Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 491 Antworten
und wurde 24.448 mal aufgerufen
 Wissenschaft und Technik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 33
joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.547

17.03.2007 21:36
Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

Ich will mal wieder eine Sachdiskussion beginnen:
Hat der ganze Medienhype um die Klimaktastrophe wirlich einen wissenschaftlichen Hintergrund?
Sollte und kann die Politik Maßnahme treffen, die das Klima aktiv wesentlich beeinflussen?

In der Wissenschaft ist ein heftiger Streit um diese Fragen entbrannt. So, wie tausende Wissenschaftler die UN-Klimaforscher unterstützen und auch die Meinungen dieser Forscher teilen, so gibt es auch tausende Wissenschaftler, die vor allem bei den Schlußfolgerungen völlig anderer Meinung sind.
Das Klima ist wie das Wetter auch ein chaotisches System, geringste Änderungen der Ausgangsgrößen können große Änderungen im Klima hervorrufen. Die existierenden Modelle funktionieren noch einigermaßen für Langzeit-Verläufe (hunderte oder tausende Jahre), sind aber für kurzzeitige Verläufe wegen der genannten Problematik nur sehr eingeschränkt aussagefähig. In der letzten Woche geisterten Meldungen durch die Medien, die die Kosten der Erderwärmung für Deutschland vorhersagen wollten.
Dies halte ich für extrem unsinnig:
1. Genaue Prognosen sind unmöglich.
2. Die Auswirkungen sind ebenfalls heute nicht seriös abzuschätzen. Die Erhöhung der Temperaturen in Deutschland und Europa ist sicher möglich, aber keiner weiss, um wieviel. Und vor ca. 15 Jahren wurde heftig darüber berichtet (sogar in Bild), dass durch die Erderwärming der Golfstrom abbricht oder schwächer wird und es deshalb in Europa deutlich kälter wird.

Noch ein paar Fakten aus der Klimaforschung über die Vergangenheit:
Wir hatten in den letzten 10.000 Jahren bereits mehrere Perioden, in denen es deutlich wärmer war als heute.
Die Alpengletscher waren auch schon weniger.
Wir hatten vor ca. 150-200 Jahren eine "Mini-Eiszeit".
Der Mensch beeinflusst das Klima, diese Erkenntnis ist gesichert, aber für qualitative Fakten gibt es keine zuverlässigen Modelle.

Interessant in der oben genannten Studie ist allerdings, dass auch diese Wissenschaftlerin der Regierung und der Politik die Möglichkeit abspricht, wesentlichen Einfluß auf das Klima zu nehmen.

Meiner Meinung nach sind die erfolglosen Versuche der Politik, dass Klima zu beinflussen, nur eine Ablenkung von den wirklich wichtigen Problemen wie Armut, Hunger, Kriege und viele Ungerechtigkeiten auf dieser Welt.

Ich halte es einfach nur für lächerlich: Diese Regierung schafft es nicht, das nachgewiesenermaßen sehr gesundheitsschädliche Rauchen konsequent einzudämmen (ich gönne den Rauchern ihre Zigaretten, solange ich nicht mitrauchen muss...), aber sie will einen entscheidenden Beitrag zur Beeinflussung des Weltklimas leisten.

Manche dieser Dinge grenzen schon an Volksverdummung.

JoeSachse,

der sich auf konstruktiven Streit freut

Schmusekatze Offline




Beiträge: 287

18.03.2007 10:09
#2 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten
Hurra, der Deutsche rettet die Welt, weil er sich wie verrückt auf das Thema Treibhauseffekt wirft. Im Moment hört man nur, der Deutsche will das machen, und das und das....
So lange nicht alle Nationen und ich sagen wirklich alle etwas dagegen tun wollen, wird es mit einer Änderung sowieso nichts. Die Wirtschaftsbosse denke doch gar nicht daran, irgendwelche Sachen zu ändern, denn es könnte doch Geld kosten. Es reicht doch, wenn es der kleine Mann auf der Straße tut, denn der ist doch sowieso die Melkende Kuh der Nation
Ihr glaubt doch wirklich nicht, daß ich mit einem Tempolimit das Klima beeinflussen kann? Oder wenn ich nur noch Sparglühlampen kaufe. Ja sicher, die Dinger kosten doch viel mehr und bringen dem Unternehmer auch viel mehr Profit.
Das mit den Autos ist doch auch so eine Sache. Jetzt müssen wir erst wieder Plaketten kaufen, um in manche Städte fahren zu können, oder auch nicht (kommt ja darauf an, wie alt dein Auto ist). Sollen die doch es so machen, wie in London. Da muß man eine Maud bezahlen, wenn man zu den Verkehrsstarken Zeiten durch die Stadt fahren will. Aber was ist mit den vielen Bürgern, die nur ein altes Auto haben, und darauf angewiesen sind, müssen die jetzt ihr Auto außerhalb von Stuttgart (z.B. andere Stätte werden folgen) parken, weil die ja die Umweltplakette nicht bekommen? So ein Schwachsinn!!
Und damit will man dann das Klima retten?? Das ich nicht lache! Es gibt doch wohl andere Dinge, die wichtiger sind, oder?
So, daß ist meine Meinung zu diesem Thema. Wer wird wieder die Zeche zahlen, die die Großen verzapft haben: WIR
Karli
Beiträge:

18.03.2007 13:05
#3 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

Ein paar drastische Theorien zur CO-2-Diskussion :
Wenn der Mensch der Hauptverursacher der Klimakatastrophe ist , muss das Wachstum der Menschheit
gestoppt werden ( chinesisches Ein-Kind-Modell ),
Sofortige Schließung der Börsen weltweit , weil diese eine gewinnorientierte und nicht die
weniger profitable nachhaltige Produktion forcieren,
Einstellung aller nicht lebensnotwendigen Produktionen , ich denke da z.B an die
Unmengen für Werbung ( und damit meist für den Papierkorb ) verschwendeten Ressourcen,
völliges Umdenken in Sachen Mobilität ( vor allem Hinterfragung der Notwendigkeit einiger
Bewegungen )
- der Ochsenkarren kann auch keine Lösung sein , denn Rindviecher emmitiern auch den Ozonkiller Methan --
es geht also ans Eingemachte ! Und selbstverständlich funktioniert das nur global , gleichzeitig
in Elfenbeinküste und Nebraska , Kuba und Indien , Simbabwe und Deutschland.

Karli

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.547

19.03.2007 14:08
#4 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

Hallo Karli,

am Besten sollten wir das Atmen einstellen. Habe noch nichts gelesen, wieviel CO2 die Meschheit allein durch ihren Stoffwechsel erzeugt

Sollten wir nicht lieber primär darüber nachdenken, wie wir mit den veränderten Bedingungen Leben können

JoeSachse

Karli
Beiträge:

19.03.2007 19:45
#5 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten
Das wäre ja ein ganz neuer Ansatzpunkt .
Ich persönlich lehne die neue Wettersituation ab , schon allein deswegen,
weil die in letzter Zeit häufigen Stürme den Häuslebauer kaum noch ruhig schlafen
lassen . ( als Mieter war mir das doch recht egal ).
Nein , ich wollte eigentlich sagen , daß nicht nur von ökonomischer und politischer,
sondern auch von gesellschaftlicher und religiöser Seite permanent Wachstum gefordert
wird , mehr Profit , mehr Produktion , letztendlich auch mehr Kinder ...
Fordert man nun eine solcherart geprägte Gesellschaft zum Maßhalten auf, kommt das einem
GAU gleich . Mit der gegenwärtigen Denkweise kommt man da nicht weiter .
Deswegen verlangt man erst mal vom gemeinen Mob Enthaltsamkeit und sicher auch bald
frisches Geld , als Steuer oder wie auch immer genannte Gebühr.
Das ist einfach und man kommt wieder ins Gespräch .
Nicht , daß ihr mich falsch versteht : Ich bin keinesfalls dem Glauben erlegen , daß eine
sozialistische Gesellschaft stalinscher Prägung mit solcherart Problemen besser fertig würde !!

Karli
joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.547

19.03.2007 21:44
#6 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

Nochmal klar die Frage: Statt darüber nachzudenken, wie wir den Klimawandel im Promille- oder vielleicht sogar Prozent-Bereich beeinflussen könnten, sollten wir lieber darüber nachdenken, wie wir damit Leben können. Bis wir Ergebnissen haben, die den Klimawandel nachhaltig beeinflussen, werden Jahrzehnte ins Land gehen und dann hat sich dieses Problem in jetziger Ausprägung erledigt: Die fossilen Brennstoffe sind dann alle
Dann wird es keine Benzin- oder Diesel-Autos mehr geben können (natürlich vielleicht noch als Luxus-Karossen oder Oldtimer).

Wozu also diese Hysterie

JoeSachse

jutta Offline



Beiträge: 400

19.03.2007 23:44
#7 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

müssen wir dann laufen???

mathias Offline



Beiträge: 366

20.03.2007 00:13
#8 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten
Ups...

Hysterie ist da nicht so angebracht, aber das man was tun sollte, ist unstrittig!
Nur die möglichkeiten sind da ziemlich begrenzt, wenn man es nicht global voran bringt...
Siehe: USA, China, Indien, die weit aus mehr immintieren, als wir deutschen oder Europäer es je könnten.

Nur ein problem sehe ich..
Was wir derzeit erleben, sind die emissionen von vor 30 Jahren..und nun stelle man sich vor, was dann in 30 jahren los ist, wenn man erstmal merkt, was die schwellenländer und USA an mehr in den letzten 30 jahren immitierten! Den das Klima ist träge..was das grund problem ist

Spürst du es in dir? Wie uns das Leben erfüllt mit Glück? Wir alle sind hier zu leben unser Geschick. Sing ein Lied! Vergiss die Sorgen, wenn ein Tag zu Ende ist! Komm vertrau auf morgen, weil das Leben es uns verspricht!

Es war einmal..das Leben

Wolf Offline



Beiträge: 31

21.03.2007 15:59
#9 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

Also prinzipiell glaube ich schon, dass wir das Klima beeinflussen und diesen Einfluss auch bewusst und gezielt steuern könnten.
Die Menschheit als Gesamtsystemkomponente wird es aber nicht fertig bringen, tatsächlich vernünftige Entscheidungen in der erforderlichen Tragweite zu treffen und diesbezügliche Beschlüsse weltweit durchzusetzen.
Politische Kräfte, die in der Lage wären, das zu tun, sind nicht in der Lage, die erforderliche Machtposition zu erlangen.
Ob ich persönlich nun "verantwortungsbewusst" handele oder nicht, beeinflusst bestenfalls mein Gewissen, aber nicht das Klima.
Also stimme ich Joesachse im wesentlichen zu: Ich als Einzelperson muss zusehen, wie ich mich mit dem veränderten Klima arrangiere.

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.547

21.03.2007 16:11
#10 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Also prinzipiell glaube ich schon, dass wir das Klima beeinflussen und diesen Einfluss auch bewusst und gezielt steuern könnten.



Dann aber nur in ganz ganz geringem Umfang. Das Klima ist einfach ein zu chaotisches System.

In Antwort auf:
Ich als Einzelperson muss zusehen, wie ich mich mit dem veränderten Klima arrangiere.



Nein, die Gesellschaft muss sich damit arrangieren, wenn die Einflussmöglichkeiten so gering sind.

Gruß

joesachse

Renate Offline



Beiträge: 1.566

21.03.2007 17:19
#11 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

Ich denke aber, jeder kann doch einen kleinen Teil dazu beitragen.

Sparglühlampen habe ich schon seit Ewigkeiten, und das bekommt meiner Stromrechnung ganz gut. Und so teuer sind die auch nicht mehr, halten dafür aber auch um vieles länger. Manchmal gibts die sogar bei Aldi & Co.
Mülltrennung ist für uns selbstverständlich, auch wenns manchmal unbequem ist (wenn die gelben Säcke z.B. 3 Wochen im Keller stehen und Platz wegnehmen).
Das Auto wird, seitdem ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf Arbeit fahren kann, öfters stehen gelassen, als vorher.

Damit retten wir zwar auch unser Klima nicht, aber ein klein bissel doch wenigstens unsere Umwelt. Und das ist doch auch schon mal was.


Renate

joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.547

21.03.2007 22:36
#12 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich denke aber, jeder kann doch einen kleinen Teil dazu beitragen.


Genau das wage ich zu bezweifeln, weil dies auch wissenschaftlich nicht so richtig nachzuweisen ist.

In Antwort auf:
Sparglühlampen habe ich schon seit Ewigkeiten, und das bekommt meiner Stromrechnung ganz gut.


Ich spare auch Energie, wo ich kann, aber nicht wegen des Klimas, sondern wegen meines Geldbeutels. Von einer leckeren Flasche Wein habe ich einfach mehr, als wenn ich dieses Geld den Stromerzeugern in den Rachen werfe

In Antwort auf:
Mülltrennung ist für uns selbstverständlich, auch wenns manchmal unbequem ist

An der deutschen Mülltrennung verdienen primär die Amerikaner, denen das "Duale System" inzwischen gehört. Wenn aller Müll in Müllsortieranlagen landet, ist dies hundertmal effektiver und umweltschonender als unsere "Gelbe-Sack-Strategie". Kein anderes Volk in Europa verhält sich so dumm.

In Antwort auf:
Das Auto wird, seitdem ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf Arbeit fahren kann, öfters stehen gelassen, als vorher.

Das ist gesünder und spart Geld. ich laufe auch meistens zu den Besenwirtschaften und zurück, ist gesund und ich behalte meinen Führerschein und laufe nicht Gefahr, jemanden zu verletzen. All das hat aber auf das Klima keinen Einfluss.

In Antwort auf:
Damit retten wir zwar auch unser Klima nicht, aber ein klein bissel doch wenigstens unsere Umwelt. Und das ist doch auch schon mal was.


Genau das ist das thema. Unsere Umwelt und die Luft- und Wasserverschmutzung können wir schon direkt und sinnvoll beeinflussen.

Dies hat mit Klinma aber überhaupt nichts zu tun.

Gruß
Joesachse

jutta Offline



Beiträge: 400

21.03.2007 23:13
#13 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

Was ich mich frage....."können wir das Klima überhaupt beeinflussen"? Ist das nicht einfach so wie es ist?
Wie schon erwähnt, es gab schon vor vielen Jahren milde Winter, Frost im Mai und August(habsch selber erlebt), Energiesparlampen nutze ich um zu sparen, zur Arbeit komm ich nicht ohne Auto...jedenfalls nicht so schnell, aber radfahren hab ich mir für hier im Ort fahren für den Sommer vorgenommen, warum sag ich nicht
Allerdings ist eines Fakt, es gibt wesentlich mehr Allergien und Unverträglichkeiten als vor 30 Jahren oder so. Meine Laktoseintoleranz ist ja auch eine Zivilisationserscheinung, leider zuwenig erforscht, weil, es würde mich mal interessieren, warum ich das nicht vor 18 Jahren hatte. Sorry, da komme ich etwas vom Thema ab. Wenn ich mal Zeit habe mach ich für sone Sachen nen neuen Thema auf.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

21.03.2007 23:47
#14 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

Wir sollten uns, jeder einzelne ist gemeint, nicht hinter dem Argument verstecken: "Meine Handlung nimmt keinen Einfluß auf dies oder das." Jeder sollte seinen Beitrag dazu leisten, etwas zu tun, was dem jweiligen Thema entspricht. Die Masse macht es. Es muß auf allen Ebenen etwas getan werden um dem Klimakolapps zuvorzukommen.
Allein in Deutschland muß man vom Wohlstandsdenken soweit zurücktreten, daß es schon wieder an Armut grenzt. Es ist schon interssant, wie sich so mancher Deutscher Politiker oder "Experte" über den Aufschwung Chinas oder anderer "Schwellenländer" und dessen Folgen äußert. Die Deutschen bilden sich tatsächlich ein, das Maß aller Wohlstandskriterien zu sein. Überträgt man das auf China oder Indien, noch nicht einmal und. Kommt es schon zum Kolapps. Allein das Thema Strassendichte würde reichen. Da müßten noch nicht mal Autos fahren.
Die Einstellung:"Ich allein kann ja nichts daran ändern." ist nervig. Kann sich noch jemand daran erinnern, daß diese auch in der DDR herrschte? Habt Ihr schon vergessen, daß das Maß irgendwann voll war, und sich dann doch was geändert hat? Wer von Euch hat seinen Anteil drann? Tja, die Kuh vergißt auch, daß sie mal ein Kalb war. Unabhängig davon, welches Thema gerade ansteht. Geändert werden kann immer was. Nur dauert es in demokratischen Systemen etwas länger. Schade um die vertane Zeit. Hinzu kommt ja mit zunehmendem Alter steigt auch die Bequemlichkeit....
Hat jemand noch die Kennzeichen D Sendung von vor 25 Jahren in Erinnerung? In der wurde in W-Berlin die Frage gestellt: "Was würden sie tun, wenn der Benzinpreis auf 1,50 DM steigt?" Der war damals bei etwa 1,20 DM. Es war ein Seitenhieb gegen die DDR und deren damaligen, etwa 30 Jahre lang bestehenden 1,50 M. Die Antworten waren damals schon die gleichen wie heute, wenn mal wieder gefragt wird. Die Autoanzahl hat sich seit dem, nur in den gebrauchten BL`s, fast verdoppelt. Über die ansteigenden Motorleistungen will ich gar nicht erst quasseln. Klima? Hm, na ja, wenn es nichts kostet. Mal sehen...
Es will doch jeder den Fortschritt. Allerdings nicht vor der eigenen Haustür.
Es will auch jeder zurück zur Natur. Nur eben nicht zu Fuß.
In diesem Sinne.
Nehmt Euer Herz in beide Hände und macht was draus.


Buhli

Renate Offline



Beiträge: 1.566

22.03.2007 07:18
#15 RE: Können wir das Klima beeinflussen??? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Meine Laktoseintoleranz ist ja auch eine Zivilisationserscheinung, leider zuwenig erforscht, weil, es würde mich mal interessieren, warum ich das nicht vor 18 Jahren hatte.


Stimmt, bei meinem Sohn ist es ja auch so. Er hat es jetzt seit ca. 3 Jahren. Und wenn man den Handel so sieht, dann könnte man denken, es werden immer mehr Menschen, die diese Intoleranz haben, denn es gibt (zum Glück für die Betroffenen) immer mehr Produkte. Vor einigen Jahren wusste ich nicht einmal, dass es sowas gibt.
Und kein Arzt kann einem sagen, wodurch es kommt. Es ist halt so, und damit muss man leben.

Die Energiesparlampen benutze ich auch, um meine Stromrechnung ewas geringer zu halten, und somit meinen Geldbeutel zu schonen.

Wer aufs Auto angeweisen ist, der muss fahren, das ist doch ganz klar.
Aber es gibt ja auch noch Leute, die fahren ihre 100 m zum Bäcker mit dem Auto.

Das mit dem Frost im August ist noch nicht einmal lange her. Wir waren vor 2 Jahren im August im Urlaub, da hatten wir früh 3 Grad und tagsüber 6 Grad. Wo es noch höher war, waren Nachtfröste. Winterurlaub im Sommer ist auch mal interessant. Nur hatten wir keine Winterreifen drauf!


Renate

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 33
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln