Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Tatort Theresienwiese

#1 von Nettl , 26.04.2007 23:26

Die meisten von Euch werden sicher mitbekommen haben, was gestern in Heilbronn passiert ist...
Da werden am hellichten Tag mitten in der Stadt 2 Polizisten an- und erschossen!!!!!
Als ich das im Geschäft gehört habe, habe ich erst mal gedacht, ich habe mich vielleicht verhört?!
Das war so gegen 16 Uhr.
Da war dann das Chaos allerdings schon da, da die ganzen Ausfallstrassen abgesperrt waren, und keiner mehr ohne Kontrolle aus Heilbronn raus konnte-geschweige denn überhaupt reingelassen wurde. Ich musste zum Glück nicht aus Heilbronn raus, sondern nur von Neckargartach nach Sontheim, und da ich glücklicherweise ein paar Schleichwege kannte war ich nach 20min zu Hause, wo ich sonst 5-10min für brauche. Ich habe aber auch von Kollegen gehört, die haben für ein paar Kilometer Heimweg 4-5 Stunden gebraucht.

LG Nettl

Nettl  
Nettl
Beiträge: 88
Registriert am: 29.10.2006


RE: Tatort Theresienwiese

#2 von Buhli , 26.04.2007 23:52

Kann mich dazu nicht äußern. Weis zu wenig, um darüber mitreden zu können. Scheiße ist es trotzdem. Ich hatte auch mal ne Polizeiuniform an. Die Zivilisten haben jedoch keinen Unterschied gemacht. Ob Berufs- oder Wehrdienstpolizist. Den Unterschied können und sollen die doch auch nicht wissen. Mir war damals auch anders, als es zum Stadioneinsatz ging. Damals war es was neues, mit Schlagstock offen am Mann. Nur die Feuerwaffen fürchten, so wie heute, mußten wir nicht. Ein Glück. Dafür stechen einen gleich mal die Ladendiebe nieder. Ist mir vor zwei Jahren passiert. Seitdem feiere ich auch noch einen zweiten Geburtstag im Jahr.


Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Tatort Theresienwiese

#3 von Renate , 27.04.2007 07:53

Ich finde es einfach furchtbar. Wir hatten es auch auf Arbeit gehört und konnten es nicht so richtig glauben. Aber leider stimmte es doch.

Ich kann die Frust derjenigen verstehen, wenn sie durch Straßensperren... nicht nach Hause kommen. Aber ich denke, die Aktionen waren richtig, denn solchen Menschen muss ganz schnell das Handwerk gelegt werden. Sie haben nichts mehr zu verlieren und werden weiter morden (was anderes ist es im meinen Augen nicht). Dabei werden sie auch keinen Unterschied machen, ob es sich um Zivilisten oder Poilzei handelt. Die schießen dann alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellt.

Gestern brachten Sie ja in den Nachrichten, dass die Russenmafia dahinter vermutet wird. Was soll man dazu dann noch sagen?


Renate

Renate  
Renate
Beiträge: 1.566
Registriert am: 04.03.2006


RE: Tatort Theresienwiese

#4 von Buhli , 27.04.2007 08:15

"Was soll man dazu dann noch sagen?"
Zur Russenmaffia, oder zur Vermutung?
Die Vermutung in den Raum zu stellen ist viel verwerflicher. Ist es nicht besser auf Fakten zu warten? Das sind so diese Momente, in den die Presse die Menschen beeinflußt. Ist zwar auf einer anderen Seite als Thema, aber hier gerade mal wieder ersichtlich. Somit wundert mich auch nicht, daß es hierzulande dieses "Bild" über dieses Volk gibt. Als ob es der große Bruder USA besser machen würde. So kann wenigstens von dessen Schandtaten abgelenkt werden. Bietet sich wahrscheinlich gerade wieder mal an.


Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Tatort Theresienwiese

#5 von Karuscha , 27.04.2007 11:26

Normalerweise nehmen mich "Verbrechen" nicht so besonders mit - ist ja mittlerweile LEIDER auch fast schon alltäglich geworden.

Aber als ich davon gehört habe, war ich echt ersteinmal geschockt. Wie kann man so kaltblütig sein??? Es ist grundsätzlich schlimm, aber die beiden hatten echt noch ihr ganzes Leben vor sich (was der Polizist hoffentlich noch schaffen wird). Mittlerweile sind auch einige Informationen über die Polizistin veröffentlicht worden - sie kommt ursprünglich aus Thüringen und hat hier in Böblingen ihre Ausbildung gemacht und sich dadurch ihren Lebenstraum erfüllt und wohl gerade ihr große Liebe gefunden ... Es ist wirklich unbegreiflich ...

Ich hoffe wirklich, dass die Täter gefunden und zur Rechenschaft gezogen werden (sofern dies überhaupt möglicht ist).

LG Katrin


---------------------------------
NICHTS ist schwerer und
NICHTS erfordert mehr Charakter
als sich im offenen Gegensatz zu
seiner Zeit zu befinden und
laut zu sagen NEIN !

Karuscha  
Karuscha
Beiträge: 1.272
Registriert am: 26.04.2006


RE: Tatort Theresienwiese

#6 von Sanny27 , 27.04.2007 17:03

Hi Leute,

also ich bin auch noch total schockiert und bekomme ständig Gänsehaut wenn sie im Radio Fernsehen etc. darüber berichten.

Man dachte immer -ach hier passeirt so wa nicht- aber da mußten wir uns täuschen.

Wie kann man nur so kaltblütig sein?

Ich werde morgen eine Roseniederlegen, vielleicht kann ich dann besser damit abschliessen.

Grüße aus Sontheim

Sanny27  
Sanny27
Beiträge: 94
Registriert am: 24.11.2006


RE: Tatort Theresienwiese

#7 von jutta , 27.04.2007 23:31

Sicher ist das Schlimm! Bisher gibt es hierzu keine genauen Erkenntnisse, außer die "Bild" weiss schon wieder alles..
Was mich aber viel betroffener macht sind die viel zu vielen Berichte über vernachlässigte Kinder. Ich werde wohl nie nachvollziehen können, daß Mütter ihre Kinder verhungern lassen, nach der Entbindung töten ....Oder die Kerle der Mütter sich an Säuglingen vergehen oder diese verprügeln......

jutta  
jutta
Beiträge: 400
Registriert am: 01.06.2006


RE: Tatort Theresienwiese

#8 von Buhli , 28.04.2007 08:28

Jutta, das mit den Kerlen, so hat man herausgefunden, hat seine Ursache in den Instinkten. Auch auf diesem Gebiet unterscheidet sich der Mensch nicht von den Raubtieren. Fremde Gene in meiner Familie? Na aber. Klar geschieht es nicht so oft, wie in der Natur. Aber das Verhalten hat da seine Ursache. Soll keine Rechtfertigung sein. Tschau, ich muß los. Schönes WE.


Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 28.04.2007 | Top

RE: Tatort Theresienwiese

#9 von Fulc , 28.04.2007 09:09

hallo, aber sowas wundert mich in Heilbronn nicht, wenn ich ehrlich bin. Ist in meinen Augen eh die letzte Stadt, schade nur um die polizisten. Auch wenn ich hier schon genug polizisten gesehen hab, de nicht mal oihre eigenen vorschriften zur eigenen sicherheit einhalten, selbst nciht wenn sie einen mal anhalten. Und wenn man dann was sagt wird man blöd angemacht.

Zumindest hab ich mich nicht in der Stadt getäuscht und bin noch glücklicher da nicht mehr oft hin zu müssen.




--------------------------------------------------

Ich bin dagegen!!! So jetzt können wir anfangen uns darüber zu unterhalten.

Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: Tatort Theresienwiese

#10 von Schmusekatze , 29.04.2007 10:01

Ich wohne auch in Heilbronn und darum war auch ich sehr geschockt. Wie kann soetwas passieren? Soetwas sind doch keine Menschen mehr, denn das hat ja fast wie eine Hinrichtung ausgesehen.
An diesem Tag war auch in der Stadt das blanke Chaos, aber ich habe mich dennoch gewundert, mit welcher Ruhe und Gelassenheit die Autofahrer das alles hingenommen haben. Keiner hat gedrängelt oder gehupt, alles ist mit einer Ruhe vor sich gegangen, obwohl es wirklich zum ausrasten war. Ich habe für 7 km gleich mal 2 Stunden benötigt und dann bin ich einfach beim Gesundbrunnen über die Äcker gefahren, denn bis Frankenbach gibt es auch Schleichwege. Noch länger wollte ich mir die Warterei eben auch nicht antun. Habe dann mein Auto stehen gelassen und bin den Rest zu Fuß nach Hause, denn hier ging dann wirklich nichts mehr. Aber die, die viel länger unterwegs gewesen sind, die konnte man nur bedauern, wie mein Schwager z.B. der hatte 16 Uhr in HN Feierabend und war 22.15 Uhr zu Hause.
Und was hat uns das gebracht? Nicht einen Schritt weiter, denn die Täter waren doch da bestimmt schon über alle Berge und das Chaos hat ganz umsonst stattgefunden, oder glaubt ihr etwa, das die extra gewartet haben, bis alle Straßen zugemacht werden??

 
Schmusekatze
Beiträge: 287
Registriert am: 04.03.2006

zuletzt bearbeitet 29.04.2007 | Top

   

Neues vom Sternenhimmel
Yeah Yeah Yeah - Das neue City Album Seit heute am Start


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln