Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Definition: "gelernter DDR Bürger"

#31 von kirschli ( gelöscht ) , 03.12.2008 21:29

Mann kann auch ein sozialer Mensch sein ohne gelernter DDR Bürger zu sein , das ist erziehung in der Familie und nichts anderes.


" wie dus machts ist egal-falsch ists alle mal"

kirschli

RE: Definition: "gelernter DDR Bürger"

#32 von queeny , 03.12.2008 21:43

Bei uns in der Firma schaffen die echten Wessis wie verrückt - wenn es gut bezahlt wird.
Ohne Moos kommt nichts von ihnen. Ich sprach einen Kurs an für Fachenglisch. Zugeschnitten auf
unsere Bedürnisse. Ist möglich nach der Arbeitszeit. Das Interesse der Wessis liegt bei Null.
Ich würde auch für 4 Stunden täglich während des Blockstillstandes kommen zu so einem Kurs.
Die nicht. Damit ist das Thema gestorben. Würde so ein Kurs während der Arbeitszeit
stattfinden, sähe es ganz anders aus.

queeny


_______________________________________________
Aufrichtig sein und ehrlich bringt Gefahr.

Shakespeare

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: Definition: "gelernter DDR Bürger"

#33 von Schlawine , 03.12.2008 21:52

Bei uns arbeiten die allermeisten viel mehr als sie müssen.Der Krankenstand ist fast gegen Null weil jeder weiß:"Wenn ich zu Hause bleibe wird eine Kollegin aus dem wohlverdienten "Frei" geholt".
Die Überstunden werden NICHT bezahlt. Wir dürfen sie abbummeln aber das ist lachhaft weil die Möglichkeit dazu nie gegeben ist.
Keine meiner Kolleginnen ist aus den neuen Bundesländern darum habe ich keinen Vergleich aber ich denke es gibt überalll solche und solche.


Schlawine

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Definition: "gelernter DDR Bürger"

#34 von queeny , 03.12.2008 22:14

Das mag sein Schlawine. Aber es ist ein anderer Geschäftszweig in dem ich arbeite.
Da sitzen die Angestellten hochwichtig auf ihren Stühlen und fühlen sich in der
Tat auch so. "ICH NICHT"! Es wird gutes Geld hier verdient. Von unseren Gehältern können andere
nur träumen. Aber meine lieben Mitstreiter kriegen den Hals nicht voll. Wie die Manager.
Nur in kleinerem Gehaltsbereich. Da bleibt keiner auch nur eine Minute länger für lau.
Ich beobachte, was zur Zeit bei uns abgeht. Ich darf das nun leider nicht schreiben, weil es
doch etwas zu intern ist. Im Ernstfall engagiere ich mich auch ohne Bezahlung oder Zeitabgeltung
für die Firma.

Du arbeitest ja in einem Bereich mit Menschen Schlawine. Ein Bereich der sehr schwer ist und zudem
noch unterbezahlt. Wir schrieben ja schon öfter in "Unser..." darüber. Ich habe wirklich Hochachtung
vor Eurer Arbeit.

queeny


_______________________________________________
Aufrichtig sein und ehrlich bringt Gefahr.

Shakespeare

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: Definition: "gelernter DDR Bürger"

#35 von conny1310 , 04.01.2009 21:39

Ich wurde letztens auch mal als " du bist halt sozial" bezeichnet, nur weil ich mich über jemanden aufgeregt habe der über Leiharbeiter herzieht. Ich hab in der Ostverwandtschaft Leiharbeiter. Was hat das wohl mit sozial zutun wenn man Ausbeutung verurteilt. Der Mann verdient im Dreischichtsystem keine 900 Euro. Die Frau im Handel von morgens 10.00 bis abends 20.00 und jeden Samstag (für 5,- Euro die Stunde). Wenn die Kinder hätten könnten die so gar nicht schaffen.
Ich hoffe das nicht nur wir Ossis dann sozial sind sonst gute Nacht. Diejenigen Wessis die sich über die "dummen" Leiharbeiter aufregen wissen gar nicht wie schnell sie selber dazugehören können. Ich glaube das sehen wir realistischer weil wir den Untergang unserer Wirtschaft miterlebt haben.

Die Erziehung uneigennützig zu helfen, wie du schreibst Weilheimer, müßten die nicht gerade die vielen Christen hier haben, mehr noch als wir???

conny

conny1310  
conny1310
Beiträge: 116
Registriert am: 23.11.2008


   

besuche aus der heimat, hilfe die sofatouristen
ostpakete


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln