Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


3. SED-Unrechtsbereinigungsgesetz

#1 von artvianda , 17.05.2007 23:09

Ich würde gerne mal eure Meinung zum 3. SED-Unrechtsbereinigungsgesetz hören bei dem es um die Entschädigung von politisch verfolgten Menschen in der DDR geht.
Hier könnt ihr euch mal ein Bild machen http://www.uokg.de/Archiv/Drittes_SED-Un...g_Bundestag.pdf
Es ist natürlich noch in Planung, aber die Wellen schlagen jetzt schon hoch.

artvianda  
artvianda
Neuling
Beiträge: 9
Registriert am: 30.03.2007

zuletzt bearbeitet 17.05.2007 | Top

RE: 3. SED-Unrechtsbereinigungsgesetz

#2 von artvianda , 20.05.2007 22:20

Wie ich sehe, ist die Resonanz ja nicht sehr hoch
Ich gehe mal davon aus, dass ihr euch nicht mit dem Tema auseinander setzen wollt oder keine Minung dazu habt.
Tja so schnell gerät die Vergangenheit in Vergessenheit.
Na ja, für mich jedenfalls nicht. Denn ich kann nicht vergessen oder vergeben, was mir angetan wurde und ich werde weiter kämpfen um Anerkennung


http://dip.bundestag.de/btd/16/041/1604167.pdf Hier könnt Ihr noch mal den Vorschlag der CDU/CSU und SPD nachlesen.

artvianda  
artvianda
Neuling
Beiträge: 9
Registriert am: 30.03.2007


RE: 3. SED-Unrechtsbereinigungsgesetz

#3 von Renate , 21.05.2007 07:49

Sieh es mal so, die meisten der Mitglieder sind unter 30 und haben die DDR doch garnicht mehr richtig bewusst erlebt. Sie können sich da sicher auch nicht reinversetzen, da sie zur Wende noch Kinder oder Jugendliche waren.

Ich bin selbst noch nicht dazugekommen mir das alles durchzulesen.

Ich wünsche Dir aber viel Erfolg und kämpfe weiter. Vielleicht erzählst Du uns mal, um was es überhaupt geht bei Dir. Dann können wir uns auch ein besseres Bild machen.

Viele Grüße


Renate

Renate  
Renate
Beiträge: 1.566
Registriert am: 04.03.2006


RE: 3. SED-Unrechtsbereinigungsgesetz

#4 von blafaselblub , 03.06.2007 23:09

Ich sage, meine Vergangenheit gehört zu meinem Leben. Ob bewusste "Provokation" oder auch nicht. Nur Du urteilst sehr schnell "keine Resonanz, keine Auseinandersetzung, keine Meinung..."
Ist dies nicht auch gleich ein Vorurteil? Ich musste auch ein Rotes Sparbuch haben, ich bin jedoch auch in der Lage, mit meinem heutigen Wissenstand vieles differenzierter zu betrachten.
Ich interessiere mich sehr für geschichtliche Prozesse, nur der Web-Verweis von dem Beitrag macht mich auch stutzig (CDU/CSU/SPD). Lasst doch mal den Parteienschei..
Das macht krank.
Wir sind alle Menschen, mit Fehlern, guten Seiten, leider zählt heutzutage nur noch "Knete" und "Du musst ein Schwein sein"
Das ist verdammt traurig.
Soviel zum Thema SED/SPD/CDU/FDP/Die Grünen/Links Partei/CSU/NPD/DVU und alles weitere was mut ...mus endet.
Da sind mir die "Grauen Panther" oder "Green Peace" lieber .
Übrigens kämpfe ich auch um eine Anerkennung, fachlicher Natur. Und....ich bin aus der ehem. DDR.
Bitte von sich hören lassen "artvianda"

blafaselblub  
blafaselblub
Beiträge: 208
Registriert am: 30.03.2006


RE: 3. SED-Unrechtsbereinigungsgesetz

#5 von Buhli , 04.06.2007 00:25

Das mit der Anerkennung scheint ja schon in die Gänge gekommen zu sein. Oder deutest Du den Beitrag über die ehemaligen Polikliniken und dem "Neuen Weg" dahin, im ZDF anders? Beim Herrn Theo Koll lief da was. Das ist nur eins von vielen. Klasse setzt sich nun mal durch. Nur weil sie aus der DDR kommt, braucht es im Neuen Deutschland etwas länger. Hängt bestimmt mit dem BILDungsstand der Bevölkerung zusammen. Da fängt ja schon das nächste Thema an...


Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: 3. SED-Unrechtsbereinigungsgesetz

#6 von artvianda , 08.06.2007 13:16

Also es war von mir nicht beabsichtigt, in meinem Verweis irgendeine Partei in den Vordergrund zu stellen, sondern der Link sollte nur der Information des Inhaltes dienen, egal welchen Link ich genommen hätte ;)
Ich habe dabei auf das Interesse des Users gehofft und dass er sich dementsprechen dann auch noch bei weiteren Web-Links informiert.
Mit meinem zweiten Beitrag und den Worten "keine Resonanz, keine Auseinandersetzung, keine Meinung..." magst du recht haben, da habe ich sehr schnell geurteilt. Doch es war auch etwas Provokation, um die Diskusion in Gang zu bringen.
Für mich ist es sehr wichtig, dass die Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät und dieses ist doch am besten möglich wenn man sich mit ihr auseinander setzt. das kann man alleine im Kämmerlein machen oder aber auch öffentlich. Und da wir hier im Ossi-Forum sind, haben die meisten von uns den Osten noch bewust erlebt. Denn wir sollten uns nichts vormachen, es gab in der DDR mehr als nur Kinderbetreuung, Ferienlager und ein gutes soziales System.
Die DDR hat auch eine dunkle Seite gehabt, eine sehr dunkle. Dort hat der Mensch nichts gezählt und es wurde alles versucht, den eigenen Willen zu brechen.
Ich habe kein rotes Sparbuch gehabt, dafür eine Verurteilung wegen § 213 in meine Akte und ich habe diese dunkle Seite erlebt mit all ihren Faccetten. Was das auch an Repressalien im privaten und beruflichen Bereich bedeutete, kannst du dir ja vielleicht vorstellen.



artvianda  
artvianda
Neuling
Beiträge: 9
Registriert am: 30.03.2007


   

pro WM 2006
Sondersendung Renft / Gundermann / Silly & mehr jetzt !


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln