Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Themen in den Medien

RE: gekreuzigt....

 von Rotkäppchen , 02.04.2008 20:18

Hallo Serraka,
da muss ich dir auch wiederum Recht geben. Es gibt in der Tat beispielhafte Projekte, die Gläubige zustande gebracht haben. Ich denke da z.B. an einige fortschrittliche Geistliche in Südamerika oder Pfarrer, die hierzulande Ausländern, die vor der Abschiebung in Krisengebiete standen, kirchliches Asyl gewährten, auch die Pfarrer, die uns durch die Montagsdemos begleiteten und für eine Plattform für Diskussionen sorgten etc.

Aber was mich an Religion im Allgemeinen stört ist, dass alles Leid und Elend, alles Glück und Unglück auf Erden an einem überirdischen Wesen festgemacht wird. Den Glauben bis zum Mittelalter, bevor die grossen Entdeckungen und Erfindungen gemacht wurden, kann ich nachvollziehen, da die Menschen ja nix anderes kannten und sich die Phänomene der Natur nicht anders erklären konnten. Aber heute, wo Menschen ins All fliegen und heil wieder zurück kommen, wo man weiss, dass die Erde keine Scheibe ist und dort oben auf den Wolken kein höheres Wesen hockt, um die Schicksale der Menschheit zu bestimmen, ist religiöser Glaube nicht mehr zeitgemäss.

Das Wort Gott ist für mich ein Synonym für Leben! Und insofern bin ich auch gläubig, denn ich glaube an das Leben. Allenfalls glaube ich noch an Ausserirdische.

Religion lenkt in meinen Augen von den wirklichen Zielen ab. Den Frieden auf Erden, die Verantwortung für den Mitmenschen können wir doch nicht in die Hände eines imaginären Wesens legen. Wir können auch nicht sagen, dass Armut und Ungerechtigkeit gottgewollt sind. So kann man sich natürlich leicht der Verantwortung entziehen. Der Mensch ist ein soziales Wesen, er kommt ohne den anderen nicht aus, das konnte nicht einmal Robinson auf seiner Insel.

Man kann meinetwegen auch glauben, dass es einen Jesus gab und in seinem Namen Gutes tun, aber man soll mir nun endlich mal erklären, wie er von einer Jungfrau geboren werden konnte. Und was die Kirche heute betrifft, so ist einfach ein Verbrechen, den Glauben der Menschen zu benutzen, um sie dann doch sterben zu lassen, wie z.B. in Afrika, wo die Kirche Kondome und Verhütungsmittel verbietet, obwohl man weiss, dass die Kinder entweder verhungern oder an Aids sterben.

Das Phänomen mit den Philippinen, die sich freiwillig ans Kreuz schlagen lassen, kann ich nur psychologisch erklären ---- sie sind Masochisten.


************************************
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." B.Brecht

Rotkäppchen
Beiträge: 264
Registriert am: 19.02.2008

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
gekreuzigt.... caramba 22.03.2008
RE: gekreuzigt.... elena52 22.03.2008
RE: gekreuzigt.... caramba 22.03.2008
RE: gekreuzigt.... Pamina 48 22.03.2008
RE: gekreuzigt.... Bernie1078 22.03.2008
RE: gekreuzigt.... caramba 23.03.2008
RE: gekreuzigt.... Bernie1078 23.03.2008
RE: gekreuzigt.... Rotkäppchen 24.03.2008
RE: gekreuzigt.... serraka 02.04.2008
RE: gekreuzigt.... Schlawine 02.04.2008
RE: gekreuzigt.... Rotkäppchen 02.04.2008
RE: gekreuzigt.... Schlawine 02.04.2008
RE: gekreuzigt.... Rotkäppchen 02.04.2008
RE: gekreuzigt.... caramba 03.04.2008
RE: gekreuzigt.... blafaselblub 05.04.2008
RE: gekreuzigt.... Sweety 10.04.2008
RE: gekreuzigt.... caramba 10.04.2008
RE: gekreuzigt.... Sweety 11.04.2008
 


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln