Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Männer und Küche

#1 von MOZI ( Gast ) , 25.11.2006 10:44

Ihr Lieben!

Also zu Frauen und Auto kann ich nicht viel sagen, weil ich ein phantastischer Autofahrer bin, sollte ich erst meinen Führerschein mal wieder haben... Aber was ich viel schlimmer finde ist das Thema "Männer und Küche". Ich meine, der meinige, der kocht ja ganz toll! Wie die Küche anschließend dann aber aussieht ist eine mittlere Katastrophe! Keine Töpfe, Pfannen, Teller sind mehr im Schrank. Das Besteck ging auch beim Kochen drauf und überall diese Spritzer und Spuren. Und wenn dann einer glaubt, daß man(n) die Küche danach wieder in den Urzustand bringt, nee nee. Dafür hat man ja die Person mit den 20-cm-Füßchen...

Hab nur ich so ein Exemplar oder kommt Euch das irgendwie bekannt vor.

*Kücheputzende* Grüße
Das MOZI


MOZI

RE: Männer und Küche

#2 von Iris , 25.11.2006 10:51

Ne, MOZIlein,

nicht nur Du hast so ein Exemplar!

Meiner macht traumhaft himmlische Salate, aber die Umgebung der Spüle schwimmt dann immer von alleine weg.

Und sollte er wirklich mal kochen (ist in 4 jahren noch keine 10x vorgekommen ), na dann sieht der rest der Küche genauso aus.
das Saubermachen? ich denke immer, es gibt Männer, die meinen, ein Putzlappen in der hand macht impotent - oder so ...

Ganz liebe Grüße - heute - nach getaner KÜCHENPUTZARBEIT -
Iris


Iris  
Iris
Beiträge: 580
Registriert am: 27.06.2006


RE: Männer und Küche

#3 von Angel40 , 25.11.2006 11:04

Hallo MOZI,

also da kann ich Dir voll zustimmen. Meiner kocht richtig super und es schmeckt auch fantastisch, aber wenn ich dann mal einen Blick in die Küche werfe, vergeht mir der Apettit.Da sieht es genauso aus wie bei euch. Aber meistens weigere ich mich dann aber auch es sauber zu machen und da bleibt ihm nichts weiter übrig, es wieder sauber zu machen.

LG Kerstin


Angel40  
Angel40
Beiträge: 716
Registriert am: 14.03.2006


RE: Männer und Küche

#4 von Grischu , 25.11.2006 11:04

Na das ist ja mal das richtige Thema

Ich habe auch so ein tolles Exempla zu bieten. Mein Mann kocht leidenschaftlich gern und auch super gut. Besonders gut ist er beim improvisieren. Er macht den Kühlschrank auf und kocht aus wenigen Sachen ganz tolle Gerichte............. aber......... die Küche danach ...... Bombeneinschlag, Schlachtfeld, Chaos............. und aufräumen ist auch Fehlanzeige, das bleibt dann immer an den Kindern und mir hängen. Wenn meine Kinder in die Küche kommen zum essen, da heißt es dann immer "aja, der Papa hat gekocht"

Liebe Grüße
Grit


Grischu  
Grischu
Beiträge: 260
Registriert am: 29.05.2006


RE: Männer und Küche

#5 von ira , 25.11.2006 16:47

Also da muss ich ja mal angeben: In dieser Hinsicht hab ich ein Prachtexemplar! Was die Sauberkeit angeht (nicht nur in der Küche), ist mein Schatzi penibler als ich. Klar mache ich die Küche auch sauber nach dem Kochen (wobei ich letzteres, wenn's Fleisch gibt, aber sowieso meinem Mann überlasse). Aber ansonsten weiß ich echt schönere Beschäftigungen als Saubermachen. Wenn von mir einer verlangt aufzuräumen oder zu putzen, frage ich immer: "Wieso, kommt Besuch?"

Mein Männe sieht sofort jeden Fleck und jedes Staubkörnchen und regt sich dann auch immer gleich drüber auf. Das kann manchmal auch ganz schön anstrengend sein... Manchmal wünschte ich mir, seine Mami hätte ihm nicht so viel von ihrem Putzfimmel vererbt.

Aber so was kann man sich halt nicht aussuchen, sonst hätte ich dafür gesorgt, dass unsere Jungs in dieser Beziehung eine ausgewogene Mischung unserer Gene mitbekommen. Leider sieht bei denen aber die Küche nach dem Kochen auch so aus, wie von euch geschildert... Manchmal reicht schon das Einschenken von Limo in den Trinkbecher, damit die ganze Küche klebt.

Lieben Gruß

Ira


ira  
ira
Beiträge: 322
Registriert am: 24.08.2006

zuletzt bearbeitet 25.11.2006 | Top

RE: Männer und Küche

#6 von Renate , 25.11.2006 20:41

Mein Mann schafft es auch beim kochen ein Schlachtfeld zu hinterlassen.
Aber da er ja Wochentags immer kocht und ich mich eigentlich meist nur noch an den gedeckten Tisch setzen muss, übernehme ich das aufräumen und putzen nach dem Essen freiwillig. Am Wochenende koche ich und da habe ich danach nicht viel zum räumen und putzen.

Putzfimmel hat bei uns zum Glück keiner. Es ist sauber, aber nicht steril.

Liebe Grüße
Renate


Renate  
Renate
Beiträge: 1.566
Registriert am: 04.03.2006


RE: Männer und Küche

#7 von Fulc , 25.11.2006 23:05

öhm - wo gehobelt wird fallen späne ´

mußte einfach was dazu schreiben


Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: Männer und Küche

#8 von Schmusekatze , 26.11.2006 11:14

Bei uns ist es gerade umgekehrt.
Ich bin die jenige die kocht und aufräumen und abwaschen macht dann mein Mann. Er hält die Küche sauber, weil mir das nicht so liegt, aber das Kochen überläßt er lieber mir, denn bei ihm kommen nur komische Sachen raus und darum lassen wir es einfach bei der Aufteilung - ich koche, er räumt auf! Ist doch super oder?

Bei uns sind eben die Rollen verdreht, aber das macht uns nichts, wir finden es toll so wie es ist.
Ich koche gern, wenn bloß das blöde abwaschen hinterher nicht wäre!!


 
Schmusekatze
Beiträge: 287
Registriert am: 04.03.2006


RE: Männer und Küche

#9 von Karli ( Gast ) , 26.11.2006 11:24

Ich hatte mal einen Kollegen , der war der Meinung ,
keine Frau ( im Haushalt ! ) zu brauchen , denn , wie er sagte ,
wer gedient hat , kann selbst kochen und waschen .
Ich bin der festen Überzeugung , das da was dran ist .
Ich bin auch gerade dabei , das Sonntagsessen zu brutzeln , und habe
sogar schon die angefallenen Abfälle weggebracht !! ( mich lob !! )
Und mit waschen ( das macht eh die Maschine ) sieht es ähnlich aus .
Wenn meine Frau nach Hause kommt ,ist es meist schon spät , und da macht es
sich gut , wenn die Wäsche schon wieder im Schrank liegt .
Zum Bügeln werfe ich meist eine Musik-DVD ein , Lautstärke am Grenzmaß .
Das hat jetzt übrigens auch Rowenta erkannt . Da gibt es aktuell zum
neuen Bügeleisen eine DVD dazu .
Zur großen Belobigungsszene kommt´s dann meist doch nicht ,
denn dann geh ich auf Arbeit .
Schluß für heute , die Kartoffeln kochen !


Karli


Karli

RE: Männer und Küche

#10 von Renate , 26.11.2006 20:03

Hallo Karli,

da kann man Deiner Frau ja nur zu soeinem Prachtexemplar gratulieren.

Aber ich habe auch so eins zu Hause. Er kocht, wäscht und bügelt auch. Er kann nähen und hält den Garten komplett allein in Schuss.
Einkaufen mit Zettel, da wird kein Geld unnötig ausgegeben.

Nur putzen ist nicht so sein Ding, aber irgendwas muss ich ja auch noch tun.

Viele Grüße
Renate


Renate  
Renate
Beiträge: 1.566
Registriert am: 04.03.2006


RE: Männer und Küche

#11 von Collin , 28.11.2006 11:34

Hallöchen an alle,

ich habe eher das Exemplar "Ich kann sogar Wasser anbrennen lassen" zuhause. Wenn er mal was zu kochen versucht, verletzt er sich immer...Einmal wollte ich Kartoffelpüre machen, habe das Wasser aufgekocht und dann die Milch dazugegeben, als die Milch etwas aufkochte meinte er den Topf von der Platte nehmen zu müssen ohne sich diese tollen Schutzhandschuhe anziehen zu müssen. Das Ende vom Lied war, dat die Milch sich über seine Hände ergoss und wir ins Krankenhaus mussten. Verbrennungen zweiten Grades hat er sich geholt und vier Wochen nen gelben Schein...

Hat man dafür noch Worte?


Collin  
Collin
Beiträge: 79
Registriert am: 09.07.2006


RE: Männer und Küche

#12 von Claudine , 28.11.2006 11:37

Hi Nicole!

Na sollst Du denn immer aus dem Nähkästchen plaudern?

Also mein Süßer kann kochen und manchmal lässt er sich das einfach nicht nehmen. Dann werde ich regelrecht aus der Küche verbannt. Wir kochen beide gern.

Der einzige Nachteil ist, wenn ich gekocht habe, sagt er immer: Immer wenn Du kochst, sieht die Küche aus wie Sau!

Aber egal....schließlich mach ich Sie ja wieder sauber....

So long....
-------------------------------------------

Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag.

Charlie Chaplin


Claudine  
Claudine
Beiträge: 54
Registriert am: 02.05.2006

zuletzt bearbeitet 28.11.2006 | Top

RE: Männer und Küche

#13 von Karuscha , 28.11.2006 13:27

Wenn mein Schatz mal den Kochlöffel schwingt (was er eigentlich mal öfters machen wollte ...) ist die Küche manchmal nicht wiederzuerkennen Er denkt meist das kochen reicht, aufräumen kann ich ja dann ...

Aber wenigstens gibt er sich Mühe - und das zählt doch
---------------------------------
NICHTS ist schwerer und
NICHTS erfordert mehr Charakter
als sich im offenen Gegensatz zu
seiner Zeit zu befinden und
laut zu sagen NEIN !


Karuscha  
Karuscha
Beiträge: 1.272
Registriert am: 26.04.2006


RE: Männer und Küche

#14 von Ramona & Claus , 28.11.2006 21:12

Die besten Köche sind wir Männer...
Mann kochen immer genau das was satt macht. Frau auch ,weil Mann alles isst was Frau kocht ( um überflüssige Gespräche u.s.w. ..... ).Na Ihe versteht schon.
Tschüß Claus


Ramona & Claus  
Ramona & Claus
Neuling
Beiträge: 19
Registriert am: 09.11.2006


RE: Männer und Küche

#15 von Buhli , 30.11.2006 20:15

Ja, ja. Frauen kochen auch was satt macht. Manchmal genügt ein Blick, und Mann ist satt
Buhli


Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


   

Was macht ihr Sylvester?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln