Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 2.953 mal aufgerufen
 Ich suche... - ich biete... - ich brauch ma Hilfe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bernd Schmidt
Beiträge:

12.02.2007 11:32
SED Forum Zitat · antworten
2,3 Millionen Genossen gab es 1989 in der DDR. Mit der Wende wollte auf einmal "keiner" dabei gewesen sein. Seit dem wird die Geschichte der SED vor allem von Historikern aufgearbeitet. Aber wo kommen die Beteiligten frei zu Wort? 40 Jahre prägte vor allem "die Partei" die Geschichte der DDR und ihrer Menschen. Dieses Forum gibt allen ehemaligen Mitgliedern, Betroffenen, Gegnern der SED aber auch historisch Interessierten eine Möglichkeit zur Selbstkritik, Kritik und Diskussion. So wird Geschichte lebendig. 40 Jahre SED, die Menschen aus den unterschiedlichsten Perspektiven und Hierarchien erlebt haben, deren Erfahrungen aber in keinem Geschichtsbuch zu finden sind, werden archiviert und gehen für die Nachwelt nicht verloren.

http://www.sed-forum.de/
artvianda Offline

Neuling

Beiträge: 9

30.03.2007 19:57
#2 RE: SED Forum Zitat · antworten

Sag mal habt ihr immer noch nicht genug von dem roten Spuk?
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass auf dieser Seite Gegner der SED zu Wort kommen ohne der Zensur zum Opfer zu fallen.
Sorry, aber als Opfer der SED und ihren Seilschaften treipt es mir die Tränen in die Augen bei deiner "Werbung" für diese Seite.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

23.04.2007 08:33
#3 RE: SED Forum Zitat · antworten

Betroffene haben, egal zu welchem Thema, ihre Schwierigkeiten, sich ohne Emotionen zu äußern.
Von den vielen Wendehälsen halte ich auch nicht viel. Nur die, die noch, wohlgemerkt noch, dabei sind, verdienen Hochachtung. Die stehen nämlich auch zu den Fehlern der Vergangenheit und können mit dieser leidvollen Erfahrung besser umgehen, als alle anderen. Die, die wirklich rot sind und es damals waren, haben ja genau so gelitten wie artvianda. Totschweigen sollte man sowas nun mal nicht. Das passiert hier im Westen mehr, als in der DDR.
Probier es doch einfach mal als Kritiker. Da wirst Du sehen ob Dein "Glaube" richtig ist. Glauben kommt nun mal von Unwissen. Überzeug Dich.


Buhli

Karli
Beiträge:

25.04.2007 09:24
#4 RE: SED Forum Zitat · antworten

Ich kenne auch einige Leute aus meinem damaligen Arbeitsumfeld,
die Genosse geworden sind in der Hoffnung , wirklich was verbessern
zu können .Die wurden aber ganz schnell von denen eingebremst
(und RICHTIG verarscht ), denen dei Partei nur Karrieresprungbrett war.
Deutlich habe ich noch die Worte des damaligen Chefs bei der
Übergabe der Facharbeiterbriefe im Ohr - dargeboten in einer sicherlich
amerikanischen Filmen entlehnten Haltung am Schreibtisch , Kippe in der Hand :
" Euch ist doch klar , wenn ihr hier im Betrieb was werden wollt , müßt ihr
schon in der Partei sein ". Ich wußte damals noch nicht , ob mit dem Betrieb
was nicht stimmt oder mit der Partei . Naja , nun gibt es beide nicht mehr.
Zu Zeiten meines Vaters war das übrigens noch anders : Da wurde man erst angesprochen,
wenn man sich würdig erwiesen hat .
So endet´s eben , wenn man jeden nimmt !!!

Karli

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

25.04.2007 20:33
#5 RE: SED Forum Zitat · antworten

Bildet Euch jedoch nicht ein, daß die Zeiten vorbei sind. Die (richtige) Partei spielt auch heute noch eine Rolle. Allerdings nicht nur. Heute sollte man schon auch Nachfahre eines Chefs sein um in diese Kreise zu gelangen. Auch heute befinden sich nicht einmal 10% durch fachliche Fähigkeiten in der Chefetage. Der Rest durch "Fähigkeiten", die mit der SED MItgliedschaft vergleichbar ist.


Buhli

Goodiejens Offline

Neuling

Beiträge: 4

23.09.2008 13:36
#6 RE: SED Forum Zitat · antworten

Hallo allerseits,

dieses SED-Forum existiert seit Anfang 2007 und hat bis heute ... :

Mitglieder: 0 Mitglieder
Legende: Administratoren, Globale Moderatoren

Es ist also ein Geisterforum.

Goodiejens

Troll Offline

Neuling


Beiträge: 9

23.09.2008 17:59
#7 RE: SED Forum Zitat · antworten

Zitat von Goodiejens
Hallo allerseits,

dieses SED-Forum existiert seit Anfang 2007 und hat bis heute ... :

Mitglieder: 0 Mitglieder
Legende: Administratoren, Globale Moderatoren

Es ist also ein Geisterforum.

Goodiejens



Ja, wenn man bei „Wer ist online?“ nachsieht, steht da wirklich: Mitglieder: 0
Wenn du aber bei „Statistik“ nachgesehen hättest, steht da: Mitglieder insgesamt 13
Ist direkt eine Zeile unter dem, was du kopiert hast.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil…

queeny Offline



Beiträge: 3.348

23.09.2008 18:36
#8 RE: SED Forum Zitat · antworten

SED-Forum ! Warum auch nicht? Es gibt Foren für alle Spielarten. Vom Spiel bis zum Waffennarrforum.
Wenn sich dort Leute treffen, die sich mit der Geschichte auseinandersetzen wollen, warum nicht?

Ich sehe nichts verwerfliches daran. Diese SED kommt nicht mehr zurück. Diese Partei kann nur in
neuem angepassten Mäntelchen wie Phönix aus der Asche wiederauferstehen. Na und? In diesem Lande
sind Parteien des braunen Packs auch zugelassen und keiner mokiert sich! Die werden sogar noch von
der Polizei hofiert, wenn sie ihre Aufmärsche machen mit Parolen, für die Deutschland sich schämen sollte.
Wenn Linke die Aufmärsche stören, berichten die Massenmedien über die Linken, die randalierten!
Das braune Pack kommt wie immer ungeschoren davon!

queeny


http://www.wiramstammtisch.de

queeny Offline



Beiträge: 3.348

23.09.2008 18:40
#9 RE: SED Forum Zitat · antworten

Hättest dieses alte Thema mal nicht rauskramen sollen Goodiejens !
Ich lese jetzt erst mal in Ruhe, was die Jungs in diesem Forum
so schreiben, was sie wollen oder ob es nach Gefahr riecht, was ich
nicht glaube. Schätze mal, das werden mehrere tun. Man muss ja auch wissen,
worüber man hier redet.

queeny



http://www.wiramstammtisch.de

Troll Offline

Neuling


Beiträge: 9

23.09.2008 19:36
#10 RE: SED Forum Zitat · antworten

Zitat von queeny
SED-Forum...Ich sehe nichts verwerfliches daran...Parteien des braunen Packs...Die werden sogar noch von der Polizei hofiert...Wenn Linke die Aufmärsche stören, berichten die Massenmedien über die Linken, die randalierten...
queeny



Ich sehe auch nichts Verwerfliches an einem SED-Forum.
Und ich sehe auch nichts Verwerfliches daran, wenn die Linke gegen die Rechten demonstriert.
Wenn der schwarze (linke) Mob allerdings mit Pflastersteinen, Feuerwerkskörpern und angezündeten Müllcontainern eine (demokratisch) genehmigte, friedliche Demonstration der Rechten (von dir Aufmarsch genannt) angreift, so wie jetzt in Köln geschehen, habe ich da so meine Probleme mit. Die Polizei hofiert die Rechten auch nicht, die Polizei schützt Grundrechte! Und die Massenmedien haben lediglich den Grund gezeigt, der zum Abbruch dieser legalen (rechten) Demonstration geführt hat.
Wenn ich lese was du hier schreibst, denke ich du findest diese Aussage vom Kölner OB Fritz Schramma (CDU) auch richtig:
"Es ist ein Sieg der Stadt Köln, ein Sieg der demokratischen Kräfte dieser Stadt".

Es ist unabhängig, ob man die Rechten ablehnt oder befürwortet.
In Köln wurden Demokratie und Grundrechte mit Füßen getreten.
Dieser linke Mob ist es, der auf die Demokratie einen großen Haufen macht.

Keine Ahnung, was das alles hier im SED-Forum zu suchen hat – ich hab’ aber auch nicht damit angefangen.



(Bevor du etwas Falsches denkst – ich bin kein Rechter!)

queeny Offline



Beiträge: 3.348

23.09.2008 20:57
#11 RE: SED Forum Zitat · antworten

Wenn die Rechten demonstrieren, mit ihren Frisuren, die aussehen als wären sie der Zeit des Dritten Reiches
entnommen worden, so ist das nun mal in meinen Augen ein Aufmarsch! Dann werden zackige Reden geschwungen.
Alles schon mal dagewesen! Wer das nicht sieht ist blind! Was in Köln war habe ich nicht verfolgt, das muss
ich zu meinem Leidwesen eingestehen. Wenn das braune Pack wieder mal Farbige krankenhausreif prügelt oder
gar totschlägt, wenn deren Abtrünnige um ihr Leben bangen müssen, wenn andersdenkende auf schwarzen Listen
stehen und dergleichen mehr wird sich an dieser von Dir hochgelobten Demokratie nichts ändern! Weil man
in Deutschland nicht aus der Vergangenheit lernt und auch nicht lernen will! Dieses Thema hat in diesem
Strang nichts zu suchen. Was musste Goodiejens das auch aufwärmen. Es gab mal wieder eine Diskussion, wenn auch
nur klein! So hatte mein Provokäntchen ja auch einen Sinn! Mal wieder ein wenig Dornröschen aus dem Schlaf
zu erwecken! Und Du lieber Troll hast endlich mal einen würdigen Beitrag geliefert.

queeny


http://www.wiramstammtisch.de

08-15 Offline



Beiträge: 40

23.09.2008 22:32
#12 RE: SED Forum Zitat · antworten

Jetzt muss ich mich fei doch mal einklinken.

Wenns da um die Rechten geht, dann geht mir alles Demokratieverständnis verloren.
Habts schon mal dran gedacht, dass Menschenverachtung, Ausländerfeindlichkeit, Brutalität gegenüber Andersdenkenden und noch viels mehr nur aus dieser Ecke kommt?

Des braune Pack gehört verschwunden, aber so schnell, wie möglich. Habts wirklich die Vergangenheit vergessen?


Namen sind Schall und Rauch, Profile auch.

queeny Offline



Beiträge: 3.348

23.09.2008 23:20
#13 RE: SED Forum Zitat · antworten

Recht hast Du 08-15! Mancher glaubt halt, dass im Rahmen der Demokratie, alles abgedeckt wird.
Dem ist leider nicht so. Polizei muss sein, das ist gar keine Frage. Ich habe allerdings mit
eigenen Augen gesehen, wie menschenverachtend Polizisten mit Menschen umgegangen sind. Deshalb
kann ich keine Achtung für sie aufbringen. Und rechtes Gedankengut gibt es nicht nur bei der
braunen Brut. Mehr schreibe ich mal lieber nicht. Sonst sitzt nachher jemand in meinem Rechner
und spioniert mich aus. Und das auch noch in einer Demokratie !!

queeny


http://www.wiramstammtisch.de

MaskGirl Offline




Beiträge: 80

24.09.2008 11:32
#14 RE: SED Forum Zitat · antworten
Nun gut Menschen haben unterschiedliche Ansichten, schauen auch unterschiedlich aus. Doch urteilt Ihr nicht etwas vorschnell und verallgemeinert Ihr nicht zuviel? Ok, ich habe meine eigene Einstellung gefunden, gehöre und gehörte nie zu irgendwelchen Parteien. Doch Menschen sollte man nicht nach dem Aussehen beurteilen sondern nach ihrem Handeln. Ich kenne zum Beispiel diverse glatzköpfige Menschen die aus den verschiedensten Gründen so ausschauen, selbst auch Frauen (sei es von einer Chemo oder persönlichen Gründen). Rechtsradikalismus heißt nicht, dass man sich den Kopf scheren muss oder sollte, auch wenn es in dieser Szene diverse kahlköpfige Menschen gibt und diese als Zeichen der Zusammenhörigkeit sich den Kopf rasieren - aber eben auch andere, unrasierte (siehe Politik).
Allerdings verstehe ich die Menschen auch nicht die z.B. Rechtsradikalismus mit "Ich bin ein Schläger und darf alles verprügeln was ich möchte" verbinden. Hab neulich gerade wieder so eine Situation erlebt. Meine Tochter und ihre Freundin stellten sich zwischen zwei Jugendliche und verhinderten somit eine Schlägerei. Dann kam die Polizei und das Ganze ging noch einmal glimpflich aus, glücklicherweise. Wie Ihr Euch wohl denken könnt habe ich als Mutter diverse Änste ausgestanden, selbst im Nachhinein und natürlich habe ich als Mutter nun noch mehr Angst, wenn sie unterwegs ist mit ihrer Klicke. Allerdings ist sie auch so vernünftig, dass sie agressive Menschen dann auch meidet.
Ich lasse sie auch nicht allein fahren sondern wir holen sie grundsätzlich ab oder ich bestelle ein TAXI, wenn sie nicht gerade mit dem Fahrrad unterwegs ist und nicht allein heimfährt.

Polizisten gibt es auch solche und solche. Ich habe auch sehr hilfreiche Polizisten (in Ost und in West) kennengelernt und auch sehr humorvolle. Ich denke, dass man auch dort nicht verallgemeinern sollte. Allerdings finde ich es schlimm, wenn sie sich nicht in den Griff bekommen und bei z.B. einer Festnahme ausrasten.

Nun und wenn jemand ein SED Forum gründen möchte, dann kann er es doch tun. Allerdings finde ich, dass man auch hier seine Meinung kundtun sollte, denn hier sind bereits viele unterschiedliche Meinungen und somit kann man doch am meisten erreichen - wenn man seine Meinung offen und ehrlich kundtut und nicht spezifiziert.

Eurer MaskGirl

Make the POWER! - http://www.radioartgerecht.de
"Darrer meets Tommy Roberts jr."
Freitag, 26.09.2008, 20.00 - 22.00 Uhr
Im Interview: Tommy Roberts jr. (Mario)
Na und zur Verlosung gibts auch nocht viele interessante Dinge.

queeny Offline



Beiträge: 3.348

24.09.2008 13:29
#15 RE: SED Forum Zitat · antworten

Es war hier nicht die Rede von Glatzköpfen Mask Girl. Ich meine diese Frisuren, die der Frisur eines "Führers",
den es leider einmal gab, ein Östrreicher, dem die deutschen Menschen nur so zuströmten, nachempfunden sind.

Neonazis mit Glatzköpfen sind ein ganz anderes Kapitel als Menschen, die eben von Natur eine Platte haben oder
die Haare aus Krankheitsgründen verloren. Das kann man nicht in einen Topf werfen.

Es ist hier die Rede gewesen von Aufmärschen der Rechten. Da ist nichts zu verallgemeinern. Das ist eine eindeutige Aussage.

Leider ist es so, dass auch in anderen Ländern der Rechtsradikalismus um sich greift. Selbst in Russland. Ich sah Bilder aus
Russland, auf denen junge Menschen solche Frisuren hatten aber auch Glatzköpfe, die Arme zum H....gruss erhoben. Einige von
ihnen trugen sogar diesen lächerlichen Oberlippenbart. Einfach nur absurd. Russland hat die Nazis besiegt. Nun so etwas.
Es gibt in diesem Land ca. 300 rechtsgerichtete Organisationen und Zehntausende von Neonazis, die alle der jungen Generation
angehören.

So wie es auch Menschen gibt, die anderen helfen, so gibt es selbstverständlich auch Polizisten, die ihren Dienst so versehen,
wie es sein sollte. Ich hoffe doch, dass es die Masse ist. Sie haben nun auch neue Uniformen. Ein dunkles Blau. Von weitem
wirkt es schwarz. Wie passend!

Polizei muss sein, das ist gar keine Frage. Was passierte beispielsweise, wenn die Bundesbürger auf
die Straße gingen und sich gegen die heutige Politik und die amtierende Bundesregierung aussprächen? Gut, das hier ist jetzt
Utopie, denn es wird nicht passieren, weil der Deutsche allzu bequem geworden ist. Die Euphorie von 1989 ist dahingeschwunden.

Mal zur Utopie zurück. Es fänden Massendemonstrationen statt mit Transparenten usw. Wie damals eben. Was macht dann die Polizei?
Würde sie sich zum Volk bekennen oder nur der Büttel der machtgeilen Regierung sein? Ich tippe auf die Büttel. Büttel gibt es
schon viele, viele Jahrhunderte.

queeny


http://www.wiramstammtisch.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Receiver
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln