Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#436 von joesachse , 10.05.2014 10:21

Es ist schon witzig, wie delte immer wieder stammtischmäßig pauschaliert: "jeden Umweltaktivisten einsperren", "alle Politiker sind Lügner" ....
Und dann geht er an die Decke, wenn jemand über "DIE Bayern" schreibt

Bei den Umweltaktivisten gibt es die, die gegen ganz konkrete Umweltverbrechen vorgehen: giftige Emissionen, Strahlenbelastung vor Ort, Tierquälerei u.a., die tragen ihren Teil zu einer besseren Welt bei.
Und dann gibt es die religiös-fanatischen "Umweltaktivisten", die unter Stichworten wie Klimawandel die Freiheit der Menschen einschränken und die politische und wirtschaftliche Macht bestimmte Kreise sicher wollen, oft auch unbewusst. Dies sind die wirklich gefährlichen Leute.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 10.05.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#437 von Buhli , 10.05.2014 10:40

Joe, versteh ich das richtig? Wenn ich meinen Müll nicht einfach irgendwo hin werfen darf, wird die Freiheit im Namen des Klimawandels eingeschränkt. Kannst Du mal für uns den Begriff Freiheit definieren? Bisher war von Dir nur Pauschales zu vernehmen. Ich denke mal, dass es mit einem Satz nicht gemacht sein wird. In Sachen Klima erst recht nicht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#438 von queeny , 10.05.2014 10:45

Delta, ich schimpfe nicht und Du solltest das nicht auf Dich beziehen. Klar ist Bayern landschaftlich schön und Deppen gibt es in allen Bundesländern. Es fällt trotzdem auf, dass andere Bundesländer - arme Bundesländer - mehr belastet werden.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#439 von Buhli , 10.05.2014 10:55

Was ist denn daran so schlimm, wenn auch Bayern den Atommüll in Bayern recycelt, den es selbst produziert? Wie ist doch erstmal Nebensache. Hauptsache in Bayern. Vielleicht fällt den findigen bayrischen Wissenschaftlern was gutes ein? Meist kommen die Ideen dann, wenn es einen selbst betrifft. In den letzen 20 Jahren sind doch reichlich Laptopträger nach Bayern gezogen. Die bremsende Lederhosenfraktion wird ja glücklicherweise dadurch geringer. Ein Glück für Bayern.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 10.05.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#440 von Gogelmosch , 10.05.2014 17:41

Zitat von joesachse im Beitrag #436
Bei den Umweltaktivisten gibt es die, die gegen ganz konkrete Umweltverbrechen vorgehen: giftige Emissionen, Strahlenbelastung vor Ort, Tierquälerei u.a., die tragen ihren Teil zu einer besseren Welt bei.

Joe, nicht nur die, sondern jeder von uns kann es, wenn er denn nur will. Aber leider wollen
dies nicht sehr viele. Ich gebs ja zu, auch ich bin ab und an eine Umweltsau, aber ich mache
meine "Schäden" wieder gut, indem ich Jungbäume pflanze, die ich aus einem anderen Revier
ausgeliehen habe.
Scherz beiseite. Wenn man mit offenen Augen durch unsere Natur streift und sieht, wie manch einer damit umgeht, frage ich mich, ob die zuhause auch so mit ihren Sachen umgehen. Wohl
kaum, aber es ist ja nur unser Lebensraum - was solls. Wenn einst alles mal vergiftet und
verseucht ist, ist es aber zu spät zu Jammern. Dann werden es auch die erfahren müssen, die
jetzt noch auf die Umwelt sch***! Und wenn es gelänge den Mars zu besiedeln, wie lange würde
er existieren? Das Raubtier Mensch schafft auch diesen Planeten und wo gehts dann hin?
Übrigens, ich hasse militante Umwelt-, Tier-, und Naturschützer wie die Pest, den diese
Hirnis richten mehr Schaden als Nutzen an.
Einen schönen Abend noch.


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 860
Registriert am: 08.10.2012

zuletzt bearbeitet 10.05.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#441 von joesachse , 10.05.2014 18:12

Zitat von Buhli im Beitrag #437
Joe, versteh ich das richtig? Wenn ich meinen Müll nicht einfach irgendwo hin werfen darf, wird die Freiheit im Namen des Klimawandels eingeschränkt.

Nein, Du verstehst das falsch.
Ich stimme hier in weiten Teilen Gogelmosch zu, außer in der negativen Pauschalbewertung der Spezies Mensch, denn diese Betrachtungsweise ist wieder so eine typisch ökologistische.

Das Klima ist ein hochkomplexes nichtlineares System, welches wir nur sehr rudimentär verstehen und schon gar nicht berechnen können. Die Presse macht oft aus Modellen Vorhersagen, was völliger Unsinn ist. Kein mir bekannter Naturwissenschaftler veröffentlicht zur Klimaentwicklung wirkliche Prognosen, mit denen man was anfangen kann. Meist werden Modellrechnungen gemacht, und wenn tatsächlich jemand Prognosen wagt, dann sind die angegebenen Fehlertoleranzen mehrere 100%.

Aber auf dieser Grundlage werden die Menschen in den reichen Industrieländern, allen voran in Deutschland, abgezockt.
Ökosteuer, EEG-Umlage, diverse "Klimaschutz"-Verordnungen mit unendlich viel Unsinn.

Und dieser Unsinn führt dann sogar noch zu weiteren Schäden: Für den Biosprit-Anteil werden anderswo auf der Welt Regenwälder gerodet, die deutschen Bauer bauen statt Lebensmittel inzwischen lieber Solarstrom an.... die Liste lässt sich lange fortsetzen.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#442 von queeny , 10.05.2014 19:14

Ich pflichte Dir bei, Joe, was diesen Unsinn mir Verordnungen etc. angeht. Und das Verkaufen von Umweltemissionen an Dreckschleuderfirmen wie Thyssen & Andere von Firmen, die nichts oder kaum Emissionen haben, ist höchst unmoralisch. So etwas dürfte niemals erlaubt sein, dennoch wird das seit Jahren so gehandhabt. Klima und Umweltverschmutzung sind zwei Worte, die in engem Zusammenhang zu sehen sind.

Wenn ich Bilder sehe, die Weltmeere zeigen, auf denen riesige Müllfelder schwimmen (Plaste), werde ich sauer. Nach wie vor werden Substanzen in den Meeren verklappt, die dort nicht hingehören. Zig-Tausende Meerestiere verrecken an diesem Müll und den verklappten Giften.

Weder dieser Müll, auch nicht der von Menschen überall hin geworfene Müll, dazu gehören auch elektrische Geräte, können mit dem Begriff FREIHEIT gerechtfertigt werden. Jeder kann ein dazu beitragen, dass unsere Welt ein wenig schöner wird und weniger Schaden davonträgt.

Es wird höchste Zeit, dass Plastikeinkauftüten nicht mehr verkauft werden, dass Mineralwasser etc. nicht in Plasteflaschen angeboten werden. Glasflaschen sind natürlich schwerer, aber das rechtfertigt noch lange nicht, überall Plaste einzusetzen.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 10.05.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#443 von delta , 10.05.2014 19:35

Warum nicht gleich vernünftige Argumente...dann kann man auch vernünftig darüber reden/schreiben.
Richtig Joesachse...ob das nun Sinn macht oder nicht, der Bürger wird für alles abgezockt und genau darum geht es mir...ich bin durchaus bereit mein Scherflein dazu beizutragen,
aber es muss Hand und Fuß haben und das hat es nicht, weil immer erst mal der Gewinn im Fordergrund steht und damit meine ich nicht den Gewinn um das ganze am laufen zu halten,
sondern den Abzockgewinn.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#444 von joesachse , 10.05.2014 21:16

Zitat von queeny im Beitrag #442
Weder dieser Müll, auch nicht der von Menschen überall hin geworfene Müll, dazu gehören auch elektrische Geräte, können mit dem Begriff FREIHEIT gerechtfertigt werden. Jeder kann ein dazu beitragen, dass unsere Welt ein wenig schöner wird und weniger Schaden davonträgt.


Ich stimme dir vollkommen zu.
Wenn man die Entwicklung verfolgt, dann steigt zwar das Aufkommen an Abfällen, gleichzeitig werden aber immer mehr Abfälle als Rohstoffe gesehen und entsprechend wieder- oder weiterverwertet.
Der Druck auf die Menschen, alles der Entsorgung zuzuführen, der muss erhöht werden.

Gleichzeitig sollte man aber von diesem hochkomplexen Müllsystem in Deutschland Abschied nehmen. Die Mülltrennung beim Verbrauche ist völliger Blödsinn, das können heute die Verwertungsanlagen schneller und zuverlässiger. Das Glas und Altpapier getrennt gesammelt wird ist für mich noch verständlich, der Rest eher nicht.

Zitat von queeny im Beitrag #442
Klima und Umweltverschmutzung sind zwei Worte, die in engem Zusammenhang zu sehen sind.


Nein, da gibt es keinen Zusammenhang. Umweltverschmutzung ist ein ganz reales Problem, mit bekannten Ursachen und meist bekannten Wirkungen.

Klimaschutz an sich ist schon ein völlig unsinniges Wort. Das Klima hat sich immer verändert, vor 10.000 Jahren z.B. lag Mecklenburg noch unter einen dicken Eisschicht. Diese massiven Veränderungen hatten nichts mit dem Menschen zu tun. Wenn heute von Klimaschutz geschrieben wird, dann wird meist darunter verstanden, den Status Quo beizubehalten und das heutige Klima zu konservieren. Dies beinhaltet zwei grundlegende Probleme:
1. Die Konservierung des Klimas ist einfach heute und in naher Zukunft nicht möglich, der Mensch hat heute keine Ahnung, wie das gehen soll.
2. Für die Annahme, dass die heutigen klimatischen Verhältnisse für die Menschheit allgemein das beste Klima sind gibt es keinerlei Grundlage. In vielen Gebioeten der erden sind die Klimaverhältnisse deutlich problematischer für den Menschen als bei uns.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#445 von queeny , 11.05.2014 11:32

In Brasilien bzw. allgemein Südamerika wird abgeholzt, eine Umweltsünde. Zwar keine Umweltverschmutzung, aber die Goldgewinnung mitten in den Regenwäldern Brasiliens und Perus ist Umweltverschmutzung. Hier wird mit Quecksilber und Zyaniden gearbeitet, nachhaltige Umweltgifte, die die Umwelt schädigen und Leben abtöten. Besonders schlimm, wenn sie ins Grundwasser gelangen und Bäche und Flüsse. Sterben Pflanzen ab wie Bäume, gibt es dann doch einen Zusammenhang zwischen Umwelt und Klima. Das darf nicht einfach verharmlost werden.

Verharmlosung erinnert mich an unsere Physikerin Angela Merkel und ihren Worten: "Unsere Atomkraftwerke sind sicher."

Natürlich kann vieles nicht in einen Topf geworfen werden, dennoch gibt es Zusammenhänge.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 11.05.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#446 von joesachse , 11.05.2014 12:14

Frau Merkel hat schon Recht mit ihrem Satz. Was mich am meisten beeindruckt ist die Tatsache, dass die Deutschen sich ausgesprochen wohl damit fühlen, in ihren Land die Kernkraftwerke, die zu den sichersten auf der Welt gehören, abzuschalten und dann sich zufrieden in Sicherheit zu fühlen, während im Rest der Welt wesentlich unsicherere Kernkraftwerke weiter betrieben und auch neu gebaut werden, teilweise direkt vor unserer Haustür. Dies ist ein typisches Beispiel dafür, dass man mit dem Verbreiten von Angst die Menschen beherrschen kann. Die zutiefst unsoziale Energiepolitik in Deutschland ist auch so ein typischen Beispiel.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 11.05.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#447 von queeny , 11.05.2014 15:28

Frau Merkel hat nicht recht. Es gibt nichts,
das sicher ist.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#448 von Ilrak , 11.05.2014 18:30

Die Kernkraftwerke selbst mögen ja sicher sein,
aber wie sieht es mit der Lagern ( Übergang- und End- ) aus?
Wenn ich sehe, wie lustig man die Fässer in der Asse übereinandergewürfelt hat...


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.229
Registriert am: 28.10.2009


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#449 von delta , 11.05.2014 19:47

genau das ist das Problem, aber warum kommt man nicht zur einer Vernünftigen Lösung ....das die Bayern angeblich nicht wollen
kann nicht alleine das Problem sein....Castor haben wir überall....Es geht um Geld viel Geld, woran wieder einige viel verdienen wollen.
IIrak hat recht mit seiner Aussage......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#450 von joesachse , 11.05.2014 20:41

Zitat von queeny im Beitrag #447
Frau Merkel hat nicht recht. Es gibt nichts,
das sicher ist.

Und jedes Leben endet mit dem Tode

Das Risiko eines Ereignisses ist das Produkt aus Eintrittswahrscheinlichkeit dieses Ereignissen mit der Schadenshöhe.
Die absolute Sicherheit gibt es nicht, damit muss sich jeder in seinem Leben abfinden, und jeder muss lernen, dass es für alles gewisse Risiken gibt, mit denen wir leben müssen.
Leider verlernen die Menschen dies in den Wohlstandgesellschaften immer mehr.
Das perverse Sinnbild dieser Gesellschaft ist für mich der Raucher, der sich vor BSE fürchtet.

Ich habe mal versucht, eine Antwort auf die Frage zu finden, ob in den letzten 50 Jahren mehr Menschen durch die Nutzung der Kernenergie oder durch die Folgen der Energieerzeugung aus fossilen Brennstoffen ums Leben gekommen sind. Leider findet man zu beiden Themen keine belastbaren Zahlen, aber nach meiner Ansicht gibt es deutliche Hinweise, das weltweit mehr Menschen an den Folgen des Smogs der Kraftwerke gestorben sind als an den paar wenigen GAUs in Kernkraftwerken.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


   

Interessante Links und Infos aus Naturwissenschaft und Technik


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln