Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Russisches Leben und Überleben einst und heute!

#1 von mutterheimat , 02.11.2023 12:07

Das in der UdSSR und den späteren Ex-Republiken die Uhren anders gehen dürfte allseits bekannt sein. Wer sich einige Zeit einmal dort aufgehalten hat, oder, wie ich, einen direkten Draht, seit Breshnew. dorthin hat kann ein Lied davon singen. Ich habe mal einige Szenen aus der russischen Fahrweise hier reingestellt. Daneben gibt es aber auch noch andere Szenen, bezüglich russischen Familien"-Verhälnissen-" und Beziehungen untereinander. Ein ganz anderes Leben, als wir es uns in Deutschland vorstellen können. Das was gezeigt wird ist noch nicht einmal die Spitze des Eisberges. https://www.youtube.com/watch?v=jeHvPEkG0tE, https://www.youtube.com/watch?v=wck9lq_V9i4, https://www.youtube.com/watch?v=Ovjgg_51z3I, https://www.youtube.com/watch?v=0yutRP8-cwg. Dabei ist noch anzumerken, daß es durchaus auch möglich ist, daß bei Streitigkeiten auch mal handfest zur Sache gegangen wird. Das schließt den Begriff Waffengebrauch ein, daß schließt auch den Begriff Flaschenzielwurf/Hammerzielwurf ein. Der Wodtka ist dabei zumeist ein wichtiges Augenmerk. Sollte es also zu merkwürdigen tödlichen Fensterstürzen kommen, ist davon auszugehen, daß der Flaschenkumpel dabei war. Muß nicht, aber kann! Auch der Beziehungsbegriff Mann und Frau wird dort teilweise anders angesetzt. Beziehungsprobleme sind also völlig normal in einer anderen Dimension als hierzulande.


Leute, glaubt alles, was zu lesen, zu hören und zu sehen ist. Denn morgen kommt der Weihnachtsmann und hat den Osterhasen im Gepäck!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.990
Registriert am: 03.02.2008

zuletzt bearbeitet 02.11.2023 | Top

RE: Russisches Leben und Überleben einst und heute!

#2 von Hansrudi , 02.11.2023 12:23

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 5.969
Registriert am: 04.08.2008


RE: Russisches Leben und Überleben einst und heute!

#3 von Hansrudi , 02.11.2023 12:26

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 5.969
Registriert am: 04.08.2008


RE: Russisches Leben und Überleben einst und heute!

#4 von Hansrudi , 02.11.2023 12:30

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 5.969
Registriert am: 04.08.2008


RE: Russisches Leben und Überleben einst und heute!

#5 von Hansrudi , 02.11.2023 12:31

Ich habe die mal bewußt alle einzeln ,getrennt gebracht .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 5.969
Registriert am: 04.08.2008


RE: Russisches Leben und Überleben einst und heute!

#6 von Hansrudi , 02.11.2023 12:34

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 5.969
Registriert am: 04.08.2008


RE: Russisches Leben und Überleben einst und heute!

#7 von Ilrak , 02.11.2023 12:55

Ich kenne Tino Eisbrenner aus der Zeit der Berufsschule. Damals gastierte eine völlig unbekannte Band mit einem irren Sänger mit roten Käppi.
Seine damalige Freundin war auch dabei.
Simone Thomalla.
Über Facebook hatten wir eine Weile regen Kontakt, unsere Meinungen sind sehr ähnlich.
Ein feiner Kerl, ehrlich und nicht verbogen.


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 3.096
Registriert am: 28.10.2009

zuletzt bearbeitet 02.11.2023 | Top

RE: Russisches Leben und Überleben einst und heute!

#8 von Ilrak , 02.11.2023 13:33

Der Auftritt gemeinsam mit der Sängerin Zara steht symbolhaft für das, was Russland und Deutschland gemeinsam erreichen könnten.
Standing Ovations - im übertragenen Sinne.
Was jetzt abläuft, ist einfach Irrsinn.


Die Meinung ist frei.
Doch zur Sicherheit hab ich 'ne Wumme.

( Freygang, "Der bewaffnete Blues" )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 3.096
Registriert am: 28.10.2009


RE: Russisches Leben und Überleben einst und heute!

#9 von mutterheimat , 02.11.2023 15:10

Du hast absolut Recht Ilrak. Deutsches Können und Ingenieur-Kunst, sowie russische Rohstoffe, - WAS FÜR EINE MISCHUNG -. So nun noch etwas aus der Zeit von Breshnew, ich war in diesem Laden, da lebte er noch (wenn auch nur noch ein paar Monate). Man hat von den Problemen und den Beschwerden der Menschen nichts, DIREKT, mitbekommen. Banditentum gab es auch, aber es gab auch eine entsprechend harte Hand, seitens der Behörden. Ein freundliches Volk, aber auch mit einem gewissen Vorsichtsgefühl behaftet. Es gab schon damals Unterschiede zwischen den Völkern, aus handfeste Zankereien. Insbesondere bei den Baltischen Staaten und in den südlichen Republiken. Aber alles blieb, halbwegs normal, unter der Decke. Die harte Hand wirkte. Alles begann dann mit dem Ende der Gorbatschowzeit aus dem Ruder zu laufen. Aber das ist schon eine eigene Geschichte!


Leute, glaubt alles, was zu lesen, zu hören und zu sehen ist. Denn morgen kommt der Weihnachtsmann und hat den Osterhasen im Gepäck!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.990
Registriert am: 03.02.2008


   

Wohin steuert die deutsche Wirtschaft?
Wie gestaltet man sein Leben ohne Auto?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln