Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


wer war bei der Bundeswehr?

#1 von Angel40 , 02.01.2007 21:03

Jetzt mal was ganz anderes. Mein Sohn mußte heute zur Bundeswehr einrücken. Ich als Mutter leide da grad schon ein bisle. Wer war denn von euch dort und kann ein wenig erzählen, wie es dort so ist.

LG Kerstin


Angel40  
Angel40
Beiträge: 716
Registriert am: 14.03.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#2 von Buhli , 02.01.2007 21:13

Ich war zwar auch bei Schönwettersoldaten, aber das was die Bundeswehr macht hat mit Armeedienst nicht mehr viel zu tun. Die Feinde sind weg. Endlich. Der klügere gibt ja nach. Das ist jetzt kein Gag. Die die gedient haben, haben bestimmt in der Armee gedient, die in keinem Krieg bezwungen wurde. Hura, hura, hura. Der Peter war zwar Berufssoldat, aber ob der einen besseren Tip als ich habe hat
Buhli


Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#3 von Käptn Kuddel , 03.01.2007 15:26


War als Seemann freigestellt!
--------------------------------------------
Moin moin und Ahoi
und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!


 
Käptn Kuddel
Beiträge: 159
Registriert am: 26.12.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#4 von Thor-am-Felsen , 04.01.2007 19:25

Hi Kerstin,

ich war nicht bei der Bundeswehr. War damals noch ziemlich hard core (1. Einberufungsbescheid kam 1983), und auch das verweigern war schwierig. Bergpredigt konnte ich nicht, weil ich nicht bibelfest war und mein Vater war bis zum Ende bei der Wehrmacht. Daher habe ich ich 10 Jahre Katasthrophenschutz mitgemacht. Letztendlich wurde es 1990 auf 8 Jahre verkürzt, Dank der Wiedervereinigung (ohne Krieg keine Katathrophe).

Liebe Grüße
T


 
Thor-am-Felsen
Beiträge: 394
Registriert am: 20.10.2006

zuletzt bearbeitet 04.01.2007 | Top

RE: wer war bei der Bundeswehr?

#5 von Fulc , 04.01.2007 22:06

Ich war bei den Heeresfliegern, Grundi in Fritzlar, Januar/Februar 2000 und danach in der Lüneburger Heide - war ganz okay. Grundi und die Ausbildungen waren am besten, sonst war nur rumschnullern angesagt. Brauchst dir da eigentlich keine Gedanken machen. Man flucht oft während der Grundi, aber man lernt dort ne warme mahlzeit, ne dusche und ein bett zu schätzen


--------------------------------------------------

Ich bin dagegen!!! So jetzt können wir anfangen uns darüber zu unterhalten.


Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#6 von Karli ( Gast ) , 05.01.2007 10:17

Ich denke auch , daß Wehrdienst , in welcher der beiden deutschen Armeen auch immer , nicht dramatisch ist.
Das wichtigste , was man zuerst lernen sollte ,ist , mal zurückzustecken und einfach die Klappe zu halten.
Das kann auch im späteren Leben nützlich sein . Und auch kochen und waschen als soziale Grundkompetenz
des Mannes sind auch nicht falsch ! Meine Mutter war damals auch besorgt , das hat sich aber spätestens
nach der Grundausbildung gegeben. Wenn Du willst , maile ich Dir mal meine NVA-Storys .

Karli


Karli

RE: wer war bei der Bundeswehr?

#7 von Angel40 , 05.01.2007 12:41

Hallo Karli,

klar kannst mir gerne Deine Story schreiben. Mich interessiert grad alles rund um die Bundeswehr. Ist das eigentlich normal, dass ich mir als Mutter so Sorgen mache? Aber ich denke mal schon.

LG Kerstin


Angel40  
Angel40
Beiträge: 716
Registriert am: 14.03.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#8 von N66 , 09.01.2007 12:48

Schreib die Story doch einfach hierrein. Würde mich auch interessieren.


N66  
N66
Neuling
Beiträge: 10
Registriert am: 04.10.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#9 von Karli ( Gast ) , 09.01.2007 16:20

Ich denke , das sprengt den Rahmen,
das sind ein paar Seiten.
Vielleicht hat der Admin eine Idee dazu,
( evtl. in der DDR-Zeiten -Rubrik )
sonst kommt´s per PM , wenn es Dich
wirklich interessiert.

Karli


Karli
zuletzt bearbeitet 09.01.2007 16:21 | Top

RE: wer war bei der Bundeswehr?

#10 von N66 , 10.01.2007 15:38

Ja denke mal, dass es O.K. ist, wenn man sich als Mutter sorgen macht

auch wenn es die Kinder manchmal nicht einsehen.


N66  
N66
Neuling
Beiträge: 10
Registriert am: 04.10.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#11 von Buhli , 10.01.2007 21:01

He N66, ich kenn mittlerweile einige ältere Damen und Herren, die mit ihrer Lebenserfahrung eines nicht mehr machen würden. Rate mal. Sorgen um andere. auch Familienmitglieder einbezogen. Kann von deren Lebenserfahrung nicht gelernt werden Na wenigstens ein bisschen. Ich weiß doch selbst wie schwer es ist, von den Geistern los zulassen. Die gehen sowieso mit eigenem Kopf durch die Welt. Da kannst Du Dir die Gusche fusselig reden. Entweder kommt es gar nicht an, oder saust glattweg durch deren Ohren. Beobachte das mal. Wirst das schneller feststellen, als Dir lieb sein wird. Oder bin ich abgebrüht
Buhli


Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#12 von lutzi , 10.01.2007 21:16

ich wollt mal sagen heute "muss" keiner mehr zum bund wenn er das nicht will-aber ich glaub bei der feierabendbrigade die das heute ist-wenn nicht grad berufssoldat oder zur verteitigung der inneren sicherheit am horn von afrika(anderes thema)- wenns denn so sein soll, brauchst du dir keine sorgen zu machen-die paar wochen tun ihm vielleicht gut, er soll nur nix voreilig unterschreiben(wo wir wieder bei der verteidigung der inneren sicherheit wären)....

lutzi


lutzi  
lutzi
Beiträge: 295
Registriert am: 14.08.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#13 von Thor-am-Felsen , 11.01.2007 13:50

Hallo Lutzi!

Zitat von lutzi
er soll nur nix voreilig unterschreiben


Was soll er nicht unterschreiben? Sind wir wieder bei Preußens Anwerbemethode: Männer besoffen machen, bis sie unterschrieben haben, Soldat zu werden?

T


 
Thor-am-Felsen
Beiträge: 394
Registriert am: 20.10.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#14 von Iris , 23.01.2007 08:45

Hallo an Alle,

ich hab 'ne eine ernsthafte Frage!!!!

Sohnemann tritt am 02. April in Speyer bei den Pionieren als EDV-ler an.

Was muß ich evtl. alles beachten?

Kindergeldstelle informieren ist mir ja schon eingefallen.
Wie sieht das mit der Steuerkarte und dem Kinderfreibetrag aus? Muß ich den auch abmelden? Und danach dann wieder anmelden?

Was muß mein Sohnemann im Vorfeld beachten? Er will ja im Anschluss sein Studium beginnen.

Ohhhh, Mann, das ist totales Neuland für mich - da hab ich wirklich keine Ahnung!!! Und ich will doch, dass mein "Kleiner" alles in trockenen Tüchern hat und nichts vergißt!!!!!

Na, und ich auch nicht.


Muß er sich vorher die Haare schneiden lassen? Die sind schulterlang.

Leute, da kommen bestimmt noch viele "doofe" Fragen von mir, aber ich hoffe, ihr könnt mich "aufklären"!!!!!!

Danke und liebe Grüße
Iris


Iris  
Iris
Beiträge: 580
Registriert am: 27.06.2006


RE: wer war bei der Bundeswehr?

#15 von Thor-am-Felsen , 23.01.2007 08:53

In Antwort auf:
Muß er sich vorher die Haare schneiden lassen? Die sind schulterlang.



Ich glaube während der Grundausbildung schon, wenn es die noch gibt.

T


 
Thor-am-Felsen
Beiträge: 394
Registriert am: 20.10.2006


   

Ein Auto aus dem Osten...


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln