE: Männer und Küche

#41 von Angel40 , 12.12.2006 12:35



Angel40  
Angel40
Beiträge: 716
Registriert am: 14.03.2006


RE: Männer und Küche

#42 von joesachse , 12.12.2006 22:09

In Antwort auf:
....hauptsache es schmeckt..


Nein, natürlich nicht. Zum guten Essen gehört mehr als gut schmecken: Gesund soll es sein (.. sagt meine Frau), gut angerichtet soll es sein und wenn es dann noch originell ist und mittels meiner Geschmacksnerven neue, ungeahnte Eindrücke hinterläßt, das war es ein sehr gutes Essen. Und wenn dann noch Essen und Wein zusammenspielen, kann es schon excellent werden.

Außerdem hab ich schon mehr als einmal meine Frau aus der Küche verbannt, ich lasse mir doch meinen Wochenendspaß nicht nehmen

JoeSachse
der Genießer


 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.573
Registriert am: 16.07.2006


RE: Männer und Küche

#43 von Buhli , 12.12.2006 22:46

Ein gutes Essen ist schon was feines. Mit Wein und so. Das alles ist nichts, wenn man vor dem Kühlschrank steht und so richtig leckere Sachen rumfressen kann.HmmEinfach so. Herrrrrrrrrlich
Buhli


Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Männer und Küche

#44 von Käptn Kuddel , 26.12.2006 10:11


Also wenn ich Zeit und Lust habe koche ich sehr gerne
und wie sagt auch gut, nur meistens läst sie mich nicht, weil ich zuviel Unordnung mache
--------------------------------------------
Moin moin und Ahoi
und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!


 
Käptn Kuddel
Beiträge: 159
Registriert am: 26.12.2006


RE: Männer und Küche

#45 von Banaus , 26.12.2006 15:30

Ich zieh es vor, kochen zu lassen, auch wenn das, was ich in der Küche fabriziere, eßbar und kein Schlachtfeld ist.

Mir ist es lieber, ich setz mich still in eine Ecke und mache die Zuarbeiten: Kartoffelnschälen, Gemüseputzen, Fleisch entsehnen und auslösen etc. Diese nötigen Arbeiten mach ich gerne und kann schon beim Entstehungsprozeß am Essen 'rummäkeln. Wenn's dann fertig ist, fällt mir dann nichts zum Mäkeln mehr ein und der Haussegen bleibt grade.


Banaus  
Banaus
Beiträge: 192
Registriert am: 27.10.2006


   

Was macht ihr Sylvester?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln