Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#196 von Minimal , 23.12.2009 23:13

Hier gibt der Deutsche Wetterdienst bekannt, daß das letzte Jahrzehnt das wärmste gemessene war:

http://www.dwd.de/bvbw/appmanager/bvbw/d...sse&_nfls=false

Aber das ist ja die natürliche Temperaturschwankung.


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#197 von Kehrwoche , 24.12.2009 00:06

Solange wir nicht wissen, ob die klimatischen Veränderungen von uns Menschen verursacht werden oder auch nicht, müssen wir davon ausgehen, daß wir Schuld daran haben. Das sind wir unseren Kindern schuldig, die hier weiterleben müssen.
Ich kann echt nur den Kopf schütteln über geäußerte Sätze wie sinngemäß: "Ich bin froh daß der Klimagipfel gescheitert ist."
Sicher werden viele Milliarden verdient werden mit dem Klimakollaps - na und? Was kann das Klima dafür? Die Erhaltung und der Schutz der Umwelt werden uns zukünftig mehr kosten, als Rüstung und andere sinnlosen Ausgaben zusammen.
Was, wenn sich in einigen Jahrzehnten herausstellt, daß wir das Schlimmste hätten verhindern können, wenn wir heute schon angefangen hätten einheitlich zu handeln?


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#198 von Björn , 24.12.2009 00:52

Kehrwoche, hast meine volle Zustimmung! Aber es hier wird sowieso jeder auf seiner Meinung beharren und immer was finden, was ihm recht geben soll

 
Björn
Beiträge: 6.716
Registriert am: 30.09.2007


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#199 von Wega , 24.12.2009 08:45

Zitat von Kehrwoche

Was, wenn sich in einigen Jahrzehnten herausstellt, daß wir das Schlimmste hätten verhindern können, wenn wir heute schon angefangen hätten einheitlich zu handeln?



Wenn die Menschheit nach dieser, deiner These gelebt und gehandelt hätte würden wir heute noch auf Bäumen leben und das Fleisch roh essen.


____________________________________________________________
Diskutiere niemals mit Idioten!Die ziehen dich auf ihr Niveau runter--und schlagen dich dann durch Ihre Erfahrung!



Zeitgeschichte sollte man nur mit dem Bleistift schreiben... (Golda Meir, 1898-1978)

 
Wega
Beiträge: 998
Registriert am: 29.08.2008


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#200 von Kehrwoche , 24.12.2009 12:07

Zitat von Wega

Zitat von Kehrwoche

Was, wenn sich in einigen Jahrzehnten herausstellt, daß wir das Schlimmste hätten verhindern können, wenn wir heute schon angefangen hätten einheitlich zu handeln?



Wenn die Menschheit nach dieser, deiner These gelebt und gehandelt hätte würden wir heute noch auf Bäumen leben und das Fleisch roh essen.




Welche These?
Erkläre mal bitte den (Un)Sinn Deines Postings.


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#201 von joesachse , 24.12.2009 15:31

Zitat von Kehrwoche
Solange wir nicht wissen, ob die klimatischen Veränderungen von uns Menschen verursacht werden oder auch nicht, müssen wir davon ausgehen, daß wir Schuld daran haben. Das sind wir unseren Kindern schuldig, die hier weiterleben müssen.


Ersetz in diesen Satz doch "Klimatische Veränderungen" durch beliebige andere Sachverhalte z.B.
Erdbeben
Tsunamis,
Vulkanausbrüche,
Alzheimer
Hautkrebs
das Aussterben der Dinosaurier oder der Mammuts
...

Wenn man jedes Risko vermeiden will, dann sollte man sich möglichst schnell umweltfreundlich von dieser Welt verabschieden, denn die von der heute lebenden Generation verbrauchten Ressourcen werden der zukünftigen Generation nicht mehr zur Verfügung stehen.

Zitat von Kehrwoche
Die Erhaltung und der Schutz der Umwelt werden uns zukünftig mehr kosten, als Rüstung und andere sinnlosen Ausgaben zusammen.


Umweltschutz hat nur gelegentlich was mit Klimaschutz zu tun. Beim Umweltschutz existieren meistens bekannte Ursache-Wirkungs-Beziehungen. Oftmals stehen Umweltschutz und Klimaschutz im Widerspruch, z.B. Biodiesel.

Zitat von Kehrwoche
Was, wenn sich in einigen Jahrzehnten herausstellt, daß wir das Schlimmste hätten verhindern können, wenn wir heute schon angefangen hätten einheitlich zu handeln?



Aus diesem Satz spricht Angst vor den Risiken der heutigen Entwicklung. Wenn sich diese Angst bei unseren Vorfahren durchgesetzt hätte, hätten diese nie mit Feuer hantiert, siehe Zitat von Wega.
Vor hundert Jahren gab es massive Warnungen vor den Risiken des Automobils, diese Menschen haben teilweise sogar recht behalten, das Auto hat Millionen von Todesopfern gefordert. War es deshalb falsch, das Auto weiter zu entwickeln und zum Massenartikel zu machen? Sollten wir lieber zu Fuß oder gar Pferde und Ochsen quälend, dafür aber ökologisch korrekt uns fortbewegen und Waren transportieren.

Unsere Kinder und Enkel werden mit den klimatischen Veränderungen zurecht kommen, sie werden sich auch mit neuen Technologien daran anpassen, so wie das der Mensch seit Millionen von Jahren gemacht hat.

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.574
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 24.12.2009 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#202 von kirschli ( gelöscht ) , 24.12.2009 16:28

Joe ich frage mich jetzt wirklich was hat Alzheimer mit dem Klima Wandel zu tun. Diese Krankheit gab es schon Jahrhunderte ,nur war sie noch nicht so erforscht.Sie ist es, ja auch jetzt noch nicht vollständig.

Auch gab es schon immer unterschiedliche Klimatische Verhältnisse die nicht auf den Menschen zurück zu führen sind.
Das Universum verändert sich ständig, nichts steht still.




"Gib jedem Tag die Chance,
der schönste deines Lebens zu werden"
Mark Twain
http://www.youtube.com/watch?v=bD6d-4HxPQU

kirschli
zuletzt bearbeitet 24.12.2009 16:30 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#203 von Westhonecker ( gelöscht ) , 24.12.2009 17:03

Zitat von kirschli
Joe ich frage mich jetzt wirklich was hat Alzheimer mit dem Klima Wandel zu tun. Diese Krankheit gab es schon Jahrhunderte ,nur war sie noch nicht so erforscht.Sie ist es, ja auch jetzt noch nicht vollständig.

Auch gab es schon immer unterschiedliche Klimatische Verhältnisse die nicht auf den Menschen zurück zu führen sind.
Das Universum verändert sich ständig, nichts steht still.



Ja...
Und unsere Kinder, Enkel, Urenkel,... werden dann mit neuester "Technologie" geboren:
Eine Nase gibt es nicht mehr - statt dessen ist dann die Gasmaske "STANDARD"...

Es wird echt mal dick Zeit zu begreifen, dass das größte lebende Schwein auf der Erde eigentlich der Mensch ist!!!

Westhonecker

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#204 von Kehrwoche , 25.12.2009 00:09

Zitat von joesachse
Wenn man jedes Risko vermeiden will, dann sollte man sich möglichst schnell umweltfreundlich von dieser Welt verabschieden, denn die von der heute lebenden Generation verbrauchten Ressourcen werden der zukünftigen Generation nicht mehr zur Verfügung stehen.


Oder aber man legt den Strick wieder beiseite und fängt an nachzudenken und versucht, im Rahmen seiner Möglichkeiten etwas zu ändern. Das setzt dann allerdings auch Umdenken voraus.

Zitat von joesachse
Umweltschutz hat nur gelegentlich was mit Klimaschutz zu tun... Oftmals stehen Umweltschutz und Klimaschutz im Widerspruch, z.B. Biodiesel.

Falsch: Klimaschutz ist Umweltschutz!

Zitat von joesachse

Zitat von Kehrwoche
Was, wenn sich in einigen Jahrzehnten herausstellt, daß wir das Schlimmste hätten verhindern können, wenn wir heute schon angefangen hätten einheitlich zu handeln?

Aus diesem Satz spricht die Angst vor den Risiken der heutigen Entwicklung


Stimmt genau: Aus diesem Satz spricht die Angst vor den Risiken der heutigen Entwicklung, die vermeidbar sind!

Zitat von joesachse
Unsere Kinder und Enkel werden mit den klimatischen Veränderungen zurecht kommen, sie werden sich auch mit neuen Technologien daran anpassen, so wie das der Mensch seit Millionen von Jahren gemacht hat.

Es fragt sich nur, wie lebenswert diese Welt sein wird, die Du unseren Kindern zu überlassen offensichtlich bereit bist und ob Du selber in dieser Welt leben wolltest.

Im Übrigen solltest Du die Möglichkeit in Erwägung ziehen Unrecht zu haben. Denn wenn sich schon die richtigen Wissenschaftler uneins sind, weil sie zu wenig Wissen besitzen, woher willst Du es dann haben?

Frohes Fest!


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#205 von michaka13 , 25.12.2009 09:32

Zitat



Zitat von joesachse
--------------------------------------------------------------------------------
Umweltschutz hat nur gelegentlich was mit Klimaschutz zu tun... Oftmals stehen Umweltschutz und Klimaschutz im Widerspruch, z.B. Biodiesel.
--------------------------------------------------------------------------------

Falsch: Klimaschutz ist Umweltschutz!




Ich glaube da liegst Du aber mächtig daneben, Kehrwoche. Nimm einfach mal den von joesachse angesprochenen Biosprit und Du wirst sehen wie recht er hat. Die Vorsilbe Bio suggeriert uns, das es sich um ein umwelt,-bzw klimafreundliches Produkt handelt. In Brasilien z.B. fahren über 80% der PKW mit Biodiesel, in den USA wird dem normalen Sprit bis zu 10% Biodiesel beigemischt (E10). In Deutschland sinds, glaub ich, 6% (E6). Alles super, möchte man meinen. Doch weit gefehlt. Dieser sogenannte Biosprit wird in Brasilien meißt aus Zuckerrohr gewonnen. Das dafür die Regenwälder abgeholzt werden müssen, ist relativ egal. Ist sicher nicht schlimm und völlig klimafreundlich. Auch die Ölpalme eignet sich gut für die Herstellung von Biodiesel. Über die Folgen der Herstellung dieses klimafreundlichen Sprits, einfach mal hier lesen:
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/a...verheerend.html

Auch beim ADAC ist man begeistert über die Klimabilanz des Biosprits:
http://www1.adac.de/Auto_Motorrad/Tanken...rcePageID=10119

Siehe vor allem den Absatz: Umweltaspekte.

Oder die modernen klimafreundlichen Blockheizkraftwerke. Werden ja mit Biogas betrieben.
http://de.wikipedia.org/wiki/Blockheizkraftwerk

Vor allem den Abschnitt über Ökologie-und Umweltaspekte sollte man lesen. Davon der letzte Absatz, sehr interessant!


Was man uns hier in Europa als große Rettung des Klimas verkauft, zerstört in Wahrheit riesige Teile der Welt. Ist aber nicht weiter schlimm, man verdient ja Milliarden damit (als Unternehmen), redet uns kleinen Leuten dann ein schlechtes Gewissen ein und zieht uns dann so das Geld aus der Tasche um das Klima zu retten. Wenns nicht so traurig wäre, könnte man sich kaputtlachen darüber.


Frohe Weihnachten,
micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#206 von Kehrwoche , 25.12.2009 11:22

Der Umweltschutz besteht aus den Teilbereichen Boden, Wasser, Luft und Klima der Umwelt als auch den Wechselwirkungen zwischen ihnen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Umweltschutz

Die Idee des Biodiesels ist gut, die Umsetzung nicht, weil riesige Palmenplantagen den Urwald zerstören. Der Grund dafür ist Profitgier. Profitgier hat nun aber überhaupt nichts mit Umweltschutz zu tun, weil Profitgier nicht zu den Teilbereichen des Umweltschutzes zählt. Das ist ein ganz anderes Thema.


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#207 von michaka13 , 25.12.2009 12:07

Zitat
Die Idee des Biodiesels ist gut, die Umsetzung nicht, weil riesige Palmenplantagen den Urwald zerstören. Der Grund dafür ist Profitgier. Profitgier hat nun aber überhaupt nichts mit Umweltschutz zu tun, weil Profitgier nicht zu den Teilbereichen des Umweltschutzes zählt. Das ist ein ganz anderes Thema.



Da stimmst Du mir also zu. Danke. Nichts anderes schreib ich die ganze Zeit. Man schiebt die Umwelt oder das Klima vor um damit neue Milliardengewinne zu erwirtschaften.

Wenn den Regierungen, einschließlich unserer, der Klimaschutz so wichtig wäre, warum unterbindet man denn dann den globalen Wirtschaftswahn der Unternehmen nicht? Warum läßt man es zu,das wegen ein paar cent Einsparung, Konsumgüter um die halbe Welt gekarrt werden? Da scheint CO2 wohl völlig schnuppe zu sein, wenns um Gewinnmaximierung geht!
Arbeitsämter vermitteln Arbeitslosen Jobs mit bis zu 100 km Anfahrtsweg. Die Umweltbelastung ist egal bei diesen langen Strecken. Hauptsache wieder Geld gespart.
Warum lassen unsere Politiker es zu, das der ÖPNV in ländlichen Regionen immer mehr abgebaut wird, wo er doch so umweltfreundlich ist? Weils ja zu teuer ist.
Und so gehts immer weiter. Wenns ums eigene Geld geht, ist der Umwelt-und Klimaschutz egal. Wenn man dem kleinen Bürger mit Umweltthemen das Geld aus der Tasche ziehen kann ist der Umweltschutz plötzlich superwichtig!

Was ich allerdings vermisse sind mal klare Ansagen von Dir in Bezug auf Klimaschutz. Nur allgemeines Blablabla. Nenne doch mal 3-4 Beispiele für echten praktizierten Klimaschutz.


Zitat
Im Übrigen solltest Du die Möglichkeit in Erwägung ziehen Unrecht zu haben. Denn wenn sich schon die richtigen Wissenschaftler uneins sind, weil sie zu wenig Wissen besitzen, woher willst Du es dann haben?



Hast Du schon die Möglichkeit in Betracht gezogen Unrecht zu haben? Wenn sich die richtigen (gibts auch falsche) Wissenschaftler uneins sind und zu wenig Wissen besitzen, woher beziehst Du Deine Informationen oder Dein Wissen?

Oder im Umkehrschluss. Wenn die Wissenschaftler zu wenig Wissen haben, wie können sie dann seriöse Schlußfolgerungen ziehen?
Ich könnte das nicht. Aber ich bin ja auch kein Wissenschaftler.


Gruß,
micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#208 von joesachse , 25.12.2009 13:06

Zitat von Kehrwoche

Im Übrigen solltest Du die Möglichkeit in Erwägung ziehen Unrecht zu haben. Denn wenn sich schon die richtigen Wissenschaftler uneins sind, weil sie zu wenig Wissen besitzen, woher willst Du es dann haben?


Natürlich ziehe ich diese Möglichkeit in Betracht.
Aber es gibt eine Menge Fakten, die relativ sicher sind. Lies die dieses Dokument durch, die Erkenntnisse dort gelten als gesichert (im Gegensatz zur Diskussion über den menschgemachten Klimawandel):

Achtung, PDF-Dokument!
http://www.unicef.de/fileadmin/content_m...in%20Afrika.pdf

Unsere Regierung gibt Milliarden für den sogenannten Klimaschutz aus, der Einsatz und die Wirkung dieser Mittel ist unter Wissenschaftlern umstritten, es könnte sein, dass wir damit etwas bewirken, es kann aber auch sein, dass wir damit nichts bewirken.
Diesen fast 10 Millionen Kindern zu helfen, ist uns in unserer Wohlstandsgesellschaft natürlich nicht so wichtig wie die Erde zu retten, da sind 10 Millionen Tode Kinder unter 5 Jahren im Jahr ein Kolletaralschaden, den man in Kauf nimmt.
Diese Verlogenheit und Unmenschlichkeit der Politik ist es, die mich wütent macht.
Und eine zweite Sache: Die Diskussionen und der politische Umgang mit dem Thema Klimawandel erinnert mich an die Diskussion und dem Umgagn mit dem Thema "Sozialismus als überlegene Gesellschaftsordnung". Und gegen diesen Ökokommunismus reagiere ich allergisch, weil auch ich mein logisches und kritisches Denkvermögen in der DDR nicht so benutzt habe, wie ich es heute tue, ich habe an den Sozialismus gelaubt, genau so wie heute die Menschen an den menschgemachten Klimawandel glauben, ich habe zu wenig hinterfragt.

Auch wenn wir sicherlich keine Übereinstimmung in unseren Ansichten finden werden, erklärt dies vielleicht die Ursache für meine Diskussionen.

Scönes Weihnachtsfest
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.574
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 25.12.2009 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#209 von joesachse , 25.12.2009 13:26

Und noch etwas: Als Physiker ist für mich die unwissenschaftliche Scharlatanerie unter angeblichen und richtigen Wissenschaftler einfach nur erschreckend und ekelerregend, und zwar bei Wissenschaftlern unterschiedlichster Ansichten, von "Klimaaktivisten" bis hin zu "Skeptikern". Und da reicht oft etwas naturwissenschaftliches Grundwissen, um den Unsinn zu erkennen.
Mal ein paar Beispiele:
Am selben Tag behaupten zwei Verfechter der Thesen des Menschgemachten Klimawandels völlig unterschiedliche Dinge. Schellnhuber, Klimaberater der Regierung und Chef des Potdamer Institus für Klimafolgenforschung behauptet, dass zwischen CO2-Gehalt der Luft und der Erderwärmung ein linearer Zusammenhang bestehe (völliger Unsinn!!) Am selben Tage stellt sein Kollege Mojib Lativ klar, dass die Klimazusammenhänge hoch komplexe nichtlineare Zusamenhänge sind, was dazu führt, dass alle Modelle gegenwärtig diese Zusammenhänge nur ungenügend berücksichtigen.
Hier zwei Videos zu diesen Themen:



Viel Spaß beim Ansehen und nachdenken.

JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.574
Registriert am: 16.07.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#210 von DeutschLehrer , 25.12.2009 15:58

Also die zwei Filmchen betreiben ja nun billigste Effekthascherei und vergleichen Äpfel mit Birnen. Im ersten Film hält Schellnhuber den Zusammenhang von CO2-Gehalt und Temperatur für quasi linear, der Herr Lativ bestreitet nur die lineare Addierbarkeit der Effekte. Und im zweiten Filmchen betreibt man Haarspalterei bezüglich der Zahlen obwohl da keine gravierende Abweichung vorgetragen wird (700 oder 750 oder 800 - es ist die selbe Größenordnung).
Echte Schwachsinns-Filmchen.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008

zuletzt bearbeitet 25.12.2009 | Top

   

Allgemeine Themen ums Internet
Stratosphärensprung


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln