Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#406 von altberlin ( gelöscht ) , 24.04.2014 18:46

Ist ja schön, dass es jetzt schon zwei Klima-Themen gibt, zwischen denen man stets hin und her springen muß.
Diese spießige Räumerei ist einfach zusehr irreführend.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#407 von joesachse , 24.04.2014 18:58

Das ist eben der Preis, wenn Benutzer überall nur Smalltalk machen und sich nicht an Themen halten wollen. Wir sollten sicherlich die ernsthafte Diskussion hier weiterführen, aber eine Reihe von Benutzer sind eben nicht in der Lagen, zwischen diesem Thema hier und dem kleinen Plausch dort zu unterscheiden. Dann Diskutieren wir eben Stereo.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#408 von joesachse , 24.04.2014 19:10

Zitat von altberlin im Beitrag #405
Nur das die Tierwelt, von Ausnahmen abgesehen, sich selbst halbwegs im Gleichgewicht erhält im Zusammenspiel mit den Pflanzen.

Dieser Satz ist aus meiner Sicht einer der Grundfehler bei der Betrachtung der Natur. Die Natur war noch nie in einem wirklichen Gleichgewicht, sondern hat sich permanent weiterentwickelt, es sind neue Arten entstanden und andere ausgestorben. Das, was als Gleichgewicht wahrgenommen wird, ist in Wirklichkeit eine zyklische Entwicklung, bei der die Unterschiede zwischen den Zyklen sehr gering sind, dass sie nicht wahrgenommen werden, aber trotzdem vorhanden. Wenn der Mensch in diese Zyklen eingreift, dann finden Veränderungen drastisch schneller statt, denn der Mensch will Ergebnisse in überschaubare Zeit und nicht erst für seine Urenkel. Dies auch völlig zu Recht, denn welche Auswirkungen heutige Aktivitäten auf die Erde in hundert Jahren haben, dies kann niemand auch nur einigermaßen wahrscheinlich vorhersagen. Das Entscheidende muss sein sein, dass der Mensch sich wieder als Teil der Natur begreift und so handelt.
Beim Menschen kommt noch ein weiteres Problem der Natur drastischer als bei allen anderen Lebewesen zur Geltung: Die Lebewesen aller Arten konkurrieren nicht nur mit anderen Lebewesen, sondern auch (und manchmal vor Allem) mit ihrer eigenen Art. Dies führt beim Menschen dazu, dass er die Natur auf eine für den Menschen schädliche Art beeinflusst, wenn dieser Schaden nicht ihn selbst, sondern andere Menschen trifft. Dieser Egoismus steckt tief in jedem Menschen drin. Gleichzeitig bremst diese Konkurrenz natürlich auch die Entwicklung der Anzahl der Menschen.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#409 von altberlin ( gelöscht ) , 24.04.2014 19:17

Das ist deine Ansicht, ich schrieb auch "halbwegs" und nicht "völlig".
Das habe ich auch nirgends behauptet.

Zitat
Die Natur war noch nie in einem wirklichen Gleichgewicht


Veränderungen gab es, gibt es und wird es auch zukünftig geben, nur übt der Mensch weitgehenden negativen Einfluß auf die natürlichen
Vorgänge aus. Oder, er berücksichtigt die natürlichen Prozesse zu wenig, will möglichst alles normieren und beherrschen.
Mit heute weltweit sichtbaren negativen Folgen. Die Liste ist lang.
.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#410 von Buhli , 25.04.2014 14:28

Ich habe eher den Eindruck, dass das Verhalten des Menschen eher durch die Natur/Klima beeinflusst wird, als umgekehrt. Egal wie sich das Klima bewegt, wir sind nur zur Reaktion fähig, aber nicht zur Aktion. Wenn der Mensch sich als Teil der Natur betrachten würde, würder er sie nicht aus Spaß an der Freude ständig missbrauchen. Da würde er sie nur zum Überleben nutzen. Waffen zur "Regulierung"wären nicht nötig. Auch nicht um Wolken zu verschieben.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#411 von Gogelmosch , 25.04.2014 16:22

Solange das gefährlichste und mächtigste Raubtier auf diesen Planeten sein Unwesen treibt, wird sich nichts ändern. Theoretisch müsste man zurück, etwa in die Zeit, als
die Industrialisierung begann. Das ist natürlich unmachbar, aber eine solche Maßnahme könnte
uns und den Planeten retten. Wenn die Weltwirtschaft sich weiter so entwickelt, hat sich der
Mensch in spätestens 100Jahren ausgerottet und dazu ~80% der Lebewesen und Pflanzen.
Anstatt auf die Straße für mehr Geld zu gehen, sollte lieber den verantworlichen Politikern
der Marsch geblasen werden, damit endlich der Klimagipfel umgesetzt wird. Wozu muß eine Wurst
im Kunstdarm noch einmal in Folie eingeschweißt werden, wozu Kunststoffbeutel zum Einkauf, wenn es Stoffbeutel auch tun?
Vielleicht sollte man sich auch überlegen, ganz neue Fahrzeuge zu entwickeln, die mit CO2 fahren, statt mit Strom oder Benzin. Ihr dürft jetzt lachen! Aber ein Fahrzeug, welches mit reinem Wasser fährt und wieder Wasser ausstößt, gibt es bereits. (Google fragen) Leider möchte sowas weder die Mineralölbuden, noch die Weltbank. Geht es hier gar nur um Abzocke?


Es hat alles seinen tiefen Sinn

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 860
Registriert am: 08.10.2012

zuletzt bearbeitet 25.04.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#412 von Buhli , 25.04.2014 17:48

Gogelmosch, was ist doch gleich das Opium der Menschheit? Die Reichen sind davon viel zu abhängig. Es soll ja Träumer geben, die denken, dass die Reichen gut für die Gesellschaft sind.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#413 von altberlin ( gelöscht ) , 25.04.2014 18:44

Dumm ist nur, dass man Geld nicht essen kann, wenn die Felder nichts mehr hergeben.

.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#414 von joesachse , 25.04.2014 19:39

Für all die Gläubigen und Jünger des Ökologismus hier noch mal dessen 10 Gebote: http://www.maxeiner-miersch.de/oekologismus.htm

Völlig richtig bezeichnen die Autoren den Ökologismus als Religion der Wohlstands-Eliten.

Hier die Gebote, aus meiner Sicht einer der besten Artikel von Maxeiner/Miersch in ihrem Blog!!

Die zehn Gebote des Öko-Glaubens:

Das erste Gebot:
Du sollst dich fürchten!
Das furchtbarste Szenario ist das wahrscheinlichste. Wenn es einmal gut ging, so kommt es beim nächsten Mal umso schlimmer.

Das zweite Gebot:
Du sollst ein schlechtes Gewissen haben!
Wer lebt, schadet der Umwelt - alleine schon durch seine Existenz

Das dritte Gebot:
Du sollst nicht zweifeln!
Die Ökobewegung irrt nie. Wer daran zweifelt, dient den Ungläubigen.

Viertes Gebot:
Die Natur ist unser gütiger Gott!
Sie besteht aus Pandabären, Robbenbabys, Sonnenuntergängen und Blumen. Erdbeben, Wirbelstürme und Killerviren sind Folgen menschlicher Hybris

Fünftes Gebot:
Du sollst deine Gattung verachten!
Der Mensch ist das Krebsgeschwür des Globus. Vor seinem Auftauchen war der Planet eine friedliche Idylle.

Sechstes Gebot:
Du sollst die Freiheit des Marktes verabscheuen!
Der Planet kann nur durch zentrale Planung internationaler Großbürokratien gerettet werden

Siebtes Gebot:

Du sollst nicht konsumieren!
Was immer du auch kaufst, benutzt oder verbrauchst: Es schadet der Umwelt. Die Zuteilung von Gütern sollte den weisen Priestern des Ökologismus übertragen werden.

Achtes Gebot:
Du sollst nicht an ein besseres Morgen glauben!
Verhindere Veränderungen und Fortschritte, denn früher war alles besser.

Neuntes Gebot:
Du sollst die Technik gering schätzen!
Abhilfe kann allenfalls durch fundamentale gesellschaftliche Umsteuerungsprozesse kommen. Niemals durch die Erfindung technikgläubiger Ingenieure.

Zehntes Gebot:
Wisse, die Schuld ist weiß, männlich, christlich und westlich!
Die Unschuld ist eine Urwaldindianerin.


Ein Hallelujah all den vielen Gläubigen hier im Forum, ein Prost den Öko-Atheisten (mit einem 2012er Grauburgunder Passion von Weingut Schönbrunn aus Binswangen, eine gelungene Symbiose zwischen Mensch und Natur)


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#415 von mutterheimat , 25.04.2014 20:22

Elftes Gebot: Allah ist groß und trinkt einen handfesten Wodtka, weil bereits bekannt ist, daß der Laden untergeht. Lediglich, wann er untergeht, ist noch nicht klar. Allah sei gepriesen und Mohamed ist sein Prophet. Aber der trinkt schon 2 handfeste Wodtka.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.275
Registriert am: 03.02.2008


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#416 von Buhli , 26.04.2014 11:27

Diese zehn Gebote zeigen auch nur wie wenig der Mensch in der Lage ist, so komplex zu denken, wie die natürlichen Abläufe es verlangen. Joe, komme mir aber jetzt nicht wieder mit"Ich kann Dir nicht folgen."


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#417 von altberlin ( gelöscht ) , 26.04.2014 11:34

Mißachtet man diese Zehn Gebote ist man kein Anhänger des Öko-Glaubens. Aber ist man deshalb auf einem besseren Weg ?
Ich bin ganz sicher kein Öko-Aktivist, aber was heute passiert, ist eine sich anbahnende Katastrophe, ohne auch nur eine Spur von
ökologischem Gleichgewicht in der Natur.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#418 von joesachse , 26.04.2014 13:48

Altberlin, ich sehe einfach die große Gefahr, dass auf der Grundlage des Ökologismus eine neue Ideologie geschaffen wurde, die benutzt wird, die Freiheiten der Menschen massiv einschränken und die Macht einer Herrscherkaste über viele Menschen zu begründen. Und dabei erinnert mich verdammt viel an das politische Vorgehen in der DDR. Die Methoden sind die selben, nur die ideologische Grundlage ist eine andere. Die Grüne Jutta Dittfurt hat dafür in einem Vortrag sogar mal das Wort Ökofaschismus verwendet.

Ansonsten sehe ich das Problem darin, dass der Mensch mit allem was er tut, den Menschen nützt und gleichzeitig auch schadet. Jedes Ding hat da zwei Seiten. Wenn der Schaden überwiegt, wird dies zu einer Dezimierung der Anzahl der Individuen der Gattung Mensch führen, oder diese wird vielleicht auch ganz aussterben, so wie Millionen von Arten vor unserer Zeit.
Allerdings gibt es Menge vom Menschen völlig unabhängige und nahezu nicht zu beeinflussende Naturereignisse, die das selbe bewirken können.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#419 von altberlin ( gelöscht ) , 26.04.2014 14:06

Richtig, Joesachse.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#420 von andersdenker , 27.04.2014 18:04

Zitat von joesachse im Beitrag #400
............................
Allerdings halte ich die "Sandprobleme" für nicht so gravierend, wie im Film dargestellt, zumindest was die Umwelt betrifft.
.....................


Nicht so gravierend????

Aber die Argumentation hinsichtlich der Bodenerosion und Küstenverschiebung sowie der Versandung/Verlandung der Flüße hast Du schon verstanden?????

Gruß aussem Osten

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


   

Interessante Links und Infos aus Naturwissenschaft und Technik


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln