Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#451 von delta , 12.05.2014 08:49

Hier muss ich dir beipflichten aber so weit denken die meisten nicht.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#452 von delta , 12.05.2014 09:47

Übrigens:
Die Atomlobby versucht jetzt Ihre Anlagen und Atomlager dem Staat/Volksvertreter abzutreten zu lasten der Bürger, den der Volksvertreter
wird kaum die Folgekosten tragen wollen. Ich denke der Staat sollte die Atomlobby Ihre Schäden die so nie hätten entstehen sollen selber
zahlen lassen. Das heißt nicht, das wir uns deswegen von der Atomenergie verabschieden müssen/ sollen. Aber ich denke auch, das Windmühlen
und die Verschandelung von Dächern und Landstriche durch Solaranlagen auch nicht die Lösung sein kann. Es gibt sicherlich Intelligentere
Lösungen die auch nicht Teuerer sein müssen, vielleicht sogar billiger am ende der Nutzungsdauer ohne Umweltbelastung und vieles mehr.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#453 von Buhli , 12.05.2014 16:39

Tja die Windmühlen. Vor drei Wochen bin ich in der Pfalz unterwegs gewesen. Dort bekam ich den Eindruck, dass nicht die Stromproduktion, sondern das Geld den Ausschlag für die Dinger gegeben hat. Solche Unmengen sind mir in BW noch nicht aufgefallen. In Bayern dagegen, die Solarfelder. Kein Platz mehr für Getreide oder andere Lebensmittel. Ist genau so ein Stuss. Mit den verbrauchten Windmühlen kommt auch wieder ein Entsorgungsproblem auf uns zu. Bestimmt nicht erst in 25 Jahren, so wie der Schaumstoffmüll, der damals für die Dämmung von Gebäuden verwendet wurde. Solches Zeug kann nicht dem natürlichen Kreislauf zurück geführt werden, nur weil man ihn " entsorgt". Der wird uns noch länger erhalten bleiben, als wir leben. Es sind ja eh nur die Ökojünger den das auffällt.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#454 von joesachse , 12.05.2014 18:24

@delta Wenn die Atomindustrie die Kernkraftwerke entsorgen muss, zahlt die Rechnung der Stromkunde. Wenn der Staat das macht, zahlt die Rechnung der Steuerzahler.
Willst Du lieber als Stromkunde oder lieber als Steuerzahler zur Kasse gebeten werden??


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.574
Registriert am: 16.07.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#455 von delta , 13.05.2014 08:12

Weder, Noch werter Joesachse, aber das willst du sicher nicht verstehen.....
sind nicht wir nicht alle Stromkunden und Steuerzahler..........??????


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 13.05.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#456 von Buhli , 13.05.2014 10:47

Mich würden die Entsorgungskosten weniger stören, wenn die vorher erwirtschafteten Gewinne der Allgemeinheit zugeflossen wären. Leider lief es anders herum. Selbst bei Milliarden Gewinnen wurden Subventionen getätigt. Also hat schon da die steuerzahlende Gemeinde zusätzlich für den Gewinn der Unternehmen gesorgt. Wem sind Subventionen zu verdanken? . Die Konzernlenker haben mit ihrem "tollen" Angebot, nachwievor ihre Rendite im Hinterstübchen. Die Allgemeinheit ist den Wurscht. Das ist auch eine Form von Freiheit, die krampfhaft verteidigt wird. Wer sich dagegen wehrt, kann nur Sozialismus wollen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#457 von Buhli , 13.05.2014 12:20

Hier etwas zu dem von mir angesprochenen Dämmwahn. http://m.faz.net/aktuell/finanzen/meine-...r-12933587.html


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#458 von Buhli , 13.05.2014 12:53

In den www.NachDenkSeiten.de Hinweis des Tages, was über das Kioto Abkommen geschrieben worden. So wie wir es von der Politik kennen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 13.05.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#459 von altberlin ( gelöscht ) , 13.05.2014 14:30

Zitat von Buhli im Beitrag #457
Hier etwas zu dem von mir angesprochenen Dämmwahn. http://m.faz.net/aktuell/finanzen/meine-...r-12933587.html

Dieser Artikel der FAZ trifft voll ins Schwarze. Ich habe das jahrelang erlebt auf dem Bau. Vor 20 Jahren haben 6 cm Dämmstärke gereicht, heute
geht unter 18-20 cm nichts mehr. Dazu Dachdämmung, Kellerdecke, neue Fenster. Ein Wahnsinn pur, was da für Energie und Rohstoffe verballert sind, einschließlich der meist klimaschädlichen Abgasproduktion. Eine riesengroße ABM mit fatalen Folgen, wenn der Goldrausch vorbei ist.
Für das Geld wären die Häuser bequem 80 Jahre herkömmlich zu beheizen, dann ist die Lebensdauer der meisten Hütten sowieso abgelaufen.
Und, wie im Artikel bereits erwähnt, wohin bei Abriß dann mit den tausenden qm Styropor ?
Dem Klima ist mit diesem Quatsch nicht geholfen, jedenfalls nicht, solange jede Familie ihre eigenen 80 - 100 qm Dachfläche hat dank zwanghaftem
Drang zum eigenen (oft überdimensionalen) Haus. Wodurch dann zusätzlich noch Grün vernichtet wird und Boden zugepflastert.
.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#460 von Buhli , 13.05.2014 17:05

Wissenschaftler behaupten ja ganz gern, ihre Entwicklungungen "vom Ende betrachtet" zu entwickeln. Beim Plaste und beim Schaumstoff,ist die Frage, wo denn das Ende aus deren Sicht beginnt, mehr als berechtigt. Die Rückführung in den natürlichen Kreislauf, scheint es nicht zu sein. Auch heute noch. Der Gewinn scheint da eher das Motiv der "Entdeckung" zu sein.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#461 von Gogelmosch , 09.07.2014 14:59

Klar mit HAARP kann man dem Wetter beikommen.
http://www.zeitenschrift.com/news/haarp-...en-wettermacher


Wer sagt: „Hier herrscht Freiheit“, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht!

Gogelmosch  
Gogelmosch
Beiträge: 854
Registriert am: 08.10.2012


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#462 von delta , 09.07.2014 15:43

Diese Massenhysterie von Politiker und Wirtschaft ist schon gigantisch in Bezug auf Umwelt und deren Umsetzung zum Klimawandel.
Ich frage mich wie man diese Panikmacher stoppen kann.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 09.07.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#463 von Anne , 10.07.2014 16:31

Die Welt hat sich schon soooo oft verändert, das ich denke das diese jetzige Klimaerwärmung net von den Abgasen ect kommt.
Sprich ich denke das die Erde jetzt wieder einmal so weit ist sich zu verändern.
Vieleicht sucht der Mensch jetzt nur die Fehler bei sich um eine Erklärung für das Ganze zu haben (durch Angst und Unwissen)
..
Ich rede vielleicht gerade etwas sehr verwirrt aber vielleicht weiß einer was ich damit meine^^

Ganz liebe Grüße

 
Anne
Beiträge: 216
Registriert am: 10.07.2014


RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#464 von queeny , 10.07.2014 16:55

Die Wissenschaftler irren sich nicht. Natürlich hat sich unsere schöne Erde von Anbeginn stetig verändert. Nur sind die jetzigen Veränderungen im Klima auch durch den Menschen mit verursacht worden, ein Ende ist nicht abzusehen. Wenn erst Asien automäßig nachgezogen hat, danach noch Afrika, der Boom nach immer mehr Industrie anhält, die an der Klimaerwärmung großen Anteil hat, werden etliche ihre Meinung ändern. Wenn nicht, ist diesen Menschen nicht mehr zu helfen. In Peking gibt es heute schon viele Tage im Jahr, an denen die Menschen dort kaum noch Luft bekommen. China wiederholt alle Fehler, die in Europa und Amerika gemacht wurden.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

queeny  
queeny
Beiträge: 3.349
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 10.07.2014 | Top

RE: Können wir das Klima beeinflussen???

#465 von joesachse , 10.07.2014 19:32

Natürlich hat der Mensch Einfluss auf das Klima, dies ist unbestritten. Die Theorien der Wissenschaftler gehen aber weit auseinander, wie groß dieser Einfluss ist. Manche behaupten, der Mensch sei der Hauptverantwortliche, andere behaupten, der Einfluss des Menschen auf das Klima sei vernachlässigbar.
Und die Politik stützt die Aussagen, die ihr gerade genehm sind. Wenn es darum geht, die Menschen zu verängstigen und dann mit "mutigen" politischen Aktionen zu schützen, um so die politische Macht zu sichern oder zu bekommen, dann kann der Anteil des Menschen am Klimawandel für die Politiker nicht groß genug sein. Wenn aber dann die Industrie immer wieder mal Arbeitsplätze retten will (so umschreiben die oft ihr Gewinnstreben), dann hat der Mensch auch mal keinen Einfluss mehr.

Queeny: Du solltest meiner Meinung nach Umweltschutz und Klimaschutz nicht in einen Topf werfen. Beim Umweltschutz sind Ursache und Wirkungen meist nachgewiesen, dass der Smog giftig ist, bestreitet keiner. Beim sogenannten Klimaschutz gibt es keinerlei Nachweise, dass sind höchstens Modelle, deren relevanz für die Praxis heiss diskutiert wird.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.574
Registriert am: 16.07.2006


   

Allgemeine Themen ums Internet
Stratosphärensprung


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln